Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Regenklamotten auch bei Hagel wasserdicht

Erstellt von boxerella, 02.06.2016, 21:56 Uhr · 30 Antworten · 4.543 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    315

    Standard

    #11
    Hej Gaby,

    schon mal über einen Trockenanzug aus dem Segelbedarf nachgedacht?
    Gib mal einfach Trockenanzug bei Gockel ein.

  2. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    780

    Standard

    #12
    Ich bin häufiger im Regen unterwegs und zuletzt vor knapp zwei Wochen von Genua bis Basel 400km größtenteils auch mit Hagel und Starkregen in einer Atlantis 4 (ohne Überzieher) trockengeblieben.
    Das was halt wirklich nervt sind zwei Sachen:
    - Das Leder (obwohl innen trocken) wird nach aussen wie ein Schwamm quitschenass. Das heißt, wenn man es nicht gerade die letzte halbe Stunde vor der Ankunft trocken hatte, empfiehlt es sich schon, so nicht den Wohnungbereich zu betreten.
    - Die Atlantiskombis haben vorne einen sehr breiten Bereich (knapp 25 cm) ohne Abdeckung durch den Verbindungsreißverschluss.
    I)m Sitzen auf dem Moped findet ja eine ausreichende und bei mir auch dichte Überlappung statt, aber wenn man sich beim Tanken aufrecht hinstellt, dann stehe ich dort partiell im Freien und bin beim Weiterfahren erstmal immer wieder verunsichert mißtrauisch.

  3. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.955

    Standard

    #13
    ich habe die erfahrung gemacht das eigentlich kein anzug (und da konnte ich bei den vielen moppedjahren schon ein paar anzüge mein eigen nennen Rukka,Dainese,BMW.....) egal welche marke, über etliche (8-10) stunden trocken hält.

    gerade erst von Savona - 700 km im dauerregen-platzregen, sindflutartig, hagel, überschwemmungen auf der autobahn alles dabeigewesen bis nach hause gefahren und keiner der mitfahrer blieb trocken obwohl sauteures zeug auch von BWM dabei war.

    ich fahre prinzipiell in leder mit verhüterli, ging auch eine ganze zeit lang gut aber irgendwann wird es halt an den handgelenken, halsbereich (obwohl ich hier sogar eine integrierte sturmhaube an dem regenzeug habe) nass.
    bei mir hatte das sogar länger gehalten wie bei meinen kumpels mit ihren goretexanzügen.
    denke wenn es sich nur um 2-3-4Std. regenfahrt handelt wird es möglich sein mit einem guten goretexanzug trocken zu bleiben, aber bei einer fahrt von morgens bis abends und das bei dauerregen............................


    trotz sehr guten und teuren "Held" Goretexhandschuhen waren die pfoten spät nachmittags auch nass, das nächste mal werden die Geschirrhandschuhe wieder eingepackt.


  4. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    245

    Standard

    #14
    Also ich fahre bei starkem Regen mit der Stormchaser von FLM / Polo und bin sehr zufrieden. Gut, Hagel hatte ich noch nicht, aber Starkregen hatte bisher keine Chance ... kein einziger Tropfen.
    Bei einem richtigen Hagelschauer würde ich eher nicht weiterfahren. Verstehe aber nicht, warum Hagel deine Klamotten durchnässt, Regen aber nicht????

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.955

    Standard

    #15
    genau diesen habe ich für meine lederkombi, die problemstellen sind halt nach wie vor am hals und am übergang handschuhe/jacke. kommt noch hinzu das du den krempel dann mehrmals am tag aus/anziehst, spätestens dann wird es irgendwo feucht/undicht.

    Bei einem richtigen Hagelschauer würde ich eher nicht weiterfahren.
    tja wollten wir zwar auch tun, nur muss halt auch gerade da eine möglichkeit gegeben sein um anhalten zu können.

  6. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    1.919

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von mobi Beitrag anzeigen
    Also ich fahre bei starkem Regen mit der Stormchaser von FLM / Polo und bin sehr zufrieden. Gut, Hagel hatte ich noch nicht, aber Starkregen hatte bisher keine Chance ... kein einziger Tropfen.
    Bei einem richtigen Hagelschauer würde ich eher nicht weiterfahren. Verstehe aber nicht, warum Hagel deine Klamotten durchnässt, Regen aber nicht????

    Die Regenpelle hab ich wie eingangs geschrieben auch, hält bei Starkregen sicher dicht. Super ist die Helmkapuze, da bleibt auch im Nacken alles trocken.

    Bei Hagel bleibt sie nicht dicht, vermutlich drückt der Kontakt mit dem im Vergleich zum Regenropfen doch größeren/schwereren Druckpunkt die Nässe nach innen. Und natürlich versuche ich bei Hagel Unterschlupf zu finden, aber auf freier Strecke mußte halt erstmal weiterfahren...........hab meine eigene Unterführung seltenst bis garnich dabei.

  7. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    740

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von boxerella Beitrag anzeigen
    Die Regenpelle hab ich wie eingangs geschrieben auch, hält bei Starkregen sicher dicht. Super ist die Helmkapuze, da bleibt auch im Nacken alles trocken.

    Bei Hagel bleibt sie nicht dicht, vermutlich drückt der Kontakt mit dem im Vergleich zum Regenropfen doch größeren/schwereren Druckpunkt die Nässe nach innen. Und natürlich versuche ich bei Hagel Unterschlupf zu finden, aber auf freier Strecke mußte halt erstmal weiterfahren...........hab meine eigene Unterführung seltenst bis garnich dabei.
    Kann ich in Punkto Regen nur bestätigen war letztes WE erst wieder unterwegs Sa + So bei Regen satt . Aber bei Hagel muss ich dir widersprechen , jedenfalls andere Erfahrungen . Bei meiner Rückfahrt von La Pas nach Corduba hatte ich gleich drei Hagelgewitter hintereinander (und was für welche) zu durchqueren und hatte keinerlei "Durchgänge" von Feuchtigkeit . Das einzige was danach feucht war war der Kinnbereich vom C3 da ich das Visier leicht aufgeklappt fahren musste da es beschlug.
    Für mich ist Stormchaser von FLM die erste Adresse

  8. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    1.919

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von yessy Beitrag anzeigen
    ...... Aber bei Hagel muss ich dir widersprechen , jedenfalls andere Erfahrungen . Bei meiner Rückfahrt von La Pas nach Corduba hatte ich gleich drei Hagelgewitter hintereinander (und was für welche) zu durchqueren und hatte keinerlei "Durchgänge" von Feuchtigkeit .
    Wie alt ist deine Regenpelle? Ich bin ja ansonsten sehr zufrieden damit. Bei Hagel bin ich von den Armen/Schultern bis zu den Oberschenkeln nass in der Pelle. Ich hab die nun ca. 3 Jahre, ausser im Sommer im Dauereinsatz, sehr oft auf einer tägl. Fahrt trage ich sie und auf der anderen Fahrt liegt sie dann zusammengerollt im Helmfach.

  9. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    740

    Standard

    #19
    Hallo boxerella , meine Kombi geht jetzt ins fünfte Jahr , aber was hat das mit dem alter der Pelle zu tun ... entweder sie funktioniert od. nicht ! ansonsten orientiere ich mich um . Ich ziehe sie nur bei Starkregen über da die von Rukka doch noch so einiges abhält für eine gewisse Zeit . Wo ich aber Probleme habe sind die Handschuhe ... teuer und nur bedingt "Wasserdicht" ... leider , und noch ein paar Überzieher holen mag ich auch nicht ,jeder Regen geht ja auch mal wieder vorbei

  10. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    1.198

    Standard

    #20
    ...eventuell ne Alternative ?



 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Atlantis 4 auch bei Starkregen wasserdicht?
    Von Udo im Forum Bekleidung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.08.2014, 11:35
  2. Kann ich orginal BMW Ladegerät von1100GS auch bei 1150 GS benutzen?
    Von Bayerwaldpower im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 17:14
  3. Neu hier und auch bei GS:::
    Von jiorjos im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 11:32
  4. paßt die sitzbank einer gsa auch bei mir?
    Von casi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 18:47
  5. 1200GS: exklusive Soziatauglichkeit auch bei flotter Fahrt
    Von Fritz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2005, 15:57