Ergebnis 1 bis 10 von 10

Leder oder CORDURA ????

Erstellt von McMiller, 10.01.2016, 12:38 Uhr · 9 Antworten · 1.374 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.10.2012
    Beiträge
    97

    Standard Leder oder CORDURA ????

    #1
    Mein Sozius (weiblich) benötigt neue Motorrad Klamotten.
    Meine Frage ist nun Leder oder CORDURA?
    Wer hat schon einmal Stürze mit Leder oder CORDURA gehabt, und was würde Ihr danach empfehlen
    (Verletzungsgefahr)?

    Danke

    Michael

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    #2
    Mit der Sufu findest Du unendlich Stoff dazu.

    Leder ist sicherer, Cordura i.d.R. bequemer. Und...hilft dir das weiter?

  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #3
    Recherchiert beim Automobilclub meines Vertrauens

    https://www.adac.de/infotestrat/moto...cePageId=39264

    Persönlich vertraue ich Leder und Motorrad-Jeans mehr als reiner Kunstfaser. Aber ich fahre mit meinem schweren Gerät auch kaum ins Gelände. Dort hätte ich Ortema-Protektoren unter luftigem Textil.

    Möglicherweise entscheidet sich bei Frauen das Problem dadurch, dass sie nehmen müssen, was ihnen passt. Nicht jede Klamotte ist für die weibliche Anatomie geeignet.

  4. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    797

    Standard

    #4
    Wie schon mein Vorschreiber ...... Leder ist das Beste und am Ende auch das Günstigste. Falls es einen mal Flachlegt kann das Leder nur etwas abgeschliffen oder verkratzt sein. Beim Textil schauts dann anderst aus. Das hatte ein Kumpel erfahren oder besser errutscht. Nach ~15m auf rauem Belag war die Rukka-Kombi durch und reif für die Tonne. Ich bin mit meiner Lederkombi ca. 25m gerutscht und hab nur minimale Abschürfungen und Kratzer dran.
    Mein Hintendraufsitzerl hat 'ne Lederhose und eine Textiljacke an. Ist schon doof das für Mädels so wenig Klamotten gibt. Die meisten sind für sehr schlanke Frauen gemacht und wenn mal eine etwas besser gepolstert ist hat sie Pech gehabt. Da gibts bei den Herstellern einiges an Nachholbedarf.

  5. Registriert seit
    18.10.2012
    Beiträge
    97

    Standard

    #5
    Danke cruisifix für den Link.
    Mir geht es im Moment Hauptsächlich um die Verletzungsgefahr beim Sturz wenn man über den Asphalt rutscht.
    Löst sich Cordura dann auf, so das man starke Hautabschürfungen hat?

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Werner-R80 Beitrag anzeigen
    ... ne Lederhose und eine Textiljacke ...
    so hab ich auch schon einige bodenproben genommen.
    hat mich bisher zuverlässig von abschürfungen bewahrt.
    ohne lederhose hätte der arsch allerdings stark gelitten bei der letzten 50m-rodelpartie (das leder war fast durch).

    Zitat Zitat von McMiller Beitrag anzeigen
    ...
    Löst sich Cordura dann auf, so das man starke Hautabschürfungen hat?
    kommt aufs anfangstempo, gewicht, strassenbeschaffenheit, wetter, etc an.
    bei nässe hält textil länger als bei trockenheit.
    80kg auf einer arschbacke sind schneller durch als 80kg auf größerer fläche.
    rauher asphalt reisst das textil auf.

    mit textilhose möchte ich nicht mit mehr als 50km/h absteigen.
    lederbesatz an schultern und ellenbogen würde ich bei textiljacken als sehr wichtig einordnen.

  7. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von McMiller Beitrag anzeigen
    Mein Sozius (weiblich) benötigt neue Motorrad Klamotten.
    Meine Frage ist nun Leder oder CORDURA?
    Wer hat schon einmal Stürze mit Leder oder CORDURA gehabt, und was würde Ihr danach empfehlen
    (Verletzungsgefahr)?

    Danke

    Michael


    hatte mal vor jahren, aus einer kurve rausbeschleunigt einen leichten rutscher/sturz war damals mit einer sauteuren rukkakombi und konnte die jacke, weil am ärmel durchgescheuert danach in die tonne treten.


    geht es dir um die beste sicherheitskleidung ganz klar leder, wobei hier das känguruleder noch besser und auch angenehmer zu tragen ist als das rindsleder.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #8
    Leder keine Frage. Leder schützt grundsätzlich besser als Textil, bei langen Rutschpartien scheuert es nicht durch und macht vor allen Dingen keine Brandverletzungen wie Kunstfasern. Kunstfasern können sich durch die Reibung enorm erhitzen und so zusätzlich noch Brandverletzungen verursachen.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    799

    Standard

    #9
    Eine Kombi von z.B. Stadler kann man auch von denen wieder "Flicken" lassen. Dort wird z.B. ein neuer Arm oder ähnlich eingesetzt und schon könnte die Kombi wieder verwendet werden.

    Dies nur als Info.

  10. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    344

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Murphy83 Beitrag anzeigen
    Eine Kombi von z.B. Stadler kann man auch von denen wieder "Flicken" lassen. Dort wird z.B. ein neuer Arm oder ähnlich eingesetzt und schon könnte die Kombi wieder verwendet werden.

    Dies nur als Info.
    Hi,

    und an den sturzgefährteten Stellen sind die entsprechenden Stoffe verstärkt, mit abrieb festen Stoffen.


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:17
  2. Erfahrung mit BMW Jacken Savanna2 oder Ralley 2?
    Von piet855 im Forum Bekleidung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 07:46
  3. suche 1100 GS oder 1150 GS (schon gefunden)
    Von macbeth im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 19:03
  4. R 1150 GS oder R 1200 GS
    Von Samun im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 23:48
  5. KTM F650 oder Husqvarna F650 ?
    Von MP im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2004, 10:50