Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Welche Reifen kann ich nehmen

Erstellt von kalb, 03.05.2009, 11:00 Uhr · 13 Antworten · 3.448 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard Conti Trail Attack

    #11
    Hallo,

    bin gerade über diesen etwas älteren Thread gestolpert. Fahre zur Zeit den Metzeler Tourance und möchte eigentlich auf den Michelin Anakee 2 wechseln. Mich würde aber mal intressieren, wie denn so Eure Erfahrungen mit dem Conti Trail Attack sind. Wie ist der Reifen auf der GS? Laufleistung (ich weiss das es auf den Fahrstil an), Feedback beim Fahren, Nassverhalten etc....

    Würde mich über ein paar Erfahrungen, vielleicht sogar Vergleiche zum Michelin Anakee freuen.

  2. Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    250

    Standard

    #12
    Ich habe mir diesen Frühling nach ewigen Jahren Tourance den CTA aufziehen lassen. Unglaublich was der Reifen hergibt, die GS geht ohne Probleme bis auf die Sturzbügel in den Kurven, ich musste noch nie im Hanging off auf meiner GS über die Pässe fahren. Der Reifen spricht sehr fein an und die GS zieht eine Linie wie mit dem Messer gezogen.
    Mag sein, dass es noch bessere Reifen als den CTA auf einer R100GS gibt, jedoch werden dann die Schwächen des Fahrwerks das limitierende Element.
    Was den Verschleiss angeht, kann ich noch nicht all zu viel sagen, aber die Reifen laufen sehr gleichmässig ab, der Tourance neigt vorne doch zu deutlichem Profilverlust an den Seiten und deftige Verzahnung zusammen mit einem hässlichen Shimmy. Der CTA baut bei meinem Fahrstil das Profil sehr gleichmässig über die ganze Breite ab, vorne wie hinten.

    Der CTA ist für mich der erste Reifen, bei dem ich an der GS auf Schweizer Pässen echt Leistung vermisse....

    Greetz

  3. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #13
    Hallo pilot69,

    vielen Dank für Deinen Bericht. Ich habe am Samstag mal wieder eine neue Erfahrung mit dem Tourance gehabt: schöne 180° Linkskurve, hat alles gepasst, ging richtig schön flott um's Eckt, darauf folgte eine 180° Rechtskurve, bei der mit kurz vor Kurvenausgang beide Reifen kurz weggerutscht sind . Ging zum Glück alles nochmal gut, nur war es dann erstmal vorbei mit weiteren Kurvenkratzen. Mir war das so in die Knochen gesteckt, dass ich es dann wieder etwas langsamer habe angehen lassen.

    Hat denn jemand noch weitere Erfahrungen mit dem CTA ?

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Reden Erfahrung, jau

    #14
    Hai,

    ich habe den CTA auch drauf, wenn nicht grade die Stollie-Felgen drauf sind .

    Meine Erfahrungen:
    Regen: Wegen akuter Fallsucht halte ich mich da immer sehr zurück, jedenfalls bei Kurvenfahrten. Ich denke jedoch, daß das eher an meinen Fahrkünsten als an den Reifen liegt .
    Wenn andere vorgefahren sind hatte ich jedoch nie Probleme, hinterherzukommen.
    Fazit für mich: nicht schlechter als andere Reifen

    Trocken: Klebt auf Asphalt wie Sau, schöne Schräglagen möglich , bei hektischer Beschleunigung auf Fahrbahnmarkierungen kann auch schon mal der Hintern kurz wegschmieren, auch für Wanderwege und sonstiges Gelände möglich, wenn's trocken ist...
    Fazit: perfekt als Straßenreifen , ansonsten geht auch mehr als ich (und andere ) erwartet hätte

    Haltbarkeit: Nun, da gelegentlich die Felgen gewechselt werden kann ich das nicht ganz genau sagen. Bin letzes Jahr 11.000 km gefahren, habe je einen Satz K60 und CTA verbraucht sowie jeweils einen Satz angefahren Soweit ich mich erinnere fand ich die Laufleistung nicht so den Reißer. Da lag ich mit dem Vorderrad bei 4.500 oder 4.700 km, dann waren die Flanken blank und der Reifen sehr kippelig, weil spitz. Spurrillen und dergleichen machen sich dann krass bemerkbar und läßt man den Lenker los, fängt er heftig an zu flattern. Gradeaus hätte ich noch eine Zeit lang fahren können. Aber wer will das schon...
    Hinten war normal abgefahren, ich meine, mit leicher Sägezahnbildung bei etwa 6.000 km. Bei Interesse kann ich mal nachsehen, müßte noch Fotos davon haben.
    Fazit: Könnte ruhig länger halten, aber wichtiger ist mir der Halt beim Fahren . Wenn ich die Wahl habe zwischen mehr Laufleistung oder mehr Gripp in Schräglage ist die Frage der Reifenwahl eigentlich nur rhetorisch...

    Sind meine rein persönlichen Erfahrungen, bin kein Reifenguru und auch kein Umdiekurvendrifter oder so. Jedenfalls nicht absichtlich .

    Kann auch nix zu Rückmeldung des Reifens bei diversen Sonnenständen oder Mondphasen sagen, für mich grippt ein Reifen oder nicht.

    Als Straßenreifen werde ich jedenfalls vermutlich keinen anderen merh draufpacken.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche soll ich nehmen
    Von boxertoddi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 18:45
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 10:14
  3. Welche Anlage nehmen????
    Von marvin59 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 12:12
  4. Welche Reifen R 100 GS
    Von Hans-Grete im Forum Reifen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 14:00
  5. Reifen ??? Hilfe Wer kann helfen
    Von fvdfrank im Forum Reifen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 12:39