Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 158

Neuer Aventuro Carbon-Helm von TT

Erstellt von yamraptor, 03.10.2014, 19:10 Uhr · 157 Antworten · 64.621 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Natürlich. Bei Louis z.B. ist er in ein paar Farbkombis bestellbar, ergo steht er wohl auch in den Shops zur Ansicht. Hoffe ich doch.....
    Also in den beiden Kölner Fillialen war er letzte Woche noch nicht im Regal.

    Gruss,

    Christoph

  2. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von eGSzellent Beitrag anzeigen
    2XL sind für Dich Kindergrößen?? Wie wär's damit:


    Anhang 148449
    Sowas wär schon eher meine Kragenweite..
    Ich habe einen Nolan N44 und einen Shoei XR1100, jeweils in 3XL. Beim Nolan sitzt der ganze Helm extrem stramm, den bekomme ich auch nur auf, wenn ich das Kinnteil demontiert hab und ich die Seiten etwas auseinanderziehen kann.
    Beim Shoei drückt es an Stirn und Wangen.

    Von daher: Ja, 2XL ist für mich beim Helm eine Kindergröße. Jedenfalls fände ich es schön, wenn es mehr Auswahl bei richtig großen Helmgrößen gäbe. Bei Tante Louise z.B. gibt es genau 4 Helme in 3XL, 4XL gibt es gar nicht als Auswahlmöglichkeit..

  3. Registriert seit
    28.10.2011
    Beiträge
    1.152

    Standard

    #73
    NEXX X.D1 VOYAGER


    So, Hab den jetzt Testen können und werde ihn wieder zurück senden..


    Is nicht mein Fall

    Klappert wie Bolle am Schirm außerdem ist der Sonnenschutz nicht der Beste Fährt man nur mit Sonnen Visier Zieht es ungemein in den Augen....Hat man den Helm geschlossen zieht es im Helm ungemein.
    Das umbauen der Teile geht ohne Probleme Außer das,das Teil für die Helm Kamera nicht Passt.

    Hab das jetzt für mich abgeschlossen will keinen Enduro Helm mehr haben... Bleibe bei meinem Nolan 104 Klapp Helm

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #74
    Hast du mal den Arai Tour X4 probiert?
    Danach wollte ich nix anderes mehr.
    Hatte vorher viele Jahre die BMW Systemhelme ...

  5. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Flo12GS Beitrag anzeigen
    <...> Bei Tante Louise z.B. gibt es genau 4 Helme in 3XL, 4XL gibt es gar nicht als Auswahlmöglichkeit..
    Bekannter hat sich nachdem sein Uvex Enduro in 3xl das zeitliche segnete und damit seine Helmauswahl bei Luise erschoepft war, diesen hier online geholt, Variant Construct, gab es auch in 3xl. Ich selbst habe keine Erfahrungen mit (fahre BMW Enduro in 62).

    Gruss, Dirk

  6. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    235

    Standard

    #76
    NEXX X.D1 VOYAGER
    nexx-x.d1.jpg
    So, habe mir heute den Helm bei Louis gekauft. War noch nicht im Regal, hatte ihn daher in 2 Größen und 2 Farben im Shop bestellt. Nach langem probieren im Geschäft dann für die kleinere Größe (M) entschieden. Fällt m.E. von der Größe normal aus. Beim Nishua zum Vergleich hätte ich "L" nehmen müssen. Helm sitzt noch sehr eng, ohne zu drücken. Aufsetzen und insbes. das Ausziehen des Helmes ist noch recht schwierig. Schließt am Kiefer/Hals recht dicht ab.
    Habe sogleich eine 1stündige Probefahrt gemacht. Meine ersten Eindrücke waren:
    Helm passt für meine Rübe sehr gut. Das war erst mal das Wichtigste für mich. Passt für mich ähnlich gut wie mein 6 Evo auf meinem Kopf. Verarbeitung macht einen ordentlichen Eindruck, jedoch nicht so top, wie beim 6 Evo.
    Das hier schon beschriebene klappern des Visiers kann ich nicht bestätigen. Belüftung fand ich gut, hatte keine Zugluft im Helm oder an den Augen verspürt; hatte hierbei auch den Windabweiser im Kinnbereich montiert. War ja auch nicht kalt heute bei 10-12° C bevor der Regen wieder kam. Die Kinnbelüftungsklappe kann demontiert werden, um z.B. bei schweißtreibenden Geländeeinsätzen mehr Luft in den Helm/auf das Kinn zu bringen. Mit der vorhandenen geöffneten Belüftungsklappe im Kinnteil geht die Luftzufuhr auf das Visier, nicht auf das Kinn.

    Lautstärke durch Fahrtwind: ja lauter als ein Klapphelm, ist eh klar, denke ich. Aber nicht so stark wie bei manch anderen Enduro-Helmen. Nur unwesentlicher lauter als die schon genannte "Referenz-Mütze" 6 Evo. Bin gefahren Landstraßen und dann kurzes BAB-Stück bis 150 km/h. Fahre normales Serien-Windschild auf meiner TÜ, 180 cm Körpergröße. Gefahren bin ich heute natürlich ohne Ohrstöpsel, die ich sonst meistens gestöpselt habe. Wollte ja was „hören“.
    Verwirbelungen durch das Helm-Windschild oder Kopf nach hinten gezogen beim Aufstehen im Wind hatte ich nicht. Nur beim Drehen des Kopfes zur Seite (provoziert durch aufstehen während der Fahrt auf der BAB) war der Winddruck stark zu spüren. Helm wurde dann zur Seite merklich gedrückt.
    Visier hat nur 3 Stufen zur Arretierung: oben, Mitte, unten, wobei in der unteren eine ca. 0,5 cm breite offene "Stadtbelüftung" entsteht. Nach „ganz zu“ des Visiers kann dieses noch zusätzlich über einen Druckpunkt hinaus fest verschlossen werden. Sollte also bei hoher Geschwindigkeit nicht aufspringen können. Sonnenvisier ist für meinen Geschmack nicht zu dunkel getönt, eher angenehm. Von vorn sieht es jedoch sehr dunkel aus. Für mich als Brillenträger wichtig: die Brille ließ sich leicht in den Helm einfädeln!
    Den zum Lieferumfang gehörende Spoiler (Verlängerung des Windschildes) hatte ich nicht montiert. Ansonsten sind noch als Zubehör Helmbeutel, Stoffbeutel fürs Visier, Austausch-Wangenpolster und div. Austausch-Befestigungsplatten (seitlich am Helm und on top) für Action-Cameras und Quick-Strap-Brillenbänder vorhanden. Dies sind Grundplatten, die im Austausch gegen die vorhandenen Abdeckplatten am Helm verschraubt werden. Nur die Größe ist teilweise nicht identisch mit den Klebepads, zumindest was die Contour betrifft. Die Klebepads der GoPro Hero passen aber hierauf.
    Beim Gewicht muss doch wohl leicht vom Hersteller „geflunkert“ worden sein. Lt. Werbung soll er ca. 1450 g wiegen. Auf meiner Küchenwaage (klar, nicht geeicht ) habe ich 1.690 g abgelesen, und das bei der kleineren (bei M) von 2 Helmschalen. Nun ja, sei‘s drumm.
    Das soll man nur mein erster Eindruck zum X.D1 sein. Ich finde ihn gut. Hoffe, dass mein erster positiver Eindruck nicht bei den nächsten Touren getrübt wird. Man wird sehen…

  7. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Donaldi Beitrag anzeigen
    Bekannter hat sich nachdem sein Uvex Enduro in 3xl das zeitliche segnete und damit seine Helmauswahl bei Luise erschoepft war, diesen hier online geholt, Variant Construct, gab es auch in 3xl. Ich selbst habe keine Erfahrungen mit (fahre BMW Enduro in 62).

    Gruss, Dirk
    Jo, den hab ich auch schon aufm Schirm. Finde die Optik Hammer und es gibt ihn glaube ich sogar bis 4XL (zumindest in den Staaten).
    Muss mal gucken, was meine Regierung dazu sagt. Mein Shoei ist ja gerade mal ein Jahr alt..

  8. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #78
    Hi,
    mal eine Frage an diejenigen unter Euch, die den Nexx X.D1 bzw. den TT Carbonhelm schon aufhatten/gefahren sind/besitzen: wie sieht es denn mit der "Bewegungsfreiheit" im Kinn- und Nasenbereich aus ? Eher "luftig" oder eng geschnitten ?
    Ich habe vor ein paar Wochen mal den X-Lite 551 anprobiert und bei dem ist der Kinnbereich so eng gehalten, dass ich mit Kinn und Nase den Kinnschutz berührt habe, also völlige Contraproduktiv zu der Idee eines Endurohelms, der ja etwas mehr Luftzufuhr ermöglichen soll.

    Danke für einen kurzen Erfahrungsbericht, Stefan

  9. Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    #79
    Der Helm ist eher luftig geschnitten.
    Selbst zum Sonnenvisier ist, zumindest bei meiner Nase, noch genügend Platz.

  10. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    235

    Standard

    #80
    Hallo Stefan,
    da ja jeder Kopf anders ist, kann man ja allgemein vielleicht keine so klare Antwort geben. Für mich passt's, da sowohl mein Kinn (eher kurz) wie auch meine Nase nicht so "dominant" von Natur ausfallen. Bei einem sehr großen Kinn kann es vielleicht eng werden im X.D1. In meinem Fall habe ich zw. Kinnspitze und Innenverkleidung des Helms noch 2 Finger breit Luft. Bei der Nase ist es ein Abstand von 1 Finger breit. Ebenfalls genug Platz zum Sonnenvisier. Wie immer, einen Helm muß man probieren und nach Möglichkeit auch probefahren.


 
Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Helm von Schubert in Vorbereitung???
    Von sukram im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 08:51
  2. Fahrersitzbank von TT
    Von andy0815 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 19:01
  3. Steuerungs-Spannungs-Modul von TT
    Von TKC80-Olaf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 18:00
  4. Topcase von TT für 1200GS
    Von ISAflimmern im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 13:52
  5. Erfahrungsbericht Sportscheibe von TT
    Von Twintreiber9 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 17:50