Seite 16 von 18 ErsteErste ... 61415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 173

Lederkombi auf ner GS ^^

Erstellt von eltoro, 21.06.2015, 08:33 Uhr · 172 Antworten · 17.719 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.591

    Standard

    Klar, die membranlose Kombi ist da natürlich überlegen, mit großflächigen Mesheinsätzen erst recht. So eine Jacke hab ich auch, in Verbindung mit einer Moppedjeans. Aber "richtige" Touren würde ich damit nicht fahren wollen.

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.766

    Standard

    Wieso nicht?

    Meine membranlose Kombi ermöglicht mit erst, im Sommer > 500 km entspannt zu fahren. (bequemer als Leder, Klimatisierung perfekt)

  3. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.591

    Standard

    Ausschließlich wegen der zu erwartenden Schutzwirkung im Falle des Falles.

    Ich fahr mit dem leichten Zeug max. Strecken von 30km, wenn überhaupt... und das dann auch deutlich geruhsamer, als ich normalerweise fahre.

  4. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    950

    Standard

    Ich schwitze im Leder (Atlantis 1 Hose und A4 Jacke) deutlich weniger als im Textil. Und wärmer habe ich im Winter auch, da fahre ich auch locker bei 0 grad (mit Windbrecker unter dem Leder und dünnem Shirt).

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.256

    Standard

    und unter der Atlantisjacke - ein Funktionsshirt wenn es warm ist - oder Windbreakervliess, die ich beide auch sonst - beim Joggen trage.....
    an den Beinen, wird es mir auch im Sommer, selten zu warm....

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.053

    Standard

    [QUOTE=Kardanfan;1900015)Generell gibt es nichts Besseres, als eine Lederkombi - aber der Tragekomfort, die Alltagtauglichkeit (warm/kalt/Regen), einer Textilkombi ist einfach unschlagbar.[/QUOTE]


    ich habe in meinen vielen motorradjahren (40) schon etliches an klamotten und helme durch, da waren einige textil wie auch lederkombis dabei, früher bzw. vor 15/20 jahre sicherlich auch noch keine die 1500/2000,-€ gekostet hatten, aber wie heißt es so schön mit dem erfahren kommt auch die erfahrung und die hat eben gezeigt das man bzgl. der kleidung am falschen ende den rotstift ansetzt, m.M. wenn man sich ein motorrad um die 20.000,-€ leistet sollten doch wenigsten 10% davon in gute motorradkleidung investiert werden.

    also zumindest beim warm kalt würde ich das nicht unbedingt bestätigen wollen, ein maßgefertigter lederkombi wie zb. von schwabenleder oder alne dazu noch in hüpfleder trägt sich wirklich wie eine zweite haut, mit den neusten protektoren bestückt die bei körperwärme sich wunderbar den konturen anpassen ist hier der tragekomfort sicherlich genau so gut wenn nicht sogar besser ggü. textil.
    und wenn es nicht gerade ein starkregen ist kann man es auch mal eine halbe std. im leder aushalten ohne gleich nass zu werden.
    temperaturen von ca. 10/12C° bis auch über 30C° lassen sich sehr gut ertragen , vorraussetzung ist allerdings das man auch die richtige unterwäsche dabei trägt.
    sinken die temp. gegen 0C° ist es natürlich nicht mehr angenehm aber da streift man sich dann einfach eine FLM regenjacke drüber und gut ist.

    vgl. ich das jetzt mal mit meiner sauteuren stadler textilkombi die ich auch sehr gerne an habe, lässt sich diese zwar etwas schneller an- und ausziehen, ist auch 100%wd. saugt sich nicht voll und ist dadurch auch sehr angenehm, ein weiterer vorteil ggü. leder ich brauch mir halt keinen kopf machen ob ich jetzt anhalte und die regenj. überziehe, oder doch nicht

    unterm strich gesehen trage ich beides sehr gerne nur habe ich halt beim leder ein bessere gefühl und da ich meist auch etwas flotter unterwegs bin zupft da auch nix.

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.133

    Standard

    @ RoGe
    unterm strich gesehen trage ich beides sehr gerne nur habe ich halt beim leder ein bessere gefühl und da ich meist auch etwas flotter unterwegs bin zupft da auch nix.
    Ich habe ja auch geschrieben:
    ...... außerdem ist meine Schwabenlederkombi eingegangen .
    Dennoch will ich nicht mehr zurück, bzw. eine neue SCHWABENLEDER-Kombi kaufen, aus rein pragmatischen Gründen: Man kann nur einem Herrn dienen .

    .......und wenn es nicht gerade ein starkregen ist kann man es auch mal eine halbe std. im leder aushalten ohne gleich nass zu werden.
    Ich trage immer eine Regenkombi ........ eine nasse Lederkombi trägt sich nämlich auch nicht angenehm .

    vgl. ich das jetzt mal mit meiner sauteuren stadler textilkombi
    Den Vergleich kann ich nicht stellen, mir reichen ca. € 1.000, dann hört für mich die Verhältnismäßigkeit auf .

    unterm strich gesehen trage ich beides sehr gerne nur habe ich halt beim leder ein bessere gefühl und da ich meist auch etwas flotter unterwegs bin zupft da auch nix.
    Ich fahre immer so, dass ich das Risiko - was immer bestehen wird - möglichst "verhältnismäßig" bleibt, unabhängig von dem, was ich anhabe. ..... mögen andere vielleicht auch mal anderes sehen .
    Aus reiner Bequemlichkeit habe ich sogar meine Daytona-Schildkröte verschenkt, zu warm, zu unbequem, zu viel Gerödel.

    Wichtig ist für mich, dass nichts zwickt und ich gut "temperiert" bleibe - das hält mich fit und reaktionsstark. Das Problem ist nicht die Kombi, ..... immer der Kopf, der auf der Maschine sitzt.

    ....... sonst müsste man ja eine NEONgelbe-Lederkombi kaufen

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.053

    Standard

    es muss letztendlich jeder selbst entscheiden was im die sicherheit wert ist, wenn zu unseren SHT o. kurventrainings leute mit turnschuhen oder diese kurzen fahrradhandschuhe teilnehmen möchten, weil es ja ach so cool aussieht, dürfen sie gleich wieder eine kehrtwendung einlegen.

  9. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    575

    Standard

    Die EU Richtlinie nach der Genfer Sicherheitsbekleidungskonvention besagt, dass ab Juni 2017 keine reine Lederkombi mehr auf Reiseenduros getragen werden darf.
    Textilkombis noch bis 2018, aber dann lediglich Vollcross Bekleidung um den Schein zu wahren.

    Gesendet vom Schmartfon

  10. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Zitat Zitat von nERDANZIEHUNG Beitrag anzeigen
    Die EU Richtlinie nach der Genfer Sicherheitsbekleidungskonvention besagt, dass ab Juni 2017 keine reine Lederkombi mehr auf Reiseenduros getragen werden darf.
    Textilkombis noch bis 2018, aber dann lediglich Vollcross Bekleidung um den Schein zu wahren.

    Gesendet vom Schmartfon
    Etwa innerorts gleichermaßen wie außerorts ???


 

Ähnliche Themen

  1. Felgen von 1150GS auf 1200 GS Adv. ??
    Von mysocratesnote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 06:37
  2. BOS und Schnitzer auf 1200 GS...
    Von thomas im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 20:40
  3. Neue Alukoffer von 1200 GS Adventure auf 1200 GS ß
    Von reisingermartin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:36
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 14:52
  5. Adventure Sitzbank auf 1150 GS
    Von ascon im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 15:14