Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Klapphelm, welcher ist der Richtige?

Erstellt von brainer, 09.06.2011, 13:45 Uhr · 62 Antworten · 15.817 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Das Ende vom Lied war, dass ich mit einem 64er Schuberth C3 den Laden verlassen hatte, weil dieser Helm nicht nur am besten sondern überhaupt passte. Soviel zum Preislimit

    Insbesondere meine gemachten Erfahrungen mit italienischen Marken sind die, dass man dort in Italien mit großen Größen jenseits der 60 anscheinend keine bis gar keine Erfahrung hat.
    Dein Eindruck trügt. Fakt ist, dass Louis kein gutes Angebot bei sehr großen Helmen hat. Meinen ersten Helm (einen Shoei Raid II) hätte ich gern bei Louis gekauft, aber sie hatten keinen passenden für mich da. Ein Louis-Mitarbeiter riet mir dann in München zur Helmzentrale, dort gab es dann einen Raid II in 3XL.

    Als ich einen Klapphelm wollte, war es dasselbe. Der Schuberth C3 war mir zu teuer, der Shoei Multitec ebenso, außerdem passter der mir nicht. Den Caberg Sintesi (made in Italy) gibt es in 3XL - aber Louis hat ihn nur in 2XL, wenn überhaupt. Ich habe meinen Sintesi in 3XL auf einer Motorradmesse gekauft - für 250 Euro.

    Es gibt übrigens einen Grund, weshalb es so wenig große Klapphelme gibt: Um eine breite Spreizung von Helmgrößen zu erreichen, braucht man mehrere Helmschalengrößen, und das ist bei Klappis aufwendiger als bei normalen Integralhelmen. Den Sintesi gibt es in zwei Schalengrößen, und Caberg bietet dafür auch zwei verschieden große Visiere und zwei unterschiedlich große Sonnenschutzvisiere an. Und ein Klapphelm für sehr große Schädel ist auch ein sehr großer Helm - mein Caberg ist auf den ersten Blick deutlich größer als der Shoei.

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #12
    1. Erst guck ich mal in die Testberichte, da dort viele Details zu Bedienbarkeit, Belüftung, Geräuschverhalten und sonstiges stehen, die ich nur durch aufprobieren nicht feststellen kann:

    In der oberen Preisklasse sind es wie eh und je der BMW 6, Schubert C3 und der Shoei Multi (wenn man sicher ist keine Sonnenblende zu brauchen).

    In der mittleren Preisklasse sind es Nolan N103 und N90, der Caberg Justissimo GT und der HJC IS-Max. Dann noch der weitgehend unbekannte der UVEX GT500 als derzeit bester in der Mittlerklasse, lt. MOTORRAD 08-2011 ("satte Passform, fast Shoei Qualität"). Bester sowohl als Jet- als auch Integralhelm zugelassener ist der Scorpion 900 (ADAC 05-2011). Die beiden letzteren sind Made in China.

    Der ganze Rest hat Mängel in Gewicht (Shark 2000 g !), Bedienung und Beschlagfreiheit (alles unter Euro 200), oder Sicherheit (Probiker).

    2. Dann geh ich los und such mir die Modelle nach Ausstattung, Preis und Aussehen zur Passform-Anprobe aus.

  3. Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    29

    Standard

    #13
    Hallo

    Die Beiträge sind ja schon älter, aber als Suchender kramt man sie immer wieder raus. War bei mir ja nicht anders.

    Ich hab mir den NOLAN N103 Klapphelm jetzt zugelegt.
    Angebot bei Louis für knappe 170€.
    Der Preis hat mich gelockt, ich gebs zu.
    Die option war Rückgabe kein Problem wenn er mir nicht taugt.

    Ich hab natürlich im Netz gestöbert und die Berichte über die BRUTALE lautstärke des Helms gelesen.

    Ja er ist wohl nicht der leiseste.
    Ich finde es aber nicht als störend laut.
    An meiner Wasserrohr GS hab ich das Windschild um 10 cm gekürzt und es ganz flach zum Fahrer hin gelegt. So finde ich die Windverhältnisse am besten und die schlagenden Verwirbelungen sind weg.

    Beim aufprobieren im Laden hab ich zuerst einen XL probiert, er kam mir etwas zu stramm vor. Daraufhin hab ich den nächsten übergzogen, passt wie angegossen, dieser war jedoch ein Größe L !!
    Entweder wurde er bei Nolan falsch beschriftet oder was weiß ich.
    Jedenfalls der passt wie angegossen.
    Deshalb mein Tip auch in die nächst kleinere größe schlüpfen.

    Was mir am Helm (neben dem Preis) am besten gefällt.
    Er darf offen gefahren werden.
    Auf und Zuklappen mit einer Hand und Handschuhen sehr gut.
    Sonnenblende mit Handschuhen sehr gut möglich.
    Die Zuluftöffnungen mit Handschuhen sehr gut Bedienbar.
    Der Verschluss so ein Rastverschluss sehr gut einstellbar.

    Ich bin mit dem Helm erst 300 km unterwegs gewesen.
    Da spielt man natürlich bei fast jeder Ortsdurchfahrt Klappe auf Klappe zu.
    Sonneblende rauf und runter. Lüftungsöffnungen auf und zu.
    Ich muss sagen die Bedienbarkeit mit Handschuhen auch während der Fahrt ist Problemlos. Das Sichtfeld finde ich ebenfalls Top.
    Ach ja einen Schubert C3 von einem Spezl hab ich auch ausprobiert.
    Hab ihn als lauter empfunden (lag evtl. auch an der Größe) aber was mir weniger gut gefallen hat war das auf und zuklappen des Kinnteils ging nicht so gut wie beim Nolan.

    Mann soviel Text
    Aber nagut vieleicht findets ja ein Suchender und freut sich.

    Gruß

  4. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard Ich bleib dabei

    #14
    Ich finde ihn bequem,

    genial und bin mit dem Service zufrieden:

    Mal ein Lob für SHARK Helmets

  5. Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    29

    Standard

    #15
    Ja den shark evo hatte ich auch auf der Liste

    War aber dann nicht da, und hat sich dann wie oben geschrieben anders ergeben.

    Aber da sieht mans ja, muss nicht immer Schubert sein.

    Gruß

  6. Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    203

    Standard

    #16
    Ich kann den Caberg Sintesi empfehlen. Passt (bei mir) wie angegossen, die intergrierte Sonneblende ist ein Segen und, für mich als Brillenträger sehr wichtig, hat einen funktionellen Brillenkanal. Die Belüftung ist auch gut, kaum Beschlagen des Visirs. Einziges Manko des Sintesi ist sein recht hohes Gewicht.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Matze71 Beitrag anzeigen
    Ich kann den Caberg Sintesi empfehlen. Passt (bei mir) wie angegossen, die intergrierte Sonneblende ist ein Segen und, für mich als Brillenträger sehr wichtig, hat einen funktionellen Brillenkanal. Die Belüftung ist auch gut, kaum Beschlagen des Visirs. Einziges Manko des Sintesi ist sein recht hohes Gewicht.
    Und er ist schweinelaut. Er ist wirklich sehr groß und schwer (mein 3XL wiegt 2400 g). Vorteil: Er hat eine ECE 22.05-Prüfung als Jet- und als Integralhelm, darf deshalb sowohl offen als auch geschlossen gefahren werden. Der Sintesi 3XL ist der Helm der Wahl für alle, denen alle anderen Klapphelme, die sie jemals auf hatten, zu klein sind. Wer den Sintesi 3XL nicht über seine Rübe bekommt, kann das Thema Klapphelm bis auf Weiteres knicken.

  8. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    85

    Standard

    #18
    dann geb ich auch mal meinen senf dazu.

    ich habe einen C3 und einen airoh nv55 auf der rübe.
    nach dem günstigen airoh wollte ich mir was gutes tun und hab den schuberth C3 gekauft....bin aber immer noch am suchen was der C3 besser als der airoh kann. der ist weder leichter, besser belüftet oder leiser auf der GS wie der airoh ...stopp..der C3 kann das visier von alleine runterklappen. das kann der airoh leider nicht, aber dafür war er ja günstiger. zu

    mein nächster helm wird wieder ein günstiger um die 200 euros.

  9. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #19
    nimm den shoei multitec oder jetzt neotec, es gibt zur Zeit nichts besseres.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Verdon Beitrag anzeigen
    nimm den shoei multitec oder jetzt neotec, es gibt zur Zeit nichts besseres.
    Es gibt aber auch nichts Teureres. Sogar der BMW Systemhelm 6 ist ein paar Euro billiger. Und, ehrlich gesagt: Bei fast 600 Euro für einen helm muss ich schon ziemlich tief durchatmen.

    Allerdings: Es gibt sowohl den Multitech als auch den Neotech nur in 2XL, nicht in 3XL. Und der Multitech war mir definitiv zu klein,während der Neotech in dem Bereich lag "Wird sich schon einpassen". Insofern, durchaus ein Tipp für Quadratschädel;-)

    Was ich übrigens merkwürdig fand: Neulich hat MOTORRAD Klapphelme von 150 bis 600 Euro verglichen. Die billigsten (Caberg) hatten die meisten Punkte bei der Sicherheit - und wurden am schlechtesten bewertet. Die Testsieger hatten die wenigsten Punkte bei der Sicherheit;-)

    Einen Schuberth C3 darf man in Italien übrigens nicht offen fahren, weil er nicht als Jet-Helm ECE 22.05 geprüft wurde. Wie das bei dem Neotech ist, weiß ich nicht.


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das richtige Öl
    Von voki im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 12:07
  2. Wie finde ich die richtige GS bzw. das richtige Baujahr?
    Von eifel68 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:11
  3. Welcher Tankrucksack mit welcher Befestigung ist empfehlenswert?
    Von Benni GS09 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 08:43
  4. Suche Sturzbügel 1100 GS / welcher ist der Richtige
    Von Exbrite im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 23:37
  5. Klapphelm - welcher?
    Von Herbi im Forum Bekleidung
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 22:08