Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Helmberatung: wie nützlich ist Schirmchen als Sonnenblende?

Erstellt von casmi, 23.01.2010, 12:15 Uhr · 27 Antworten · 5.176 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #11
    Hallo,

    danke für die vielen Antworten. Nochmal konkret nachgefragt - habt Ihr Erfahrungen mit dieser tollen Erfindung hier?

    http://www.sunax.de/de/


    Eine PDF mit Test kann man hier downloaden:

    http://www.sunax.de/de/component/con...sunshield.html

    Klingt nach einer perfekten Lösung. Das Ding gibt's einmal als schmale Blende und einmal etwas breiter, sodass man je nach Sitzposition das Richtige wählen kann.

    Gruß,

    Casmi

  2. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #12
    Moin,

    ich habe die Blende bei meinem Shoei Raid II drauf gehabt und war sehr zufrieden damit. die Blende hat bei mir alle Probleme bei tiefstehender Sonne beseitigt. Sehr angenehm auch wenn Du aus der Sonne in den Wald oder in einen Tunnel einfährst, im Gegensatz zur Sonnebrille wirds nicht plötzlich Nacht Ich musste nur das Visier ein paar mal nachstellen bis es wieder richtig dicht geschlossen hat.

    Bei der integrierten Sonnenblende meines Schuberth S1 nervt mich, dass sich auf der Blende immer ein leichter Schleier bildet. In der eingeklappten Position wird die Blende halt immer schön vom Kopf angedampft und wenn ich die Blende dann runterklappe, wirds trübe

    Grüße aus Hamburg
    Thomas

  3. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #13
    Der Shoei Hornet mag zwar ganz nett sein, aber wenn Ihr ihn mal Probe anzieht, dann müsst Ihr mal raus aus dem Laden und an die Sonne. Ihr werdet dann gaaaaanz schnell feststellen das das Schild um etwa 3cm zu kurz ist.

    Ich bin auch dabei einen neuen Helm zu suchen. Wollte zuerst einen mit Sonnenblende 85% und bin verschiedene Probe gefahren. Tja war nicht wirklich zufrieden.
    Die Sonnenblende bringt nicht wirklich was bei tiefstehender Sonne. Man muss mit den Helm trotzdem nach unten sehen damit die Sonne nicht nervt.

    Ich fahre jetzt seit einem Jahr den Arai Tour X. Der hat ein schönes Schild vornedran. Und seit ich mit Schild fahre, hat mich die Sonne noch NIE geblendet. Ich fahre seither auch ohne Sonnebrille. Brauche sie einfach nicht mehr. Was ich jetzt noch ausprobieren möchte ist ein Endurohelm ohne Visier.
    Mit Crossbrille. Laufen die an? Nervt der Wind? Wie ist es bei Regen. Naja bin gespannt.

  4. Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    372

    Standard

    #14
    Neben dem Sonnenschutz gibt es für mich noch einen weiteren Vorteil beim Endurohelm: Das Sichtfeld ist deutlich größer, als bei den meisten Integralhelmen, was ich extrem angenehm finde.

    Gruß

    Torsten

  5. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von sunsetGS Beitrag anzeigen
    Neben dem Sonnenschutz gibt es für mich noch einen weiteren Vorteil beim Endurohelm: Das Sichtfeld ist deutlich größer, als bei den meisten Integralhelmen, was ich extrem angenehm finde.

    Gruß

    Torsten
    Stimmt. Im Sommer trage ich einen Marushin RS-MX Karbon-Crosshelm.... Der is superleicht und sehr angenehm zu tragen. Ich mag auch den Schirm als Sonnenblende mehr als das Sonnenvisier in meinem C3-Winterhelm. Zumal ich bei der Sonnenblende nicht wirklich sicher bin ob die die UV-Strahlen filtert. Bei längeren Fahrten mit der Sonnenblende hab ich manchmal den Eindruck als ob die Augen sehr belastet wurden.

  6. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #16
    @bmw-q
    Ich kann dir erzählen wie das nur mit Brille bei Regen ist. Allerdings hatte ich zu der Zeit eine XR und keine Q mit Scheibe. Das waren dreiundzwanzigtausend Nadelstiche und ausserdem schmeckt die Suppe nicht wirklich gut. Irgendwann habe ich mir dann so ein Plastikteil unten an die Brille (Oakley) gemacht. Leider konnte man die Brille damit nicht mehr einfach absetzen, sondern musste erst den Helm abnehmen. Im Gelände finde ich einen Crosshelm mit Brille angenehmer, du bekommst einfach mehr Luft um die Nase und hast trotzdem die Augen geschützt.

    Gruß
    Martin

  7. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    67

    Reden

    #17
    ah ok. m,erci für die Antwort. Hate heute morgen auch 2 Crosser im Geschäft. Die können auch nur das bestätigen was du geschrieben hast.

    Aber einen Nachteil haben die Schilde. Fahrt mal durch ne schne Schlucht oder die Alpen. Ein Bekannter vo mir ist jahrelang Crosshelm gefahren und dann umgestiegen auf ein Integral. Er meinte Boahh was für eine Sicht wenn man nach oben sieht. Die Berge sind ja soooo hoch. hehhehehe.

  8. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von TeBeGe Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich habe die Blende bei meinem Shoei Raid II drauf gehabt und war sehr zufrieden damit. die Blende hat bei mir alle Probleme bei tiefstehender Sonne beseitigt. Sehr angenehm auch wenn Du aus der Sonne in den Wald oder in einen Tunnel einfährst, im Gegensatz zur Sonnebrille wirds nicht plötzlich Nacht Ich musste nur das Visier ein paar mal nachstellen bis es wieder richtig dicht geschlossen hat.

    Bei der integrierten Sonnenblende meines Schuberth S1 nervt mich, dass sich auf der Blende immer ein leichter Schleier bildet. In der eingeklappten Position wird die Blende halt immer schön vom Kopf angedampft und wenn ich die Blende dann runterklappe, wirds trübe

    Grüße aus Hamburg
    Thomas

    Moin Thomas,

    hattest Du das "Classic"- oder das "BX"- Schild? Das BX-Schild wirkt ziemlich breit und ich habe Bedenken, dass es einen zu sehr die Sicht nimmt, vor allem nach oben zu den Gipfeln der Alpen . Allerdings soll man mit dem BX seitlich besser gegen die Sonne geschützt sein. Vielleicht könnte man das BX sich ja nachträglich noch zurechtschneiden, falls es zu breit ist...?

    Grüße,

    Casmi

  9. Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    36

    Standard Sonnenblende

    #19
    Also ich hab einfach ein dunkles Visier. Bin Linsenträger und Blendempfindlich. Für mich eine klasse Lösung. Nur einmal kam ich in einen unbeleuchteten Tunnel mit direkter Linkskurve nach der Einfahrt und wär fast in die Wand geknallt. Ansonsten komm ich super damit klar, auch bei wechsel von Hell / Dunkel und umgekehrt wie eben bei Ein- und Ausfahrt z.B. Wald.
    Bei den Blenden kann ich mir vorstellen, daß sie manchmal (Winkel) nicht ausreichen und trotzdem eien Blendung entsteht. Letztendlich eben auch wieder persönliches empfinden. Da muß vielleicht auch probiert werden.

  10. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von bmw-q Beitrag anzeigen
    Der Shoei Hornet mag zwar ganz nett sein, aber wenn Ihr ihn mal Probe anzieht, dann müsst Ihr mal raus aus dem Laden und an die Sonne. Ihr werdet dann gaaaaanz schnell feststellen das das Schild um etwa 3cm zu kurz ist.
    In der Praxis wird man beim Kauf so etwas selten feststelllen, selbst mit Probefahrt, denn dann müssten gerade da die entsprechenden Lichtverhältnisse herrschen. Aber deswegen fragt man ja im Forum.


    Was ich jetzt noch ausprobieren möchte ist ein Endurohelm ohne Visier.
    Ein Endurohelm ohne Visier ist ein Crosshelm oder umgekehrt: Endurohelm ist ein Crosshelm mit Visier. Bei der üblichen 3-in-1-Bauart sind ja entsprechende Umbaumöglichkeiten da, z. B. den Schirm abzunehmen um die Berge zu sehen oder das Visier:

    Mit Crossbrille.
    Am Besten macht man solche Erfahrungen selbst. Wenn das Wetter es zulässt - das heißt: im Sommer - nutze ich die Möglichkeit auch, das Visier abzunehmen und eine Crossbrille aufzusetzen. Dabei wird der Helm wesentlich luftiger.
    Laufen die an?
    Nein, nur in extremen Fällen.
    Wie ist es bei Regen.
    Man spürt den Regen als Nadelstiche. Innen kann der Helm - je nach Niederschlagsintensität - nass werden. Regen auf der Crossbrille beeinträchtigt die Sicht zwar weniger als auf dem Visier, aber dass sich Regen dort weniger gut abwischen lässt, relativiert den Vorteil. Absolut nichts ist diese Kombination allerdings bei wirklich schlechtem oder kaltem Wetter. In jungen Jahren war ich mal einen Winter mit Jethelm gefahren und mir dabei eine Nasennebenhöhlenentzündung eingehandelt; dabei bin ich nicht mal besonders empfindlich, aber es gibt Leute, die so etwas sofort bekommen.
    Nervt der Wind?
    Natürlich spürt man den Wind ! Das ist doch gerade Sinn der Sache !

    Zitat Zitat von sunsetGS Beitrag anzeigen
    Vorteil beim Endurohelm: Das Sichtfeld ist deutlich größer, als bei den meisten Integralhelmen
    Auch das relativiert sich, wenn man die Möglichkeit, das Visier abzunehmen und eine Crossbrille aufzusetzen nutzt. Der Rand schränkt das Blickfeld etwas ein. Damit man überhaupt eine Crossbrille aufzusetzen kann, muss der Ausschnitt entsprechend groß sein.

    Eckart


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sunax Sonnenblende?
    Von Fischkopf im Forum Bekleidung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 06:59
  2. Sonnenblende
    Von ackibu im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 09:55
  3. ...was ist das bzw. wozu ist das nützlich?
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 11:43
  4. Nachteile von integrierter Sonnenblende?
    Von Klax im Forum Bekleidung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 15:34