Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

wheely mit r 80 gs (34ps)

Erstellt von bigben92, 19.02.2011, 13:57 Uhr · 37 Antworten · 6.472 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard wheely mit r 80 gs (34ps)

    #1
    Hi Leute,
    ich hab gestern mal einige Versuche gestartet einen wheely hin zubekommen, aber das Vorderrad hat sich keinen Millimeter in die Lüfte gehoben
    Hat das von euch schonmal jmd ausprobiert und geschaft? Geht das mit 34pd überhaupt? Wenn ja, könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ich die Q zum steigen bekomm? (ich hab das natürlich da probiert, wo keine Autos unterwegs warn)

    lg ben

  2. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #2
    Du kannst doch eine arme alte Q nicht einfach so in der Ar... treten

  3. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #3
    ...also ich Krieg das auch mit 60PS nicht hin...aber die PD ist vorne sowieso schwerer als die anderen Modelle.
    Wenn mein Tank fast leer ist, kann ich manchmal das Vorderrad lupfen.
    Kupplung schnacken lassen ist zu unkrolliert. Bischen Gas geben, Gashahn zu und wenn das Mopped vorne nach unten sackt, Gashahn wieder aufreißen, so klappt es bei mir dann. (Am liebsten mit der KTM meiner Frau)

    Gruß Hermann

  4. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von derkleine Beitrag anzeigen
    Du kannst doch eine arme alte Q nicht einfach so in der Ar... treten
    die muss des ab können...ich hab ihr ja erst a neues Getriebe spendiert

    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    ...also ich Krieg das auch mit 60PS nicht hin...aber die PD ist vorne sowieso schwerer als die anderen Modelle.
    Wenn mein Tank fast leer ist, kann ich manchmal das Vorderrad lupfen.
    Kupplung schnacken lassen ist zu unkrolliert. Bischen Gas geben, Gashahn zu und wenn das Mopped vorne nach unten sackt, Gashahn wieder aufreißen, so klappt es bei mir dann. (Am liebsten mit der KTM meiner Frau)

    Gruß Hermann
    so hab ichs auch versucht...hat aber nich geklappt muss ich wohl noch a bissl üben, oder Drossel mal für "Versuchszwecke" rausbaun
    mit ner KTM gehts bestimmt besser

    lg ben

  5. Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    50

    Standard

    #5
    Moin

    das ist gar nicht so schwer!
    zweiter Gang Vollgas und die Kupplung fliegen lassen
    Vollgas stehen lassen !
    Gaswegnehmen und Öffnen ist zu träge ,geht nicht.
    das Gleichgewicht und die Motordrehzahl hält man über die Hinterradbremse
    aber das Wichtigste ist ! Üben Üben Üben ! und bis du es kannst ist entweder die Kupplung oder dein Kardan defekt.
    ich habe das ganze auf einem Trialer gelernt( geht nicht so ins Material )

    Gruß
    Thorsten

  6. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard guck dir meine silberne an.......

    #6


    ....... hab in den ersten Jahren meines Besitzes (wo ich noch jünger und wilder war) locker mit der Kiste 50 m mit hoch erhobenem Vorderad auf dem Hinterrad verbracht. War superspektakulär, die Leute haben echt gestaunt, als da soooon alter Eisenhaufen mit damals noch 67 ps davonpreschte. Das ganze ging nur mit Drehzahl um 2,5 und dann Kupplung zügig (um Himmels Willen nicht schnacken lassen!) kommen lassen oder zu zweit bei Vollgas im 1. bis 2. Gang ohne Kupplung zügig kommen lassen.

    Aber dann kam die Ernüchterung: öfters mal die Gabelsimmeringe undicht wegen dem harten Aufschlagen des Vorderrades, Getriebeüberholung mit ein paar defekten Teilen einschliesslich gebrochener Ruckdämpferfeder, Kardankreuzgelenk sowas von ausser der Toleranz das mans nicht mehr neu lagern konnte sondern ein Neuteil brauchte, Achsantrieb hinten das kleine Lager (Richtung Kardan) im Alugehäuse mitgedreht das man das Gehäuse nur noch als Kerzenständer nutzen konnte und auch der durch ein Neuteil erstzt weren mußte und nicht zuletzt wegen der damaligen Vollgasfahrten zum Schluß noch das Pleullager rechts auf der KW geplatzt mit kapitalem Motorschaden. Und alles nur wegen der coolen Aktionen.

    Nu is alles wieder heil, ich ein wenig älter, das Moped auch, und hat auch noch ein wenig mehr Dampf bekommen, aber eins hab ich draus gelernt: Mit Gewalt das Vorderrd hochbringen kostet in erster Linie Material. Und Mit 34 PS geht das nur mit Gewalt und den kompletten Antriebsstrang mördern. Wenn du das einigermassen verträglich nur mit der rechten Gashand ohne Kupplung hinkriegen willst ist klassisches Tuning angesagt. Aber was red ich, habs ja auch net geglaubt und dann alles "optimiert" instandgesetzt. Nu tänzelt beim Gasgeben das Vorderrad leicht ein wenig und das reicht mir. Will jedenfalls net mehr 2 mal im Jahr die Simmeringe vorne wechseln und womöglich noch mehr........

  7. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard na warte ab

    #7
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    ...also ich Krieg das auch mit 60PS nicht hin...aber die PD ist vorne sowieso schwerer als die anderen Modelle.
    Wenn mein Tank fast leer ist, kann ich manchmal das Vorderrad lupfen.
    Kupplung schnacken lassen ist zu unkrolliert. Bischen Gas geben, Gashahn zu und wenn das Mopped vorne nach unten sackt, Gashahn wieder aufreißen, so klappt es bei mir dann. (Am liebsten mit der KTM meiner Frau)

    Gruß Hermann
    bis der Dirk (oder besser sein Meister) fertig ist mit deiner

  8. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #8
    Mit Motorleistung allein wird das wohl nix.

    Ich würde es im Gelände versuchen und zwar bergauf mit einem kleinen "Absprunghügel".....

    Aber zu allererst sollte man das Wheelen an sich erstmal können.

    guckmal hier:


    PS: mein CX 500 Güllepumpe-Eisenhaufen fuhr einwandfrei ohne Kupplungsbenützung auf dem Hinterrad, allerdings mit 50 PS

  9. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    750

    Standard tröstet Euch !!!

    #9
    als der Fotograf der MO bei mir war und wollt nen Wheely sehen hab ich mir auch schwer getan.
    Der hat das ganze dann auch noch in einer Kurfe mit einem tiefen Graben auf beiden Seiten verlangt.
    Das hat nicht´s mit Leistung zu tun!
    Ich bekomm jede Maschine auf das Hinterrad. Blos ob sie dann vorne oder hinten wieder runter macht, das kann ich noch nicht so ganz steuern!

    Viel Spaß beim Üben !!!

  10. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard wie ich schon schrub

    #10
    Zitat Zitat von SWT-SPORTS Beitrag anzeigen
    als der Fotograf der MO bei mir war und wollt nen Wheely sehen hab ich mir auch schwer getan.
    Der hat das ganze dann auch noch in einer Kurfe mit einem tiefen Graben auf beiden Seiten verlangt.
    Das hat nicht´s mit Leistung zu tun!
    Ich bekomm jede Maschine auf das Hinterrad. Blos ob sie dann vorne oder hinten wieder runter macht, das kann ich noch nicht so ganz steuern!

    Viel Spaß beim Üben !!!
    ein Wheelie hat mit Überwindung zu tun. Gegen das Material und über die Grenzen hinaus.. Mit mehr Leistung gehts halt einfacher. Aber ich denk immer noch an das Bild der gebrochenen Feder des Ruckdämpfers. Und wie teuer das war. Und wie verrückt ich damals war. 1993........
    (gut das da nicht mehr passiert ist)


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 34PS und Sella Rhonda
    Von timberwolf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 11:46
  2. R80 G/S BJ '87 auf 34PS drosseln
    Von Mable im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 20:12
  3. Entfernung 34PS Drossel
    Von Crocodile Toby im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 14:53