Zitat Zitat von Supermiene Beitrag anzeigen
- Ventilsitze überprüfen, bzw. auswechseln (gibt es da unterschiedliche gute Hersteller?) wenn neu machen lassen dann ist gleich ne Kopfüberholung mit Ventile
- Limakohlen (auch Stator?) die schleifen am Rotor wenn lang genug dann is OK und dran lassen
- Trommelbremse leichtgängig machen in jedem Falle wenn schwergängig, Rad runter Beläge runter und mit Staburags leicht fetten und dann alles wieder zusammenbauen wenn Beläge noch dick genug
- Steckverbindungen auf Korrosion prüfen sowieso
- Zustand Benzinhahn und -filter zerlegen reinigen ggfls neu dichten und zusammenbauen
- Vergaser reinigen und einstellen. Besonders auf die kleinen Bohrungen im Startvergaser (Choke) und die im Vergaser an der Drosselklappe schauen. Am besten alles raus und ab ins Ultraschallbad. Danach ´nen neuen Dichtsatz verbauen und ordentlich einstellen. yepp, aber die Überprüfung der Düsennadel und des Nadelstocks und die Membrane nicht auslassen, ggfls hat die Düsennadel denselben in vielen tausend Kilometern oval ausgeweitet und deswegen verbraucht die Kiste entsprechend viel, die Teile kosten halt fast nix wenns eh auseinander is.......
- Gabelöl wie alt? (vor 20.000km) U.U. wechseln (sinnvoll? - noch nicht) auf jeden Fall wechseln, ggfls die Simmeringe gleich mit, kosten auch fast nix
- Zündspule und Zündgeschirr wenn wechseln nur wenn brüchige Zündkabel und Kiste durch Spannungsüberschläge bei "undichter" Zündspule am Ruckeln ist, dann aber gleich auf Silent-Hektik Spule umschwenken, da elektrisch gesehen symmetrisch und erprobt und bewährt und genauso teuer wie original
- Kupplung Gewissensfrage weil teuer, da der ganze hintere Antriebskram einschliesslich Getriebe ab muß und die Teile auch so ein paar hundert € kosten werden ohne Einbau
- Gas- und Chokezüge erneuern kaufen und mitnehmen, außer die Vergaser werden eh gemacht, dann kannste auch die alten als Reserve mitnehmen

Vielen Dank erstmal für die Hilfe und für Erweiterungen bin ich immer zu haben.
Bedenke aber: wenn du das alles machen läßt, ist dies möglicherweise teurer als der Kaufpreis deiner Maschine. Wenn du alles selber machen kannst wie zerlegen und zusammenbauen (ausser die Köpfe vielleicht) usw dann kommst du vielleicht mit etwas über 1000 € hin....

Das meiste was oben in rot dargestellt ist habe ich hinter mir. Aber nicht vor einer 12Tsder Reise sondern nach und nach in 20 Jahren an drei verschiedenen Motorrädern unserer beliebten Propellermarke.

Hier hat mir in der Regel eine kleine aber feine freie Werkstatt mit Zylinderschleiferei und Mororeninstandsetzung speziell BMW 2V in Bochum geholfen. Da bin ich dann öfter mal vorbeigefahren, der Fachmann hat sich meinen Motor angehört und ist aber auch mal ne Runde gefahren und habe um Rat gefragt. Die haben mir immer mit Ratschlägen geholfen, auch wenn ich ein Selberschrauber bin. Letztendlich hätte ich ohne die nicht soviel gelernt und auch soviel Geld gespart.

Wenn du an deinem unbekannten Wohnort keinen wirklich guten BMW-Schrauber hast frag einfach mal hier im Forum die bekannten Schraubergrößen, irgendeiner hat bestimmt Zeit und hört sich deine Kiste wenigstens mal an.........