Ergebnis 1 bis 6 von 6

helm allgemein

Erstellt von exilsachse, 07.09.2013, 17:35 Uhr · 5 Antworten · 922 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    112

    Standard helm allgemein

    #1
    hallo leute

    jetzt stelle ich mal ne allgemeine frage zum thema helm
    sind klapphelme generell schwerer als intergralhelme?
    zur zeit habe ich den klapphelm von rueger. der hatte mich angesprochen weil er sonnenblende und bluetooth drin hat
    der ist mit gut 1800gr aber recht schwer. außerdem lässt die qualität zu wünschen übrig. ich weiß das jetzt die ermahnung kommt: qualität hat seinen preis. aber ist halt so das ich erst mal klein anfange.
    für mich als brillenträger ist es praktisch mit dem klapphelm. ansonsten kenn ich auch keinen der schon das bluetooth drin hat. was ich sonst so gelesen habe ist das alles zum nachrüsten
    die belüftung im rueger ist auch eher besch.... ich bin meist mit geöffnetem visier und sonnenblende unten unterwegs.
    kennt jemand was vergleichbares und gleichzeitig bezahlbares?

    gruß
    david

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #2
    Ja, Klapphelme sind generell schwerer als Integralhelme. Die Klappmechanik, die überlappenden Gehäuseteile etc, das wiegt halt. Der Schuberth C3 gilt als leichtester Klapphelm auf dem Markt, der wiegt rund 1600 Gramm. Ich habe einen Caberg Sintesi 3XL, der wiegt (gemessene) 2400 Gramm. Zum Vergleich: Ich habe auch einen Shoei Raid 2 mit Whisper Strip Kit in 3XL, der wiegt 1600 Gramm, allerdings ohne Sonnenschutz-Innenvisier. Klapphelme sind auch deshalb oft schwerer als Integralhelme, weil sie mit weniger verschiedenen Helmschalengrößen auskommen müssen und deshalb die Helmschale eher etwas größer ausfällt. Mein Caberg ist bestimmt 15 bis 20 Prozent größer als der Shoei. Noch ein Nachteil gegenüber Integralen: Die Klappis (alle) sind deutlich lauter. Meinen fahre ich nur mit Ohrstöpseln.

    Ansonsten kann ich mich nicht beklagen: Die Belüftung ist super, das große Pinlock-Visier bietet einen gute Übersicht und An- und Ausziehen ist mit Brille ganz einfach. Mein Caberg ist allerdings auch für das Offenfahren homologiert, was ich auch öfter mal mache. Ich kann ihn ohne Probleme während der Fahrt auf- und zuklappen. Allerdings bin ich sehr groß, deshalb ist es mir auch weit gehend egal, wie groß und schwer mein Helm ist. Wegen 100 Gramm mehr oder weniger mach' ich nicht rum.

    Für integrierte Bluetooth-Module verlangen alle Helmhersteller ein Affengeld. Mein Caberg hat ein Extra-Fach für ein Caberg-BT-Modul. Der Helm hat 250 Euro gekostet, das Modul soll 180 Euro(!) kosten. Bei Schuberth oder BMW ist der Spaß noch viel, viel teurer. Ich benutze stattdessen In-Ear-Kopfhörer und ein BT-Set von Nokia, alles zusammen für weniger als 70 Euro.

    Für mich war wichtig, dass der Helm über meine Riesen-Rübe passt, dass er ein Sonnen-Visier eingebaut hat und dass man ihn auch offiziell offen fahren darf, ich will deshalb keinen Stress mit der italienischen Polizei. Das leichte Auf- und Absetzen ist ein schöner Nebeneffekt, aber allein deshalb wäre ich nicht vom Shoei umgestiegen.

  3. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    112

    Standard

    #3
    grüß dich sampleman

    danke für deine ausführlich antwort!
    habe gerade mal bei amazon nach dem caberg geschaut
    auf den bildern ist immer das micro mit zu sehen und die bedieneinheit fürs bluetooth
    ist das orginal schon so? oder täuscht das bild
    der caberg spielt ja preislich in einer vernünftigen liga
    gute belüftung ist mir auch wichtig
    und ich denke mal das die preise jetzt auch wieder etwas runter gehen wenn die saison zu ende geht

    gruß
    david

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #4
    Als ich meinen Sintesi gekauft habe, war der zwar für BT vorgerüstet, die BT-Anlage musste man aber doch extra kaufen. Gibt es bei Nolan auch. Brauchst du ein Mikro? Wozu?

  5. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    112

    Standard

    #5

    micro brauche ich nicht. kann gut ohne telefonieren auskommen
    aber deine idee mit dem in ear headset ist super. ich schau mich da mal um. hast du dann auch eine regelung dran für die lautstärke? welches gerät hast du denn von nokia?

    gruß
    david

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #6
    Ich habe das Nokia BH-24, dafür habe ich damals keine 30 Euro bezahlt. Das reagiert sehr schnell, das ist wichtig für Navi-Ansagen. Um Störgeräusche zu vermeiden, solltest du das Loch für die Mikrofon-Öffnung zukleben. Das Teil hat eine 3,5mm Stereo-Klinkenbuchse, da kannst du einen beliebigen Kopfhörer oder Helmlautsprecher anschließen. Die Lautstärke kannst du am Nokia auf max. stellen und dann am Navi runterregeln.


 

Ähnliche Themen

  1. Allgemein
    Von Zambelli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 08:24
  2. Fragen zur Videobearbeitung allgemein, Software?
    Von stoe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 19:10
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 13:59
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 13:25
  5. imot allgemein
    Von GS-Angie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 20:11