Ergebnis 1 bis 6 von 6

Zuganker oder einfach Gewindestäbe

Erstellt von Edda, 24.06.2013, 13:54 Uhr · 5 Antworten · 984 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.342

    Standard Zuganker oder einfach Gewindestäbe

    #1
    Hallo Gs´ler da draußen.


    Hab da ein Problem mit meinen Zugankern die sich auf der rechten Seite bei den Auslaßventilen rausziehen.

    Abbauen der Mimik ist klar--neue Dichtungen nachher auch klar.
    Zuganker nur nachziehen mit 40Nm reicht das????

    Einkleben ohne den Kanal zumachen??????der muß ja aufbleiben wegen der Ölversorgung!

    bohren und Hülse setzen???

    Bitte mal eure Erfahrungen.
    Vielen Dank.

    Mfg Edda
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn0106.jpg  

  2. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #2
    Das mit den "Gewindestäben" ist jetzt ein Scherz, oder?

    Such mal "Zuganker" in der Nachbarkneipe. Ein Klassiker - in der Regel hat jemand zu stramm angezogen. (40 Nm ist eher zuviel - 35 genügen.)

    Bei diesen Deinen Fragen gestatte die Anregung: jemand machen lassen.

  3. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.342

    Standard

    #3
    Moin,moin
    Ja es war ja auch nur zur Vereinfachung gedacht!!!
    Manche wissen mit dem Begriff Zuganker nichts anzufangen.
    Bekommen dann aber einen Ruck wenn man sagt die"Gewindestäbe" die da rauskommen!!!!!!

    Bei der Nachbarkneipe muß ich dich entäuschen hier gibts nur Straußwirtschaften---also lecker Wein.
    Aber da hab ich auch schon angefragt
    Muß dich nochmals entäuschen---mache alles selber!!!!
    Hab vor 10 Jahren das schon mal an meiner PD gemacht!!!Fußdicht gemacht neue Gummis,Zylinderkopfdichtung--eben alles was neu zu machen ist.
    Ich muß auch erst mal Testen on es am Ende der Zuganker ist.
    Den eigentlich lösen sich immer nur die Muttern.(Materialermüdung?

    Mal eine andere Frage.
    Kann es auch an den Muttern liegen?????sind die aus Messing???
    Nur mal so: neue Mutter und es kann gut sein?

    Hast Du da einen Tip?????
    Danke.

    Mfg Edda

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #4
    Moin Markus,

    H
    habe das gleiche Problem an der Gender Marie. Es geht um die Motorstehbolzen, die wohl meine Eskapaden nicht verkraftet haben. Die Gewindelöcher im Motorgehäuse machen schlapp. Die Schrauben sind aus Stahl, daß die den Geist aufgegeben haben halte ich für unwahrscheinlich.

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #5
    Die Muttern sind sogenannte BUNDMUTTERN, wenn die richtig rum montiert werden dann löst sich da nix.
    Korrekte Muttern die sich lösen sind auf sich lockernde Stehbolzen zurückzuführen !

    Entweder mit Heli Coil arbeiten oder (wenn das schon gemacht wurde, mit diesen Stahlbuchsen-Einsätzen arbeiten - mir fällt grad der Name nicht ein)
    Bei den oberen natürlich die Ölführung beachten !!

    Ach ja . De Tip mit weniger als 4 anzuziehen ist richtig !! Ich lass es immer bei 3.9 spätestens gut sein (WHB sagt 35 +4). Allerdings hab ich auch schon trockene Füße bei lediglich 3.5 geschafft..Und nicht die Stäbe mit 4 anziehen, sondern den ganzen Zylinder ! Moment der Stäbe muss ich nachsehen.. (im WHB der Baureihe ab 1985 ist angegeben 54 nm für die Stehbolzen) DAS kann wohl variieren. Also bitte für Dein Bj nachsehen !

  6. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Edda Beitrag anzeigen
    ...Muß dich nochmals entäuschen---mache alles selber!!!!
    warum sollte mich das enttäuschen?

    Zitat Zitat von Edda Beitrag anzeigen
    Hab vor 10 Jahren das schon mal an meiner PD gemacht!!!Fußdicht gemacht neue Gummis,Zylinderkopfdichtung--eben alles was neu zu machen ist.
    Sorry - aber Zuganker neu setzen ist eine andere Liga...
    Zu den anderen Punkten wurde schon was gesagt.
    Helicoil würde ich dort nicht nehmen, eher Timesert.


 

Ähnliche Themen

  1. dämlicher Anwalt oder einfach nur dreist?
    Von palmstrollo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 09:48
  2. R 1200 GS Adventure Einfahren oder einfach los fahren???
    Von FrankGS im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 10:04
  3. Einfach oder ADV?
    Von blntaucher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 23:46
  4. Leistungschwankung oder einfach nur Windwiderstand?
    Von Jean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 09:34
  5. LKW Unfall bei Wü - Stunteinlage oder einfach nur Dusel?
    Von Oldtimer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 18:52