Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

BMW Einsteigerangebot

Erstellt von hauptmannlurtz, 28.10.2011, 09:43 Uhr · 21 Antworten · 3.257 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    16

    Frage BMW Einsteigerangebot

    #1
    Moin,

    ich will mich zum ertsen mal fürs Moppedfahren einkleiden.
    Da die komplette Ausrüstung ja schon etwas teurer wird habe ich auch das BMW Einsteigerangebot in anbetracht gezogen.

    Hat jemand mit den darin enthaltenen Sachen Erfahrungen gemacht?
    Ist das Angebot sein Geld wert, oder sollte ich doch liebe, z.B. bei Louis alles einzeln kaufen?

    Oder gibt es noch bei anderen Anbietern ähnliche Angebote?

    Dazu muss ich noch sagen, dass ich eine Brille trage...Brillenkanal wäre also von Vorteil.

    Vielen Dank und Gruß,
    der Lurtz

    PS: Das Mopped soll eine F650GS von 2001 werden, falls das Einfluss auf die Kleiderwahl haben sollte.

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #2
    Ser's,

    da ich jetzt nicht genau weiss, was im Einsteigerpaket drinn ist, kann ich dir nur recht allegemein Auskunft erteilen.

    Die Ausstattung von BMW ist generell gut (ich habe gar nix anderes), aber im oberen Preissegment angesiedelt.

    Wenn aber Wasserdicht draufsteht, dann stimmt das auch.
    Die Schutzfunktion ist sehr gut, die neuen Protektoren (die orangenen) sind sehr angenehm zu tragen, da sie, wenn sie erst körperwarm sind, sehr gut anliegen und sich anpassen.

    Ich selber habe die Schutzfunktion noch nicht ausgetestet, mein Sohn aber schon, bei ca 50 km/h abgelegt, Kleidung leicht beschädigt, Sohn unbeschädigt (Jacke Boulder, Hose City (oder so))

    Beim Helm ist das Problem die Kopfform, nicht jedem ist jeder Helm angenehm, da hilft nur ausprobieren - als Brillenträger kann eventuell ein Klapphelm die richtige Wahl sein.

    Generell gilt, wenn etwas nicht in Ordnung ist, BMW ist meist sehr kundenfreundlich, will heissen, wenn ein Kleidungsstück nicht der Beschreibung entspricht wird getauscht.

    Meiner Meinung nach soll man bei der Motorradbekleidung nicht sparen, erstens wegen der Sicherheit, zweitens wegen dem Wohlfühlen. Wenn ich nass und kalt fahren muss, macht es keinen Spaß.

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  3. Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    136

    Standard

    #3
    Moin,

    was die Qualität und Preissegment angeht, kann ich mich dem Vorredner anschliessen.

    Nun kommt die Frage, was brauche ich wofür ? Sind Kombinationsbekleidungen mit herausnehmbarer Membrane nötig, weil mehrwöchige Touren durch verschiedene Klimazonen vorgesehen sind, oder ist die Enspannungsrunde auf der Hausstrecke zur Eisdiele bei gutem Wetter angesagt.

    verkürzt :
    für leichte und nicht aussergewöhnliche Nutzung bietet auch der Massenartikler gute und auch preiswerte Lösungen

    BMW hat ein hochwertiges aber teures Allrounderprogramm

    Wenn´s ins "Eingemachte" geht, sind Stadler, Touratech, Rukka oder so Adressen, wo man viel bekommt, aber auch für eine Komplettausrüstung den Wert anlegen kann, den Du für eine 10 Jahre alte 650 er ausgegeben hast...

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #4
    Ser's,

    ja, bezüglich der Nutzung kann ich Jürgen nur recht geben.

    Für die kurze Feierabenrunde oder die Schöwettertagesausfahrt sind sicher andere Anforderungen zu stellen als für die 3 Wöchige Urlaubstour.

    Ich fahre etwa 20.000km im Jahr, bei (fast) jedem Wetter, auch auf mehrwöchige Urlaubsfahrten in ganz Europa (zB Schottland (kalt/feucht) oder Sardinien (heiss/trocken)).
    Daher habe ich sehr hohe Anforderungen an meine Moppedkleidung.

    Von daher sind auch meine Ausführungen in meinem vorherigen Post zu verstehen.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  5. Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    #5
    Danke schonmal für die ersten Antworten.

    Also als totaler Newbee ist mir erstmal die Sicherheit (vor allem beim Helm?) wichtig. Auch, weil ich ja meine nicht motorradfahrenden Angehörigen überzeugen muss, dass ich weitesgehend sicher unterwegs bin.

    Vom verwendungszweck her soll es erstmal Allroundbekleidung sein, und wenn ich dann wirklich auf mehrwöchige fahrt gehe, kann ich ja immernoch (dann mit schon etwas Erfahrung) nachkaufen.

    Am meisten Gedanken mache ich mir also um den Helm.

    Im Einsteigerangebot is der BMW Sport Uni Helm mit dabei. Aber ich habe auch schon gehört, dass die Händler bei den einzelnen Artikeln flexibel sind, in welchem Falle ich mir auch den System Helm 6 ansehen würde...

    Gruß,
    der Lurtz

  6. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #6
    BMW Klamotten sind gut. Aber trotzdem hinkt das P/L Verhältnis für den Otto Normalbiker etwas.
    Auch für 3 Wochen Urlaub reicht mein Vanucci Zeig von Tante Louise.
    Ist günstiger, aber auch dicht. Membrane und Futter können ebenfalls getrennt entnommen werden und die Haltbarkeit ist auch absolut in Ordnung.
    Wichtig ist eben nur die Verwendung von Spezialwaschmittel und ab und an mal einsprühen, aber das gilt für alle Membranen.

  7. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #7
    ganz klar richtig!! BMW macht gute Klamotten!
    Aber auch ich muss nicht so viel ausgeben - obwohl ich ca. 15.000 im Jahr fahre, wenn möglich.
    Ich ha die REVIT Sand und bin super zufrieden!!
    Bei Helm evtl,. der neue N 104...jetzt noch Skorpion. War aber ganz o.k.
    Nur Nolan ist schon wertiger und nicht sooo teuer. Im Sommer den BMW Enduro-Helm.

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #8
    Den Helm kaufe ich nie wieder bei BMW.
    Hatte den Concept 1 und irgendwann wars Essig mit Ersatzteilen - weitaus früher als beim FAST gleichen Original.
    Daher nur noch Original Schubert und der ist im Netz deutlich billiger....

  9. Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    378

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von hauptmannlurtz Beitrag anzeigen
    weil ich ja meine nicht motorradfahrenden Angehörigen überzeugen muss, dass ich weitesgehend sicher unterwegs bin.
    Dann wird es einfach nicht billig!
    ich habe verschiedene "Versuche" mit Klamotten gemacht und habe mich eigentlich immer sicher gefühlt.
    Als ich im Juli auf der sella Runde bei 90 absteigen musste, hatte ich eine Rukka Kombi an. Ich habe fast keinen körperlichen Schaden genommen, habe aber mit Entsetzen festellen müssen, wie kaputt die Klamotten waren!
    Fazit: Rukka Sachen haben ihren Job gut gemacht. Mit schaudern dachte ich aber , wie ich ausgesehen hätte, wenn ich mit 100 abgestiegen wäre.... Inzwischen trage ich jetzt einen Atlantis 4 der mir zumindet das Gefühl gibt, noch mehr Reserven beim rutschen auf dem Asphalt zu haben....

  10. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #10
    Serus Lurtz

    Soweit ich weiss, ist es schon möglich aus dem vollen Sortiment des BMW-Händlers zu wählen ... du bekommt eben einen fixen Betrag erstattet (den sich Händler und BMW teilen) und den Rest der Differenz darfst du eben drauf zahlen, wenns denn etwas mehr sein darf !

    Und soweit ich weiss, musst du den Bonus nicht gleich anbringen, sondern kannst ne weile warten ... nur weiss ich nicht ob das für ein Jahr nach Erhalt deines Führerscheines (den machst du grad wohl!?) gilt oder eben nur bis Ende des Jahres !? Er gilt eben immer nur für eine komplette Ausstattung (Helm, Schuhe, Handschuhe, Jacke und Hose). ... Musst mal den Händler fragen...

    Du kannst auch ggf. Deinen Einsteigerbonus so nützen, dass du z.B. Teile der nicht gebrauchten BMW-Ausstattung (Helm ...) mit oder für Bekannte kaufst und denen einen teil deines Bonus eben im entsprechenden Preis nachlässt.
    Zur Erstausstattung gibt es mehrere Möglichkeiten, wenn das BMW Sortiment nicht genug passendes hergibt:

    Kauf dir für den Anfang den Helm der dir am besten passt ! Die Sicherheit ist bei den meisten absolut "ausreichend", wenn es kein ausgesprochener "Billighelm" (Lidl und co.) ist ... der MUSS DIR PASSEN... ich hatte als Brillenträger z.B. Probleme mit dem BMW Klapphelm ... Schuhe (Empfehlung Daytona RoadStar GTX...) und Handschuhe (viele schwören auf Held, passen muss er dir) würde ich ebenfalls neu und gut kaufen und dann noch was gutes Gebrauchtes an Bekleidung. Dann kannst du nach und nach mit deiner Erfahrung das kaufen, was du dir am besten für dich vorrstellen kannst oder wünschst ... oder auch mal erschwinglich wird. BMW Ausstattung ist schon klasse, aber auch andere Hersteller und die üblichen Motorradketten haben gute Sachen und ab und an auch gute Nachlässe und Aktionen!

    Es ist wie bereits gesagt, immer davon abhängig wie du das Hobby Motorradfahren nutzt und was es dir Wert ist ! In einem Jahr wirst du viele Erfahrungen mehr gemacht haben und u.U. komplett anders einkaufen wie zu Beginn Das wäre nicht unnormal

    Bei mir hat das so ausgesehen... Bonus kam nicht in Betracht wegen des BMW-Helmes
    - Helm "C3" von Schuberth für 400 € (Später noch nen leichten Sommerhelm Nolan N43 air gebraucht für 125 €)
    - Allrounder Handschuhe Goretex "Staby" von Dane für 85 €, dann später noch "ProWinter 2" von BMW (schnäppchen 90 €) die ich so langsam wieder raushole, und Sommerhandschuhe "Airflow 2" von BMW für 84 €, die fast die ganze wärmere Saison in Benutzung sind
    - Schuhe Daytona "Roadstar Goretex" im Angebot für 260 €
    - Gebrauchte Hose von Stadler ersteigert für 35 €, halbes Jahr später dann ne fast neue BMW "Streetguard 2" für 150 € gefunden und im zweiten Jahr dann auf ne neue Nubuk-Lederhose (ähnlich Atlantis 4 neu für 240 €) umgestiegen ... Perfekt auch bei höheren Temperaturen
    - Als Jacke hab ich mir eine neue "Streetguard 2" Jacke ersteigert für 220 € und später dann noch ne im Sommer angenehmere Jacke "Sand" von Revit für 130 € gebraucht gekauft.

    so hab ich zu Anfang 1.000 € für eine wasserdichte und gute/sichere Goretex-Ausstattung bezahlt ... und irgendwann ist es auch ganz gut die Klamotten ab und an wechseln zu können und den Situationen anzupassen.

    was auch erst Später hinzukam waren weitere Sicherheitsausstattungen wie Protektorjacke "Belluno" von Büse für 140 € und ne gelbe Weste für 40 € ... Kleinkram wie Unterwäsche, Halstuch, Sturmhaube sind selbstverständlich und nicht arg teuer, oft auch im Outdoor- oder Radlerbereich gut zu bekommen.

    Viel Spass beim Suchen und Stöbern ... und v.a. beim Motorrad fahren ... Volker

    PS. Gute und sichere Bekleidung darf kosten !!! muss aber auch passen


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte