Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Regen und Handschuhe

Erstellt von Demokrit, 11.02.2015, 13:34 Uhr · 29 Antworten · 3.698 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard Regen und Handschuhe

    #1
    Moin in die Runde,

    ich reise gerne in Länder, in denen Regen zur üblichen Folklore gehört. Ich spreche also nicht von der 1-Tages Tour mit Regen, sondern von mehrtägigen Reisen, bei welchen nasse Handschuhe gern mehrere Tage nass bleiben. Wenn's nur etwas tröpfelt, reicht die Textilkombi, ansonsten 2-teilige Regenkombi plus Regengamaschen und (bisher) Überhandschuhen. Letztere betrifft mein Post.

    Ich habe bisher Überhandschuhe mit 2 Kammern. Eine für den Daumen, eine für den Rest. Bei einer verregneten Anreise nach Cherbourgh hat sich die Kombi aus 2 Handschuhen als extrem unbrauchbar erwiesen, speziell bedingt durch die endlose Zahl motorradfeindlicher Mautstationen auf französischen Autobahnen. Jedes mal Überhandschuh ausziehen, Handschuh ausziehen (liegt jetzt auf Tank und wird dabei nass), Geld rauskramen, über die Verweigerung von English als Kommunikationsbasis fluchen, Geldbörse wieder (nass) verstauen, Jacke zu, Handschuhe 1 an (mittlerweile nass) und Regenhandschuhe drüber. Letzteres geht von mal zu mal schwerer, denn alles wird immer feuchter. Zuletzt geht gar nix mehr. Das Futter der normalen Handschuhe rutscht raus, und man braucht 10 min, um überhaupt wieder in die Kombination reinzukommen. Am Ende ist dann doch alles nass. Dazu kommt, dass das Bediengefühl in diesen rutschigen Fäustlingen äußerst unanggenehm/unsicher ist.

    Als Alternative gibt es 5-fingrige Latex Überhandschuhe. Das An-/Auszieh-Problem stelle ich mir bei 5 Fingern noch komplizierter vor. Aber ich mag mich täuschen. Dafür dürfte das Bediengefühl besser sein. Kann da jemand was zu sagen?

    Würde man einen geringeren mechanischen Unfallschutz in Kauf nehmen, so könnte man fast auf die Idee kommen, bei Regen die normalen Handschuhe wegzupacken, und statt dessen mit den hübschen rosa-blauen Gummihandschuhen zu fahren, mit denen man sonst das Klo putzt. Vielleicht gibt's sowas ja irgendwo auch in "seriöse"?. Irgendwelche Tipps?

    TIA

    Thomas

  2. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    664

    Standard

    #2
    Hallo Thomas,

    Diese Gummihandschuhe (mit Fingern) bekommst du bei Louis [LINK]
    Ich habe die auf einer Fahrt ausprobiert und habe sie nach 10min ausgezogen. Das war mir nichts. Ich denke aber, dass die Gummihandschuhe besser sind als deine Fäustlinge. Probier´s doch einfach mal. Sooooo teuer sind die nicht.

    Ich spreche also nicht von der 1-Tages Tour mit Regen, sondern von mehrtägigen Reisen, bei welchen nasse Handschuhe gern mehrere Tage nass bleiben.
    Alle Achtung ! Du scheinst hart im Nehmen zu sein. Mit klammen Fingern fahren, macht schon kein Spass. Am nächsten Morgen jedoch in kalt-klamme Handschuhe "schlüpfen", geht ja mal garnicht.

  3. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    #3
    Jepp, das genau ist das Problem. Sind die Dinger einmal nass, hält dies meist für mehrere Tage (abgesehen von prallem Sonnenschein, den man aber gerade dann nicht hat). In der Kombination mit Camping wird's dann noch kritischer.

    Klar, der Preis für die Überzieher schockt nicht. Dumm ist dann nur, wenn man erst auf der Tour merkt, dass es nicht praxistauglich ist.

    Vom Gefühl her gefällt mir derzeit der (1-lagige, 5-fingrige) Kloputzhandschuh am besten.

  4. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    1.336

    Standard

    #4
    Hallo Thomas

    ich habe mir angewöhnt, bei Regen nur noch mit den Held Sambia (Enduro-Handschuhe) zu fahren.
    Vorteil: Die trocknen sehr schnell, wenn es sein muss auch mal auf den Zylindern.
    Wenn es kalt/kühl wird, dann ist die Griffheizung an und die Finger bleiben warm und kühlen nicht aus.

    Mit dem GoreTex etc. - Handschuhen funktioniert der Nässeschutz auf Dauer nur bedingt.

    Bisher habe ich keine Möglichkeit gefunden, bei Mehrtagestouren auf Dauer trockene Hände/Finger zu behalten.
    Für mich ist die Lösung nasse Finger - aber warm - und ein schnelltrocknender Handschuh der beste Kompromiss.

    Allerdings steht und fällt meine Vorgehensweise natürlich mit den Außentemperaturen. Bei 10 Grad will ich auch etwas wärmer eingepackt sein.

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #5
    ich fahre nur noch mit latex überziehern, wenn es lange regnet. gibts bei louis. wichtig ist nur reine lederhandschuhe ohne weiteres innenfutter drunter zu ziehen.. ich nehm meist die held airstream sommerhandschuhe drunter. dann geht an und ausziehen gut und der grip ist auch ok, wesentlich besser als diese textil fäustlinge

    wenn es vorhersehbar immer nur kurz regnet, wechsel ich zu den goretex

  6. Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    163

    Standard

    #6
    Hallo,

    alternativ kannst du dir auch die Einmalhandschuhe von der Ersten Hilfe besorgen und anziehen rechen würde ich 3 Paar pro Tag. in einer Großbox sind 110 Paar drinne; sprich 220 Stk.

  7. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    876

    Standard

    #7

  8. Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    163

    Standard

    #8
    Hallo,

    würde ich nicht nehmen! da kommst du nicht schnell von Lenker weg!

  9. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    403

    Standard

    #9
    Hallo,

    Uwes -Woelleffm- tip mach ich auch, eine Notlage hat mich darauf gebracht:
    Gortex Handschuhe und Griffheizung - funktioniert so lange, bis das Wasser reinläuft, nähmlich nur ein paar Minuten. Festgestellt auf einer längeren Tour, natürlich in der Pampa (Italien), fernab jeder Tante und Co-Läden.
    Nun Not macht erfinderisch: die zweiten paar Handschuhe (nicht Goretex und nicht wasserdicht) bekamen an der nächsten Tanke Überzieher von der Diesel-Tanke.
    Seit dieser Erfahrung habe ich auch immer 3 Paar aus ner großeen Spenderbox an Bord.

    lg
    Harald

    Und nochn Tip: Kleingreld in die kleine Box des Tankrucksackes (sofern BMW), leicht erreichbar und die Überzieher im TR

  10. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    #10
    Cool, danke Euch für die vielen Anregungen. Ein zweites Paar "schnelltrocknende" Handschuhe wäre eine Option - zumindest am ersten Regentag :-)
    Latextüberzieher + dünner, futterloser Handschuh darunter glaube ich auch. Das wird klappen. Allerdings belasten dann 3 Paar Handschuhe das Gepäck.
    Einmalhandschuhe schließe ich aus. Bei Alleingebrauch bietet sie definitiv viel zu wenig Schutz bei Stürzen.
    Lenkerstulpen: eher nö. Wäre eher was für Winterbetrieb - und tatsächlich etwas gefährlich bei Abflügen.

    Habe jetzt mal nach wasserdichten Arbeitshandschuhen gesucht, wie z.B. http://www.amazon.de/Guide-wasserdic.../dp/B0082MREF2

    Irgendwie eine Marktlücke. Ein reiner, solider Regenhandschuh mit etwas Abriebschutz.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS mag keinen Regen - und streikt wieder
    Von balu069 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 21:22
  2. Sommerjacke und Handschuhe
    Von leiter im Forum Bekleidung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 07:03
  3. Visier und Regen
    Von lemmi+Q im Forum Bekleidung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 19:10
  4. Erste Fahrt R100GS und gleich im Regen
    Von joee im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 18:24
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 12:27