Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 170

Membransuperklamotte oder Regenkombi....mal ironisch betrachtet

Erstellt von Odo, 23.12.2015, 13:30 Uhr · 169 Antworten · 24.653 Aufrufe

  1. Odo
    Registriert seit
    31.08.2015
    Beiträge
    214

    Standard

    #11
    🙄...... BMW?

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von camasoGS Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Klim Badlands Pro. Hat diesen Sommer bei 35°, bei Normaltemperaturen und bei kühlen 5° meine Wärme-/Kühlungsbedürfnisse bestens erfüllt und war auch im übelsten Regen absolut dicht. Keine Schichten zum Rumknöppeln, kein Geflatter, nichts vollgesogen. Der Anzug ist jeden Euro Wert! Und wenn's kalt wird, fahre ich sowieso ÖPNV.
    Kann ich weitestgehend unterschreiben, was den KLIM Badlands betrifft. Dieses Gefummel mit verschiedenen Membranen ist für mich auch ein K.O.-Kriterium. Anziehen und fertig für Wind & Wetter heißt die Devise. Sehr luftig ist das Teil auch bei Bedarf, was braucht man denn mehr?

    Dazu die Farbgebung noch in figurfreundlichem Schwarz, dann muss man auch nicht zu jedem Mopped ein neues "Anzügle" haben...

    Gruss
    Jan

  3. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #13
    Bin Ganzjahresfahrer, werde auch morgen ne kleine Weihnachtstour fahren ...

    Hab schon immer nur ne dünne Sommerhose und Jacke, die auch bei 35 Grad nicht zu warm ist.
    Das Zeug fahr ich das ganze Jahr, im Moment (eventuell) mit langer Unnerbuxe und Langarmshirt, wenns ganz krass kommt geht noch ne dünne Fleecejacke drunter und fertig. Wenns regnet die Regenkombi DRÜBER und gut ist.

    Regenmembran, die man bei Bedarf DRUNTER zieht, ich hielt das erst für einen Scherz, wie schwachsinnig ist das denn? Wenns anfängt zu regnen, halte ich dann am Straßenrand an, zieh mich bis auf die Unterwäsche aus, um die Membran reinzuknöpfen und dann alles wieder an, oder was? Die eigentlichen Klamotten werden klatschnass, was soll dieser Blödsinn?

    War die Tage bei Polo, brauchte ne neue Hose, weil ich dauerschwanger geworden bin. Wollte eigentlich so ne eierlegende Wollmilchsau, schön luftdurchlässig für heiße Tage, warm im Winter, und natürlich immer wasserdicht. Zum Glück hat mich der Verkäufer sehr kompetent beraten: "Vergiss es, gibts nicht!" hat er gesagt. Alles mit Membran wird bei > 25 Grad unerträglich heiß, außerdem lasse die Wasserdichtigkeit der Membranen mit der Zeit auch nach. Er muss zwar dieses Zeug verkaufen, hält aber selbst auch nix davon. Hab mich dann für diese günstige Hose von Pharao entschieden:
    PHARAO Tura Light Hose schwarz
    Das Teil ist megabequem, super passform, gute Belüftungen, Taschen etc. 149,-€ + 16,- für die guten Hüftprotektoren, is kein Ding, Hosen sind Verbrauchsgegenstände, viel stärker als Jacken. Wird wohl zwei Saisons halten, bei dem Preis kein Problem.
    Meine Regenkombi bleibt immer dabei, die is garantiert absolut dicht.

    Übrigens, wasserdichte Schuhe machen durchaus Sinn, aber auch da gibts viele Versprechungen und wenig handfestes.
    Ich trage zum Mopedfahren ausschließlich Haix-Schuhe, das Beste was ich je hatte:
    https://www.haix.de/haix-ranger-gsg9-x

  4. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    143

    Standard

    #14
    So, dann lass ich mich mal steinigen...

    Ich habe mit einer Revit Sand angefangen. Super Combi, hält lange dicht (solange die Membran auch drin ist), ist sehr bequem, warm mit Wärmeschutz und kühl ohne alles. Ob die Protektoren bei einem Sturz dort bleiben wo sie hinsollen, wenn Wasser & Wärmeschutz herausgenommen werden wage ich zu bezweifeln. Während der Rückfahrt einer Tour in den Alpen hat es auf der Autobahnauffahrt in Garmisch zu regnen angefangen. Schlau wie ich war bin ich natürlich ohne die Membran gefahren - war ja auch heiß wie sau. Die nächste Ausfahrt war gesperrt wg. Baustelle und auf dem Weg zur nächsten Ausfahrt hat Platzregen eingesetzt. Ironischer weise war auch die Autobahnbrücke dieser Abfahrt eine Baustelle und ich durfte mich im Regen umziehen, bzw. die Membran reinmachen. Hätte ich mir an diesem Punkt schon sparen können, weil ich eh schon komplett durch war. Hatte dann noch 4 - 5 Stunden Fahrt vor mir. Zum Glück is wieder wärmer geworden.

    Für die Nordkaptour hab ich mir dann eine arschteure Stadler Force Pro Jacke mit ACE oder so Hose geholt. Die Kombi hat die Membran fest mit dem oder im Aussenmaterial verbaut. Knapp 1800 Mücken hab ich dafür hingelegt, da die Jacke noch abgeändert werden musste. Bei Klim hab ich es übrigends auch versucht, aber das hat mir von der Grösse her überhaupt nicht gepasst. - Lange Rede kurzer Sinn, in Norwegen und Schweden hatts mich ein paar Tage lang so richtig angeregnet. Die Kombi ist immer dicht geblieben - und zwar den ganzen Tag lang. Würde ich sie mir wieder kaufen? Nein, ich würde mir die gleiche Kombi mit Leder an den sturzgefährdeten Stellen holen. Ich habe da so ein Kevlar Zeug dran. Und das die Kombi von Stadler ist sieht man nur an einem kleinen "S" am Rücken - also zum angeben hab ich sie mir nicht geholt. Sie ist temperaturmässig nicht so flexibel wie die Sand Kombi, aber wenn ich immer richtig temperiert fahren wollte, hätte ich mir wohl kein Moped zugelegt...

  5. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    #15
    Ich hab mir die Rallye 3 von BMW geholt, weil die für mich der beste Kompromiss zwischen Funktion und Geldbeutel war.
    Wenn ich sehe das für eine voll ausgestattete Companero Kombi mehr als 2000€ hinlege, kann ich nur sagen die spinnen die Schwaben.
    Zumal das Teil lächerlich aussieht wenn die Überziehjacke und Hose in der Hecktasche verstaut. Die mag sicherlich ihre Qualitäten haben für Globalrider und falls komplett in D gefertigt auch erhöhte Personalkosten, aber das ist mir einfach zu teuer.
    Ich habe meine Kombi immer dabei, entweder in den Sturzbügeltaschen oder der Werkzeugtasche im Heck.
    Ich finde auch es gibt im Regen nichts besseres als ne Regenkombi und die wärmt auch schön als flinker Kälteschutz. Aber ehrlich gesagt habe ich immer die Zeit einem Gewitterguss bei nem schönen Kaffee aus dem Weg zu gehen, wenn der mich nicht gerade in der Pampa überrascht. Wenn man manche hört meint man die fahren nur im Regen herum und brauchen so ein Teil unbedingt, also wenn ich an die knapp 20000 km in 2015 zurückdenke waren da vielleicht 10% Regenfahrten.
    Also für mich lohnt sich so ein Teil nicht.

  6. Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    150

    Standard

    #16
    Moin,
    was bisher nicht erwähnt wurde, eine Regenkombi hält auch den Strassendreck ab!
    Jede Klamotte ist ein Kompromiss, dicht und atmungsaktiv geht nicht-von daher ist der Companero Worldwide gut, durch die zwei Anzüge aber auch schwer, steif und teuer. Jeder wie er mag oder was für seinen persönlichen Einsatz am besten passt.
    Schöne Weihnachten !
    VG
    GB

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    ...

    Aber mit meiner Entdeckung von Atlantis (4) hörte die Suche schlagartig auf.

    Grüße vom elfer-schwob
    Für mich ist der Atlantis4 auch ein toller Anzug, denn ich gern trage.
    Mit ist er allerdings unter ca 12-13° zu kalt und über 26-28° zu warm.
    Für kalt habe ich einen Polo Mohawk mit Futter und für warm einen Mash-Anzug, der bei Regen mit einem atmungsaktiven Regenanzug kombiniert wird.


    Allerdings:
    Ich finde es bemerkenswert, was die Werbung von Goretex und Konsorten über die Jahre erreicht hat.
    Die Botschaft ist im Grunde, Textilien mit einer Membran sind “wasserdicht und atmungsaktiv“.
    Dabei haben sie es geschafft, dass Klamotten ohne Membran bei vielen im Hinterkopf als “nicht atmungsaktiv“ abgespeichert sind. Der Aspekt “wasserdicht“ ist da oft gar nicht mehr präsent. Ich kenne mehrere Leute, die einen luftigen Anzug gesucht haben und einen Anzug mit Membran kauften. Auf die Frage, ob es denn wasserdicht sein sollte, kam sinngemäß die Antwort “Nöö, das war mir egal, wichtig war mir nur, dass ich darin nicht schwitze wenn es heiß ist, darum wollte ich atmungsaktiv.“

    Wenn das kein Topjob der Werbung war, weiß ich es auch nicht ...

  8. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #18
    die Membran braucht einen Temperaturunterschied von 16 grad innen nach außen um zu Funktionieren , das heißt wenn du im anzug 30 grad hast sollte es draußen 14 grad haben um optimal zu funktionieren

    das ist gerade im Hochsommer kontraproduktiv , deshalb funktioniert die Membram auch im Winter am Besten

    auch ich bin am anfang darauf reingefallen und im Sommer vor lauter Wärme fast umgekommen

    derzeit Fahre ich im Frühjahr und Herbst den Atlantis 4 , passt bei mir von +8 grad bis +28 grad , im Hochsommer Fahre ich den BMW Rally ohne Membran wird es Kühler oder auf einem kalten Pass ziehe ich die Regenjacke drüber , die Hose habe ich bis jetzt nur im Regen gebraucht

    noch lieber wäre mir eine Lederkombi mit ordenlicher verschließbarer durchlüftung die das ganze Jahr über Funktioniert , aber bis jetzt habe ich nichts gefunden

    Gruss Franz

  9. Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    173

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Hallihallo,
    Aber mit meiner Entdeckung von Atlantis (4) hörte die Suche schlagartig auf.
    Dem kann ich nur zustimmen .

  10. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.602

    Standard

    #20
    Mit meiner Entdeckung der Klim Badlands Pro hörte meine Suche schlagartig auf.


 
Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seitenkoffer oder einfach mal eine Gepäckrolle?
    Von Coucar79 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 09:41
  2. Moped fahren mal mathematisch betrachtet ...
    Von Newbug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 07:45
  3. RA oder doch mal den Z6
    Von Schlonz im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 19:19
  4. Spontan mal auf den Feldberg oder so...
    Von BerlerBiker im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 10:25
  5. Der Weg zur GS - schon mal Ulysses oder Tiger gefahren?
    Von Mr. Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 16:42