Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Outlast Futter Erfahrungen?

Erstellt von Batzen, 17.10.2008, 19:59 Uhr · 15 Antworten · 3.938 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Frage Outlast Futter Erfahrungen?

    #1
    Servus,

    stehe mal wieder vor der Neuanschaffung eines Moppedanzuges mit Wintertauglichkeit.
    Einige meiner bis jetzt ausgewählten Favoriten haben nur diese Outlast Futter, welche ja die Temperatur sehr gut regulieren sollen.

    Ich bin da aber noch ziemlich skeptisch, ob die auch Wintertauglich sind, da sie sehr dünn sind. Hat da jemand Erfahrung mit diesen Futtern?
    Habe eigentlich keine Lust mich wegen den dünnen Outlast Futtern noch zusätzlich darunter einzuzwiebeln um die täglich 15 Km auf Arbeit zu fahren.

    Tendiere eigentlich eher zu einem Anzug mit einem traditionellen gesteppten Innenfutter, da diese halt doch einiges dicker sind und somit wahrscheinlich die Kälte eher draussen halten.
    Am meisten sagt mir bis jetzt die Kombi von IXS Melbourne / Canberra.

    http://www.taf.de/ecommerce/catalog/...oducts_id=2449

  2. Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    94

    Standard

    #2
    Servus Wolfgang,
    mit dem Outlast alleine wäre es mir zu kalt.
    Jacken wo die Membrane in ist und das Outlast zusätzlich dabei ist sind da
    schon wärmer(wobei wenns regnet sie sich ja dann sehr vollsaugt).
    Tolle Jacken hat Kuschitani ,wo die Innenjacke schon sehr warm sind ,gibts öfters mal in der Bucht und bei Motoport.
    Auch Jofama und Lindstrands haben gute Bekleidung.
    Aber die Halverssons Safety ist die beste und wärmste die ich bisher mir geholt habe (aber sehr schwer und teuer).Kannst ja unter Jofama.de mal schauen.Sehr schwere Entscheidung, mein großer Schrank mit Moppetbekleidung quillt schon über.
    Grüße Marcus

  3. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von hagge Beitrag anzeigen
    Servus Wolfgang,
    mit dem Outlast alleine wäre es mir zu kalt.
    Jacken wo die Membrane in ist und das Outlast zusätzlich dabei ist sind da
    schon wärmer(wobei wenns regnet sie sich ja dann sehr vollsaugt).
    Tolle Jacken hat Kuschitani ,wo die Innenjacke schon sehr warm sind ,gibts öfters mal in der Bucht und bei Motoport.
    Auch Jofama und Lindstrands haben gute Bekleidung.
    Aber die Halverssons Safety ist die beste und wärmste die ich bisher mir geholt habe (aber sehr schwer und teuer).Kannst ja unter Jofama.de mal schauen.Sehr schwere Entscheidung, mein großer Schrank mit Moppetbekleidung quillt schon über.
    Grüße Marcus
    Servus Marcus,

    eine Lindstrands Graffiti und die Halvarssons Cobra Hose habe ich im Moment zur Anprobe zu Hause da. Die Lindstrands Jacke besteht ja aus 3 Teilen, Jacke, Membran und Outlast Futter.
    Und genau deshalb stellt sich mir die Frage bezüglich der Wintertauglichkeit. Das Outlast Futter kommt mir für Dauerkälte ohne große Temperaturschwankungen schon sehr dünn vor - auch wenn mir im Haus nach 5 Minuten richtig heiss wird.... Ich habe aber halt keinerlei Erfahrung wie sich dieses "Dünnfutter" in der Praxis verhällt und auf Grund mangelnder Kälte kann ich es auch jetzt leider nicht testen.

  4. Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    346

    Standard Je dicker desto....

    #4
    Wärme bekommst du nur über Dicke (nicht vom Fahrer).
    Was zählt ist die warme Luftschicht zwischen dir und der Außenwelt, es sei denn du hast irgendwo eine Heizung. Und diese Schicht wird von dem Füllmaterial aufgebauscht.
    Also, je dicker ein Futter desto wärmer wird es sein. Materialien die irgendwie die Wärme/Temperatur regulieren sollen gibt's nicht, außer es werden jetzt Jacken mit eingebauten Thermostaten gemacht.

    Keep on riding
    Jörg

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #5
    Servus Jörg,

    ....der Meinung bin ich eigentlich auch, deshalb kann ich mir ja nicht vorstellen, dass so ein Outlast Futter eine Wärmeleitung haben soll.
    Deshalb wundere ich mich ja, warum sie in vielen teueren Jacken dieses Outlastzeugs verwenden und das dann als Ganzjahresanzug, den es eh nicht gibt, anpreisen. Ich brauch ja nichts für den Sommer, da habe ich noch meinen guten alten Savanna Anzug, der jetzige muss hauptsächlich wintertauglich sein.

  6. Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    94

    Standard

    #6
    Guten Morgen,
    dann würde ich mir an deiner Stelle eine Kushitnanijacke anschauen,
    die hat ein Innenfutter mit Thermoisolierung (100g Thermolite).
    Grüße Marcus

  7. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    229

    Standard

    #7
    Moin,
    ich fahre die Lindstrands Graffiti Kombi seit Januar diesen Jahres und kann nicht meckern. Die Jacke ist jeden Tag in Betrieb und reicht m.E. vollkommen aus.
    Dabei kommt es auch wohl auf die jeweils individuelle "Fröstelgrenze " an . Ich war mit der Kombi z.B. Anfang Mai in Schweden, Regen ohne Ende bei 7-8 Grad und habe nicht gefroren.

    Caschi

  8. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #8
    Danke Cashi für deinen Erfahrungsbericht.

    Bei Temperaturen von 7-10 ° fahr ich auch noch frostlos mit dem Savanna und einem Softshell drunter.
    Ich brauch was taugliches für Temperaturen ab -5° und darunter. Und da hab ich meine Bedenken wegen dem dünnen Outlast.
    Die Graffiti hätt ich allerdings am liebsten behalten, so als 2. Jacke für die Übergangszeit und Sommer, aber 2 neue Jacken und 1 Hose gibt leider mein Budget dann doch nicht her, obwohl sie Top verarbeitet war und ich mir die sicherlich noch mal genauer anschaue, wenn mein Savanna so in 1-2 Jahren das Zeitliche segnet.

    Habe mir heute mal die IXS Kombi bestellt, mal sehen wie die so ist.

  9. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    229

    Standard

    #9
    Moin,

    bei Temperaturen unter 0 Grad nehme ich die Husky-Kombi. Was Wärmeres kenne ich nicht. Ist zwar ein Einteiler, aber wirklich warm und dicht.

    Caschi

  10. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #10
    ich habe mir die Rukka mit Outlast angeschafft, mir ist das Teil zu kalt, ich ziehe einen Fleece zusätzlich drunter, bei meinem HG-Innenfutterjacken war es kein Problem.
    Im Übergang, Sommer ist das alles klasse


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Futter für Schuberth Concept
    Von Ruef im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 09:37
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 15:01
  3. Neues Futter in "alten Helm"
    Von thenils im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 22:19
  4. Biete Sonstiges BMW Systemhelm 4 IV Evo Gr. 62, neues Futter, 3 Visiere, Helmsack, Jet-Umbau
    Von Stopsi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 16:18
  5. HJC HQ1 - Erfahrungen?
    Von wmadam im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 11:51