Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Vorbereitung R100GS für Nordkapp

Erstellt von GeoBox, 18.12.2014, 12:12 Uhr · 24 Antworten · 7.606 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7

    Standard Vorbereitung R100GS für Nordkapp

    #1
    Moin,
    ich fahre seit 13 Jahren eine R100GS, bin aber erst jetzt auf dies Forum gestoßen, weil Großes am Horizont steht:
    Ich will mit einem Kumpel nächstes Jahr die klassische Nordkapptour angehen, also roundabout 6.000 km. Meine Q war immer extrem zahm und fast ohne Mucken, sodass ich wenig Reparaturerfahrung habe. Aber mit einer Maschine von 1991 und 95.000 km auf der Uhr auf Langstrecke zu gehen, bedarf gewisser Vorbereitungen.
    Worauf sollte man im Besonderen achten - abgesehen von offensichtlichen Sachen wie Reifen, Batterie, Bremsen, Öle etc. Ich denke mehr an Simmerringe, Gummibälge und ähnliche Verschleißteile. Bisher ist alles trocken und dicht. Wo liegen eure Erfahrungen mit deren Lebensdauer? Welche exotischen Ersatzteile haben sich bewährt?

    Danke für eure Unterstützung
    und Tschüß

    Georg
    q.jpg

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.046

    Standard

    #2
    .....nimm ein Getriebe mit....meines ist damals bei 26tkm Laufleistung der 100er PD auf den Lofoten abgeraucht....aber da bist ja schon lange darüber hinaus. Es geht eh immer das kaputt, was man nicht dabei hat und bei dem Alter und der Laufleistung muss man immer damit rechnen auf solch langer Tour.

  3. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.240

    Standard

    #3
    Nimm,
    manche Leute nehmen einen LM-Anker mit, manche gegen Sturzschäden einen zeigeteilten Ventildecken. Ich persönlich habe nur ein paar Züge, Reifenpilot, Panzertape, Kabelbinder und und Draht dabei. Alles Andere lasse ich dem ADAC ;-)
    Meine hat fast 200tkm gelaufen und ich war letztes Jahr auf einer Schwarzmeerumrundung und dieses Jahr in Schottland damit. Ob deine auch so zuverlässig ist kann ich nicht beurteilen.

    Gruß Hermann

  4. Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    #4
    Hallo, ich bin bei ca. km 90.000 mit der G/S mal in der Nähe von daheim mit einem eingelaufenen vorderen Radlager liegen geblieben. Dieses prophylaktisch zu tauschen ist kein großer Akt.

    Mitnehmen tue ich nur das gleiche wie Hermann plus die Reparaturanleitung und ein paar Schrauben und Muttern.

    Kühe lieben lange Ausflüge und zicken dann meist weniger als zu Hause ;-)

    Viel Spaß auf der Tour
    Rainer

  5. Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    #5
    Na, dass das Spektrum von "Getriebe mitnehmen" bis "Rolle Klebeband" reicht, war wohl zu erwarten. Meine Frage ist wohl auch zu allgemein. Aber den Tipp mit den Radlagern werde ich umsetzen. Auch das WP-Federbein muss mal zum Service - der TÜV meckerte schon. Im Übrigen werd ich die Wartungsliste im Rep.-Handbuch mal richtig ernst nehmen und Punkt für Punkt abarbeiten .
    @ Hermann: 200.000 km?? Ich bin begeistert!

    Und Tschüß
    Georg

  6. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.240

    Standard

    #6
    Naja, nicht ganz, nur 198tkm ;-). Ich bin auch immer wieder erstaunt, das mir das Mopped immer noch Spass macht.
    ...aber ich habe noch die originalen (die ersten) Radlager drin ,am besten mal ausbauen und mal schauen ob sie noch ohne kratzen laufen. Wenn ja, bisken Fett auf die Achse und auf die Lagerränder nd wieder zusammenbauen.

    Gruß Hermann

  7. g&s
    Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    159

    Standard

    #7
    Moinsen,
    nimm alles mit was auf einer solchen Reise kaputtgehen kann. Habe ich auch immer so gemacht. Hast dann aber kaum noch Platz für Klamotten und Campingausrüstung. Spaß beiseite: Ordentliche Vorbereitung der Q ist nach meinen Erfahrungen ausreichend. Sturzteile wie Ventildeckel mit Dichtungen und Ölkühlerbypass habe ich am Bike befestigt. Reifenfill und Repsatz ist auch von Vorteil. Wer noch sicherer unterwegs sein möchte, Rotor mit Abdrückschraube und Diodenplatte.
    Habe ich alles auf meinen Touren bislang nicht gebraucht.
    Grüße, Horst

  8. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #8
    Hallo,
    genau die Teile, die Du mit schleppst , gehen nicht kaputt. Lima-Rotor sehe ich ein (Abdrückschraube nicht vergessen). Ansonsten: Nordkap ist Europa. Einfach einen Schutzbrief besorgen, damit Du bei Totalausfall mit Deiner GS wieder nach Hause kommst. Einfach gute Vorarbeit machen und den Trip genießen. Nimm reichlich Euros für das Betretzen der Nordkaplandzunge mit .... wünsche Dir eine nebelfreie einserene Weltkugel.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von GeoBox Beitrag anzeigen
    ..... Auch das WP-Federbein muss mal zum Service - der TÜV meckerte schon. Im Übrigen werd ich die Wartungsliste im Rep.-Handbuch mal richtig ernst nehmen und Punkt für Punkt abarbeiten .
    ...
    Der TüV meckerte schon Dein Federbein an? Entweder hast Du einen Erbsenzähler beim TüV erwischt oder Deine Nerven im Hintern sind nicht besonders ausgeprägt.

    Wenn Du die Wartungsliste immer ernst genommen hättest, hättest Du jetzt wahrscheinlich ein paar Sorgen weniger.

    Also auf meine Touren (damals auch mit 2V) hat sich bewährt.

    Diodenträger, das Ding ist mir zweimal abgeraucht. Beim ersten Mal war die Tour zu Ende.
    1,5qmm Kupferdraht
    Bowdenzüge (die scheuern auch mal gerne an Stellen durch, die nicht zu sehen sind)
    Etwas Litze,
    Elektro-Quetschzange und die entsprechenden Hülsen und/oder Lüsterklemmen
    Panzertape
    Kabelbinder
    Tube Allzweckfett zB. Molybdändisulfit.
    Schlauchschellen.

  10. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.046

    Standard

    #10
    Soviel Kohle kostet das Betreten des NK nicht mehr, die Tunnelmaut ist mittlerweile entfallen.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.01.2014, 18:27
  2. Welcher Reifen fürs Nordkapp
    Von Dobipapa im Forum Reifen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 13:30
  3. Plan für Kofferträger R100GS gesucht
    Von Joe_Cool im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 22:53
  4. Biete 2 Ventiler 92er R100GS für 4200€ mit orig. 21.000km
    Von DakarRay im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 20:37
  5. 34 PS Drosselsatz für R100GS
    Von hixtert im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2005, 20:08