Ergebnis 1 bis 8 von 8

Gefallener Helm

Erstellt von Kingmaker, 10.10.2007, 16:12 Uhr · 7 Antworten · 1.256 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    8

    Standard Gefallener Helm

    #1
    Mir ist heute der Helm aus dem Überzugsack gerutscht und auf die Fliesen im Flur gefallen. Jetzt stellt sich mir die Frage, da man immer hört man sollte den Helm nach einem Aufprall wechseln, ob ich ihn austauschen muss oder nicht. Äußerlich weist er keine Kratzer auf.

    Wenn ich nach Antworten google, dann hört man, dass es egal ist wenn der Kopf nicht drin war oder er nur aus geringer höhe gefallen ist oder das man ihn unbedingt austauschen müsste.

    Da ist guter Rat teuer - geht immerhin um die Birne.

    Kann mir jemand professionelle Hilfestellung in der Frage leisten?

    Danke schonmal

  2. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Schau Dir halt die Innenschale an.

    #2
    Zitat Zitat von Kingmaker Beitrag anzeigen
    Mir ist heute der Helm aus dem Überzugsack gerutscht und auf die Fliesen im Flur gefallen. Jetzt stellt sich mir die Frage, da man immer hört man sollte den Helm nach einem Aufprall wechseln, ob ich ihn austauschen muss oder nicht. Äußerlich weist er keine Kratzer auf.
    [...]
    Kann mir jemand professionelle Hilfestellung in der Frage leisten?
    Noe, professionell nicht, nur Stammtischwissen. :-I
    Diese Austauschtheorie fusst mE darauf, dass bei unbeschaedigter Schale der Innenschutz, sprich die Styproporschale gestaucht oder gerissen sein kann.
    So sah mein Helm (nach einem Aufschlag mit dem Hinterkopf nach Highsider von aussen aus, es war nur eine ca. handtellergrosse Flaeche hinten aufgerauht:
    und so innen, der Styropor ist sternfoermig ab der Aufprallstelle durchgehend getaucht und gerissen.

    Der Helm kann also beim naechsten mal keine Energien mehr absorbieren. -> Schrott. Hat seinen Job jedenfalls prima erledigt.

    Ich wuerde mir an Deiner Stelle das Innenleben anschauen und wenn dort auch nichts kaputt ist, weiter mit dem Helm fahren. Mir sind meine diversen Helme schon oefters z.B. von der Sitzbank gefallen, ohne dass ich die gleich austauschte. Einmal brach' die Verriegelungsschiene vom Kinnteil aus, 's gab problemlos Ersatzteile von Schuberth.

    Gruss, Dirk

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #3
    Wie vielen Anderen bestimmt auch schon ist mir mein alter Helm (System2) immer wieder mal vom Mopped gefallen und nicht auf so schönem glatten Fliesenboden gelandet... und wurde weitergetragen...

    Ich schließe mich der unprofessionellen Meinung Dirk Donaldi's an:
    Wenn weder Außen- noch Innenschale irgendwie gerissen sind (gerissene Außenschale müßte man auch durch Klopfen am Ton erkennen, ähnlich wie Porzellan mit Sprung), müßte (ja, ja, ich weiß...) der Helm noch in Ordnung sein.
    Professionelle Auskunft kann Dir vermutlich nur ein Gutachter geben, der den Helm untersucht zu einem Preis, für den Du dann wohl auch direkt einen neuen Helm kaufen kannst...

    Wenn jeder mal runtergefallenen Helm sofort ersetzt werden würde, hätten die Helmhersteller bestimmt nichts dagegen einzuwenden..., die Gewinne würden wohl drastisch nach oben schießen .

    Wenn Du natürlich sagst, Du willst absolut sicher sein (und Geld keine Rolex spielt...) solltest Du das Teil auswechseln.

    Eine andere Sache ist natürlich, wie im Fall des Falles (hier: Unfall, nicht Runterfall) der Rest Deines Körpers geschützt ist bzw. den Crash "überlebt". Denn der heile Kopf allein reicht nicht...

    Hoffe jedenfalls, daß Du nie in die Situation kommst, das antesten zu müssen...

  4. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    770

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Kingmaker Beitrag anzeigen
    Mir ist heute der Helm aus dem Überzugsack gerutscht und auf die Fliesen im Flur gefallen. Jetzt stellt sich mir die Frage, da man immer hört man sollte den Helm nach einem Aufprall wechseln, ob ich ihn austauschen muss oder nicht. Äußerlich weist er keine Kratzer auf.

    Wenn ich nach Antworten google, dann hört man, dass es egal ist wenn der Kopf nicht drin war oder er nur aus geringer höhe gefallen ist oder das man ihn unbedingt austauschen müsste.

    Da ist guter Rat teuer - geht immerhin um die Birne.

    Kann mir jemand professionelle Hilfestellung in der Frage leisten?

    Danke schonmal
    Hallo Kingmaker,
    wie Du schon sagst: es geht um die Birne!!! Wenn keine Schäden an der Innenschale erkennbar sind und Du auf Nummer sicher gehen willst, dann solltest Du den Helm beim Hersteller überprüfen lassen.

    Bikergruß aus Oelde
    Berti

  5. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    153

    Standard

    #5
    Mir ist dieses Jahr mein Schubert Concept von der Sitzbank aufs Pflaster gefallen. Da ich sowieso einen neuen Helm in Betracht zog, schickte ich den "gefallenen" zu Schuberth. Der Hersteller empfahl mir diesen sofort zu entsorgen, da er Schrott sei.
    Also ich würde meinen Kopf nicht riskieren, lieber den Helm tauschen.

  6. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Kingmaker Beitrag anzeigen
    Mir ist heute der Helm aus dem Überzugsack gerutscht und auf die Fliesen im Flur gefallen. ...
    Wenn dein Kopf bei dem Aufprall nicht drinsteckte, ist das Styropor innen auch nicht zusammengedrückt worden. Die Aussenschale kannst etvtl. bei einem Radiologen auf feine Risse röntgen lassen, wenn du ganz sicher gehen willst.

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Reden Ist doch klar...

    #7
    Zitat Zitat von AdventureRudi Beitrag anzeigen
    Mir ist dieses Jahr mein Schubert Concept von der Sitzbank aufs Pflaster gefallen. Da ich sowieso einen neuen Helm in Betracht zog, schickte ich den "gefallenen" zu Schuberth. Der Hersteller empfahl mir diesen sofort zu entsorgen, da er Schrott sei.
    Also ich würde meinen Kopf nicht riskieren, lieber den Helm tauschen.
    ... das der Hersteller das empfiehlt. Wovon lebt er, naaaa? RICHTIG, vom Helme verkaufen, mehr Helme verkaufen = besser leben

    Wenn der Helm zur Prüfung eingeschickt wird, ist für den Hersteller klar, daß du mental schon einen neuen Helm gekauft hast . Er gibt dann quasi nur noch die Freigabe mit seiner Bestätigung über den Schrott. Wer würde danach dann noch den Helm zurückhaben wollen für eine Prüfung woanders?

    Wenn, dann würde ich den Helm unabhängig prüfen lassen, den dem unabhängigen Prüfer ist völlig egal, ob Du Dir einen neuen Helm zulegst...

    Und nochmal: Wenn der Helm bei einem Unfall so zermatscht wird, daß durch vorher nicht sichtbare Beschädigungen eine maßgebliche Mehrbeschädigung Deines Kopfes verursacht würde, möchte ich nicht wissen, wie der Rest Deines Körpers aussehen würde...

  8. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    153

    Standard

    #8
    Ich glaube an das Gute im Menschen. Und wenn ich meinen Helm einem renomierten Hersteller zur Begutachtung schicke, denk ich schon, das das objektiv gemacht wird.


 

Ähnliche Themen

  1. Helm auf Maß
    Von monthy im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 18:55
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 13:59
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 13:25
  4. Enduro Helm, Original BMW, Gr.59-60, Offroad Helm
    Von Nord-Q im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 13:14
  5. BMW Helm
    Von ossicrossi im Forum Bekleidung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 22:17