Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Helmvorschläge? "Einsteigerhelm"?

Erstellt von ManuelBlech, 10.10.2016, 12:15 Uhr · 11 Antworten · 998 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2016
    Beiträge
    1

    Standard Helmvorschläge? "Einsteigerhelm"?

    #1
    Guten Abend,

    ich bin der Manuel Blech und komme aus der wunderschönen Stadt Magdeburg.
    Nun habe ich auf Grund von meinem Sohn, in diesem späten alter noch das Motorradfahren für mich entdeckt!

    Daher bin ich auf der Suche nach einem passenden Motorradhelm.
    Da ich schon des öfteren im Polo und Luis war, mich aber immer noch nicht entscheiden kann, fragen ich mal frech in die Runde:
    Was habt ihr so für Helme?

    Ich tendiere momentan stark zu dem NXR Mattschwarz, dieser ist auch auf Motorradhelm-ratgeber.de der Testsieger.

    Freue mich über eure Helmvorschläge und Anregungen!

    Gruß Manuel Blech

  2. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    406

    Standard

    #2
    Hi,

    Helmempfehlungen sind relativ nutzlos wenn das Modell nicht zu deiner Kopfform passt. Außerdem ist noch wichtig ob du eine Brille trägst beim Fahren, einen Klapphelm oder Integralhelm möchtest, Sonnenblende oder lieber getöntes Visier?

    Grundsätzlich sagt der Preis (innerhalb eines gewissen Rahmen) nichts über die Sicherheit, meistens aber was über den Komfort aus.
    (Pinlock vorbereitet oder vielleicht sogar dabei Helmpolster waschbar usw.)

    Beantworte die Fragen für Dich und probiere die verschiedenen Modelle an - auch mal länger als 30 Sekunden im Laden...

    (Ich fahre zur zeit einen HJC RPH10 und bin hellauf begeistert, leicht und für mich ne super Passform, klares und getöntes Visier mit dabei incl. Pinlock)

    Gruß

    Jörg

  3. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.304

    Standard

    #3
    Hallo Manuell,
    kann Jörg nur zustimmen, was nützt der schönste Helm wenn er nicht auf die Rübe passt.
    Dann musst du noch für dich entscheiden, welche Ausstattungs- und Komfortmerkmale er haben sollte.
    Ich für meinen Teil würde auf Pinlock-Visier und Sonnenblende nicht mehr verzichten wollen.
    Ich fahre z.B. derzeit einen HJC IS 17, der bezüglich Ausstattung und Verarbeitung top ist, dabei aber nur etwa die Hälfte dessen kostet, was man für die Helme von "prominenteren" Marken ausgibt.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    860

    Standard

    #4
    Hallo Manuel,
    Zitat Zitat von ManuelBlech Beitrag anzeigen
    in diesem späten alter noch das Motorradfahren für mich entdeckt!
    Besser spät als nie.

    Zitat Zitat von ManuelBlech Beitrag anzeigen
    Daher bin ich auf der Suche nach einem passenden Motorradhelm.
    Einen Einsteigerhelm gibt es eigentlich nicht. Geht es da um die Preisklasse ? Wie schon erwähnt: Auch billige sind sicher, den Preis machen vor allem die Ausstattungsmerkmale.

    Zitat Zitat von ManuelBlech Beitrag anzeigen
    Was habt ihr so für Helme?
    Den Arai Tour X 4, sicherlich einer der teureren. Vorher hatte ich den Shoei Hornet, für den gibt es m. W. inzwischen ein Nachfolgemodell - damit war ich ebenfalls zufrieden.

    Zitat Zitat von ManuelBlech Beitrag anzeigen
    Da ich schon des öfteren im Polo und Luis war, mich aber immer noch nicht entscheiden kann
    ...
    Ich tendiere momentan stark zu dem NXR Mattschwarz, dieser ist auch auf Motorradhelm-ratgeber.de der Testsieger.
    Ich kenne den Ratgeber nicht und kann daher nichts über die Seriosität sagen. Zumindest macht die Webseite einen guten Eindruck. Ich würde aber auch schauen, was ADAC, Stiftung Warentest und die Zeitschrift Motorrad dazu sagen, um mal die m. W. wichtigsten Tester zu nennen.

    Mattschwarz ist zwar jetzt Mode und von daher gibt es eine große Auswahl von Helmen in dieser Farbe, wenn ich aber etwas raten soll, sollte man sich heller kleiden. Es muss ja nicht die Warnweste sein, ein Helm in hellen Farben ist auch schon was.

    Wenn man in dieser Jahreszeit zu Polo und Louis geht - und es müssen nicht nur die beiden sein, bestimmt hat Magdeburg noch mindestens einen weiteren Händler, hat das Personal sicher auch Zeit für Ratschläge.
    Wenn nicht gerade die Zeit drängt: Motorradmessen sind auch eine Gelegenheit, denn da hat man das Angebot gleich mehrerer Händler an einem Ort.

    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    kann Jörg nur zustimmen, was nützt der schönste Helm wenn er nicht auf die Rübe passt.
    Dass man im Laden kaufen soll wegen der Möglichkeit des Anprobierens, wurde ja auch schon geraten.

    Zitat Zitat von ww_schnabel Beitrag anzeigen
    ob du eine Brille trägst beim Fahren, einen Klapphelm oder Integralhelm möchtest, Sonnenblende oder lieber getöntes Visier?
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Dann musst du noch für dich entscheiden, welche Ausstattungs- und Komfortmerkmale er haben sollte.
    Zumindest ein grobes Anforderungsprofil solltest Du schon haben, also welcher Helmtyp.
    Ein getöntes Visier scheidet eigentlich aus, wenn man nicht nur an Sommersonnentagen fahren will, aber soweit ich sehe, werden Helme heute sowieso fast nur noch mit klarem Visier verkauft. Wenn die Lichtverhältnisse entsprechend sind, kannst Du ja immer noch eine Sonnenbrille aufsetzen oder die
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Sonnenblende
    benutzen, falls der Helm sowas hat. Ich für meinen Teil komme ohne sowas aus, allerdings hat mein Helm den Endurohelm-typischen Sonnenschirm, der durchaus gegen Blendung durch die Sonne hilft.

    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Ich für meinen Teil würde auf Pinlock-Visier und Sonnenblende nicht mehr verzichten wollen.
    Mein Helm hätte das, aber weil gut belüftet, klappt es auch ohne. Auch hier eine Frage des Geldes, der Jahreszeit, in der man fährt und der Helmkonstruktion.

    Eckart

  5. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.172

    Standard

    #5
    In der aktuellen MOTORRAD ist ein Test über Helme unterhalb von 100 €. Naja lies selber.
    Bei der Sicherheit würde ich keine Kompromisse eingehen und der Helm ist zweifelsohne der wichtigste Ausrüstungsgegenstand eines Bikers. Passform, Verschluss , Belüftung, Sonnenblende, schweissabsorbierende Polster Geräusche bei hohen Geschwindigkeit usw haben halt ihren Preis. Oft besteht auch die Möglichkeit der Probefahrt. Fakt ist aber auch : Der Helm muss passen.
    Und Magdeburg, da war doch was. Schubert oder so.

    Boxerdriver

  6. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    2.593

    Standard

    #6
    ...und was "korrekt passen" bei einem Helm bedeutet, das wird der geschulte Verkäufer in dem Fachgeschäft hoffentlich klar und deutlich erklären...

  7. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    340

    Standard

    #7
    Moin Manuel,

    ich würde nie wieder einen Helm ohne ausgiebige Probefahrt kaufen. Manchmal machen sich Druckstellen auch erst nach 2 Stunden oder mehr bemerkbar. Jeder seriöse Laden sollte das ermöglichen. Meinen aktuellen Helm musste ich zwar gleich bezahlen, aber es gab die Zusage von Louis diesen innerhalb von 3 Tagen zurückgeben zu können. Der komplette Kaufpreis wäre dann erstattet worden. Ich denke, das ist eine gute Alternative zur Probefahrt von 1-2 Stunden.

    Der von die zitierte "Test" ist in meinen Augen nur eine Beschreibung, aber keineswegs ein Vergleichstest.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.691

    Standard

    #8
    Mattschwarz ist keine Modefarbe, sie ist oft einfach die billigste Farbe. Wenn es darum geht, einen günstigen Helm zu kaufen, kann man meines Erachtens darauf verzichten, einen Fiberglashelm zu kaufen. Thermoplast tut es auch. Oder man nimmt ein Vorjahresmodell. Optik des Helmes ist ein Haupt-Sparpotenzial, denn wenn man das Ding auf dem Schädel hat, sieht man es nicht. Ich persönlich würde auf zwei Goodies nicht verzichten wollen: Eine eingebaute Sonnenblende und ein Pinlock-Visier.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  9. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    259

    Standard

    #9
    Hej Manuel,

    ich fahre seit gut dreieinhalb Jahren eine Probiker von Tante Louise. Klapphelm, Sonnenblende und Pinlockmöglichkeit. Letzteres brauche ich nicht weil die Klappe eh nie ganz zu ist. Bin da Frischluftfanatiker, auch im Winter.
    Der Helm paßt mir gut, allerdings ist er ziemlich laut, zumindest auf der GS, was wohl auch mit der "Windschutzscheibe" der GS zu tun hat. Wenn ich mit der nackerten CB meines Sohnes unterwegs bin ist er deutlich ruhiger. Da mein Visier mittlerweile ziemlich zerkratzt ist werde ich mich jetzt im Herbst mal nach 'nem neuen umschauen. Bei den Preisen kann ich nach gut drei Jahren dann auch ruhig den ganzen Helm ersetzen.

  10. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    295

    Standard

    #10
    Beantworte vor dem Helmkauf folgende Fragen:
    1.) Wie lange dauern Deine Motorradtouren. Wenn Du mit dem Motorrad nur zur nächsten Eisdiele fährst, spielt ein Helmgewicht von 2000g keine Rolle. Fährst Du Tagestouren, ist ein Helm mit einem möglichst niedrigen Gewicht sehr viel angenehmer.

    2.) Bist Du Brillenträger? Dann ist ein Klapphelm oder ein Jethelm wesentlich angenehmer zum Aufsetzen als ein Integralhelm. Oder soll es ein Endurohelm mit Sonnenschirm sein?

    3.) Fährst Du auch bei schlechtem Wetter? Dann sollte das Visier pinlocktauglich haben oder noch besser bereits ein beschlagfreies Pinlock-Visier sein.

    4.) Schätzt Du den Komfort einer klappbaren Sonnenblende? Oder fährst Du nur bei bedecktem Himmel?

    5.) Soll Dein Helm einen Ratschenriemen oder einen Doppel-D-Kinnriemen haben?

    Wenn Du diese Fragen für Dich beantwortet hast, geh in einen großen Zubehörladen (Polo, Louis, HeinGericke) und lass Dich bezüglich des Helmkaufs beraten und trag verschiedene Modelle. Dein Lieblingsmodell vor dem Kauf mind. 15 min, um herauszufinden, ob der Helm passt, nicht drückt oder sonstwie unangenehm ist. Ob der Helm dann 150 € oder 450 € kostet, sollte dann egal sein. Rechne den Helmpreis auf die Motorradfahrtage der nächsten 5 Jahre um, dann relativiert er sich.

    Als Helmfarbe würd ich persönlich immer signalrot oder gelb wählen, da diese Farbe auffälliger ist als schwarz. Ob eine solche Farbe shice aussieht, kann Dir doch solange egal sein, wie Du nicht in den Spiegel schaust.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte