Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Rukka lehnt Reparatur ab

Erstellt von Geregeltkrieger, 13.07.2010, 12:38 Uhr · 44 Antworten · 13.792 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    92

    Daumen runter Rukka lehnt Reparatur ab

    #1
    Moin,

    hab etwa eine vier Jahre alte Rukka-Jacke, das Modell kann ich nicht exakt sagen. Damaliger NP: 400 EUR, wird also die Einsteigerlinie sein.

    Die Jacke ist nicht mehr komplett dicht; nun war auch noch das Futter gerissen, dort, wo die Hose angedockt wird.

    Damit bin ich zu Louis, einen Kassenbon hab ich nicht mehr (tolles Thermopapier, da war nix mehr drauf), die Jungs habe aber trotzdem die Jacke eingeschickt.

    Heute nun Rukka: die Jacke würde sich nicht mehr zu reparieren lohnen.

    WTF? Wozu hab ich denn 5 Jahre Garantie, wenn die nach vier Jahren mich im Regen stehen lassen?

    Was nun? Kann die Jacke noch wer anderes reparieren? Eigentlich ja wohl ein bessere Schneider, zumindest von innen, oder?

    Danke für jeden Tip,

    Alex

  2. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #2
    das Futter kriegt ein Schneider (bei Dir umme Ecke) sicher hin aber die Un-Dichtigkeit ist ja ein Goretex-Problem - da müßte Rukka m.E. schon aktiv werden, weil sie die Dichtigkeit ja gewährleisten.
    Wenn eine Reparatur nicht mehr lohnt wäre ein Ersatz ja auch angemessen.
    Es sei denn Rukka weisst das wegen "fehlerhafter" oder "falscher" Behandlung ab.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    spitz auf Knopf fehlt die Rechnung, Rukka ist für eine gewisse Hartlaibigkeit bekannt. Günstigste Alternative ist die Reparatur durch einen Schneider plus Regenjacke (Dicht wird das so nicht). Alternativ mal bei Stadler reinschaun, die sind meist netter.
    Oder noch mal bei Louis stänkern, Du hast die Jacke ja nicht bei Rukka sondern bei Louis gekauft.

  4. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #4
    Kannst du den Kauf vielleicht anders belegen bzw. nachweisen.
    Zum Beispiel durch Kartenzahlung oder einen Zeugen oder die berühmten Louis Rabattpunkte. Wenn dir das gelingt, dann benötigst du keinen "Kassenzettel".

    Grüße
    Paul

  5. Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel durch Kartenzahlung oder einen Zeugen oder die berühmten Louis Rabattpunkte. Wenn dir das gelingt, dann benötigst du keinen "Kassenzettel".
    Einen Kassenzettel bracht man ja auch nicht, er ist nur ein guter Beleg.

    Die Jungs bei Louis sind da auch sehr hinterher und kulant- allein Rukka scheint das abzulehnen.
    Ich fahr morgen mal hin, mal schauen, was die sagen- vielleicht kann ich da beim Filialeiter noch was erreichen.

    Sonst? Dicke Backen, schätze ich. Oder hat Rukka noch ein Beschwerdemanagement?

    Alex

  6. Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard

    #6
    War gestern bei Louis, die können wohl auch nicht viel machen.

    Hintergrund: die Jacke ist seit 5 Jahren aus der Fertigung (dann hab ich vor vier Jahren wohl das nicht ganz aktuelle Modell gekauft), und daher zicken die rum.

    Eine Reparatur läuft wohl so, dass die komplette Jacke aufgetrennt wird, und eine neue Membran eingenäht wird....

    Ich werde das Futter wohl beim Schneider nähen lassen, und mit der Undichtigkeit leben müssen.

    Nebenbei werde ich bei Gelegenheit mal einen Prozess durchziehen, um zu klären, wer für einen unleserlichen Kassenbon auf Thermopapier den Kopf hinhalten muss- der Kunde, oder der Verkäufer. Das hat mich schon öfter geärgert...

    Alex

  7. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #7
    Nochmal: Bei 5 Jahren Garantie hast du 5 Jahre Ansruch auf Mängelbehebung durch den Verkäufer.
    Verkäufer war Louis, nicht Rukka.
    Es ist also für die Garantieabwicklung für dich relativ egal, was Rukka sagt, da dein Garantieanspruch gegenüber Louis besteht.
    Entscheidend für den Anspruch ist der Verkaufstag, nicht das Produktionsdatum.

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.564

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Geregeltkrieger Beitrag anzeigen
    Nebenbei werde ich bei Gelegenheit mal einen Prozess durchziehen, um zu klären, wer für einen unleserlichen Kassenbon auf Thermopapier den Kopf hinhalten muss- der Kunde, oder der Verkäufer. Das hat mich schon öfter geärgert...
    so ein Käse Thermopapier habe ich oft auch in der Buchhaltung, auf dem man nach 3 Jahren nichts mehr sieht und die Belege aber 10 Jahre aufheben soll??

    Inzwischen kopieren wir alle Thermobelege nochmal auf Normalpapier, geht leider nicht anderst...

    mfg

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.564

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Nochmal: Bei 5 Jahren Garantie hast du 5 Jahre Ansruch auf Mängelbehebung durch den Verkäufer.
    Verkäufer war Louis, nicht Rukka.
    Es ist also für die Garantieabwicklung für dich relativ egal, was Rukka sagt, da dein Garantieanspruch gegenüber Louis besteht.
    Entscheidend für den Anspruch ist der Verkaufstag, nicht das Produktionsdatum.
    hmhmhmh .. der Verkäufer muss nur 2 Jahre maximal in die Pflicht. Weitergehende Ansprüche gehen an den Hersteller sofern dieser die "Garantie" selbständig verlängert. Kaufnachweis muss vorliegen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Garantie

    mfg

  10. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Unglücklich

    #10
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Nochmal: Bei 5 Jahren Garantie hast du 5 Jahre Ansruch auf Mängelbehebung durch den Verkäufer.
    Verkäufer war Louis, nicht Rukka.
    Es ist also für die Garantieabwicklung für dich relativ egal, was Rukka sagt, da dein Garantieanspruch gegenüber Louis besteht.
    Falsch: Das betrifft die Händlergewährleistung, und die beträgt 24 Monate. Nach 6 Monaten tritt allerdings die Umkehr der Beweislast ein. Das heisst: Der Käufer muss nachweisen, dass der Mangel schon bei Übernahme vorhanden war.
    Gewährleistung besagt auch nicht, dass eine Ware nicht kaputt gehen kann. Es bedeutet, dass die Ware beim Besitzübergang mängelfrei ist. In den ersten 6 Monaten geht der Gesetzgeber (Verbraucherfreundlich) davon aus, dass der Mangel schon bei Übernahme vorlag. Danach muss der Käufer dies beweisen.

    GARANTIE ist ein FREIWILLIGES Garantieversprechen des Garantiegebers (RUKKA), welches auch an Bedingungen geknüpft werden kann.

    Sorry - aber isso


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete HP2 (Enduro + Megamoto) HP2 Reparatur CD
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 09:44
  2. Rukka Anna oder Rukka Vilma
    Von Beduine im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 20:57
  3. BMW Reparatur DVD und Mac
    Von Leo-HOL im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 19:05
  4. 12er GS Motorschaden 18000KM BMW lehnt Kulanz ab
    Von 1200 GS Hamburg im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 07:56
  5. Reparatur CD
    Von Biting Cock im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 13:36