Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Langstreckenposchutz

Erstellt von camasoGS, 05.08.2015, 11:33 Uhr · 11 Antworten · 1.782 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.602

    Standard Langstreckenposchutz

    #1
    Hallo Gemeinde

    Auf langen Touren (2 Wochen mit 4-900km täglich) nützt sich mein Po übermässig ab. Da auch Radfahrer unter diesem Problem leiden und dagegen Hirschlederhosen etc. erfunden haben, frage ich mich (und damit euch), was man auf dem Moto tun kann. Gibt es spezielle Unterhosen (muss ja nicht Leder sein…)? Verbeugende Pflegemittel (Seidenspray für die Füsse kann angeblich auch am Po helfen)? Nachsorgende Pflegemittel? Bin gespannt auf eure Tipps.

  2. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    #2
    Airhawk Luftkissen. Wirkt Wunder.
    Man muss nur aufpassen, nach dem aufblasen die Luft wieder soweit rauszulassen, dass nur noch ca. 1 mm Luftpolster bleibt.

    Mit dem Ding sind 600 km mit einer 640LC4 kein Problem (für mich ) - ohne max 200km.
    Ist nicht gerade billig ~100€ , aber m.E. jeden Euro wert.

  3. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.602

    Standard

    #3
    Danke für den Tipp. Habe mir auch schon gedacht, dass das was sein könnte, doch schreckte mich der Preis bisher eher ab. Werde es bei Gelegenheit testen.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #4
    da gibt's ja vieles. Viel mit dem Unwohlsein hat die Tatsache zu tun, dass zwischen Plastik(textil-)anzug und Sitzbankbezug keine Luft zirkulieren kann. das führt zu Feuchtigkeit und .... naja keine Details

    Radlerhosen mit Gel
    Sitzbank von den üblichen umbauen lassen
    Airhawk (ist aber auch Plastikoberfläche)
    ein Schaffell unterlegen (ab 20€)
    anderes Motorrad kaufen (z.b. Yamaha Super Tenere)
    auf Lederhose umsteigen
    den Popo abends eincremen

  5. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.602

    Standard

    #5
    Schaffell in die Hose?

    Danke für die Tipps. Den Umbau der Sitzbank habe ich, trotz der Kosten, schon als mögliche Lösung in Betracht gezogen. Denn damit könnte ich gleich auch eine etwas höhere Sitzposition mit entspannterem Kniewinkel ermöglichen. Ich bin 195cm gross und selbst die Adv. ist da noch eher als Kleinmotorrad zu werten.
    Allerdings zöge ein höherer Sattel weitere Fragen/Probleme nach sich: Die Scheibe wäre dann zu tief, dafür der Schwerpunkt noch höher, die Sozia sieht noch weniger etc.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von camasoGS Beitrag anzeigen
    Schaffell in die Hose? .
    wenn du es gerne kuschlig hast.....

    nein das Schaffell kommt auf die Sitzbank. ein möglichst dichtes Fell kaufen. das sorgt dafür dass du ein kleines Luftpolster hast, der Druck gleichmäßig verteilt wird und es ist günstig zu bekommen. online

  7. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.602

    Standard

    #7
    Hmmm… Dann wohl am besten 2, denn wenn eins nass wird, dauert es wohl einige Zeit, bis es wieder trocken ist. Kennst Du eine Bezugsmöglichkeit für solche Felle, am besten mit Befestigungsriemen/-klett/-schnallen o.ä?

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #8
    du kannst biologische Felle aller Größen bei -> schwarze Lammfelle, schwarze Schaffelle - DAS- Schaffellhandel
    Das Fell der Schafe hat ein natürliches Wollfett, das wird nicht so nass und auch schnell wieder trocken.

    einen Gummizug z.b. kann dir jeder Schneider drannähen, wenn du dir das Fell auf die Sitzbank angepaßt hast.

  9. Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    47

    Standard

    #9
    ... das ist doch voll mein Thema warum fragt mich den nicht gleich jemand!!!
    Ich fahre mit Schaffell und möchte es nicht mehr missen!!!
    Meines wird mittels eines Klett mit der Sitzbank verbunden und kann dadurch leicht abgenommen werden. Für den Komfort ist es wichtig, dass es ein Schaffell und kein Lammfell und geschoren ist. Es rutscht durch die Klettverbindung überhaupt nicht und man rutscht selber auch nicht darauf herum. Allerdings erhöht sich um ca. 2cm die Sitzhöhe.

    Gruß
    Tine

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #10
    @CamasoGS

    Was für ein Krad fährst du denn? Ich habe auf meiner R1100GS die Seriensitzbank gegen eine Borbro Alpes +5 ausgetauscht und außerdem noch die hinteren Sitzbanklagerböcke um 2 cm erhöht. Außerdem habe ich etwas tiefere Rasten von MV verbaut. Jetzt sind auch 500 km kein Problem mehr.

    PS: Bin 2 m groß


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte