Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Gore und Boxer passt nicht zusammen

Erstellt von CyberWill, 01.09.2007, 16:52 Uhr · 20 Antworten · 3.463 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard Gore und Boxer passt nicht zusammen

    #1
    Hallo zusammen,

    ich wollte euch mal kurz von meinen letzten Regenerfahrungen berichten:
    Nach einer 4-stündigen Regenfahrt musste ich leider feststellen, dass meine GoreTex-Stiefel (DAYTONA TRAVEL STAR GTX) leider überhaupt nicht das taten, wofür ich sie mir angeschafft habe: Meine Füße trocken zu halten. Ich konnte die Socken auswringen. Gut, es stand kein Wasser in den Stiefeln, aber es war kurz davor.

    Erst dachte ich sie seien undicht. DAnn erinnerte ich mich wieder an das Funktionsprinzip: Es klappt nur mit einem Temperaturgefälle. Vo warm nach kalt. Deshalb ist die Atmungsaktivität von Funktionskleidung im Sommer auch am schlechtesten.

    Bei kürzeren Regenfahrten klappt das auch noch ganz gut.

    Fuß warm + draußen kälter = Fuß trocken

    Da die Boxer-Zylinder aber stetig warme Luft zum Stiefel schicken, erwärmt sich dieser stetig. Als Folge kehrt sich die Richtung des Feuchtigkeittransportes um. Wasser wird von außen nach drinnen transportiert.
    Den gleichen Effekt kann man übrigens auch bei der Benutzung der Griffheizung bei Regen erzeugen. Das gibt nämlich auch nasse Hände.

    Also ist es eigentlich rausgeschmissenes Geld. Meine nächsten Stiefel werden keine Membran mehr haben ... schade eigentlich.

    Viele Grüße ... W i l l

  2. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #2
    Hallo,

    fahre auch Daytona Road Star GTX und Gore-Klamotten von BMW.

    Hatte, auch bei sintflutartigem Regen, noch nie feuchte Füsse in den Daytona´s. Nur in meine Gore-Klamotten ist schonmal am Kragen, wegen eines Halstuches, Wasser eingedrungen und mein T-Shirt wurde etwas feucht.

    Kann deine Erfahrungen weder teilen noch bestädigen.

    Hast Du schonmal mit Daytona Kontakt aufgenommen? Die sind sehr Kulant bei Beanstandungen.

  3. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #3
    Hallo Peter,

    das ist ja interessant. Also mit meinen dichten Membran-Handschuhen kann ich diesen Effekt reproduzieren. Seitdem ich bei Regen die Finger von der Griffheizung lasse, sind meine Hände trocken.

    Bei meiner Regenfahrt, muss ich zu meiner Schande gestehen, handelte es sich um 4 Stunden flotte Autobahnfahrt. Über Land hatte ich bislang auch noch keine nassen Füße.

    Bin mal gespannt, ob ich der einzige Nassfußindianer bin ... dann sollte ich wohl mal Daytona kontaktieren.

    Viele Grüße ... W i l l

  4. Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    309

    Standard

    #4
    Hallo Willi,

    ich bin 2005 den ganzen Tag im Regen mit meinen Daytonas gefahren, von der italienischen Adriaküste bis nach Regensburg. Dabei hat es zum Teil extrem geschütet. Es waren auch 250 km Autobahn mit dabei, aber die Stiefel haben dicht gehalten.

    Ich würde das reklamieren wenn die Stiefel nicht dicht sind.

    Gruß Franz

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von CyberWill
    ...
    Ich konnte die Socken auswringen. Gut, es stand kein Wasser in den Stiefeln, aber es war kurz davor.
    ...
    Vielleicht hast du Extremschweißfüße?
    Selbst meine Low-Price-Bullson-Membran-Stiefel haben bislang immer dicht gehalten. Selbst bei mehrstündiger Regenfahrt.
    Ich würde auch den Schritt der Reklamation wählen.

  6. mike58 Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von CyberWill

    Fuß warm + draußen kälter = Fuß trocken

    Da die Boxer-Zylinder aber stetig warme Luft zum Stiefel schicken, erwärmt sich dieser stetig. Als Folge kehrt sich die Richtung des Feuchtigkeittransportes um. Wasser wird von außen nach drinnen transportiert.
    Den gleichen Effekt kann man übrigens auch bei der Benutzung der Griffheizung bei Regen erzeugen. Das gibt nämlich auch nasse Hände.

    Also ist es eigentlich rausgeschmissenes Geld. Meine nächsten Stiefel werden keine Membran mehr haben ... schade eigentlich.

    Viele Grüße ... W i l l
    n'abend Will,

    meine billg Stiefel von Po... sind dicht auch nach 450 km BAB wie in diesem Sommer erst getestet.

    Ob der Boxer bei Dauerregen genug warme Luft (trotz Verwirbelung und kalter Außentemperatur) an die zarten Füße schickt wage ich zu bezweifeln.

    q.e.d.

    Gruß
    Mike

  7. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #7
    Als ich meine Daytonas damals neu hatte, habe ich auch über nasse Füsse geklagt. Der Händler hat mir dann empfohlen, die Teile mal für ein paar Stunden bis knapp unter der Öffnung in Wasser in die Badewanne zu stellen. Wenn sie dann dicht seien, bräuchte ich nicht reklamieren, dann sei es Wasser, welches sich einen Weg von oben rein gesucht hat.

    Der Test war nicht einfach. Die Stiefel haben bei einer Eintauchtiefe von ca 30 cm einen ganz schönen Auftrieb. Habe einiges an Gewichten reingesteckt.

    Nach dem Test waren sie so sehr durchweicht, dass sie sich anfühlten wie nasses Klopapier... aber NUR AUSSEN. Innen war nichts feucht.

    Habe danach auf den richtigen Sitz der Hose geachtet und das Klettband unten enger gezogen. Seit dem gibt es kein Problem mehr.

    Versuch es doch mal mit dem Tauchtest. Aber es reicht nicht, mal ein paar Minuten im Wasser zu stehen. Richtig lange und richtig nass muss es sein.

  8. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von mike58
    n'abend Will,

    Ob der Boxer bei Dauerregen genug warme Luft (trotz Verwirbelung und kalter Außentemperatur) an die zarten Füße schickt wage ich zu bezweifeln.
    Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Da müsste es ja am Aussenleder der Stiefel über 30 Grad warm sein... ist vielleicht in den Tropen möglich, aber bei uns erst in einigen Jahren, wenn der Klimawandel alles verändert hat.

  9. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #9
    Hallo zusammen,

    ich danke euch für die Rückmeldung. Werde mal den Tauchtest machen und gegebenenfalls reklamieren.

    Viele Grüße ... W i l l

  10. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von CyberWill
    Hallo zusammen,

    ich danke euch für die Rückmeldung. Werde mal den Tauchtest machen und gegebenenfalls reklamieren.

    Viele Grüße ... W i l l
    Mach das.
    Auch meine Daytonas Trans Open sind nach stundenlagen Regenfahrten innen trocken.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was passt hier nicht? DIGI-BEAST Tacho Typ MWS
    Von Froschkönig im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 21:09
  2. Passt der Lenkeradapter von MV mit dem BMW Tankrucksack zusammen?
    Von time im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 12:59
  3. Leo passt nicht an 1150GS??
    Von thomaseckl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 15:27
  4. Hepco & Becker Träger passt nicht an GSA
    Von Lumberjack im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 12:22
  5. Kupplungszug passt nicht
    Von onkeltomshuette im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 09:36