Ergebnis 1 bis 5 von 5

Nässe am Helmrand

Erstellt von 9-er, 19.04.2008, 13:22 Uhr · 4 Antworten · 1.087 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard Nässe am Helmrand

    #1
    Also Nässe stört mich nicht wirklich. Der Grip ist gut und dank angemesseser Kleidung bleib ich auch trocken. Das einzige was mir wirklich stört ist, dann sich der Helm von unten her vollsaugt und dann auch ein paar Tage feucht bleibt und es ist wirklich unangenehm nach ner Kaffepause wieder in die feuchte Kopfhaut schlupfen zu müssen. Hab mich jetzt schon dämlich gegoogelt aber finde nicht wirklich was Brauchbares. Hat vielleicht jemand nen Tip für mich?

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi 9-er.

    Was ist es denn für'n Helm? Jethelm, Vollintegral, Klapphelm, Braincap und von welchem Hersteller?

    Meiner (C2) ist auch nach'm Regenguss untenrum trocken.

  3. supermotorene Gast

    Standard

    #3
    Mahlzeit,
    ich benutze einen Reusch Rainhood von Polo , der schützt zwar nicht vor nassem Helm , aber wenigstens vor eindringender Nässe im Jackenkragen.
    Gab auch mal irgendwo einen Neoprenteil, das unten um den Helm gekrempelt wird, gibt aber Probleme mit der Belüftung,Helm beschlägt.
    Gruß Rene

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #4
    Ich fahre den BMW Enduro Helm mit Visier. Ist aber bei meinem Shoei genau das gleiche. Ich meine nicht mal nen Regenguß, das ist kein Prob, sondern so eine Regenwolke wie im Comic. Egal wohin ich fahre sie folgt mir und das ne ganze Woche schon.
    Mit Wasser im Kragen hab ich kein Problem.
    Ideal wäre so nen Schlauch, den man am Helmrand anknüpft und die untere Seite dann mit Klett am Körper, damit der Wind einen das nicht vors Gesicht bläst oder so. Hab sowas aber noch nicht gefunden.
    Wegen Beschlagen: Hab ich generell unter ner Außentemp von 14°C, daher hab ich immer nen Spalt offenm wobei ich da keine Wasseprobleme habe und mein Nachtvisier ist doppelt (beschlägt nicht).

  5. Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    #5
    Habe bei meinem Sportrintegral "Pro Race" das gleiche "Wassereintritt" Problem. Beim normalen Sportintegral allerdings nicht (da ist die Unterseite mit Kunststoff bezogen und nicht aus Stoff). Nehme auf Touren jetzt für den "Pro Race" immer ein 2. Innenpolster zum Wechseln mit. Wangen sind dann zwar immer noch feucht, aber die Kopfhaut ist trocken. Und beim Shoei sind die Wangen ja auch schnell getauscht. Ist nix für die Kaffeepause, aber für dei Weiterfahrt am nächsten Tag.

    Viele Grüsse
    Franz-Stefan


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 14:00
  2. Nässe und Blinker
    Von monokel47 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 11:56
  3. Bei Nässe......
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 22:07
  4. Pilot Road bei Nässe....?
    Von Hubert im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 23:21