Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Enduro-Stiefel, Hose innen oder aussen?

Erstellt von wuchris, 12.02.2011, 18:51 Uhr · 37 Antworten · 12.291 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard Enduro-Stiefel, Hose innen oder aussen?

    #1
    Servus!

    Habe eine eigentlich ganz banale Frage, die mich allerdings sehr beschäftigt.
    Ich möchte mir stabile Stiefel zum Fahren zulegen. Bisher war ich nur mit den Wanderstiefeln unterwegs, welche zwar relativ stabil sind, sich auch für Wanderunge nutzen lassen (wer hätte das gedacht), aber bei einem Sturz wohl wenig Gegenwehr leisten.

    Ich bin zwar nicht allzuviel offroad unterwegs und wenn dann nur Schotterwegerl, doch will ich auf jeden Fall einen möglichst stabilen Schuh haben, der auch WasserDICHT ist.
    Wenn ich mir aber jetzt die Auswahl an Enduro-Stiefel anschaue, stelle ich fest, dass die alle ÜBER der Hose getragen werden, sprich die Hose im Schaft verschwindet. Schaut cool aus, schützt die Hose, aber: was passiert bei Regen? Der läuft doch dann die Hose (die 100% Wasserdicht ist) runter und verschwindet dann IM STIEFEL?!
    Für was braucht man dann wasserdichte Stiefel, wenn die Nässe dann von oben kommt?

    Wie handhabt ihr das, welche Lösungen gibts und überhaupt: was schlägt der Erfahrene stabile-Schuhe-Träger vor ?

    Vielen Dank schon mal!

    Gruß
    Chris

    PS: noch eins fiel mir auf: die ENDURO-Stiefel weisen allesamt weniger Profil an der Sohle auf, wie mein Wanderschuh. Warum denn das? Ein 250kg Moped aus dem Dreck schieben ohne Profil?

  2. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    430

    Standard

    #2
    Es ist wie oft im Leben, es gibt nicht nur eine Wahrheit

    Bei Regenwetter wäre es schon ungeschickt die Hose in die Stiefel zu stecken, aber das hattet Du ja schon vermutet.
    Ich kann Dich in dieser Meinung nur bestätigen.

    Und die andere Variante ist abhängig von Lust und Laune oder wie es gefällt.

  3. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    234

    Standard

    #3
    Also Chris

    Ich würde die Hose,wenn sie lang genug ist
    über die Stiefel tragen,sieht dann nicht so "wichtig" aus


    LG Helle

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Hi Chris.

    Nicht alle Hosen passen über die Stiefel. Insbesondere bei recht dicken Enduro-Stiefeln. Diese sind aber in den seltensten Fällen wasserdicht.
    Ich trage meine (Leder-)Hosenbeine im Stiefel. Wenn es dann arg regnet, kommt eine Regenhose drüber. Da meine Stiefel wasserdicht sind (bzw. laut Hersteller sein sollen) kann ja auch eingedrungenes Wasser nicht wieder rauslaufen.

  5. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #5
    Hallo

    Ich empfehle dir, mal mit einer Gruppe Softenduristi unterwegs zu sein. Der einte trägt dies, der andere jenes und mit der Zeit wirst Du schon merken, auf was es für Dich ankommt. Aber eins voraus; auch mit Bergschuhen bekommst Du ein 250Kilo Mopped alleine nicht aus dem Schlick. Das macht man mit richtiger Bereifung und ein paar Kumpels die helfen.

    Für lange Reisen trage ich folgendes: Cross-Stiefel Sidi Raptor (flache Sohle), Knieprotektoren, Brust und Rückenpanzer komplett mit Nierenprotektor , Crosshose mit Hüftprotektoren (in die Stiefel), ein Crosshemd und eine leichte Endurojacke (Foxracing mit Öffnungsschlitzen). Crosshelm und Crossbrille, Crosshandschuhe. Dazu noch für den Regen eine Regenhose und Cross-Regenjacke. Damit die Bienen keine Angriffsfläche finden, trage ich immer ein Halstuck aus Seide oder Baumwolle.

    Für Ausfahrten bei kühlem Wetter eine dicke Endurojacke (Dainese mit Innenfutter und Potektoren) und eine Motorradhose mit Innenfutter und Protektoren, dazu mittelhohe Schnürstiefel (oder die Crosser mit dicken Socken), Lederhandschuhe und weiter den Crossehlm und die Crossbrille.

    Logisch, dass bei einem saftigen Sturz auf der Strasse eine Crosser-Ausrüstung nicht den gleichen Schutz bietet wie die Protektorenbekleidung, aber andererseits spielt Offroad die Beweglichkeit auf dem Motorrad eine grössere Rolle.

    That's all

  6. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Standard

    #6
    Also ich hab die AlpinStar Tech3.
    Die sind zwar nicht wasserdicht, aber bei Sauwetter trage ich noch SealSkinz Socken und falls ich unterwegs von nem Regenschauer überrascht werde hab ich immer zwei dünne Tüten dabei.

    Ich hab die Hose lieber drüber, dann sitzen die Stiefel schön satt am Bein und es gibt keine unbequemen Druckstellen von der reingequetschten Hose!!

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    51

    Standard

    #7
    Hallo Chris!

    Ich hab schon einige Varianten (billigste Touren- bis teure Motocross-Stiefel) probiert, wobei ich die Hose immer "aussen" fahre - weil dann eben weniger Dreck & Wasser reinkommt. Dafür sind vom KTM-Krümmer die Hosenbeine etwas angeschmolzen.

    Zufällig habe ich mal bei Tante Louise bei einem Sonderangebot den Probiker Scout (jetzt leicht verändert Scout II) erstanden. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis super, der Stiefel ist sehr bequem, absolut dicht und reicht Stabilitäts- und Sohlenmässig für "Reise-Offroad" und auch kleine Bergtouren aus. Die MX-Stiefel nehme ich fast nur mehr für Hardenduro.

    Hoffe gedient zu haben,
    Peter

  8. Registriert seit
    11.05.2009
    Beiträge
    417

    Standard

    #8
    Hallo Chris,

    ich habe die BMW Santiago, wasserdicht mit Stahlkappe und Schienbeinschutz. Sehr bequem, auch zum laufen und wirklich dicht. Drüber den Adventure von Polo. Hose über dem Stiefel spannt auch nicht so wie im Stiefel und hat den Vorteil, daß man die Beine unten aufmachen kann wenn es sehr warm ist.
    Gruß

    Roland

  9. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #9
    "Hose über dem Stiefel spannt auch nicht so wie im Stiefel und hat den Vorteil, daß man die Beine unten aufmachen kann wenn es sehr warm ist."

    "hab ich immer zwei dünne Tüten dabei.
    "
    ______________________________________________

    Macht sich immer besonders gut an der roten Ampel,

    wenn man dann an der gezahnten Fußraste hängen bleibt

    und sich in Zeitlupe auf die Seite legt.

    Vorher im einsamen Gelände üben, erhöht die Noten in der Kürwertung.

  10. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    "Hose über dem Stiefel spannt auch nicht so wie im Stiefel und hat den Vorteil, daß man die Beine unten aufmachen kann wenn es sehr warm ist."

    "hab ich immer zwei dünne Tüten dabei.
    "
    ______________________________________________

    Macht sich immer besonders gut an der roten Ampel,

    wenn man dann an der gezahnten Fußraste hängen bleibt

    und sich in Zeitlupe auf die Seite legt.

    Vorher im einsamen Gelände üben, erhöht die Noten in der Kürwertung.
    Hihi

    Nee die ziehe ich doch über die Socken und dann in den Stiefel!! Wenn es dann nass wird, wirkt das dann noch zusätzlich wie ne Isolierung.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Akrapovic db-Eater Aussen 53/Innen 38 - VTUV003 o. VTUV048
    Von MiMa im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 13:46
  2. Suche Enduro Stiefel
    Von chris_s im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 20:28
  3. Suche Atlantis 4 Hose uns Santiago Stiefel
    Von Slowpoke im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 13:35
  4. BMW-Stiefel Santiago oder Daytona Stiefel?
    Von Adventure-Biker im Forum Bekleidung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:10
  5. BMW Cruiser Hose und Stiefel
    Von Marathoni im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2007, 12:35