Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Kopfhörer im Helm befestigen

Erstellt von Indebär, 09.03.2009, 10:12 Uhr · 12 Antworten · 12.697 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.03.2008
    Beiträge
    147

    Standard

    #11
    Hi Peter,

    ich würde Dir den Festeinbau empfehlen. Die eingeklebten Höhrer haben auf längeren Touren bei mir gedrückt. Hängt dann aber auch vom Helm ab.

    Lies mal den folgenden Thread.

    Gerd Wirz Motorradzubehör

    Das Kabel schaut nur ein kleines Stück aus dem Helm raus.

    Gruß Dirk

  2. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    598

    Standard

    #12
    Hallo Peter,

    ich habe solche flachen Lautsprecher fest in meinen R1 eingebaut. An den Ohren ist für diesen Zweck eine leichte Vertiefung im Styropor, in die solche flachen Lautsprecher exakt reinpassen. Ich habe also den schwarze Innenstoff vorsichtig gelöst, die Lautsprecher aus ihrer Stoff-/Klett-Verpackung rausgenommen, in die Vertiefung eingeklebt und dann den Innenstoff wieder verklebt. Von den Lautsprechern spürt man gar nichts.

    Die Lautsprecher, die ich sehr günstig bei Tante Louise gekauft habe (15 EUR, siehe Louis z.B. Artikel 10001234), hatten ein zweiteiliges Kabel. Direkt an den Lautsprechern ist ein recht kurzes Kabel mit mehrpoligem Stecker. Dazu noch ein längeres Spiralkabel mit diesem mehrpoligen Stecker und einem Klinkenstecker auf der anderen Seite. Wenn ich die Lautsprecher nicht benutzen will, schließe ich das Spiralkabel nicht an den Helm an.
    Deshalb schaut bei meinem R1 hinten recht unauffällig ein kleiner Stecker aus dem Polster. Manchmal spüre ich beim Anziehen des Helmes noch das Kabel, das ich ja im Helm verlegen mußte (den dickeren unteren Teil, siehe Bild). Aber beim Fahren spüre ich es nicht, und das bekomme ich auch noch besser verlegt.

    Gruß
    Martin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kabel2.jpg   helm_1.jpg   helm_2.jpg  

  3. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    39

    Standard

    #13
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Empfehlungen!

    Also Martin, genauso ein Lautsprecher-Set hab ich auch. Und aufgrund der wie mir schien recht guten Montageanleitung von Bernd, habe ich es gewagt und mich für einen Festeinbau entschieden. Und es auch gleich getan.

    Bin wirklich die Schritte durch die Anleitung durchgegangen und es hat super geklappt (naja, fast, dazu gleich mehr). Die Kopfhörer sitzen fest, der Helm ist wieder zusammengebaut und meine Birne passt immer noch rein. Einbauzeit von mir ca. 90 Minuten. Die Anleitung kann ich nur wärmstens empfehlen.

    Den Stecker habe ich zwischen Außenschale und Innenrand nach außen geführt. Mit einem noch einzunähenden Klettband am Innenrand und einer Klettschlaufe am Stecker will ich den Stecker so fixieren, dass er nach vorne zeigt. Zudem soll die Klettschlaufe so ums Kabel angebracht werden, dass Scheuern vom Kabel an der Außenschale verhindert wird.

    Jetzt zum nicht so schönen Teil wie bereits oben erwähnt. Bei der Montage des Innenrandes ist ein kleines schwarzes Teil aus dem Helm gepurzelt. Zuerst dachte ich, es wäre ein Teil der Belüftung. Doch irgendwie kann ich das Teil nicht zuordnen. Weiß irgendjemand wo das im S1 Pro hinkommt?

    Übrigens ... direkt ausprobiert und es funktioniert. Jetzt kann ich meine Elvira endlich auch hören.

    GrusS
    Peter


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche Angepassten Kopfhörer
    Von Guy Incognito im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 06:46
  2. In-Ohr-Kopfhörer?
    Von Leander im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 21:38
  3. Kopfhörer-Einbau Schuberth C2
    Von denver im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 17:43
  4. Helmtauglicher Kopfhörer?
    Von Ralf- im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 18:31
  5. Musik per Kopfhörer auf dem Bike?
    Von eulbot im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 01:18