Ergebnis 1 bis 7 von 7

NOLAN... aber welcher?

Erstellt von 1100gs, 15.02.2014, 08:48 Uhr · 6 Antworten · 3.454 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard NOLAN... aber welcher?

    #1
    Moin Gemeinde, ich bräuchte mal Erfahrungswerte des geneigten Nutzers
    Mein Schuberth S1 ist in die Jahre gekommen. Also muss ein neuer Helm her.
    Nun bin ich aber nicht bereit, unnötig zu viel Geld auszugeben. Ich habe mich im I-Net mal eingelesen.
    Zusätzlich habe ich mich mit anderen Bikern unterhalten und Testberichte gelesen. Nun ist meine Wahl auf NOLAN gefallen.
    Es soll ein N86 oder einer aus der X-lite-Serie werden.
    Fährt jemand diese Helme und kann berichten? Gibt es entscheidende Mängel?

    Beim Einlesen konnte ich -vom Preis mal abgesehen- keinen Unterschied zwischen N86 und z.B. X-702 feststellen.
    Oder habe ich was überlesen?

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #2
    Ich habe keine Erfahrung, sondern nur Eindrücke.
    Neulich probierte ich bei Louis diverse Helme auf.
    Von Nolan hat mir allein von der Innenausstattung her keiner zugesagt. Die saßen nicht “satt“ und waren mir alle nicht flauschig genug.
    X-Lite dagegen waren wesentlich angenehmer. Vergleichbar mit Shoei ...

  3. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #3
    Moin Bernd,

    mir geht es genau wie Dir. Auch ich möchte meinen S1 ersetzen und denke daran auf Nolan / X-Lite umzusteigen. Der wesentliche Unterschied zwischen Nolan und X-Lite ist das Material. Während der Nolan aus Polycarbonat besteht, sind die X-Lite Helme aus einer Fiberglasmischung. Daher auch der Preisunterschied. Polycarbonathelme sollen schneller altern. Ob das stimmt weiss ich aber nicht. Ich werde auf jeden Fall den 702 mal testen.

  4. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    299

    Standard

    #4
    Hallo zusammen,

    ich habe mir vor ca. 1,5 Jahren nach langer Motorradabstinenz einen neuen Helm zugelegt, wollte aber nicht so viel Geld (max. 300,- EUR) anlegen. Für mich musste es ein Fiberglashelm sein (Alterung), der wenig Gewicht hat und einen Doppel-D-Verschluss besitzt. Also habe ich die großen drei abgeklappert und alles anprobiert, was in Frage kam. Der X-Lite 701 war für 199,- EUR bei Tante Louise das beste Angebot, passte perfekt und erfüllte alle Kriterien.
    Nach den bisherigen Erfahrungen kann ich den Helm durchaus empfehlen. Die Passform (Brillenträger) ist immer noch gut, Belüftung und Visierarretierung machen keinen Ärger, aber er ist für mein Empfinden etwas laut. Das kann aber auch an meiner GS liegen, die ja mit der normalen Scheibe bekanntlich viele Windgeräusche produziert. Vielleicht bin ich auch nach so langer Zeit ohne Mopped etwas empfindlicher geworden. Mein Tipp, den X 702 auf dem eigenen Mopped ausprobieren. Wenn er Euch nicht zu laut ist, habt ihr einen super Helm für relativ kleines Geld.

    Viele Grüße aus Mülheim,

    gundolft

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #5
    Sodele, zunächst mal Danke für die Resonance. Ein Klapphelm wird es nicht werden
    Ich habe gestern probiert. Der Nolan N86 ist zu unbequem. Der x-lite 702 wird es wohl werden. Das von mir gewählte Dekor wird nicht mehr hergestellt. Man versucht aber noch einen zu ordern.



    Falls das nicht klappt, order ich ihn zu einem vernünftigen Preis im I-NET.

  6. Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    158

    Standard

    #6
    Ich habe mir heute den Nolan N91 S gekauft und muss sagen - ich bin begeistert! Passt gut und das Look and Feel ist nicht billig.
    Und lässt sich dank Arretierung des Kinnteils auch als Jethelm nutzen.

    79453512_open.jpg
    Preisangebot vom Stadler 259,- mit guten Verhandlungsgeschick habe ich 225,- bezahlt :-)

    EDIT: Wichtig, achtet darauf das die Integral-Innenscheibe (mit Lippe) mit dabei ist! Ansonsten ist es das alte Modell. Die Integral-Scheibe extra kostet sonst nochmal 35,- Euronen

    Hier noch ein paar Infos:
    Beschreibung So hat der N 91 vom Topmodell N 104 den „Dual Action“-Verschluss für das Kinnteil übernommen. Er zeichnet sich durch eine praktische Einhand-Bedienung und eine sehr stabile Verriegelung mit maximaler Sicherheit gegen unbeabsichtigtes Öffnen aus. Nolan-typisch sind die sehr gute Passform des neuen Modells und eine effektive Belüftung.
    Funktion
    • Einhand-Flip-Up-System
    • Quick-Release-Visiermechanik
    • innenliegende integrierte Sonnenblende
    • neu entwickeltes und effektives Belüftungssystem
    • neuestes Clima Comfort Innenfutter herausnehmbar und waschbar
    • vorbereitet für das Nolan N-Com System
    • Microlock-Zahnriemenverschluss
    • ECE 22-05 geprüft
    Material
    • Lexan
    • Gewicht: ca. 1.600 g
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken n91-26fef139.jpg  

  7. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #7
    Hi

    ich fahre einen N102 und einen N104.

    der 102 schon ist gut wenn auch schon ein paar Tage alt.

    der 104 ist für mich genial - leicht, riesen Sichtfeld, einfach erste Sahne.

    Gruß

    Andi


 

Ähnliche Themen

  1. Handbremszylinder ... aber welcher?
    Von gummiduese im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 23:57
  2. Enduro Helm aber welcher.
    Von vale01 im Forum Bekleidung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 23:40
  3. Anlasser - Aber welcher
    Von GS Jupp im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 22:11
  4. Bußgeld ja, aber in welcher Höhe?
    Von aspirin im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 09:47
  5. Tt Sonder System Aber Welcher Auspuff Past ??
    Von CHEF-NAMIBIANER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 21:35