Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Helmberatung: wie nützlich ist Schirmchen als Sonnenblende?

Erstellt von casmi, 23.01.2010, 12:15 Uhr · 27 Antworten · 5.174 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    63

    Standard Helmberatung: wie nützlich ist Schirmchen als Sonnenblende?

    #1
    Hallo Ihr wintersmüden GS-Fahrer,


    ich bräuchte mal bitte eine Beratung in Sachen Helmkauf. Bin selber das letzte Mal vor 10 Jahren Mopped gefahren und will nun wieder anfangen. Jetzt stehe ich kurz vor dem Helmkauf und muss mich entscheiden zwischen Klapp- oder Endurohelm. Entscheidend hierfür ist die Wichtigkeit des Schirmchens, die ich ohne Praxiserfahrung nicht einschätzen kann.

    Taugt solch ein Schirmchen am Helm wirklich zur Sichtverbesserung oder nur verhältnismäßig selten, nur wenn die Sonne am späten Nachmittag recht tief steht?

    Entscheiden will ich mich zwischen dem Roof Boxer V8 und dem Shoei-Hornet DS. Als Brillenträger bietet mir der Roof deutliche Vorteile: Er ist leichter aufzusetzen, ist leiser, ist an heißen Tagen luftiger, da das Kinnteil um 180 Grad nach hinten geschoben werden kann und man hat bei gemütlichen Geländefahrten mit weggeklappten Kinnteil die bessere Sicht nach unten. Der Roof hat aber keine zusätzlich integrierte Sonnenblende (also meine Sonnenbrille ist das Einzige gegen Blendung).

    Demgegenüber sieht der Endurohelm optisch besser aus und hat vor allem das Schirmchen. Bloß wie häufig ist das Schirmchen im Alltagsbetrieb und auf Reisen wirklich von Vorteil? Würd mich über Eure Antworten freuen.

    Grüße von,

    Casmi

  2. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #2
    Das "Schirmchen" am Endurohelm dient nicht primär der Vermeidung von Blendung. Dazu gibt es Sonnenbrillen oder integrierte Sonnenblenden wie bei Schubert oder außen beim Nolan Integral / Klapphelm.

    Das Endurohelmschirmchen dient dazu in einem Rennen den Dreck vom Vordermann weniger ins Gesicht zu bekommen. Etwas nach unten gucken und schon funktioniert das (in Grenzen).



    Wenn Du also möglichst gute Verdunkelung willst, ist ein Endurohelm das falsche. Bei tief stehender Sonne sowieso.

    Ansonsten hat das Schirmchen auf Reisen nur Nachteile. (Fahrtwind)

  3. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #3
    Hallo Jens,

    danke für die Beratung. Dann wird es wohl der Boxer V8 von Roof werden. Ich habe im Louis Katalog heute noch zufällig das hier gefunden. Vielleicht taugt das ja was.
    http://www.sunax.de/de/

    Beste Grüße,

    Casmi

  4. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard lass das mit dem

    #4
    Klapphelm, hatte mal nen BMW System 3 und der Klappmechanismus ist beim Sturz zerbröselt......

  5. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #5
    Tach,
    ich will auch mal was schreiben.
    Bis ich mir meinen Schuberth Concept (mit Sonnenblende) geholt habe, binich mit Cross bzw. Endurohelmen (mit Schirm) duech die Lande geschraddelt. Ich vermisse den Schirm doch schon. Eben wenn die Sonne etwas tiefer steht. Da hilft dir die Blende nichts, weil dir der Lorenz direkt in die Augen funzelt. Wenn man im Sommer unterwegs ist und vom hellen ins Dunkle (Waldstück) fährt, muss man erst wieder die Blende hochschieben. Klar ist nur ein Griff, aber ... Ausserdem finde ich die Blende offroad als störend. Ich finde man sieht Kontraste nicht mehr so gut. Mein nächster wird wieder ein Enduro-Helm. Der hornet steht oben auf der Wunschliste.

    Gruß
    Martin

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    Klapphelm, hatte mal nen BMW System 3 und der Klappmechanismus ist beim Sturz zerbröselt......
    Klapphelme haben sicherlich Nachteile wie ein höheres Gewicht oder eine höhere Lautstärke. Nachteile in Sachen Sicherheit sind aber bei modernen Klapphelmen nicht zu fürchten. Sollte mir heute mit einem Shoei Multitec oder Schuberth C2 oder C3 bei einem Unfall der Klappmechanismus zerbröseln, habe ich mit Sicherheit größere Sorgen als das oder aber gar keine mehr

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Beste Bohne Beitrag anzeigen
    Das "Schirmchen" am Endurohelm dient nicht primär der Vermeidung von Blendung. ... Das Endurohelmschirmchen dient dazu in einem Rennen den Dreck vom Vordermann weniger ins Gesicht zu bekommen.
    Historisch gesehen mag das stimmen. Aber wer fährt mit einem Endurohelm schon Rennen ?!

    Dazu gibt es Sonnenbrillen oder integrierte Sonnenblenden
    Ich denke, das ist nicht das richtige Mittel: Die Sonne wird zwar abgedunkelt, aber das restliche Bild auch, der Kontrast verbessert sich nicht, weil der Anteil des Streulichts, das besonders bei nicht mehr ganz neuem und sauberem Visier auftritt, prozentual nicht vermindert wird. Allenfalls empfindet man die Blendung als nicht mehr so störend.

    Etwas nach unten gucken und schon funktioniert das (in Grenzen).
    Anders mit Schirm, allerdings gibt es da große Unterschiede: Aktuell habe ich auch den Shoei Hornet DS, dessen Schirm so klein ist, dass er kaum aus Blendschutz hilft, auch wenn es auf den ersten Blick anders aussieht.
    Vorher hatte ich den Arai Tour X (altes Modell, das aktuelle kenne ich nicht genau genug) - da war das anders: Mit Senken des Kopfs konnte man die Schirmgrenze im Blickfeld mühelos bis auf Horizonthöhe senken und so jeder Blendung entgehen. Da Schatten auf das Visier fällt, entfällt auch die Kontrastverschlechterung durch Streulicht.
    Der größere Schirm hatte aber den Nachteil, dass er als Windfahne wirkte; bei höheren Geschwindigkeiten musste man darauf achten, den Kopf nicht zu sehr zu heben, damit er nicht abgerissen wird.
    Beim kleinen Schirm des Shoei Hornet DS sind solche Windfahneneffekte wesentlich geringer und nicht mehr störend.

    Ich muss häufiger zu Zeiten tiefstehender Sonne gegen die Sonne von und zur Arbeit Arbeit fahren, da vermisse ich den Sonnenblendeneffekt des Arai schon manchmal, ansonsten bin ich mit dem Shoei Hornet DS zufrieden, verglichen mit dem Arai ist er auch deutlich leiser. Sicherlich kommt der Shoei Hornet DS einem klassischen Integralhelm näher als der Arai Tour X, dem man die Verwandschaft zum Crosshelm noch anmerkt.

    Bei all diesen Helmen ist der Schirm demontierbar. Das macht aber kaum einer - wie sieht denn das aus ?!

    Eckart

  8. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #8
    Naja Rennen... Eine Runde auf der Crosstrecke am Samstag Nachmittag reicht ja schon.

    Ich habe meine Erfahrung auch einem Endurohelm von Büse zuzuschreiben, dessen Schirmchen halt nicht so toll bei Sonnenschein funktioniert.

    Offensichtlich gibt es da große Unterschiede. Werde mir evtl. mal einen neuen kaufen. Für einen Arai wird aber wohl das Budget nicht reichen...

    Im Sommer fahre ich wegen der Luftigkeit gerne Endurohelm. Nur man muß halt aufpassen, wenn man zu sehr übers Windschild lugt. Hoppla.

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #9
    Der Arai TourX3 dient mir mit seinem Schirm sehr gut als Sonnenblende. Den Schirm könnte ich zwar bei Autobahntouren abnehmen - hab ich aber nur eimal bei Sturmwarnung gemacht. ANsonsten muss ich wohl starke Nackenmuskeln haben - von Nachteilen beim Tragen wegen des Schirms spüre ich nix. Aber ich hab auch vorher beim Klaphelm das Gewicht nicht bemerkt, was ja manch einer als völlig untragbar empfindet.
    Letztlich läuft es doch darauf hinaus: Fahr beide Helme Probe.

  10. Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    372

    Standard

    #10
    Ich habe den Uvex Enduro und bin sehr zufrieden damit. Der Schirm hat mir schon oft sehr geholfen, wenn man um eine Kurve kommt und plötzlich in die tiefstehender Sonne schaut. Einfach den Kopf ein bißchen senken und gut ist's. Der Schirm beim Uvex ist übrigens nach vorne und hinten verstellbar, so daß man selbst bestimmt, wie weit er ins Sichtfeld ragen soll.

    Der Nachteil des Schirms ist sicherlich die Windngriffsfläche bei hohen Geschwindigkeiten, aber ich würde immer wieder einen Endurohelm kaufen.

    Bei mir waren noch der BMW-Enduro und der Shoei Hornet in der Auswahl. Shoei war bei mir leider etwas unbequem und der BMW war zu der Zeit nicht lieferbar.

    Gruß

    Torsten


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sunax Sonnenblende?
    Von Fischkopf im Forum Bekleidung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 06:59
  2. Sonnenblende
    Von ackibu im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 09:55
  3. ...was ist das bzw. wozu ist das nützlich?
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 11:43
  4. Nachteile von integrierter Sonnenblende?
    Von Klax im Forum Bekleidung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 15:34