Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Vergaserabgleich mit Lambda Sonde

Erstellt von diste, 26.06.2008, 10:02 Uhr · 10 Antworten · 4.512 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4

    Standard Vergaserabgleich mit Lambda Sonde

    #1
    Wer hat Erfahrungen mit einem Vergaserabgleich mittels Lambda Sonde??
    An meiner R100GS Bj 88 habe ich den Replacement Kit von Siebenrock verbaut ( höhere Verdichtung), die Köpfe der R100RS mit den großen Ventilen, einen Endtopf einer Aprilia Mille etc. Die Maschine läuft mit der original Bedüsung super, ich möchte aber mit optimierter Vergaserbstückung noch mehr herausholen.
    Z. Zt. messe ich mit einer Lambda Sonde abwechselnd rechts und links direkt im Krümmerbereich. Bei gleicher Messposition rechts/links und gleicher Vergaserbestückung bekomme ich unterschiedlich schwankende Werte. Eine Glättung mittels Elkos brachte auch nichts.
    Ich vermute, dass die Maschine im Teillastbereich zu fett läuft. Eine Reduzierung der Nadeldüse von 2,66 auf 2,64 brachte keine Verschlechterung der Motorleistung (gefühlt). Ob die Maschine jetzt magerer läuft kann ich mit der Messung nicht nachweisen.
    Wer kann mir helfen????

  2. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #2
    Hallo Diste,
    hier meine Erfahrungen dazu - die letzte Änderung fehlt noch: bin zurück auf Serienzustand (bzgl DN und ND, Verbrauchsmessung läuft noch, fährt sich aber noch besser). Habe auch Lambdasonden einbauen lassen.

  3. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4

    Standard

    #3
    Hallo Gerd
    Deine „Erfahrungen“ sind besser und detailierter dokumentiert als jedes Tuning Handbuch.
    In dieser Liga kann ich noch nicht mithalten
    Mein Ansatz zur Vergaseroptimierung ist simpler. Aus diversen Veröffentlichungen weiß ich welche stöchiometrischen Verhältnisse in welchen Drehzahlbereichen optimal sind. Im Leerlauf und unter Volllast strebe ich Lambda-Werte von 0,85 bis 0,9 ( fett ) und im Teillastbetrieb Lambda = 1,0 ( max Drehmoment ) an.
    Jetzt benötige ich nur noch die geeignete Messtechnik um dieses Wissen umzusetzen. Und genau bei der Messtechnik hapert es. Die Kennlinie einer Lambda Sonde ist bekannt [Lambda= f( Ausgangsspannung)]. Dieser gemessene Spannungswert schwankt so stark, dass Rückschlüsse auf Vergaserbestückung unmöglich sind.
    Beispiel: Im rechten Krümmer bekomme ich im Leerlauf kein verwertbares Signal, im linken Krümmer messe ich ein Lambda von 0,95. Verstellungen an der Leerlauf Gemisch Schraube bringen aber keine nennenswerten Änderungen.
    Fragen über Fragen: verwende ich die Korrekte Lambda-Sonde, ist die Einbaulage korrekt, muss das Eingangssignal geglättet werden, ist mein Multimeter geeignet, bin ich zu blöd???????????

  4. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #4
    @ Diste,

    über eine Widerstandsmessung wirst du keine Exakten Werte bekommen.
    Was du brauchst ist ein richtiges Lambdameter,
    welches den Wert auch in Zahlen , nicht nur in Kontrollampen anzeigt.
    dann misst du beim Fahren mit einem Dig. Drehzahlmesser die linke und dann die rechte Seite. (wenn das LM beides auf einmal kann erübrigt sich natürlich das wechseln)
    Das gleichstellen beider Zylinder ist dann reine Schraubarbeit.
    Peter

  5. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von diste Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd
    Deine „Erfahrungen“ sind besser und detailierter dokumentiert als jedes Tuning Handbuch.
    In dieser Liga kann ich noch nicht mithalten
    Danke für die Blumen!
    Zitat Zitat von diste Beitrag anzeigen
    Mein Ansatz zur Vergaseroptimierung ist simpler. Aus diversen Veröffentlichungen weiß ich welche stöchiometrischen Verhältnisse in welchen Drehzahlbereichen optimal sind. Im Leerlauf und unter Volllast strebe ich Lambda-Werte von 0,85 bis 0,9 ( fett ) und im Teillastbetrieb Lambda = 1,0 ( max Drehmoment ) an.
    Na, das klingt aber schonmal recht fundiert - da wiederum bin ich bescheidener.
    Zitat Zitat von diste Beitrag anzeigen
    Jetzt benötige ich nur noch die geeignete Messtechnik um dieses Wissen umzusetzen. Und genau bei der Messtechnik hapert es. Die Kennlinie einer Lambda Sonde ist bekannt [Lambda= f( Ausgangsspannung)]. Dieser gemessene Spannungswert schwankt so stark, dass Rückschlüsse auf Vergaserbestückung unmöglich sind.
    Zitat Zitat von diste Beitrag anzeigen
    Beispiel: Im rechten Krümmer bekomme ich im Leerlauf kein verwertbares Signal, im linken Krümmer messe ich ein Lambda von 0,95. Verstellungen an der Leerlauf Gemisch Schraube bringen aber keine nennenswerten Änderungen.
    Fragen über Fragen: verwende ich die Korrekte Lambda-Sonde, ist die Einbaulage korrekt, muss das Eingangssignal geglättet werden, ist mein Multimeter geeignet, bin ich zu blöd???????????
    Ich würde mal vermuten, Du hast eine Sprungsonde. Besser, viel besser ist eine Breitbandsonde. Frag mich nicht, wie Du sie erkennst ...! Lies mal hier dazu nach. Aber ich hatte auch nur eine Sprungsonde, das ging auch so halbwegs genau.
    Einbaulage ~30-50 cm hinter Auslaß, vor dem Querrohr.
    Multimeter...?

    Hoffe das hilft weiter!

  6. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4

    Standard

    #6
    Hallo Gerd und Peter,
    wo kann man ein mobiles Lambda Messgerät mit 12V Anschluss ausleihen??? Ich bin nicht gerade Stammkunde bei BMW (kann mein Motorrad noch selbst reparieren).
    Sprung- oder Breitbandsonde !?! Jetzt wird es eng. Ich habe keine Ahnung was ich da verbaut habe. Vielleicht kann mein Schrotthöker mir da helfen.

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #7
    @diste,
    ich habe anhängendes Teil.
    Wenn du zu mir kommst, kannst du gerne damit arbeiten,solange es nötig ist.
    Ich werde es jedoch nicht außer Haus geben.
    BMW Händler haben übrigens kein Lambdameter.
    Dort wird mit einem Multimeter gearbeitet.
    Peter


    Das LM-1 ist das erste komplette Breitbandsonden Testsystem auf Industriellem Qualitätslevel. In einem einzigen Gehäuse ist ein Breitbandsonden Luftkraftstoff Verhältniss Messgerät, ein 6 Kanal Datenlogger mit einem leicht ablesbaren, hintergrundbeleuchtetem Display kombiniert. Dies ist das Messsystem welches professionelle Tuner, Motorsportler und Motoren Bauer auf der ganzen Welt benutzen, um erfolgreich Motoren abzustimmen!

    Das Tuning eines Motors auf max. Leistung war bisher ein langer "Versuch & Fehler" - Prozess auf einem Leistungsprüfstand. Mit Hilfe des LM-1 sind nun präzise LKV Messungen möglich, die es Tunern ermöglichen exakte Einstellungen an Vergasern, freiprogrammierbaren Einspritzsystemen oder an den Kennfeldern von Chip Datensätze vorzunehmen! Die digitale Signal Verarbeitung des LM-1 ermöglicht in Echtzeit die exakte Anzeige, wie "mager" oder "fett" das Verbrennungsgemisch in jedem Lastzustand ist. Darüberhinaus ermöglicht die einzigartige Kalibrierfunktion des LM-1 alle Veränderungen durch unterschiedliche Temperaturen, Luftdrücke oder durch die Alterung der Sonde zu kompensieren.

    * Weltweit einziges voll digitales Breitband Messgerät.
    * Datalogging mit bis zu 6 Kanälen (erweiterbar).
    * Mobiles Handgerät.
    * Zeigt LKV und Lambda in Echtzeit an.
    * Auto Kalibrierung zur Kompensation von Temperatur / Luftdruck und Sonden Veränderungen.
    * Zwei frei programierbare analoge Ausgänge (0-5 V).
    * LogWorks - mehrfach prämierte Tuning Software.

    Das Messinstrument kann intern bis zu 6 Signale mit einer Samplingrate von 12 / Sec. (LKV/Lambda und 5 weitere) aufzeichnen und speichern (max. 45 min), um diese später mittels Logworks auf einem PC umfangreich auswerten zu können. Es ist aber möglich den PC während der Messung am LM-1 zu betreiben und die Daten in Echtzeit anzeigen zu lassen (z. B. bei Prüfständen). Zur LM-1 Erweiterung stehen verschiedene Module wie das LMA-2 / LMA-3 zur Verfügung, siehe Festeinbau.

    Des weiteren besitzt das LM-1 zwei frei programmierbare analoge Ausgänge (0-5 V) um z. B. analoge Anzeigen, ext. Datalogger, Prüfstandscomputer, ECUs, Piggyback Motor STG oder andere Geräte mit analogen Eingängen zu steueren. Ab Werk ist der Ausgang "Analog Out 1" als simuliertes Sprungkennliniensonden Signal vorprogrammiert; "Analog Out 2" als Breitbandsondensignal 1 V = 10 AFR (.6 lambda) and 2 V = 20 AFR (1.3 lambda). Beide Ausgänge lassen sich aber mit Hilfe der LM Programmer Software auch auf eigene Bedürfnisse anpassen.

    Installation und Setup

    Die Installation des LM-1 ist relativ simpel. Eine komplette Dokumentation wird mitgeliefert und div. weitere Informationsquellen wie die Support Seiten, das Kunden Forum, div. Anwendungs Videos und weitere Applikation Hinweise helfen um einen effektives Tuning vorzunehmen.

  8. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4

    Standard

    #8
    Hallo Peter,
    herzlichen Dank für das Angebot dein Messequippment zu nutzen.
    Ich komme aus Hannover und Wiesloch liegt wohl irgendwo zwischen Heidelberg und Karlsruhe. Das ist echt zu weit. Mir stellt sich jetzt die Frage wie weitermachen. Ich suche den goldenen Mittelweg, aufgeben möchte ich nicht aber Profitechnik wie die deine nutze ich niemals aus. Bei all der Wühlerei darf man auch das Ziel nicht aus den Augen verlieren -> die Karre soll optimal laufen, Sprit sparen bei meinem Fahrstil ist völliger Blödsinn.
    Z. Zt. google ich zum Thema Lambda Sonde. Da wird man blind oder schwermütig. Ich habe die Schn.. voll. Am Wochenende wollen wir erst einmal mit den Motrrädern in den Harz und dann sehen wir weiter.

    Gruß Dirk

  9. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #9
    Servus allerseits,

    jetzt muss ich diesen Thread doch nochmal hoch holen. Kennt irgend jemand von Euch passend zum LC-1 eine analoge Anzeige,
    die den Lambdawert (und nicht AFR) anzeigt? Ich habe bei den Anzeigen wenig Lust auf Bastel-Arbeiten, was sicherlich möglich waere...

    Hintergrund: Eine analoge Anzeige (also mit Zeiger) ist bei Änderungen und vor allem im Fahrbetrieb wesentlich besser ab zu lesen.

    Gruss

  10. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #10
    Hi Dirk,
    klar - gibt's doch alternativ zu der Digitalanzeige? Hätte ich damals auch nehmen sollen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Lambda-Sonde 1100GS
    Von oh im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 23:31
  2. Lamda-Sonde 2007er und 2009er
    Von Knappi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 21:29
  3. Kein Lamda-Sonde bei 94er GS?
    Von nelm8 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 16:22
  4. Lambda, wohin ??
    Von rudeboy76 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 08:07
  5. Suche Lambda-Sonde R 1100 GS
    Von palmstrollo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 20:51