Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Problem mit Daytona Road Star GTX

Erstellt von Tobiman, 15.12.2011, 17:53 Uhr · 27 Antworten · 12.760 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.275

    Standard

    #11
    Hi,
    erinnert Euch doch nur mal an den Menschen hier der diese schwule silberne Schrift nicht auf dem Stiefel haben wollte und für das Weglassen einen horrenden Extrapreis bezahlen sollte.
    Diese Firmen sind einfach zu fett geworden, und der doofe Kunde zahlt sowieso jeden Preis, ich habe mir auch vor kurzem von dieser Firma so ein paar wasserdichte Halbstiefel gekauft, ich lerne halt auch nicht dazu.
    Gruß

  2. Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    83

    Standard

    #12
    Stopstopstop!

    Damit hier kein falscher Zungenschlag reinkommt: ich habe die Schuhe über den Händler, bei dem ich sie am 11.12.2010 gekauft habe (für 294,95 €), beide Male reklamiert. Beim ersten Mal bekam ich sie dort am 17.06.2011 zurück - alle Belege liegen hier vor mir.
    Jetzt, beim 2. Mal, habe ich bisher nur ein Mail vom Händler weitergeleitet bekommen - aus naheliegenden Gründen ohne Namen hier der Inhalt:

    Sehr geehrtes XXXX-Team,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Es liegt hier kein Materialfehler vor. Der Kunde schaltet falsch.

    Freundliche Grüße aus Eggenfelden
    Kind Regards

    M. L.

    B. Frey oHG
    daytona Schuhfabrik
    Bahnhofstrasse 5-6
    84307 Eggenfelden
    Deutschland

    Darüber ärgere ich mich - weil die Schuhe ansonsten tipptopp sind - bequem und wasserdicht.

    T.

  3. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard

    #13
    Ich habe 2 Paar BigTravel GTX und ein Paar BurditXCR, ich kann nix negatives sagen. Bei meinem ersten BigTravel hatte ich das Problem, dass beide Schuhe nach ca. 1 jahr undicht wurden, unten am Fußballen. Das hat Frey kostenlos repariert. Seit ich aber die Gummiauflagen der XCountry auf der ADV montiert habe, bleiben die Stiefel auch dicht. Am ersten Paar wurde bei den reparaturen auch die Schaltverstärkung (ebenfalls kostenlos) ersetzt, ich bin deswegen erstaunt, dass man mit dem Beitragsersteller anscheinend anders umgeht. Es wäre Schade, wenn Frey den Super-Service, den sie bisher geboten haben, absenken würden.
    Mit den Stiefeln bin ich nämlich sehr zufrieden, nur der Burdit ist nicht so luftig im Sommer wie ich mir das erhofft habe, sondern hält auch im Moment bei den derzeitigen Temperaturen schön warm, was ich eigentlich nicht wollte, zumindest im Sommer nicht. Da merke ich bei der Temperatur nämlich keinen Unterschied zu den BigTravel, ich hätte mir die Anschaffung also auch sparen können, da die "Alten" immer noch in sehr gutem Zustand sind.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Wenn ich falsch schalte, kann es höchstens sein, dass das Leder an anderer Stelle als der Schaltverstärkung überstrapaziert wird.
    Wenn ich viel fahre und schalte und die Stiefel kaum pflege ist evtl. die Schaltverstärkung nach kurzer Zeit verschlissen.
    Eine Naht ist aber das letzte was sich auflösen darf, genauso wie beim Schweißen.
    Ruf direkt bei Daytona an und versuch das zu klären.
    Ein persönliches Gespräch ist oft zielführender als die "sterile" Reklamation beim Händler.

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Tobiman Beitrag anzeigen
    Sehr geehrtes XXXX-Team,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Es liegt hier kein Materialfehler vor. Der Kunde schaltet falsch.

    Freundliche Grüße aus Eggenfelden
    Kind Regards

    M. L.

    B. Frey oHG
    daytona Schuhfabrik
    Bahnhofstrasse 5-6
    84307 Eggenfelden
    Deutschland
    Hallo Tobiman,
    da steht aber nicht, dass der Schuh nicht repariert wird. So wie ich Daytona einschätze, werden sie dir den Schuh keinesfalls unrepariert zurück schicken. Wirst schon sehen...

    Viele Grüße, Grafenwalder

  6. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Tobiman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe seit ca. 1 Jahr einen Daytona RoadStar GTX. Toller Schuh, passt gut, drückt nicht, wasserdicht ... Aber: im Juni 2011 musste ich den linken Stiefel wg. einer in Auflösung befindlichen Naht an der Schaltverstärkung reklamieren und bekam ihn auch problemlos getauscht.
    Nun, ein weiteres halbes Jahr (und 6 tkm) später, geht die selbe Naht wieder auf - und diesmal sagt Daytona wörtlich: "Sie schalten falsch".
    Häää? Kann man falsch schalten?
    Warum heißt das Ding eigentlich Schalt-VERSTÄRKUNG, wenn es die ansonsten unstrittig tolle Qualität an dieser entscheidenden Stelle massiv herabsetzt?
    Kennt jemand das Problem, hat es mit Daytona vielleicht schon erfolgreich durchgefochten?
    Ich will einfach nicht glauben müssen, daß ich einen 300-Euro-Schuh nach nem Jahr wegwerfen soll - da fahre ich in Zukunft ja lieber Billigtreter für 30 €, da kann ich für den selben Preis 10 Paar verheizen...

    T.
    Hallo Tobiman, meine Frau hatte den Daytona High Way GTX bei welchem die Nähte der Schaltverstärkung als auch die vorne im Spann eingenähte Flexi-Einlage sich gelöst hatten. Sie hat die Stiefel beim ersten Mangel vom Händler gegen neue Stiefel ausgetauscht bekommen
    Nach ca. zwei Monaten Nutzung ist dann der gleiche Schaden nochmals aufgetreten und der Händler hat die Stiefel zurückgenommen und ihr einen Gutschein über den Neupreis ausgehändigt. Nun hat Sie neue Daytona Stiefel aus einer neuen Modellpalette Daytona Lady Pilot und ist super zufrieden.
    Ich würde dir empfehlen die Stiefel über den Händler oder selber an Daytona einzusenden mit einem freundlichem Kulanzantrag.
    Gruß
    Dirk

  7. Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    83

    Beitrag

    #17
    Zunächst mal vielen Dank für Eure Tipps - so langsam lichtet sich der Nebel für mich!

    Der Händler hat die Stiefel nicht eingeschickt, sondern ein Bild gemailt. Darauf kam die Ablehnungsmail von Daytona.

    Ich habe nun mit dem Absender der Mail bei Daytona gesprochen und der Stiefel scheint doch reparabel: die Schaltverstärkung wird etwas nach vorn versetzt, sie wird geklebt (und nicht vernäht) und das Leder wird optisch "beigearbeitet". Dauer 10 Tage, Kosten 28 € inkl. Steuer und Versand. Darauf lasse ich mich wohl oder übel ein.

    @Q...rious: Anbei die gewünschten Bilder.
    @Vierventilboxer:...Naht - siehe Bilder, man sieht die Fäden hochstehen.
    @EugenGS: Schaltanleitungen haben die auch nicht, weder Papier noch als Film...

    Außerdem noch ein Bild meines alten Stiefels - hab ich seit 6,5 Jahren (zum Gassigehen) und für ca. 1 Jahr zusätzlich zum Motorradfahren genutzt (Triumph Tiger 1050, F 650, Buell 1125 R und natürlich die 12er GS) - der war am Ende nur an der Sohle dicht wie ein Sieb... ;-) - aber nichts kaputt. Von wegen "falsch schalten"! Hatte aber damals auch nur 90 € gekostet...

    T.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken daytona-von-innen.jpg   daytona-von-oben.jpg   daytona-vs.-magnum.jpg  

  8. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard

    #18
    Das sieht aber wirklich ungewöhnlich aus

  9. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #19
    Die Diagnose ist doch eindeutig.
    Du solltest Stiefel mit drei bis vier Nummern größer nehmen, dann sitzt die Verstärkung am richtigen Platz.

    Jetzt mal ohne Spaß. Schaut so aus als wäre dein Fuß nicht in der üblichen Position auf der Raste. Erklär mir das bitte.

    ciao

    Eugen

  10. Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    83

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von EugenGS Beitrag anzeigen
    Schaut so aus als wäre dein Fuß nicht in der üblichen Position auf der Raste. Erklär mir das bitte.
    Tja, wenn ich das erklären könnte - ich weiß nicht, wieviele Leute sich selbst beim "auf-dem-Motorrad-sitzen" sehen können.. Ich kanns halt nicht... ;-)

    Ich schalte schon eher nur mit der Fußspitze - was bisher auch nichts gemacht hat, der Stiefel hielts ja aus. Bisher fuhr ich mit der Devise: "die Technik hat sich mir anzupassen" nicht schlecht...

    Aber, man lernt nie aus, ich gelobe Besserung

    T.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Stiefel Daytona Road Star
    Von kattltreiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 08:12
  2. Daytona Road Star GTX
    Von nobbe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 11:10
  3. Daytona Road Star GTX Größe 42
    Von Geohero im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 20:56
  4. DAYTONA Stiefel Road Star GTX
    Von Helge im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 08:07