Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Lederbekleidung mit Signalwirkung

Erstellt von Lorn, 08.07.2012, 17:46 Uhr · 22 Antworten · 2.679 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    18

    Standard Lederbekleidung mit Signalwirkung

    #1
    Hallo Gemeinde,

    in den nächsten Monaten möchte ich mir eine neue Lederkombi gönnen. Da meine jetzige nur schwarz ist, und ich mittlerweile zur Warnwestenfraktion gehöre, suche ich eine Kombi die von vorn herein eine entsprechende Signalwirkung hat.
    Bei den üblichen verdächtigen Maßschneidern kann man sich seine Wunschkombi natürlich individuell gestalten lassen. Mich würde jedoch interessieren ob ihr irgend einen Hersteller / Modell kennt, der so etwas schon regulär im Angebot hat. Rukka hat z.B. einige Textiljacken im Programm, die von Haus aus schon eine Gewisse Signalwirkung mitbringen - ist aber eben Textil, und das kommt mir nicht ins Haus.

    Viele Grüße!

  2. Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    18

    Standard

    #2
    Mir scheint .. es gibt nichts

  3. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #3
    Nichts gegen die Warnwestenfraktion, aber zieh doch einfach eine Warnweste über die schwarze Kombi, oder schau mal bei Schwabenleder, die haben sehr kräftige Farben und da es dir um Sicherheit geht, machst du mit der Kombi auch nichts falsch.
    Gruß Roland

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #4
    Leder in Leuchtfarbe kenne ich in der Tat nicht, aber inzwischen gibt es von zahlreichen Herstellern Textiljacken mit Tagesleuchtfarbe-Anteilen.

    Mir fallen ein paar Alternativen ein:

    1. Wenn man sich eine Lederkombi machen lässt, könnte man gezielt nach gelben und blauen Anteilen suchen. Gelb/blau hat den höchsten Kontrast, und das ist schon mal besser sichtbar als mattschwarz oder Flecktarn. Rot-weiß oder schwarz-weiß auch.

    2. Ich habe eine Lederjacke mit einer Perforation im Brustbereich. Bei warmem Wetter wirkt das wie eine Klimaanlage - bei kaltem leider auch. Man könnte sich gezielt eine Stretch-Warnweste besorgen, die man bei Wetterlagen unterhalb von "strahlender Sonnenschein" über eine solche Jacke zieht. Das Resultat: Man wird besser gesehen - und es zieht nicht so kalt rein.

    3. Ich bin inzwischen der Ansicht, dass ein Helm in Tagesleuchtfarbe vom Sichtbarkeitseffekt genausoviel bringt wie eine Leuchtjacke.

    Gesendet von meinem GT-P7100 mit Tapatalk 2

  5. Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    501

    Blinzeln

    #5
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Leder in Leuchtfarbe kenne ich in der Tat nicht, aber inzwischen gibt es von zahlreichen Herstellern Textiljacken mit Tagesleuchtfarbe-Anteilen.

    Mir fallen ein paar Alternativen ein:

    1. Wenn man sich eine Lederkombi machen lässt, könnte man gezielt nach gelben und blauen Anteilen suchen. Gelb/blau hat den höchsten Kontrast, und das ist schon mal besser sichtbar als mattschwarz oder Flecktarn. Rot-weiß oder schwarz-weiß auch.

    2. Ich habe eine Lederjacke mit einer Perforation im Brustbereich. Bei warmem Wetter wirkt das wie eine Klimaanlage - bei kaltem leider auch. Man könnte sich gezielt eine Stretch-Warnweste besorgen, die man bei Wetterlagen unterhalb von "strahlender Sonnenschein" über eine solche Jacke zieht. Das Resultat: Man wird besser gesehen - und es zieht nicht so kalt rein.

    3. Ich bin inzwischen der Ansicht, dass ein Helm in Tagesleuchtfarbe vom Sichtbarkeitseffekt genausoviel bringt wie eine Leuchtjacke.

    Gesendet von meinem GT-P7100 mit Tapatalk 2
    Hi zusammen.
    ja so einen hab ich gestern auch gesehen mit " Warnwesten gelben Helm
    da hab ich kurzfristig Angst um meine Sehkraft gehabt.
    Also Sichtbarkeit, schön und Gut, aber man kanns auch übertreiben.
    Ich fahr jetzt 26 Jahre Mopete und meine Klamotte ist teils Schwarz oder Farbig( keine Tarnfarben) und mit etwas Umsicht beim Fahren
    hatts sowas noch nie bei mir braucht.
    Aber jeder tut halt anders

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Qunibert99 Beitrag anzeigen
    Hi zusammen.
    ja so einen hab ich gestern auch gesehen mit " Warnwesten gelben Helm
    da hab ich kurzfristig Angst um meine Sehkraft gehabt.
    Also Sichtbarkeit, schön und Gut, aber man kanns auch übertreiben.
    Ich finde, dass ein Kreischfarben-Helm gegenüber einer Warnweste handfeste Vorteile hat: Kein zusätzliches Kleidungsstück, das Stauraum braucht, flattert etc, gegenüber den weit verbreiteten schwarzen Helmen (habe selbst zwei davon) heizt er sich nicht so auf, und gemessen an aufwendig lackierten Helmen mit Tribal-Scheiß etc. ist er unempfindlicher und oft auch noch billiger. Und - das ist jetzt mein persönlicher Eindruck: Fahrer mit Warnwesten sehen immer wirklich nach Notfall oder nach Fahranfänger aus. Gemessen daran ist ein Helm mit Leuchtfarbe in der Aussage neutraler.

    Übrigens ist es ja nicht so, dass Motorradfahrer schon immer getarnt wie die Special Forces unterwegs gewesen wären, das ist ja eher eine Mode, die vor zehn Jahren aufgekommen ist. Als ich Mitte der 70er meinen ersten Helm kaufte, war der knallgrün mit der Tendenz zum Kreischen. Man sehe sich mal Pressefotos von Anfang der 80er an, da war bunt ganz groß.

    Insofern muss man Leute, die mal was anderes wollen als immer nur das Schwarz, auch nicht gleich für feige Weicheier halten;-)

  7. Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    123

    Standard

    #7
    auffällige farben sind ja schön und gut aber die warnwesten-neonhelm fraktion find ich doch schon lächerlich, man kanns auch übertreiben. ist mir dieses we in den alpen aufgefallen, manche ziehn sich an als ob se ne gefahrenstelle absichern wollen. ich finde solche westen sollten dafür gebraucht werden wofür sie auch entwickelt wurden und das ist WARNEN. da halte ich reflex streifen auf jacken für viel sinnvoller. ich habe zb eine schwarze jacke mit roten streifen und reflex am rücken. ganz schwarz käme für mich auch nicht in frage.

  8. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    961

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Bimpf Beitrag anzeigen
    auffällige farben sind ja schön und gut aber die warnwesten-neonhelm fraktion find ich doch schon lächerlich, man kanns auch übertreiben. ist mir dieses we in den alpen aufgefallen, manche ziehn sich an als ob se ne gefahrenstelle absichern wollen. ich finde solche westen sollten dafür gebraucht werden wofür sie auch entwickelt wurden und das ist WARNEN. da halte ich reflex streifen auf jacken für viel sinnvoller. ich habe zb eine schwarze jacke mit roten streifen und reflex am rücken. ganz schwarz käme für mich auch nicht in frage.
    Sehe ich genau so, seit Jahrzehnten ist Rot/Weis auf der ganzen Welt das Zeichen für "Uffbasse" deshalb fahre ich so was:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kombi.jpg  

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #9
    mein tipp:

    kauf dir einen atlantis 4.
    perfekte mopedklamotte in dezentem anthrazit.

    die eindeutige signalwirkung an die anderen verkehrsteilnehmer lautet:

    achtung! hier kommt ein kenner/könner.

    grüße vom elfer-schwob

  10. Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    18

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    mein tipp:

    kauf dir einen atlantis 4.
    perfekte mopedklamotte in dezentem anthrazit.

    die eindeutige signalwirkung an die anderen verkehrsteilnehmer lautet:

    achtung! hier kommt ein kenner/könner.

    grüße vom elfer-schwob
    Wenn das Teil nicht Schwarz bzw. Anthrazit wäre, müßte ich nicht mal mehr überlegen


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Helmfarbe - Optik vs. Signalwirkung
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 14:35