Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Helmkauf????

Erstellt von jora, 02.02.2008, 09:53 Uhr · 34 Antworten · 4.824 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von norbert Beitrag anzeigen
    gehe in ein richtiges Helmstudio oder zu einem privaten Händler.Sicher ist der Helm teurer wie bei euren heißgeliebten Luis,polo und was es sonst noch so alles billiges gibt.Aber bei euren GS habt ihr auch 15000 € hingelegt und jetzt wollt ihr das beim Helm wieder einsparen.War bei mir auch so,wer billig kauft-kauft 2 Mal.Wird mir nicht wieder passieren Nolan liegt in der Ecke und Arai wird ausgeführt.

    Mit einsparen hat das rein gar nichts zu tun. Ich geh halt dort hin wo ich möglichst viele Helme verschiedener Hersteller zur Auswahl habe. In meinem Fall sind das 2 POLO Shops. 1x in Aalen und 1x in Göppingen. Sind jeweils 25 Km. Und wo ich den Helm der Marke XY kaufe ist letztendlich doch egal, denn ein XY bleibt ein XY. Wenn ich merke, dass er wo anders 50.- oder 60.- Euro billiger ist, dann kaufe ich ihn natürlich dort. Hab ja nichts zu verschenken. Das hab ich so gemacht als ich noch Suzuki gefahren bin und mache es jetzt auch so. Hat also nichts mit dem Preis zu tun den ich fürs Motorrad hingelegt habe. Was ich nicht so toll finde, ist bei Läden probezufahren, das Personal aufzuhalten und dann im Internet einzukaufen. Find ich nicht fair, wobei das jeder für sich entscheiden muss.
    Und solltest du Kohle zu verschenken haben, dann kannst du gerne meine Kontonummer bekommen.

    So nun zu meiner ganz am Anfang des Threads gestellten Frage:
    Inzwischen kann ich sie selbst beantworten, da ich heute im oben schon erwähnten POLO Shop in Göppingen war. Als ich den freundlichen Verkäufer fragte ob ich hier Helme probefahren könne antwortete er schon nahezu beleidigt mit :"Natürlich, wie solltest du sonst wissen ob der Helm zu deinem Motorrad passt."
    Es ist also scheinbar kein allgemeines Problem von POLO, sondern nur von dem Shop in AA. Ich jedenfalls werde in Zukunft in GP einkaufen, denn dort wird der Kunde noch als solcher behandelt.
    Nen passenden Helm habe ich leider nicht gefunden, da muss ich wohl noch etwas suchen. Schubert S1 wäre wunderbar leise, drückt mir aber zu sehr auf die Schläfen und alle anderen waren auch nicht besser im Geräuschpegel als mein aktueller UVEX. Ach ja und ich musste nichts bezahlen wie in einem oberen Beitrag erwähnt wurde, sondern nur Ausweis oder Scheckkarte hinterlegen.
    Grüssle jora

  2. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Ausrufezeichen

    #12
    Moin Jora!

    Das war ein absoluter Totalausfall des Verkäufers! Sowas passiert immer nur
    einmal, den der Kunde kommt danach sicher nicht wieder...

    Bei Hein Gericke ist es quasi Pflicht eine Probefahrt anzubieten und
    desweiteren kann man den Helm gern (wenn er noch im "neuwertigen"
    Zustand ist) gegen eine andere Größe oder Modell tauschen.
    Bei einer Probefahrt wird einfach der Ausweis oder ähnliches Hinterlegt.


    Zu deinen Fragen:

    Was haltet ihr von HJC oder Marushin?
    HJC ist einer DER Helmhersteller überhaupt. Er ist der weltweit größte
    Hersteller und hat somit auch reichlich Erfahrung. Selbst hab ich nahezu alle
    aktuellen Modelle gefahren und bin (mit ausnahme des CL-Max) überaus
    zufrieden mit der Verarbeitung, Passform, Geräuschkulisse und Ausstattung.
    Marushin kenn ich nicht.

    Wie begründen sich eigentlich die extremen Preisunterschiede?
    Zum einen der Name natürlich, dann die Forschung, die betrieben wurde. So
    hat Schuberth ein extem guten und modernen Windkanal und lässt sich viel
    Zeit für die Forschung. So kommen natürlich Kosten zustande. Das
    Herstellungs- und Entwicklungsland ist auch ausschlag gebend, denn
    Deuschland (Schuberth) oder Japan (Shoei) sind natürlich teurer als
    HJC, der Koreaner ist und teilweise in China produzieren lässt.

    Dann kommen die verschieden Materialen zum tragen. Ein Polycarbonat Helm
    ist schnell per Spritzguss Maschine gefertigt, der Fieberglas Helm wird
    ausgebacken und die Maschine schafft natürlich nicht soviele Helme pro
    Schicht. Daher ist der Fiberglas Helm teurer. Wenn jetzt noch Coolmax
    Futter und ein hochwertiges Visier (z.B. mit Pin-Lock) dabei ist, kommt
    man schon auf 400+ Euronen.

    Welchen Helm fahrt ihr denn und wie seid ihr mit den Wingeräuschen zufrieden?
    Ich selbst fahre den Schuberth S1 und bin zufrieden. Er ist schon leise,
    das kann man aber stark beeinflussen durch sitzhaltung und Verkleidung der
    Maschine. Dir würde ich raten, mal die Scheibe komplett ab zu bauen und
    mal ne runde zu drehen. Vllt findest du es besser im Wind zu stitzen und
    minimierst dann vllt noch die Geräusche.
    Im Sommer fahre ich ein HJC-X5 mit einer Oakley Crossbrille. Der ist
    sicher nicht leise, ich liebe aber das "freie" gefühl bei guter Protektion.

    Bye, jens

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #13
    Zu den Preisunterschieden noch eines:
    Es ist teurer, von einem Helm verschiedene Schalengrössen anzubieten. Wenn ein Hersteller nur eine Grösse anbietet, kann man knapp sagen, dass die kleineren Köpfe besser geschützt sind, da mehr Dämpfungsmaterial verbaut werden kann. Namenhafte Hersteller bieten deshalb oftmals verschiedene Schalengrössen an, damit bei einem XL-kopf ebensoviel Dämpfung vorhanden ist, wie bei einem XS Kopf. Das geht halt ins Geld, weil verschiedene Formen erstellt werden müssen.

  4. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    #14
    Vielen Dank @all.
    Das waren ja erschöpfende Auskünfte. So´n Forum hat schon was. Man lernt nie aus.

    Kann mir noch jemand sagen, ob die Faustregel: "Alle 5 Jahre Helm austauschen wegen Materialermüdung" auch auf die Fieberglashelme zutrifft?

    Grüssle jora

  5. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Ausrufezeichen

    #15
    Zitat Zitat von jora Beitrag anzeigen
    Vielen Dank @all.
    Das waren ja erschöpfende Auskünfte. So´n Forum hat schon was. Man lernt nie aus.

    Kann mir noch jemand sagen, ob die Faustregel: "Alle 5 Jahre Helm austauschen wegen Materialermüdung" auch auf die Fieberglashelme zutrifft?

    Grüssle jora
    Moin Jora!

    Also...:
    Ein Polycarbonat Helm verliert in 3-5 Jahren soviele seiner Weichmacher,
    dass er spröde geworden ist und bei einem harten Schalg "einfach"
    "ausfplatzen" kann. Ein HJC Helm ist aber von Innen und Außen lackiert,
    somit gehen die wichtigen Weichmacher langsamer raus. Somit hält er auch
    eher 5 Jahre.
    Der N62 von Nolan ist nicht lackiert und ist eher nach 3 jahren "tot".

    Ein Fieberglas, Aramied und Carbon Helm (jeder Hersteller mischt anders)
    ist erstmal ausgebacken und somit "fertig" in seiner Beschaffenheit. Er ist
    gegen Witterungseinflüsse, UV-Licht etc. resistend.
    ABER die Innenschaale ist sehr ähnlich!
    Beide sind aus Styropur und reagiert mit Schweiß und stätigen Druck mit
    auflösen und eindrücken.
    Man sagt, man kann ein Fieberglas Helm ohne Probleme 10 jahre fahren. Ich
    persönlich sehe das ein wenig anders. Bei diesen Helmen kommt es eher auf
    die Anzahl der Einsätze an. Wenn du jeden Tag mit der Mütze zur Arbeit
    fährst und ausgiebige Urlaube mit ihm machst, dann wird er auch nach 5
    Jahren auf sein, da die Innenschaale (Innenkalotte) weiter geworden ist. Die
    Polster geben auch nach und der Stoff wird abgewetzt aussehen. Das ist
    das eindeutige Zeichen für einen neuen.
    Der Umkehrschluß ist natürlich erlaubt. Wenn du nur 6 Monate und dann
    auch nur bei gutem Wetter fährst, reduzieren sich die Einsätze pro Jahr
    und er hält natürlich länger. Dann wirst du die 10 Jahre schaffen und vllt
    noch mehr.


    Also:
    Mit einem "Plastik" Helm muss man ihn wechseln, wenn er
    seine 5 Jahre um hat.
    Der Fiberglas Helm muss gewechselt werden, wenn der zu
    weit/unhygienisch/oder abgewetzt ist.

    Bye, jens

  6. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    #16
    @Sunsurfer_81

    Und noch mals DANKESCHÖÖÖÖÖN!!!!!!!!!!!

    Grüssle jora

  7. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von jora Beitrag anzeigen
    @Sunsurfer_81

    Und noch mals DANKESCHÖÖÖÖÖN!!!!!!!!!!!

    Grüssle jora
    Gern geschehen!

    Wenn noch mehr Fragen aufkommen sollten, immer raus damit...

    Bye, jens

  8. supermotorene Gast

    Standard

    #18
    Moin, mal was zu den Polycarbonat Helmen. Die sind letztens irgendwo getestet worden(Alter so über 10 Jahre), da war wider erwarten nichts passiert mit platzen o.ä.
    Würde aber alleine aus hygenischen Gründen einen Helm nicht so lange
    fahren.
    Gruß Rene

  9. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von supermotorene Beitrag anzeigen
    Moin, mal was zu den Polycarbonat Helmen. Die sind letztens irgendwo getestet worden(Alter so über 10 Jahre), da war wider erwarten nichts passiert mit platzen o.ä.
    Würde aber alleine aus hygenischen Gründen einen Helm nicht so lange
    fahren.
    Gruß Rene
    Moin Rene.

    Ich selbst hab auch noch kein geplatzen Helm gesehen. Daher hab ich
    das auch in "" gesetzt. Ich kann nur das widergeben, was ich über Helme
    gelernt hab.
    Solche tests würde ich aber auch gern mal lesen.

    Bye, jens

  10. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Sunsurfer_81 Beitrag anzeigen
    Gern geschehen!

    Wenn noch mehr Fragen aufkommen sollten, immer raus damit...

    Bye, jens
    Bist du vom Fach???
    Hab heute sowohl den R1 als auch den S1 probiert. Beim R1 passte mir Grösse M beim S1 hab ich L benötigt. Wie kann das sein? Fallen Helme unterschiedlich aus, auch wenn sie vom gleichen Hersteller kommen? Oder ist z.B. jeder Schuberth S1 in M gleich?
    Was ist der Unterschied vom R1 zum S1?
    Und warum passt mir der S1 besser als der R1?
    Also Fragen hätte ich genügend, leider passt mir der S1 nur besser aber nicht gut genug. Schade eigentlich.


    Grüssle jora


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Helmkauf
    Von Thomas123 im Forum Bekleidung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 14:47