Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

GS Dry Anzug

Erstellt von brummerfritz, 02.03.2013, 10:12 Uhr · 31 Antworten · 31.287 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2.225

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Brunoldi Beitrag anzeigen
    Ist der GS Dry nun ein Ganzjahres Anzug oder eher für den Sommer oder für die kältere Jahreszeit?
    Hallo,

    lese einfach den zweiten Eintrag (Pressetext von BMW) da wäre dann deine Frage beantwortet

  2. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Dragon Beitrag anzeigen
    Hallo,

    lese einfach den zweiten Eintrag (Pressetext von BMW) da wäre dann deine Frage beantwortet
    Danke - den hab ich gelesen und bekanntlich kann man vieles Schreiben ..... was mich aber interessieren würde, sind die persönlichen Erfahrungen welche jemand mit dem Anzug gemacht hat sowie allenfalls dessen Empfehlungen ...... und nicht bloss eine Beschreibung ....

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Brunoldi Beitrag anzeigen
    Ist der GS Dry nun ein Ganzjahres Anzug oder eher für den Sommer oder für die kältere Jahreszeit?
    Wenn man die Membran nicht rausnehmen kann ist er tendenziell kein Sommeranzug. Ab 25 Grad muss die Jacke vollflächig durchgeblasen werden, da nützen kleine Luftschlitze nix. Und wenn man ihn auch unter 5 Grad fahren will sollte er ne halbe Nummer zu groß sein für genügend Zwiebelschichten UND Weitenverstellungen an Armen und Rumpf haben damitz ohne Zwiebelschichten nicht flattert. Meine Meinung.

  4. Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    162

    Standard

    #14
    Wir hatten den Anzug für meine Frau mal zur Anprobe da-naja. Dünnes Jäckle+Hose sind eher was für sonntagliche Kaffeefahrten. Die Beschreibung von BMW ist schon etwas überzogen. Wir haben uns dann für Held-Klamotten entschieden.

  5. Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    129

    Standard

    #15
    Hallo, Fritz,
    ich habe mir den GS Dry gekauft (Größe 54), bin seeehr zufrieden damit (obwohl ich ihn nur ein paar Mal anhatte - und dies auch nur, weil ich nun auf den Rallye 3 umsteige). Er ist in der Tat etwas weiter geschnitten, die Jacke ist länger als der Rallye 3, dafür ist sie auch leichter und durchzugskräftiger (zahlreiche Lüftungsschlitze per Reißverschluss). Der GS Dry verfügt nicht über eine herausnehmbare Membrane, daher ist er eher ein Sommer- / Übergangsanzug, obwohl ich ihn auch bei knapp 8Grad gefahren bin und erst nach ca 40km die Kühle spürte. Falls du Interesse haben solltest, schicke ich dir ein paar Bilder, ich verkaufe meinen nämlich gerade. Gruß

  6. Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    44

    Standard

    #16
    Hallo liebe Gemeinde!
    ich Fahre zur Zeit mit AirShell und Summer3, beides sehr bequem zu tragen! Bin aber nun auf der Suche nach einer längeren Jacke! Bei n Montag beim freundlichen zur Anprobe des GS Dry! Werde berichten!
    viele Grüße
    Uwe

  7. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #17
    Moin Uwe,

    ich hab' die Jacke jetzt die 2. Saison. Bin super zufrieden. Absolut dicht und sehr angenehm zu tragen. Die Protektoren sitzen bei mir sehr gut, Rückenmatte habe (von Polo) nachgerüstet. Da die Jacke ungefüttert ist, nehme ich halt 'ne dicke Fleecejacke mit, die in die Hecktasche kommt sobald es wärmer wird. Würde sie wieder kaufen.

  8. Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    44

    Standard

    #18
    Hy! So wollte nun mal berichten wie es heute beim freundlichen abgelaufen ist!
    ich habe heute beide Anzüge anprobiert. Den GS Dry und den Rally und ich muss sagen das vom Tragekomfort der Dry nicht im geringsten an den Rally ran kommt :-) Ich war ja mit dem Plan zum freundlichen gefahren den GS Dry zu kaufen musste aber dann vor Ort doch zum Rally greifen! Ausstattung und Sitz einfach um Längen besser. Dank der Aktion "Alt gegen Neu" und den damit verbundenen 20% Rabatt war er unterm Strich kaum teurer als der Dry zum Normalpreis!
    Zur Info an alle interessierten der Rally fällt deutlich kleiner aus als der Dry! Der Dry hat in Größe 52 gepasst, beim Rally brauchte ich 54 für perfekten Sitz! Der freundliche hat den korrekten Sitz aller Protektoren geprüft um auch sicher zu gehen das ich die richtige Größe habe. Werde sicher in Kürze auch noch über den Rally im Praxiseinsatz berichten.

    Viele Grüße
    Uwe

  9. Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    44

    Standard

    #19
    Hallo liebe Gemeinde!
    Wie versprochen hier ein kleiner Praxiseindruck des Rally-Anzuges!
    ich bin nun schon ein paar mal mit dem Anzug gefahren! Bei um die 1 Grad mit Inlays und Vorbestern auch mal bei 30 Grad ohne!
    ich kann nur sagen der Anzug ist bis jetzt in jeder Situation Top! Der Anzug ist bei kaltem Wetter absolut Windicht. Bei warmen Wetter bieten die Belüftungen genug Zirkulation um auch nicht zu sehr ins schwitzen zu kommen.
    Der Anzug sitzt immer gut und die Bewegungsfreiheit ist auch sehr gut. Alle Reißverschlüsse und Taschen sing gut zu erreichen und leicht zu bedienen. Einziges Manko ist, dass ich noch nicht den optimalen Sitz der Knieprotektoren gefunden habe aber das wird sicher auch noch :-)
    Das Teil ist wirklich kein Schnäppchen aber bis jetzt doch jeden Cent wert! Die Regentauchglichkeit konnte ich bis jetzt noch nicht testen.

    Viele Grüße
    Uwe

  10. Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    206

    Standard

    #20
    Ich habe den GS Dry nun seit 4500 km bei allen Bedingungen die das Wetter seit April so bietet getestet. Bei 400 km langen Autobahnabschnitten bei Dauerregen und 7°C wie auch jetzt am WE bei über 30°C und Trockenheit. Der Anzug ist der absolut beste Allrounder, den ich je hatte. Absolut wasserdicht und gut durchdacht. Auch bei langen Regenfahrten läuft nichts irgendwo rein. Sitzt bequem, die Protektoren passen sich bei Körperwärme gut an. Bei warmen Temperaturen kann man die Lüftungen öffnen und es wird sofort angenehm.

    Durch die guten Verstellmöglichkeiten der Jacke (2x am Ärmel und 2x am Bauch/Hüfte) kann man die Weite gut anpassen und so flattert auch nichts. Egal ob mit T-Shirt oder dicker Fleecejacke drunter. Für die bei uns durchschnittlich vorherrschenden Temperaturen ist der Anzug perfekt abgestimmt. Hervorzuheben ist auch, dass der Rückenprotektor nicht direkt am Körper kleben kann. Hier ist ein Kanalsystem im Rückenfutter eingearbeitet, welches spürbar funktioniert.

    Warum kein Rallye Anzug? Ich will keine Jacke, die außen völlig durchnässt und dann innen dicht ist. Außerdem ist mir das Einziehen der Membran zu umständlich. Da kann ich ja gleich eine Regenkombi drüberziehen. Der Vorteil eines Textilanzuges liegt für mich darin, dass ich bei einsetzendem Regen eben nicht anhalten muss, um meine Regenklamotten rauszuholen und anzuziehen. Wie oft haben wir Temperaturen über 28°C, bei denen man einen durchlüfteten Anzug braucht? Klar der Rallye Anzug sieht besser aus und ist bei echten Weltreisen bestimmt auch besser geeignet aber ich bin zu 90% täglich in Deutschland unterwegs.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rev'it Anzug
    Von playstation im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 11:07
  2. Suche Atlantis 4 Anzug Gr. 110/106
    Von steff im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 12:53
  3. BMW Anzug
    Von MichaA4 im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 16:52
  4. Was ist das für ein Anzug??!
    Von kreola76 im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 23:04