Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Erfahrungen mit PT-P Pharao Tourenstiefel von POLO?

Erstellt von jora, 07.03.2010, 17:01 Uhr · 39 Antworten · 4.535 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    59

    Standard Jacke

    #11
    ...die Jacke ist wirklich gut!

  2. Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    372

    Standard

    #12
    Ich habe mir letztes Jahr die grau-gelbe Pharao-Kombi von Polo und auch die Enduro-/Tourenstiefel gekauft. Bin bis jetzt sehr zufrieden, habe das Zeugs aber auch erst zweimal bei richtigem Regen getestet (jeweils ca. 1h).

    Gruß

    Torsten

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #13
    Meine Füsse stecken seit 2006 und seit knapp 70.000 Motorradkilometern in eben den genannten Schuhen.
    Bequemlichkeit finde ich top. Mag aber auch am orthopädischen Einlagenzeug liegen, welches ich immer drin haben muss

    Haltbarkeit: Ich habe nun das 2. Paar, weil ich das erste Paar an der Sohle mittlerweile verwüstet habe.
    Festigkeit offroad. Naja, ist schon kein echter Endurostiefel. Die Sohle ist zu weich für langes Stehen auf scharfkantigen Fusrasten und der Seitenhalt reicht für Sprünge oder eklige Stürze auch nicht wirklich. Aber um unbekümmert in schottrigem Gelände Halt zu finden oder beim Absteigen im Dreck dank griffiger Sohle Halt zu finden - top. Vor allem aber taugen sie gut zum Rumlaufen, wenn man auf Reisen auch mal etwas besichtigen möchte

    Sicherheit: Ich hab mich 2x damit auf die nase bzw. den Fuss gelegt (plus zig Stürze im Gelände, die ich jetzt nicht zähle, weil ich da in Crosstiefeln stecke )
    1x hab ich mir den grossen Zeh verstaucht. Da hat der Fuss den Zylinder vor dem Asphalt geschützt...
    Beim 2. Sturz hat es mir den Fuss verdreht - dagegen hilft kein Schuh der Welt. Der Schuh war unter dem Zylinder festgenagelt und ich geriet ins rotieren. Aber dank guter Passform habe ich die Tour (Nizza - Zürich) dann noch mit gebrochenem Wadenbein beendet. Grade die Schnürung ermöglicht individuell guten Sitz, während die äussere Schnalle und das gut haltende Klettzeug eine zusätzliche Festigkeit verleiht

    Dichtigkeit: Nach 6-7 Stunden Autobahn und Dauerregen war Feuchtigkeit zu spüren. Hauptsächlich dringt allerdings Wasser oben in den Schaft ein, wenn die Hose nicht korrekt sitzt. Zudem: Wenn die Lasche, die die Schnürung abdeckt, nicht akkurat anliegt, dann entsteht dort ein Spalt, der mit etwas Pech ebenfalls Wasser hereinlässt. Dieser Spalt entsteht durch Falten vom Tragen. Das kann man im Laden halt noch nicht sehen, ob und wo diese Falte kommt. Nach dieser besagten 7stündigen Autobahntour war dieser Fleck bei mir links nicht vorhanden, rechts ca. 20-Cent-Stück-gross. Der rechte Fuss ist wegen besagtem Beinbruchs geschwollen und bildet eben jene Falte.
    Die neuen Stiefel mussten letzten Sommer ebenfalls 6 Stunden Autobahnregen abhalten. Dort haben sich die Falten anders gebildet = Null Wasser im Schuh.
    Vielleicht kann man durch gute Lederpflege auf diese Faltenbildung EInfluss nehmen - ich weiss es nicht...
    Mittlerweile wird bei sehr langen Regenfahrten die Stelle kurz vorsorglich getaped und fertig. Ich bin kein fachmann, wage aber zu behaupten, dass die Membran perfekt funktioniert.

    Wärme: Ich bin eh keine Frostbeule. Aber kalte Füsse unterwegs sind mir ein Fremdwort. Ich trage maximal die Motorradsocken von Polo, meist aber ganz normale Socken in den Schuhen. Ich fahre auch bei Minusgraden mit den Dingern und dem Töff zur Arbeit. Manchmal wenigstens

    Mein Fazit: Ich hab noch nichts Besseres gefunden für Reisen, bei denen nicht nur gesessen, sondern auch mal gestanden und gelaufen wird. Dabei ist mir noch gar nicht mal wichtig, ob sie nun günstig sind oder nicht. Für Schuhe würde ich auch problemlos mehr ausgeben. Aber erstmal würde ich diese besseren Schuhe dann mal finden müssen!
    Absolute Kaufempfehlung!

  4. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    28

    Standard

    #14
    Ich hab im Dezember die Pharao neben diversen anderen Stiefeln probiert.
    Ich habe einen recht breiten Fuß. Leider musste ich auch beim Pharao passen und am Schluss blieb nur der Daytona Trans Open GTX. Der drückt zwar auch noch ein wenig, aber da gebe ich dem Leder einfach mal Zeit.

    Fazit: Mir war der Pharao zu schmal an den Zehen. Wenn du auch so breite Füße hast, sehe ich da schwarz (aber jeder Fuß ist ja anders)

  5. Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    360

    Standard

    #15
    Bei den Typenbegriffen kann sein, dass ich jetzt daneben poste. Wenn dann sorry.

    Ich habe mir letztes Frühjahr den TCX gekauft

    Guggste hier

    Der Tragecomfort ist sehr gut. Lange Regentouren blieben ihm bislang erspart aber wenn blieb der Fuss trocken.

    Pharao-Jacke ist super. Wie viele nehm ich auf Langstrecke den Regenkombi mit.

  6. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von whispi Beitrag anzeigen
    Bei den Typenbegriffen kann sein, dass ich jetzt daneben poste. Wenn dann sorry.

    Ich habe mir letztes Frühjahr den TCX gekauft

    Guggste hier

    Der Tragecomfort ist sehr gut. Lange Regentouren blieben ihm bislang erspart aber wenn blieb der Fuss trocken.

    Pharao-Jacke ist super. Wie viele nehm ich auf Langstrecke den Regenkombi mit.
    den habe ich nun auch, aber der hat noch keine mehrstündige wasserschlacht mitgemacht mal sehen

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #17
    Oh, stimmt. Zur Vorsicht poste ich nochmal den Link der Schuhe, die ich meinte:
    Hier

  8. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Daumen hoch

    #18
    Fahre die Stiefel jetzt seit knapp 25.000km und bin von denen sehr begeistert. Für meine Füße sehr bequem..ein ordentliches Profil und auch über längere Zeit Wasserdicht....
    Würde ich mir immer wieder kaufen....

  9. Jac
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #19
    Ich hab die Schlappen auch schon seit 2005 in Einsatz und bin immer noch angetan davon. Ich hab im Herbst in Norwegen das erste mal nasse Füsse in den Stiefeln bekommen. Ob da mittlerweile die Membrane futsch ist oder das Wasser einen anderen Weg gefunden hat kann ich nicht sagen, aber bei solchen Wasserfällen die da über unsere Motorradgruppe hernieder gingen auch nicht mehr nachvollziehbar. Sollte bei der nächsten Regenfahrt wieder ein Wassereinbruch zu bemerken sein, werde ich wohl oder übel nach neuen schauen müssen. Nach 5 Jahren und reichlich Gebrauch gibts aber dennoch von mir eine Kaufempfehlung für die Stiefel.
    Die Pharao-Klamotten (gekauft in 2009) hielten übrigends vorbildlich dicht.

  10. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Oh, stimmt. Zur Vorsicht poste ich nochmal den Link der Schuhe, die ich meinte:
    Hier

    Genau die interessieren mich und von JUPP abgesehen scheinen ja alle zufrieden zu sein. Das gibt Hoffnung!
    Allerdings so wie ich mich kenne gehts mir eher so wie Jupp.

    @GS Jupp:

    nicht , manchmal hat man eben Pech im Leben.
    Evtl. solltest du mal nach deinen Füssen schauen lassen. Da gibts tolle Ärzte!!


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 20:34
  2. POLO-Pharao-Jacke XXL
    Von steff im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 18:15
  3. Biete Sonstiges Polo Pharao Jacke
    Von k34s im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 13:37
  4. POLO PT-P Pharao
    Von HaraldMathes im Forum Bekleidung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 17:01
  5. Tourenstiefel Polo OXTAR GTX
    Von von sassnitz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 15:58