Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 170

Membransuperklamotte oder Regenkombi....mal ironisch betrachtet

Erstellt von Odo, 23.12.2015, 13:30 Uhr · 169 Antworten · 24.640 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #61
    MM fährt Atlantis und das ist Topic, aber er als Markenbotschafter ist halt ein schlechtes Beispiel

  2. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2.315

    Standard

    #62
    ja freilich :

    Wenns mal für 2 Wochen durch verschiedene Klimazonen geht - so z.B. München => Monaco, dann Polo Pharao - Jacke ohne Protektoren - dafür nen Ortema Protektorenhemd drunter und den BMW Overall dabei, der schützt vor Zugluft/auskühlen auch bei und ist def. auch bei längeren Schauern dicht (Bei anhaltendem Platzregen mach ich eh nen Halt wg Sicht etc)
    Ist's kalt => Fleecepulli drunter / Ist's zu warm => Jacke aus und Enduroshirt über die Protektorenjacke

    Wenns nur'n Tagesausflug ist und's Wetter verspricht 20-30 Grad zu halten, dann gerne mit Revit Sand (Protektoren aus der Jacke raus - Ortema rein) Lüftungsklappen auf und hin und wieder mal aufgestanden - geht prima
    Als Hose dann gerne auch mal die BMW Moppedjeans für kurze Trips - ist recht bequem zum fahren

    Wenn ich bei zweifelhafter Wetterlage hier bei mir in der Umgebung unterwegs bin dann, Funktionsshirt & Protektorenjacke & Enduropulli sowie ne dünne, knautschbare Regenjacke/Hose vom Discounter

    Achja - Funktionsunterwäsche trag ich immer drunter, den Sanis, Ärzten und mir selbst zu liebe - die wird nämlich öfter gewaschen als meine Kombi

    Und wenn's tatsächlich mal zu heiss sein sollte (>30Grad) lass ich die Moppeds stehen - das mach ich bei zu kalt genau so (überfrorene Strassen)

    Ergo - lieber ein wenig Auswahl und dann den jeweils voraussichtlichen Bedingungen/Anforderungen angepasst auswählen
    - oder Auto fahren, da kannst Dir Dein Wetter im Innenraum selbst herbei drehen..

    Gruß
    Andreas

  3. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.598

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Andreas800gs Beitrag anzeigen
    ja freilich :

    Wenns mal für 2 Wochen durch verschiedene Klimazonen geht - so z.B. München => Monaco, dann Polo Pharao - Jacke ohne Protektoren - dafür nen Ortema Protektorenhemd drunter und den BMW Overall dabei, der schützt vor Zugluft/auskühlen auch bei und ist def. auch bei längeren Schauern dicht (Bei anhaltendem Platzregen mach ich eh nen Halt wg Sicht etc)
    Ist's kalt => Fleecepulli drunter / Ist's zu warm => Jacke aus und Enduroshirt über die Protektorenjacke

    Wenns nur'n Tagesausflug ist und's Wetter verspricht 20-30 Grad zu halten, dann gerne mit Revit Sand (Protektoren aus der Jacke raus - Ortema rein) Lüftungsklappen auf und hin und wieder mal aufgestanden - geht prima
    Als Hose dann gerne auch mal die BMW Moppedjeans für kurze Trips - ist recht bequem zum fahren

    Wenn ich bei zweifelhafter Wetterlage hier bei mir in der Umgebung unterwegs bin dann, Funktionsshirt & Protektorenjacke & Enduropulli sowie ne dünne, knautschbare Regenjacke/Hose vom Discounter

    Achja - Funktionsunterwäsche trag ich immer drunter, den Sanis, Ärzten und mir selbst zu liebe - die wird nämlich öfter gewaschen als meine Kombi

    Und wenn's tatsächlich mal zu heiss sein sollte (>30Grad) lass ich die Moppeds stehen - das mach ich bei zu kalt genau so (überfrorene Strassen)

    Ergo - lieber ein wenig Auswahl und dann den jeweils voraussichtlichen Bedingungen/Anforderungen angepasst auswählen
    - oder Auto fahren, da kannst Dir Dein Wetter im Innenraum selbst herbei drehen..

    Gruß
    Andreas
    Genau diese Turnerei hat mich immer abgeschreckt, insbesondere bei Gruppenausfahrten. Da muss man alle paar Meter anhalten, weil wieder einer was rein- oder rauszippen will. Am schlimmsten ist's, wenn die ersten Tröpfchen vom Himmel fallen. Bis dann alle ihre Därme übers Leder gezogen haben, könnte ich glatt anfangen zu rauchen. Drum fahre ich einen Multialleskönneranzug von Klim. Ab und an ist's beim rumstehen (Ampel z.B.) darin zu heiss, doch das wäre es auch in jeder anderen Kleidung, selbst FKK reicht da gelegentlich nicht.

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    MM fährt Atlantis und das ist Topic, aber er als Markenbotschafter ist halt ein schlechtes Beispiel
    Stimmt es macht einen riesen Unterschied ob jemand ein Produkt kauft weil es gut ist oder es verwendet weil er es umsonst bekommt oder sogar noch dafür bezahlt wird wie bei Long way round, Michael Martin, Joe Pichlet etc pp.

    Für verschiedene Klimazonen hat sich das Zwiebelprinzip seit Jahren bewährt: Kurze Hose und T-Shirt für wenns warum ist, Funktionsunterwäsche zum bequehm schlafen, lange Klamotten drüber für wenns kalt wird und ne Regenjacke und Regenhose drüber für wenns schneit...

  5. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2.315

    Standard

    #65
    @camasoGS,
    naja - wg nem kurzen Schauer halt ich nicht an, da wird rechts gedreht und zugesehen das man dahin kommt wo's am Himmell heller ist I.d.R reichen 20 km Fahrtwind und die Pelle ist danach wieder trocken

    Anders verhält es sich wenn ich weiss ich hab ne > 50 km Regenfront vor mir - da lohnt sich dann auch schon mal ein kurzer Stopp um entweder in die Discounterpelle zu hüpfen (dauert 2 Min) oder dann eben wenn's länger heftig kommen sollte in den Overall zu springen

    Okay - zugegeben je größer die Gruppe desto zeitaufwändiger gestaltet sich das dann - aber mal Hand auf's Herz - wie oft im Jahr kommt sowas vor ? Bei mir max 1x alle 2 Jahre und darauf kann ich mich mental dann vorher einstellen
    Gruppenfahrten sind für mich praxisnahe Sozialintelligenzübungen am lebenden Objekt, respektive Integrations/Rücksichtsfahrten - da muss man eh zurückstecken und Kompromisse eingehen..insofern

    All in all muss jeder für sich Seine Lösung, abhängig von den eigenen Anforderungen/Fahrgewohnheiten finden
    Fahr mal mit der Klim Pelle bei 25 Grad langsame arbeitsintensive Passagen - da ist ein luftiges Protektorenhemd mit nem Shirt (auch Klim ) drüber allemal komfortabler - auf reinen Asphaltstrecken ohne langsame Passagen mag die Kluft ja funktionieren, hängt immer von Einsatzgebiet und den Umständen ab

    Gruß
    Andreas

  6. Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    48

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    wenn ich die Sturzschäden an Plastikklamotten sehe, will ich immer Leder haben. Wenn es dann überraschend regnet und die Plaste bomber wollen wegen mir und dem Regenkombi nicht anhalten und habens schön warm, dann komme ich ins überlegen..
    Und aus dieser Überlegung habe ich vor einigen Jahren meine alte Harro-Polizei-'Assen'-Lederkombi plus PVC-Regenkombi durch eine Atlantis 4 wasserdichte Lederkombi ohne Membrane ersetzt. Schweineteuer, selbst nach erfolgreicher Schnäppchenjagd auf eBay (Jacke und Hose zusammen so um die 900 Euro, wenn ich mich recht erinnere - in 2011 gab es jede Menge Angebote dieser Sorte, vermutlich Händler-Lagerräumung), aber total das Geld wert. Ich fahre einfach mehr, weil diese ganze morgendliche Wetter-Abwägerei wegfällt.

    Für die Stiefel benutze ich immer noch wasserdichte Überziehgaloschen, wenn es so richtig schüttet. Für normalen Regen reicht die Abdichtwirkung die man mit Lederfett (ich benutze Altberg Ledergris) erreicht.
    Als Sommerregenhandschuhe die Atlantis 3 mit Doppelstulpe.

  7. Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    #67
    Wenn ich hier so lese, wieviel Klamotten Ihr so zum Moppedfahren braucht
    (Wenn ich richtig gelesen habe bis zu 2 Kombis, plus diverses andere Zeugs)
    Dann wundere ich mich schon wenn über die Preise von Stadler, Klim oder TT gemeckert wird.

    Also ich decke, meiner Erfahrung nach, von 0 Grad bis 41 Grad alles mit einer Kombi ab.
    Wasserdichtigkeit ist absolut zuverlässig. Die Kombi saugt sich auch nicht mit Wasser voll.
    Bei Zimmertemp. ist nach 30 bis 45 Min. alles wieder trocken.

    Grüße
    Blaster

  8. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #68
    Im Prinzip ist es doch ganz einfach. Ich definiere meine Kriterien, gewichte diese und sehe mich um was es am Markt gibt. Die Meinungen und Erfahrungen dritter kommen darin nicht vor. Sie interessieren mich auch nicht. Und wenn ich dann alles schön bewertet und aufbereitet habe, entscheidet mein Bauchgefühl

  9. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Ich musste während meiner Arbeit als Tourguide auch Markenklamotten teurer Hersteller tragen und musste diese "positiv darstellen". Nicht weil sie gut waren, sondern weil es Kooperationsverträge zwischen den Firmen gibt! Genau damit die Leute diesem Irrtum erliegen: was der erfahrene Tourguide trägt, muss ja gut sein. Privat würde ich die nie kaufen!!!
    Du warst das?

    jetzt erst verstehe ich Dich, tut mir echt leid!


    ktm_in_pink.jpg

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #70
    na toll ... tastatur und bildschirm vollgeprustet ...


 
Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seitenkoffer oder einfach mal eine Gepäckrolle?
    Von Coucar79 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 09:41
  2. Moped fahren mal mathematisch betrachtet ...
    Von Newbug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 07:45
  3. RA oder doch mal den Z6
    Von Schlonz im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 19:19
  4. Spontan mal auf den Feldberg oder so...
    Von BerlerBiker im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 10:25
  5. Der Weg zur GS - schon mal Ulysses oder Tiger gefahren?
    Von Mr. Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 16:42