Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Bundeswehr-/Springerstiefel?

Erstellt von AmperTiger, 21.01.2011, 09:27 Uhr · 41 Antworten · 12.939 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard nie wieder Lowa, auch nicht bei Ski-Schuhen

    #31
    Zitat Zitat von spyderl Beitrag anzeigen
    Die Bergstiefel sind sehr viel besser und die gibt es von Lowa auch mit etwas höheren Schaft. Die sind bequem und Stabil.
    Ich habe mir ein paar hohe Wanderschuhe von Lowa zugelegt, da ich nicht mehr wachse habe ich dafür richtig Geld ausgegeben, sind ja die letzten die ich kaufen muss.
    Leider war es um meine Wanderleidenschaft nicht so gut bestellt, so daß ich bis auf ein paar mal im Urlaub damit nicht viel gelaufen bin.
    Ich würde mal sagen die Sohlen waren gerade angeraut.

    Letztes Jahr auf Madeira eine kleine Wanderung damit gemacht, danach war an einem Stiefel die Sohle halb ab und am anderen 2/3 .
    Also Lowa ein paar Bilder zugesandt und untenstehende Antwort bekommen.
    Gruß Jürgen

    Zunächst einmal bedauern wir es sehr, dass ein Defekt im Bereich der Sohlen aufgetreten ist. Dieses Problem ergibt sich allerdings aufgrund eines chemischen Vorgangs, der so genannten Hydrolyse und ist ein kontinuierlicher, altersbedingter Zerfall des Polyurethan-Dämpfungskeils, der absolut nutzungsunabhängig auch dann stattfindet, wenn die Schuhe nur gelagert werden.
    Materialalterung ist ein kontinuierlicher Prozess, der nach vielen Jahren zu einem Defekt an der Sohle führen kann, was allerdings nichts mit einer mangelnden Qualität zu tun hat, sondern sich nach der natürlichen Haltbarkeit von Kunststoffen richtet.


  2. Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    556

    Standard Schlappenflicker

    #32
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Sohle ablösen sollte bei genähten Stiefeln nicht passieren.
    Hi Tiger!
    Genäht sind bei den Stiefeln nur das Oberleder und die Brandsohle. Also beim richtigen Kampfstiefel. Ich trage diese Dinger ja schon seit mehr als 25 Jahren, als Oberstforstrat verständlich, denke ich. Meine ersten waren die besten. Aber die haben auch das Zeitliche gesegnet. Der Membran-Schrott treibt auch mich zum Wahnsinn. Käsemauken vorprogrammiert. Als ich im Juli im Blödmannsland ankam, waren es 47 Grad im Schatten und täglich 14-18 Stunden bestiefelt. Gerne hätte ich mir vorher welche ohne Membran gekauft, aber die sind in der entsprechenden Qualität schwer zu finden. Die oben abgebildeten haben meiner Meinung nach auch eine. Ich hab sie mir nachschicken lassen, zumindest denke ich, dass es die gleichen waren.
    Schau einfach mal bei asmc.de nach. Die haben eine große Auswahl.
    Ach ja: einer meiner Buben ist mit seinen Tretern vor 2 Jahren verunfallt. Ergebnis: Knöchel gebrochen. Sollte man mal drüber nachdenken.

    Greetz vom Oberstforstrat!

  3. Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    556

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Ich habe mir ein paar hohe Wanderschuhe von Lowa zugelegt, da ich nicht mehr wachse habe ich dafür richtig Geld ausgegeben, sind ja die letzten die ich kaufen muss.
    Leider war es um meine Wanderleidenschaft nicht so gut bestellt, so daß ich bis auf ein paar mal im Urlaub damit nicht viel gelaufen bin.
    Ich würde mal sagen die Sohlen waren gerade angeraut.

    Letztes Jahr auf Madeira eine kleine Wanderung damit gemacht, danach war an einem Stiefel die Sohle halb ab und am anderen 2/3 .
    Also Lowa ein paar Bilder zugesandt und untenstehende Antwort bekommen.
    Gruß Jürgen

    Zunächst einmal bedauern wir es sehr, dass ein Defekt im Bereich der Sohlen aufgetreten ist. Dieses Problem ergibt sich allerdings aufgrund eines chemischen Vorgangs, der so genannten Hydrolyse und ist ein kontinuierlicher, altersbedingter Zerfall des Polyurethan-Dämpfungskeils, der absolut nutzungsunabhängig auch dann stattfindet, wenn die Schuhe nur gelagert werden.
    Materialalterung ist ein kontinuierlicher Prozess, der nach vielen Jahren zu einem Defekt an der Sohle führen kann, was allerdings nichts mit einer mangelnden Qualität zu tun hat, sondern sich nach der natürlichen Haltbarkeit von Kunststoffen richtet.

    Hey, das ist mir auch passiert: Leistungsmarsch.... und bei km 15 von 25 schlabberte die Sohle rum und hing nur noch an der Ferse an einem kleinen Stück. Die Dämpfungsschicht war komplett zerbröselt.
    Und die letzten 10 km keine Freude.

    Greetz
    Alexander

  4. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    595

    Standard

    #34
    Also ich trage Tag ein Tag aus diese Stiefel einen Tag die hohen einen Tag die normalen, beide mit Membran. Mit Funktionssocken und der richtigen Schuhcreme alles kein Problem. Wichtig ist nur nicht zu oft eincremen und das Pflegemittel muss Siliconfrei sein ansonsten ist das dehydrierte Leder hin! Meine haben sich auch noch nie aufgelöst! Das eine Paar hab ich jetzt seit 4 Jahren, wurden einmal neu Besohlt. Jetzt gehen sie allerdings über den Jordan.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Brunhild Beitrag anzeigen
    Ach ja: einer meiner Buben ist mit seinen Tretern vor 2 Jahren verunfallt. Ergebnis: Knöchel gebrochen. Sollte man mal drüber nachdenken.
    Hi Herr Oberstforstrat,
    vielen Dank für die Erfahrungen, mir gehts auch ausschließlich um Stiefel ohne Membran, grad beim Boxer im Sommer war das unerträglich. Geschwollene inkl.

    das mit dem gebrochenen Knöchel hab ich schon live bei einigen Stiefeln gesehen inkl. Daytona Superschuh mit Carboninnenschuh (nur bei Schrittgeschw. umgekippt und Fuß nicht rausgebracht).
    ich habe ja noch Alpinestars Crossstiefel, noch Ausverkauf Membranendurostiefel und will einfach noch einen Urlaubs-Feldweg-rumlaufschuh ohne Membran der auch mal einen Kulturfußmarsch mitmacht.
    welcher Hersteller beliefern momentan den Bund?

  6. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    595

    Standard

    #36
    Die neuen kommen von teilweise Haix haben aber keine genähte Sohle mehr, bei Haix in Mainburg gibt es auch einen Werksverkauf. Meine stehen Nagelneu herum und warten drauf dass sie getauscht werden, zieh sie nicht an weil sie einfach nix sind!

  7. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    595

    Standard

    #37
    Such mal nach "Matterhorn Stiefel" die gibt’s bei den Amys in vielen Varianten. Mit und ohne Membran in verschiedenen Ausführungen. Hat im Ausland mal ein Paar von denen, die waren auch sehr angenehm zu tragen, weiß aber nicht wo es die bei uns gibt. Bei den Amys kosten die zwischen 130,00 und 160,00 US Dollar.

  8. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Biermoeter Beitrag anzeigen
    Bei meinem Paar ist leider nur das Innenfutter sehr schnell eingerissen, so dass ich beim Ausziehen immer daran hängengeblieben bin, was es weiter einreißen ließ.
    Dafür ist der Schuh ein günstiger Vertreter seiner Gattung, der vorne jedoch sehr weich ist, was ihn zum Motorradfahren eher ungeeignet erscheinen lässt.
    Ich habe mit Springerstiefeln mit abgenähter Stahlkappe bessere Erfahrungen gemacht, doch sieht danach die Kappe aus "wie dem Hund seiner".

    ich hab meine jetzt seit, ähm 5Jahren, die sehen, bis auf einige Abschürfungen noch fast neu aus, trotz Salz im Winter und sonstigen Einsätzen wo tausende Leute drauf rumgetrampelt sind... Und selbst am Schaltfuss ist das Leder noch gut...
    Auch das Innenfutter ist noch optimal... Und dicht halten sie auch mindestens 250km im strömendem Regen, weiter konnte ich net testen, dann war ich daheim...

  9. Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    427

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    ich hab meine jetzt seit, ähm 5Jahren, die sehen, bis auf einige Abschürfungen noch fast neu aus, trotz Salz im Winter und sonstigen Einsätzen wo tausende Leute drauf rumgetrampelt sind... Und selbst am Schaltfuss ist das Leder noch gut...
    Auch das Innenfutter ist noch optimal... Und dicht halten sie auch mindestens 250km im strömendem Regen, weiter konnte ich net testen, dann war ich daheim...
    Dass die Dinger dicht sind bestreite ich nicht, ich benutze die immer noch zum Wasserpanschen (Omas Terasse mit dem Hochdruckreiniger bearbeiten, etc.), da sind sie absolut dicht. Das an- und ausziehen ist halt nur nervig mit gerissenem Futter.
    Aber für Festivals gibt es hübschere Stiefel

    Gruß Bier

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Biermoeter Beitrag anzeigen
    Dass die Dinger dicht sind bestreite ich nicht, ich benutze die immer noch zum Wasserpanschen (Omas Terasse mit dem Hochdruckreiniger bearbeiten, etc.), da sind sie absolut dicht. Das an- und ausziehen ist halt nur nervig mit gerissenem Futter.
    Aber für Festivals gibt es hübschere Stiefel

    Gruß Bier

    ich bin ein Mann, was will ich mit 5Paar Schuhen, tststs...


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Haix Airpower Wüstenkampfstiefel Bundeswehr
    Von stephanbaehr im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 12:04
  2. Biete Sonstiges Wasserdichte Bundeswehr Boxen
    Von noh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 22:11