Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Membrane in Innenjacke vs. Laminat das ist hier die Frage

Erstellt von Snowfi, 18.01.2013, 18:46 Uhr · 61 Antworten · 11.293 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #51
    Ja, habe natürlich nur von der Jacke gesprochen...Rukka Armas laut Netz kostet in Gr.46 bis 60 999,-

    Ob Leder sicherheitstechnisch besser ist (denke ja) oder nicht ist mir jedenfalls völlig egal weil ich mich so oder so für Textil entschieden habe.

  2. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Jürgen, geht eventuell dein Ego mit dir durch? Ich habe dich überhaupt gar nicht angesprochen, dich auch nicht zitiert. Lies doch einfach nochmal meinen Text und begreife dann auch das Zitat, welches ich extra mit eingefügt habe. Wenn es dir dann noch gelingt, deinen Puls etwas unter Kontrolle zu bringen, schadet das sicher auch nicht...

    Was du auch nicht begriffen hast, ist, dass ich die derzeit beinahe beste Goretex-Membran habe und nutze. Aber eben nicht mehr in jeder SItuation.
    Du bist derzeit schneller im Aburteilen als im Nachvollziehen von Aussagen anderer Leute. Da muss man in der Diskussion mit dir offenbar etwas vorsichtig sein. Ich hatte weder im Sinn noch Lust dazu, dich irgendwie zu reizen.
    Du schreibst doch schon im ersten Satz in#48, daß du Zweifel an meiner Schilderung zum Unfallhergang pflegst, oder wer hat das da oben geschrieben? Du hast doch nicht etwa einen Ghostwriter?
    Noch etwas: eine herausnehmbare Membran ist immer nur zweite Wahl. Was machst du wenn die Membran im Tankrucksack liegt und ein plötzlicher Wolkenbruch kommt? Genau, du wirst nass bis auf die Haut.
    Auch mit eingezippter Membran ist es nicht so doll, denn das Obermaterial saugt sich sofort mit Wasser voll und du hast eine prima Kältebrücke.
    Das Beste ist noch immer das Gore-Tex-3-Lagen-Laminat, probiers doch mal aus......Ich hoffe du hast es jetzt begriffen

  3. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    Noch etwas: eine herausnehmbare Membran ist immer nur zweite Wahl. Was machst du wenn die Membran im Tankrucksack liegt und ein plötzlicher Wolkenbruch kommt? Genau, du wirst nass bis auf die Haut.
    Auch mit eingezippter Membran ist es nicht so doll, denn das Obermaterial saugt sich sofort mit Wasser voll und du hast eine prima Kältebrücke.
    Das Beste ist noch immer das 3-Lagen-Laminat, probiers doch mal aus......Ich hoffe du hast es jetzt begriffen
    Einen Wolkenbruch sieht man spätestens einen Kilometer vorher, da muß ich nicht reinfahren.

    Eine Membran funktioniert für mich nur bis max. 25°, drüber bin ich dann schweißgebadet. Je geringer das Temperaturgefälle von innen nach aussen, desto geringer ist die Dampfdurchlässigkeit.
    Für mich ist eine rausnehmbare Membran ein Muß.

  4. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von pässefahrer Beitrag anzeigen
    Einen Wolkenbruch sieht man spätestens einen Kilometer vorher, da muß ich nicht reinfahren.

    Eine Membran funktioniert für mich nur bis max. 25°, drüber bin ich dann schweißgebadet. Je geringer das Temperaturgefälle von innen nach aussen, desto geringer ist die Dampfdurchlässigkeit.
    Für mich ist eine rausnehmbare Membran ein Muß.
    Einen Kilometer vorher hälst du dann an, stellst das Motorrad ab (was machst du auf der Autobahn? Ach ja, da fährt ja im Forum keiner), ziehst den Helm ab und die Jacke aus, kramst die Membran aus dem Tankrucksack, zippst sie ringsum ein, steckst die Ärmel durch, machst die Ärmelenden an den dafür vorgesehenen Knöpfen fest, ziehst die Jacke wieder an, machst den Rundumreißverschluss zu und steigst dann wieder aufs Motorrad. Mit viel Glück ist da der Wolkenbruch noch nicht hier, oder doch? Du fährst also trocken los in die Regenwand. Urplötzlich saugt sich dein Obermaterial voll mit eiskaltem Wasser, und nach spätestens 20 Kilometer beginnt die Kältebrücke ihre Wirkung zu zeigen. Toll, aber auf sowas kann ich verzichten. Hast du überhaupt schonmal einen Anzug mit Gore-3-Lagenlaminat im Regen ausprobiert? Ich denke eher nicht.
    Es gibt natürlich Leute welche nie bei Regen fahren oder die immer höchstens 30 Kilometer von zuhause entfernt sind, aber für richtige Tourenfahrer ist ein erstklassiger Anzug unerlässlich.
    Schönen Abend noch
    Jürgen
    Ach, beinah hätt ichs vergessen; die richtige Funktionswäsche, im Baumwollshirt unter der Jacke schwitzt man bei über 25 Grad

  5. Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #55
    Es muß halt jeder für sich selbst eintscheiden. Ich hatte mehrere Membranjacken an und ohne praktische Kenntnis zu haben sag ich für mich einfach mal daß ich das nicht möchte. Zu viel Zeugs in der Jacke nervt mich und hin-und-her gezippe bin ich zu faul .

    Nun habe ich solch eine Gore-Tex-3-Lagen-Laminat-Jacke anprobiert, ich finds klasse und wenn die Lockout-Lüftungsreißverschlüsse nicht oder kaum funktionieren sollten dann wird einfach der Front-Reißverschluß etwas geöffnet und fertig. Daß es warm wird ist klar, aber ich bin da abgehärtet was das angeht und ich denke mit T-shirt drunter geht das auch bei 30 Grad. Wenn dann alles nix hilft gibts eben eine zweite günstige Sommerjacke dazu um hier in der Gegend rumzufahren. Richtige Touren werden bei mir wohl eher selten sein. Bis jetzt jedenfalls hätte sich die Laminat-Jacke bewährt da es auch noch kein ordentlicher Sommer war

  6. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    Einen Kilometer vorher hälst du dann an, stellst das Motorrad ab (was machst du auf der Autobahn? Ach ja, da fährt ja im Forum keiner), ziehst den Helm ab und die Jacke aus, kramst die Membran aus dem Tankrucksack, zippst sie ringsum ein, steckst die Ärmel durch, machst die Ärmelenden an den dafür vorgesehenen Knöpfen fest, ziehst die Jacke wieder an, machst den Rundumreißverschluss zu und steigst dann wieder aufs Motorrad. Mit viel Glück ist da der Wolkenbruch noch nicht hier, oder doch? Du fährst also trocken los in die Regenwand. Urplötzlich saugt sich dein Obermaterial voll mit eiskaltem Wasser, und nach spätestens 20 Kilometer beginnt die Kältebrücke ihre Wirkung zu zeigen. Toll, aber auf sowas kann ich verzichten. Hast du überhaupt schonmal einen Anzug mit Gore-3-Lagenlaminat im Regen ausprobiert? Ich denke eher nicht.
    Es gibt natürlich Leute welche nie bei Regen fahren oder die immer höchstens 30 Kilometer von zuhause entfernt sind, aber für richtige Tourenfahrer ist ein erstklassiger Anzug unerlässlich.
    Schönen Abend noch
    Jürgen
    Ach, beinah hätt ichs vergessen; die richtige Funktionswäsche, im Baumwollshirt unter der Jacke schwitzt man bei über 25 Grad
    Ich habe in 30 Jahren ca. 430'000 Motorrad-km zurückgelegt, und Funktionswäsche kenne ich auch.
    Und wenn ich weiß, daß 3-Lagenlaminat in der Hitze für mich nicht genug dampfdurchlässig ist, brauche ich es nicht, da ich öfter im Sonnenschein als im Regen fahre.
    Kannst du dir eigentlich vorstellen, daß es Menschen gibt, die schnell schwitzen, andere dagegen fast nie?

  7. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von pässefahrer Beitrag anzeigen
    Ich habe in 30 Jahren ca. 430'000 Motorrad-km zurückgelegt, und Funktionswäsche kenne ich auch.
    Und wenn ich weiß, daß 3-Lagenlaminat in der Hitze für mich nicht genug dampfdurchlässig ist, brauche ich es nicht, da ich öfter im Sonnenschein als im Regen fahre.
    Kannst du dir eigentlich vorstellen, daß es Menschen gibt, die schnell schwitzen, andere dagegen fast nie?
    Das mag sein, ok.
    Ein guter Freund von mir fährt auch heute noch,und jetzt haltet euch fest, mit seinen vierzig Jahre alten Barbour- und Belstaffjacken. Er würde nie Goretex oder ähnliches anziehen, er hält nix von den neumodischen Kram. So hält er es auch mit seinen Motorrädern, eine Moto Morini 31/2 ist noch seine modernste.
    Jeder soll für sich entscheiden, ich find die Membrankleidung super.

  8. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #58
    Ich hatte mal eine Rukka mit Amacor eine 3 lagen laminat Jacke und Hose, hat Super funktioniert aber leider nur im Frühjahr und im Herbst , ansonsten viel zu Warm und im Hochsommer ist man fast umgekommen

    einen Atlantis 4 die beste Kombi die ich bis jetzt hatte , aber leider auch ab 30 grad aufwärts zu Warm

    habe nun den BMW Ralley mit Herausnehmbarer Membran , habe lange nachgedacht was ich nun nehmen soll , eine ohne Membran oder eine komplett luftige , die wahl viel dann auf eine mit herausnehmbarer Memran

    warum ? habe es schon erlebt das wenn es länger wird am Abend sehr Kalt werden kann , oder oben auf dem Pass , habe auch schon erlebt das es im August oben geschneid hat , natürlich könnte ich dann eine Fließjacke drunter ziehen , aber Windicht ist die nicht und auch im Packmaß viel größer als die dünnen Membranen

    Normalerweise verwende ich die Membran nur zum Winddichtmachen und ziehe wenn es Regnet eine Regenkombi drüber , ich bin kein freund von Jacke und Hose ausziehen und die Membran einzuzippen , auch würde sich der Außenstoff nach einiger Zeit Vollsaugen

    bei einer Tagestour wäre das nicht so ein problem , da kann man die Kombi ja die nächsten Tage zuhause trocknen lassen , nicht so bei einer mehrtägigen Tour , wenn es dann über Nacht nicht trocknet dann am nächsten Tag in die nasskalte Kombi , das möchte ich nicht haben , deshalb die Regenkombi

    und ich will die Wahl haben , endweder Windicht oder schön Luftig , deshalb die Herausnehmbare Membran

    Gruss Franz

  9. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #59
    Du hattest vielleicht eine Rukka, aber nicht die welche ich meine. Schau nochmal in deinen Schrank. Neulich am Treff hat einer auch behauptetver hätte eine 3-Lagenlaminatjacke von Rukka an, ich hatte zum Glück mein iPad mini dabei und konnte ihm im Net das Gegenteil beweisen, er war hernach recht angefressen. Ich fahre auf Alpenpässe bei 0 Grad und im Tal sind es über 30 Grad, unter der Armas nur ein kurzärmeliges Funktionsshirt, sonst niGS.

  10. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #60
    doch es ist eine 3 Lagen Laminat Kombi mit Amacor schon etwas Älter aber noch immer wasserdicht auch der Außenstoff saugt sich nicht voll Wasser , aber eben im Sommer viel zu Warm, habe sie damals extra nur wegen dem 3 lagen laminat gekauft , damals habe ich auch noch an die Wundermebran GoreTex geglaubt , bin aber im Sommer bitter entäuscht worden , wenn es Kälter ist und man schwitzt durch irgendeine Tätichkeit funktioniert sie wunderbar aber im Sommer versagt sie , deshalb nur mehr eine mit herausnehmbarer Membran

    Gruss franz


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Innenjacke für Rev'it Off Track
    Von kjetztgs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 16:40
  2. Biete Sonstiges Daytona Kurzschaftstiefel Journey mit Gore Tex XCR Membrane
    Von Kurven-Rider im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 14:29
  3. Biete Sonstiges Damen Motorradanzug mit Membrane (wie neu)
    Von jrm im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 10:17
  4. Neu hier - und gleich ne Frage...
    Von simmerl im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:19