Ergebnis 1 bis 7 von 7

Airoh Terminator, Kurzbericht

Erstellt von fmantek, 05.06.2013, 18:51 Uhr · 6 Antworten · 2.364 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard Airoh Terminator, Kurzbericht

    #1
    Aufgrund des anstehenden Enduro Trainings in Hechlingen habe ich mir einen leichten, luftigen Sommerhelm gegönnt.

    6277_0.jpg

    Das ist ein reiner Crosshelm, ohne Visier. Gewicht in XXL 1156g, mein Shoei Klapphelm wiegt fast 1900g.

    Gestern bin ich den Helm Probegefahren, ohne Schutzbrille, nur meine optische Sonnenbrille drunter. Die ProGrip Schutzbrille die ich mir gekauft habe, drückt mir meine Brille zu sehr ein, das ist unangenehm. Ich denke in Hechlingen benutze ich Tageslinsen.

    Zum einen ist das Gewicht eine Wohltat. Man merkt kaum das man einen Helm trägt, auch durch das sehr viel grössere Sichtfeld fühlt man sich viel "freier" auf dem Moped.

    Die Luftzufuhr ist ein weiterer Faktor der "frei" vermittelt. Auf der Rückfahrt um Mitternacht über die Autobahn mit 170 war es aktuell ein wenig kalt - der Helm ist nur was für warmes, trockenes Wetter. Lüftungen lassen sich nicht schliessen, und, durch das nichtvorhandene Visier, würde man eh frieren ohne ende.

    Aber, hinter der Givi Airflow ist Autobahn mit 120-140 überhaupt kein Thema, auch nicht vom Lärm. Sicher, der Shoei ist leiser, aber ich habe es auch ohne Ohrenstöpsel gut ertragen.

    Tragekomfort, auch vom Innenfutter her, sehr gut. Futter lässt sich komplett rausnehmen und waschen. Platz für Bluetooth Kopfhörer ist auch da, wenn das denn gefragt ist. Das Futter fühlt sich aktuell viel angenehmer an als beim Shoei.

    Fazit. Definitiv etwas das ich bei Temperaturen über 20 Grad anstelle meines Shoeis für die Landstrasse nutzen werde, und auch für kürzere Autobahntouren. Tagesausflug halt. Gibt einem fast das Gefühl einen Jethelm zu tragen, wiegt nicht mehr, ist dabei aber sicherer. Ein feiner Sommerhelm.

    Airoh war eine prima Empfehlung, und ich kann das so nur weitergeben.

    Frank

  2. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #2
    Hi Frank,
    danke für die kurze Rückmeldung!
    Ich überlege auch, mir zusätzlich zum C3 einen Crosshelm zuzulegen. Ich denke da an meinen anstehenden Moppedurlaub in der ersten Juliwoche. Wenn´s da nach Kroatien geht, kann es schon richtig warm werden. Bei den Wetterkapriolen der letzten Zeit, kann das aber auch ins Auge gehen. Wenn ich mit dem Crosshelm starte und über´n Großglockner hat´s kaltes Regenwetter, schaut man blöd aus der Wäsche. Andererseits machen manche mit ´nem Crosshelm eine Weltumrundung - bin ich denn ein Weichei? Ich habe schon an den HJC Multi gedacht. Denn den kann man sich umbauen, wie man lustig ist. Leider geht da kein Baehr Headset rein - der große Nachteil.
    Mann, das ist nicht einfach...

    Gruß

  3. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #3
    Ich denke mit Schutzbrille kommst Du auch bei 10 grad über die Berge. Ich würde das nur nicht 10 Stunden machen wollen, vor allen wenns dauer regnet.

    Auf der anderen Seite, hinter meiner Givi Scheibe kommt nicht mehr viel am Visier an, da muss es schon arg schütten. Ich denke, mit seidenmaske drunter, geht das.

    Frage ist halt, was ist schlimmer: ein paar stunden frieren oder 2 wochen schwitzen

    Frank

  4. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2.225

    Standard

    #4
    Hallo Frank,

    das freut mich zu lesen, dass Du mit dem Airoh zufrieden bist

    mit der Progrip musst Du dich noch gewöhnen, nach einigen Fahrten mit Ihr, drückt nichts mehr

    ab 10 Grad kannst Du mit Airoh und Progrip aufs Moped schwingen

    verwende meinen Airoh auch so wie Du es geplant hast, bei Tagestouren und schönen Wetter ist er meine Nummer 1.

  5. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Q-otti Beitrag anzeigen
    ...Mann, das ist nicht einfach...
    doch, eigentlich schon. Ein Shoei Hornet DS bietet alle Vorteile, die fmantek oben aufgezählt hat und hat zusätzlich noch ein Visir und ist somit auch "allwettertauglich". Ob ein Headset reingeht weiß ich allerdings nicht.

    Gruss

    frank

  6. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #6
    Nicht ganz. Der Hornet, in meiner Größe wiegt gut 1600g. Leichter als der Multitec, aber klar näher an dem wie an dem crosshelm.

    Das sichtfeld ist ebenfalls kleiner... Endurohelme sind, für mich, nichts halbes und nichts ganzes, 300g weniger ist nicht genug für mich als Alternative zu einem Integral oder Klapphelm.

    Aber, jedem das seine. Wenn ich nur einen Helm hätte, wäre der Hornet was. Wenn ich eh 2 habe, dann sieht das für mich anders aus.

    Frank

  7. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    ...Wenn ich nur einen Helm hätte, wäre der Hornet was. Wenn ich eh 2 habe, dann sieht das für mich anders aus...
    du hast natürlich Recht mit deinen Einwänden. Aber der springende Punkt ist ja, dass man auf eine Tour normalerweise ja nur einen Helm mitnimmt auch wenn man daheim einen ganzen Schrank mit allerlei Spezialhelmen hat. Und dafür ist der Hornet sicher erste Wahl.

    gruss

    frank


 

Ähnliche Themen

  1. Kurzbericht und Bilder den Westalpen
    Von eolith im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 20:54
  2. Airoh S4 Enduro
    Von sk1 im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 12:30
  3. Airoh S4 Erfahrungen???
    Von eulbot im Forum Zubehör
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 21:46
  4. Airoh SV55
    Von quanto im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 09:45