Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Regenkombi ???

Erstellt von Patient71, 21.05.2009, 10:50 Uhr · 10 Antworten · 2.538 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    194

    Frage Regenkombi ???

    #1
    Hallo Gemeinde,
    erstmal allen "Vätern" alles Gute zum Vatertag...
    Bin am überlegen mir eine Regenkombi die ich, bei Bedarf, über den Motorradanzug überziehen kann, hat jemand Erfahrung mit bestimmten Modellen...
    Einteilig oder ... ???

  2. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #2
    Ich würde sagen, es kommt da ganz auf deine speziellen Bedürfnisse an.
    Einteilig würde ich persönlich nicht nehmen, da ich oft mit einer wasserdichten Jacke aber mit Jeanshose fahre (Arbeitsweg). Somit benötige ich auch mal nur die Regenhose ohne Regenjacke.
    Das kann bei dir aber ganz anders aussehen.

    Auf der anderen Seite finde ich, dass man in eine zweiteilige Kombi besser einsteigen kann.

    Das nächste Thema wäre dann die Atmungsfähigkeit. Ein normaler Regenkombi hält nicht nur von außen dicht, sondern auch von innen. Mit dem Ergebnis, dass man nach ein paar Stunden Regenfahrt innen auch nass ist, und zwar vom Kondenswasser bzw. von den eigenen Ausdünstungen.

    Es gibt teurere Varianten von Regenkombis, die auf Gore-Basis entwickelt sind. Die sind dann atmungsaktiv und trotzdem dicht.


    Gruß
    Günni

  3. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #3
    Zweiteilige Regenkombis haben imho den Nachteil, dass das Wasser irgendwann zwischen Hose und Jacke eindringt. Bei einem Einteiler gibt es diese Schwachstelle nicht. Reinkommen ist auch ohne grosse Verrenkungen möglich, wenn der "Einstieg" groß genug ist. Einfach mal beim Klamottenkauf beim örtlichen Händler ausprobieren (geht im Onlineshop halt nicht so gut ).

    Ausserdem hat es sich ausgezahlt, für eine Kombi in vernünftiger Qualität ein bissle mehr Geld in die Hand zu nehmen, als immer wieder Billigpariser aus Müllsackmaterial zu kaufen, die bei erster Gelegenheit einreissen.

    Meine ist jetzt schon ein paar Jahre alt, hält aber meine Wenigkeit auch bei stundenlangen Regenetappen immer noch trocken und im Bedarfsfall auch einfach mal nur warm. Einziger Nachteil ist ein geringfügig größeres Packmass im Tankrucksack oder Topcase. Dafür kann man sie auch mal für die kurze Fahrt ins Büro über die normalen Klamotten ziehen, wenn es denn mal mit dem Mopped sein muss (ich weiss, vernünftige Schutzkleidung ist ein bisschen was anderes )

  4. Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    194

    Standard

    #4
    Meine speziellen Bedürfnisse für eine Regenkombi...
    Mir geht es hauptsächlich darum wenn ich bei schönem Wetter losfahre und eine längere Tour mache, das ich wenn ich in den Regen komme, anhalten und die Kombi überziehen kann...

  5. Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    378

    Standard

    #5
    ...hier stimmt aus meiner Sicht Preis/ Leistung. Gibt es auch als Einteiler.
    Peter


    http://www.polo-motorrad.de/shop/Bek...details.0.html

  6. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    149

    Standard

    #6
    Hallo Thorsten,

    für mich hat sich ein einteiliger Regenkomi aus vernünftigem, d. h. nicht zu dünnem Material wunderbar bewährt. Die Modelle von Polo, Louis oder Hein Gericke nehmen sich da nichts, siehe vorherigen Beitrag. Evtl. auf Angebote der entsprechenden Firma warten.
    Wichtig: Unbedingt in voller Motorrad-Montur im Laden anprobieren. Und auch zu Hause im Trockenen mal ausprobieren. Die Erfahrungswerte sind Gold wert wenn's am Straßenrand schnell gehen muss... Wegen Regen, is klar...

    Und noch ein Erfahrungswert:
    Auch sündteure Regenhaut verschmort an Krümmern und Auspuff. Sind erstmal Löcher drin stehen Neuanschaffungen an.

  7. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Frrrosch Beitrag anzeigen
    ...Auch sündteure Regenhaut verschmort an Krümmern und Auspuff. Sind erstmal Löcher drin stehen Neuanschaffungen an...
    Oder nen Fahrradflicken.

  8. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #8
    Servus,

    wir haben zweiteilige atmungsaktive Regenkombis von BMW: "Air Flow".
    Sind nicht gerade billig, aber man/frau schwitzt auch bei längerer Tragezeit nicht so drin.

    Die Teile haben sich schon vielfach bewährt und halten was aus.

    Gruß
    Bernd

  9. Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    82

    Standard

    #9
    Hallo,

    die o.g. von Polo ist auch atmungsaktiv. Die hat sich bei mir schon mehrfach bewährt. Da ist auch eine Kapuze dran, die man unter den Helm zieht. Da läuft dann kein Wasser in den Kragen. Ich bin zufrieden.

    Gruß

    Stephan

  10. Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    236

    Standard

    #10
    Hallo,

    wenn ich im Hochsommer im Air Flow unterwegs bin, habe ich den von haiopei und peterotto bereits empfohlenen Zweiteiler von Polo dabei.
    Der ist atmungsaktiv, aber (bisher) absolut wasserdicht (auch nach stundenlanger Fahrt in slowenischem Starkregen), außerdem kann man abends oder wenns kälter wird auch mal nur die Jacke als Windschutz überziehen - funzt prima!

    Gruß
    Klaus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Regenkombi's
    Von Duese im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 21:55
  2. Regenkombi
    Von GS Runner im Forum Bekleidung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 08:47
  3. Regenkombi
    Von ackibu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 11:40
  4. Biete Sonstiges Regenkombi
    Von Grolli4411 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 12:25
  5. Regenkombi 3XL
    Von Dortmunder_Jung im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 08:42