Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Vibrationen im Rad-Gabel-Bereich bei Kurvenfahrt

Erstellt von Pavian, 02.04.2008, 11:12 Uhr · 15 Antworten · 1.656 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard Vibrationen im Rad-Gabel-Bereich bei Kurvenfahrt

    #1
    Hallo ihr Technik-Weisen!

    Habe an meiner Q folgendes Problem:

    bei Kurvenfahrt (auch bei Slalomfahrt) stellt sich ein feines, aber deutliches Vibrieren im "Vorderbau" ein - egal, ob Links- oder Rechtskurve. Die Vibartionen treten immer auf, sind also jederzeit reproduzierbar. Keine Beanstandungen bei Geradeausfahrt.

    Das Vorderrad läuft bei aufgebockter Maschine frei und ohne irgendwelche "Rauhheiten". Es lässt sich auch nicht um die Hoch- oder Längsachse verkanten. Nichts wackelt oder hat fühlbares Spiel.

    Die Bereifung der Maschine ist schlecht und ziemlich eckig gefahren.

    Kann ich ohne prophylaktischen Austausch von Radlager und/oder Reifen vorher ausmachen, wo der Defekt wirklich liegt?

    Bin für jeden Tip dankbar!

    Sechsventilige Boxergrüße! (habe noch 'ne Vierventiler)

    Pavian

  2. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen

    Die Bereifung der Maschine ist schlecht und ziemlich eckig gefahren.
    hallo pavian,
    was hältst du denn von obiger lösung.
    mitte plan und eben,auf den seiten noch profilblöcke.
    und schon rubbelts.
    liebe grüsse manfred

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Technik-Weisen!

    Habe an meiner Q folgendes Problem:

    bei Kurvenfahrt (auch bei Slalomfahrt) stellt sich ein feines, aber deutliches Vibrieren im "Vorderbau" ein - egal, ob Links- oder Rechtskurve. Die Vibartionen treten immer auf, sind also jederzeit reproduzierbar. Keine Beanstandungen bei Geradeausfahrt.

    Das Vorderrad läuft bei aufgebockter Maschine frei und ohne irgendwelche "Rauhheiten". Es lässt sich auch nicht um die Hoch- oder Längsachse verkanten. Nichts wackelt oder hat fühlbares Spiel.

    Die Bereifung der Maschine ist schlecht und ziemlich eckig gefahren.

    Kann ich ohne prophylaktischen Austausch von Radlager und/oder Reifen vorher ausmachen, wo der Defekt wirklich liegt?

    Bin für jeden Tip dankbar!

    Sechsventilige Boxergrüße! (habe noch 'ne Vierventiler)

    Pavian
    Fragt sich, ob die Reifen schon die sogenannten Haifischzähnchen haben (die äußeren Profilblöcke stehen an den Kanten so ein wenig nach oben, sieh eben aus wie kleines Haifischzähnchen) damit würde sich das Kurvenneigen des Moppets in Frequenz umsetzen und dann könnte es eine leichte Form des sog Shimmy-Effektes (entsteht bei ungünstigem Zusammenspiel von Radstand, Nachlauf und rollender Fläche, mal lainenhaft formuliert, bin kein INSCHINEUR )sein. Dabei kann im Extremfall (siehe alte GoldWings) der Lenker so Flattern, das es die Anschläge erreicht.

    ZITAT : Versuch mal mit einem voll beladenen Einkaufswagen den Geschwindigkeitsrekord an der Tiefkühltheke vorbei zu brechen und beobachte die lenkbaren Rollen dabei, welchen einen übergroßen Nachlauf haben: Die schwenken nicht mehr, die zappeln richtig von links nach rechts. Warum?
    Die Rückstellkraft zur Mitte ist so groß, dass die Rollen über den Mittelpunkt (Geradeausfahrt) hinaus kommen. Im Selben greift das Rückstellmoment nun von der anderen Seite und "über-korrigiert" die Rollen schon wieder.
    Wenn die Frequenz dieses Flattern des Vorderrades die Eigenfrequenz der gesamten bewegbaren Masse (Gabel, Rad, Lenkkopf, aber auch Schutzblech und Bremsen) erreicht, verstärkt es sich so sehr, dass der Lenker von Anschlag zu Anschlag schlägt. Das ist der vielzitierte Shimmy Effekt.

  4. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von LausbubNRW63 Beitrag anzeigen
    hallo pavian,
    was hältst du denn von obiger lösung.
    mitte plan und eben,auf den seiten noch profilblöcke.
    und schon rubbelts.
    liebe grüsse manfred
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Fragt sich, ob die Reifen schon die sogenannten Haifischzähnchen haben ...
    Hallo Manfred, hallo Di@k!

    Vielen Dank für Eure Mühe! Ich denke auch, dass es die Reifen sind, auch wenn keine Haifischzähne ausgeprägt sind.
    Werde also erst einmal neue Gummis aufziehen (obwohl ich das eigentlich vor einem evtl. Verkauf vermeiden wollte - aber was soll's).

    Grüße
    Pavian

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen

    evtl. Verkauf .

    Grüße
    Pavian
    Wer wird denn gleich zum ÄUSSERSTEN greifen ....
    Aber wenn's denn so sein soll --> Was isses denn das da verkauft werden soll ??

    Wie alt sind denn die Reifen ? Und da es ja nur das Vorderrad ist--> Schon mal über n gebrauchtes Teil nachgedacht (beim I-Bähr vielleicht...) ??

    Greetz

  6. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Wer wird denn gleich zum ÄUSSERSTEN greifen ....
    Aber wenn's denn so sein soll --> Was isses denn das da verkauft werden soll ?? ...
    Greetz
    Hallo Greetz!

    Den ganzen "Leidensweg" kannst Du unter "Die unerträgliche Leichtigkeit der richtigen GS-Enduro-Wahl" nachlesen ...

    Vielleicht verkaufe ich beide Kühe, besagte R 80 GS (14000km Laufleistung - kann ich aber nicht beschwören, da schon durch mehrere Hände gegangen) und eine 1150 GS (neuwertig). Werde erst noch die 800er GS. die 1200er und die KTM Adv. Probe fahren, dann entscheiden .

    Grüße
    Pavian

  7. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen

    Werde erst noch die 800er GS. die 1200er und die KTM Adv. Probe fahren, dann entscheiden .
    was hältst du davon wenn du die probefahrt auf ktm 990 adventure und stelvio beschränkst ...
    stehst du auf absehbare zeit sichelrich wertbeständiger da.
    so, jetzt dürft ihr mich steinigen wenn ihr könnt.

  8. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von LausbubNRW63 Beitrag anzeigen
    was hältst du davon wenn du die probefahrt auf ktm 990 adventure und stelvio beschränkst ...
    stehst du auf absehbare zeit sichelrich wertbeständiger da.
    so, jetzt dürft ihr mich steinigen wenn ihr könnt.
    Duck Dich !!!

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen
    Hallo Greetz! Hihi... Das sollte die Kurzform von "Greetings" sein

    besagte R 80 GS (14000km Laufleistung - kann ich aber nicht beschwören, da schon durch mehrere Hände gegangen) Baujahr??
    Sende mal ne PN wenn Du sicher bist was wech soll...
    Und nochmal :
    Greetz Di@k

  10. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen

    Duck Dich !!!
    danke für den tipp, hab ich gemacht.
    ist ins fenster vom nachbarn.
    hoffe du hast in deiner vh auch derartige risiken inbegriffen.
    weis+s jetzt nur nicht ob das unter tätigkeitsschäden oder arbeiten auf fremden grundstücken abgeurteilt würde ...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vibrationen
    Von papchen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 16:09
  2. ADV geht bei langsamer Kurvenfahrt aus!
    Von gstreiberstgt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 22:42
  3. Geräusch im Bereich Tank / Gabel
    Von BadMikey im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 20:38
  4. Geräusche bei Kurvenfahrt
    Von Papamann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 13:26
  5. klappern im vorderen bereich (gabel) bei kopfsteinpflaster
    Von motsahib im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 23:54