Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Frage zu Stiefeln

Erstellt von Sanchobob, 02.05.2009, 13:38 Uhr · 21 Antworten · 3.595 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Sanchobob Beitrag anzeigen
    Jetzt fahre ich aber immer noch mit Schnürstiefeln und frage mich, welche Argumentation mich davon überzeugen sollte, mir unbedingt richtige Stiefel zu kaufen.
    Kann man wohl - siehe Oskar - nicht so verallgemeinern... wenn sie dick und hoch genug sind, können sie vllt. durchaus geeignet sein. Wenn es "Panama Jacks" sind, eher nicht.

    Ich habe mich nach einem dummen Zwischenfall vor 3 Jahren, bei dem ich mir den Fuß gebrochen habe, für hohe und stabile Endurostiefel entschieden. Habe lange gesucht und probegetragen und konnte letztlich zwischen den Daytona GTX, die Brezel empfohlen hat und den Polo Pharao-Stiefeln keinen Unterschied in der Nutzung feststellen, der den fast doppelten Preis rechtfertigt. Habe mich für die Polo-Stiefel entschieden und bin damit nun seit 1,5 Jahren und ca. 20.000 km unterwegs. Sitzen wie angegossen, sind auch bei längeren Fußmärschen sehr bequem zu tragen und sehr robust. Wasserdicht natürlich auch... weitere Infos in diesem Thread.

  2. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #12
    Ich hab gerade mal die Stiefelthemen durchgeblättert und durch Zufall bei ebay nen nagelneuen Satz Daytona Trans Open GTX für super günstig geschossen! 199.- *FROI*

    Immerhin kosten die beim Louis 320.-

  3. Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    56

    Standard

    #13
    Glückwunsch!
    Mal was anderes, kennt jemand von Euch die "Gaerne Explorer" Stiefel?
    Find ich recht ansprechend......

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen

    Ich habe mich nach einem dummen Zwischenfall vor 3 Jahren, bei dem ich mir den Fuß gebrochen habe, für hohe und stabile Endurostiefel entschieden. Habe lange gesucht und probegetragen und konnte letztlich zwischen den Daytona GTX, die Brezel empfohlen hat und den Polo Pharao-Stiefeln keinen Unterschied in der Nutzung feststellen, der den fast doppelten Preis rechtfertigt.
    Dito.

  5. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #15
    Ich bin jahrelang den Gaerne Evolution Ltd gefahren und auch gelaufen. Abgesehen davon, dass die Stiefel nicht wasserdicht waren, absolut spitze. Bequem, stabil und super angenehm am Fuss. Die Evolution waren eher mit dem SG 10 zu vergleichen. Doch eher Cross- als Endurostiefel.

    Gruß
    Martin

  6. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #16
    Also ich kann die Trans Open GTX nur empfehlen. Genau so klasse wie meine alten Daytonas verarbeitet, die hatte ich jetzt schon ein paar Jährchen. Da geb ich bei der Haltbarkeit gerne was mehr für die Qualität aus.

  7. Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    122

    Standard

    #17
    Moin moin.

    Ich fahre seit einem Jahr den Pharao-Stiefel von Polo. Da ich immer schnell heiße Füße bekomme, wollte ich nie an einen Stiefel mit Membrane ran. Hier im Forum fand ich einiges zu Stiefeln und bin zuerst bei Daytona gelandet und habe mich gleich im obersten Regal umgeschaut. Vom Wandern her trage ich selbst im Sommer nur Socken aus Merino-Wolle. Also Socke an und Daytona-Stiefel mit GoreTex-Membrane drüber und im Laden 15 Minuten rumgegangen. Der Stiefel saß exellent gut, aber nach wenigen Minuten hatte ich unbeschreiblich heiße Füße.
    Dann der Weg zu Polo und den Pharao angezogen. Der wurde es dann und selbst nach stundenlangem Tragen sind die Füße okay. Woran es liegt, kann ich nicht sagen, daher rate ich dazu, Schuhe anziehen oder mitnehmen und Zuhause einen Abend lang mit rumlaufen.
    Für das urbane Abenteuer ziehe ich nur Vollleder Wanderstiefel von Meindl oder HanWag an. Toller Tragekomfort und mit den oben beschriebenen Socken selbst nach Stunden keine heißen Füße. Im Urlaub habe ich die immer dabei - zum Wandern und Biken und komme damit auf Kreta oder bei 9 Stunden Extrem-Wandern und Klettern bestens mit klar. Habe ich die Schuhe einen Tag getragen, müssen die mindestens 1 Tag aussetzen, damit sie wieder atmen können und trocknen (auch wenn man keine Feuchtigkeit spürt - sie ist da!!) Im Urlaub habe ich daher auch immer zwei Paar Wanderstiefel dabei und verzichte auf anderes Schuhzeug. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Kombi aus guten Schuhen/Stiefeln, Socken und Einlegesohlen erst wirklich zum Komfort beitragen. Und in jedem Fall heißt es probieren. Jeder muss für sich rausfinden, ob moderne Kunstfasern oder Naturprodukte ideal sind (bei mir liegen 5 Paar verschiedene Synthetik-Socken seit Jahren nutzlos rum).

    Gutes Schuhzeug und deine Füße werden es dir danken.
    Let us walk
    Matthias aus Hamburg

  8. Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    471

    Standard Stiefelwahl

    #18
    Hallo,

    meine Meinung zum Thema Stiefel ist einfach. Wer massive Verletzungen an den Beinen/Sprungelenken vermeiden will, muß mit geeignetem Schuhwerk fahren. Ich finde es hierbei jedoch unerheblich, ob es sich um einen Schnürstiefel handelt oder um einen mit Reißverschluß. Hauptsache er ist fest und hat eine gute, nicht rutschende, Sohle. Und das allerwichtigste Kriterium; er muß passen und sitzen.

    Ich denke dem Notarzt ist es egal, wenn es passiert ist, ob er Schnürsenkel aufschneiden muß oder den Reißverschluß aufzippt. Hauptsache geschützt!!!

    Grüße

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #19
    ich habe den Daytona EVO Sport Rennstiefel mit einer Supermoto-Sohle bestücken lassen. Das habe ich gemacht, weil ich das Innenleben des Stiefel unbedingt haben wollte, da es sehr sicher ist was Quetschungen und auch Verdrehungen betrifft.

    Laufen kann man mit dem sehr, sehr bequem.

    Es gibt ihn auch noch eine Nummer heftiger als Security EVO

  10. Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    89

    Standard

    #20
    hi
    ich fahre mit der OXTAR von polo
    der ist wasserdicht und fast ein endurostiefel
    er hat mehr Schutz als deine und ist sicher auch schneller an-ausgezogen
    was spricht dagegen den Stiefel zu kaufen den du magst




    Kauf ihn und fahre in , sicher ist das

    winch


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 22:33
  2. Ich hab da mal 'ne Frage....
    Von lemmi+Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 14:04
  3. Hab da mal ne Frage..
    Von Hope im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 21:32
  4. Mal ne Frage............
    Von franova im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 16:54
  5. Hab da mal ne Frage
    Von paneristi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 18:53