Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 81

Schuberth C 3 oder BMW Systemhelm 6

Erstellt von Ellafreund, 18.01.2009, 13:55 Uhr · 80 Antworten · 67.827 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    164

    Standard

    #61
    Hallo, nach dem ich beide Helme BMW System 6 und den C3 Probe gefahren habe, habe ich mich nun für den BMW System 5 entschieden.
    Warum der Rückschritt werden jetzt einige fragen?
    Die Quälität der Probe gefahren Helme war für mich schon merkwürdig,
    (beide Helm natürlich in Silber,<deutlich über 450 € teuer) habe mich aber bei keinen von den Beiden richtig wohl gefühlt.
    Dann die Probefahrt mit dem alten BMW Systemhelm 5, habe mich sofort wohlgefühlt, da klappt das Visier nicht wie beim C3 von alleine (ab 80km/h) zu.
    Beim 6er störte mich einfach nur der Preis , habe für den 5er unter 200€ bezahlt.
    Werde den Helm jetzt ein paar Jahre fahren, und wenn der 6er mal bezahlbar wird, kann man immer nochmal nachlegen.

    LG
    Ellafreund

  2. RAINI Gast

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    So, nun hab ich mich auch für den C3 entschieden, passt einfach besser auf meinen Eierschädel.

    Und das Visier kann man mit einer Hand und nur einem Finger schließen......
    Du Martin ich hab auch einen Eierschädel und sogar einen Gammmsbart,und der neue C3 passt einfach suuuuuuper.

    Ich weiß nicht was die alle haben die sich über den großen ''Windschutz'' unterm Kinn aufregen
    Einfach mit dem Daumen runterdrücken,Zeigefinger außen mitdrücken und schwupsdiwupps issa zua!
    Ma dearf se hoid ned potschata aungstölln ois ma is
    Nix fia unguad.

    RAINI

  3. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    196

    Standard Also ...

    #63
    ... nachdem der endlich einen Testhelm rausrücken konnte, und ich mit beiden Helmen meinen persönlichen Vergleichstest durchgeführt habe, kann ich folgendes berichten:

    Paßform
    Keiner der beiden Helme hatte hier einen klaren Vorteil.
    Der Schubert saß etwas weniger straff (möglicherweise war ich nicht der erste, der den Helm bei unerer Polofiliale getestet hat).
    Keine abgerissenen Ohren wie bei den alten Schubert.
    Aufsetzen, tragen, absetzen - alles gut.
    [Schubert +1 ; BMW +1]

    Visier
    Das Visier des Schubert scheint etwas höher zu sein. Beim BMW-Helm schaue ich jedenfalls knapp unter der oberen Kante durch; den Kopf etwas nach vorne neigen und ich habe die Wölbung des Visiers vor der Optik.
    Das hochschieben des Helms verbesserte wohl die Sicht, verschlechterte aber den guten Sitz.
    [Schubert +1 ; BMW +0]

    Beim Öffnen und Schliessen des Visiers scheint mir der Schubert leiser zu sein als der BMW, das Geräusch ist jedenfalls angenehmer.
    [Schubert +1 ; BMW +0]

    Das Schliessen ist so eine Sache. Einfach das Visier runter geht bei keinem der Helme. Es bleibt bei beiden ein kleiner Spalt offen.
    Das ist aber so gewollt und ist auch gut so.

    Um das Visier beim BMW komplett zu schließen, muß man auf der linken Seite etwa zwei fingerbreit vor dem Drehpunkt des Visiers auf die obere Kante drücken.
    Beim Schubert ist diese Mimik an der unteren Kante des Visiers angebracht und ist so konstruiert, daß man die Unterkante des Visiers auf beiden Seiten gleichzeitig nach unten drücken muß. Mit beiden Händen geht das ganz gut, ist aber während der Fahrt nicht empfehlenswert.
    Es geht auch mit zwei Fingern einer Hand - ist aber ein wenig tricky.
    [Schubert +0 ; BMW +1]

    Klappe auf
    Die Öffnertaste des Schubert geht im Vergeich zum BMW leichter, aber irgendwie hab' ich es beim beim Öffnen des Schubert jedesmal geschafft die Lüftungsklappe gleich mit zu öffnen. Den Daumen an die Taste und mit dem Zeigerfinger knapp unter dem Visier gegenhalten, nach oben schwenken ... und schon war der Helm mitsamt der Lüfterklappe offen.
    Ich hab's erst garnicht gemerkt, sondern mich nur gewundert, warum immer wieder die Lüftung offen war.
    Na ja, bin vielleicht doch Grobmotoriker.
    [Schubert +0 ; BMW +1]

    Klappe zu
    Der Schubert läßt sich eindeutig leichter und leiser schliessen als der BMW.
    Die Verschlußmimik des Schubert rastet kaum hörbar ein..
    Ganz anders der BMW, hier fällt die akustische Rückmeldung sehr viel deutlicher aus.
    Beim ersten Mal habe ich es sogar geschafft den Schubert nur auf der rechten Seite einrasten zu lassen. Spätere Versuche, das zu wiederholen schlugen allerdings fehl.
    (Mir persönlich gefällt der BMW hier besser).
    [Schubert +1 ; BMW +0]

    Lüftung
    Bei der Effizienz der Lüftung schenken sich die beiden nichts.
    Die obere Lüftung des Schubert bietet, im Gegensatz zu der des BMW, 2 geöffnete Stufen (ein wenig offen - ganz offen). Dafür ist der Betätiger des Schubert etwas fummeliger weil kleiner. Beim BMW, nach oben fassen und schieben/ziehen - gut ist.
    [Schubert +1 ; BMW +1]

    Fahrgeräusche
    Ich habe da nicht wirklich einen Unterschied gehört.
    Beide waren im Vergleich zu meinem UVEX-Boss3000 hörbar leiser.
    Sowohl im Wind(halb)schatten des Originalwindschildes meiner 12er
    als auch im Stehen ausserhalb der Verwirbelungen des Windschildes.
    Im Stehen war jeweils nur ein ganz leises Rauschen zu hören.
    (Mit diesem Windschild muß ich unbedingt noch eine befriedigende Lösung finden)
    [Schubert +1 ; BMW +1]

    Verarbeitung
    Der Schubert macht hier einen besseren Eindruck. Negativ fielen mir besonders die 'Spaltmaße' des BMW im Bereich der Klappe und um die Scharniere des Visiers auf.
    Hier sieht der BMW 'billig' aus.
    [Schubert +1 ; BMW +0]

    Fahrbetrieb
    Nach 2 Minuten Fahrt mit dem BMW stand fest: Hier zieht's !
    Hauptsächlich im Bereich des rechten Auges. Also angehalten, Helm runter und nachgeschaut. Die Dichtungen des Visiers liegen im unteren Bereich, wenn überhaupt, nur ganz leicht an. Der eingeklettete Streifen unterhalb des Kinns liegt nicht am Hals an. Mehr ist auf die Schnelle nicht festzustellen.
    Diesen halbmondförmigen Streifen hab' gleich mal etwas nach hinten versetzt.
    Danach war's besser - aber noch nicht gut.
    Das Visier während der Fahrt auf die Dichtlippen drücken bringt keinen Unterschied, also sind die wohl doch dicht.
    Bleibt also nur dieser Halbmond unter dem Kinn.
    Beim Schubert ist der reichlicher und liegt am Hals an.
    Das ist wohl der Grund warum beim Schubert von Zugluft nicht's zu spüren ist.
    [Schubert +1 ; BMW +0]

    Maße(wichtig für Koffer)Der BMW ist einen knappen Zentimeter niedriger als der Schiubert.
    In der Breite annähernd gleich passen also beide auch noch in meine Variokoffer.
    Mit Klappe oben ist der Schubert gut 5 Zentimeter höher als der BMW ! Was aber lediglich heißt, daß ich mit dem geöffneten Schubert nicht unter dem geöffneten Garagentor durchspazieren darf - das gäbe garantiert Macken auf der Vorderseite. Mein bisheriger Helm hat von solchen Begegnungen ledglich ein paar Streifen auf der Oberseite.
    [Schubert +1 ; BMW +1]

    Ergebnis:
    Schubert 9 Punkte
    BMW 6 Punkte
    Nur schade, daß mir das Design (neudeutsch für Aussehen ) des BMW besser gefällt.
    Mal sehen, was der zur Zugluft sagen kann.
    Vielleicht gibt's dann ja doch den BMW-Helm.

    Gruss
    Eckhard

    (Das Ergebnis dieses vollkommen unrepräsentativen Tests und alle Bewertungen stellen meine persönliche Meinung dar und sind aus diesem Grunde für andere Personen evtl. völlig wertlos)

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #64
    Na da hast du was falsch gemacht:

    Das Visier des Schuberth Helmes kann man mit einer Hand schließen, einfach links unten am Visier an der Nase drücken, dann ist auf BEIDEN Seiten zu!

    Beim BMW Helm muß man mit beiden Händen das Visier schließen damit es RECHTS nicht zieht - mach das mal während der Fahrt. Hab hier ja schon mal die Stellungnahme von BMW gepostet.

    Genau aus diesem Grund (+ Verarbeitung, + Passform) hab ich mich für den Schuberth C3 entschieden und es bis jetzt nicht bereut.

    Grüße,
    Martin

  5. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    196

    Standard Wenn das tatsächlich so ist ...

    #65
    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    Na da hast du was falsch gemacht:

    Das Visier des Schuberth Helmes kann man mit einer Hand schließen, einfach links unten am Visier an der Nase drücken, dann ist auf BEIDEN Seiten zu!

    Beim BMW Helm muß man mit beiden Händen das Visier schließen damit es RECHTS nicht zieht - mach das mal während der Fahrt. Hab hier ja schon mal die Stellungnahme von BMW gepostet.

    Genau aus diesem Grund (+ Verarbeitung, + Passform) hab ich mich für den Schuberth C3 entschieden und es bis jetzt nicht bereut.

    Grüße,
    Martin
    ... dann muß man sich den Helm den man mitnehmen will, genau ansehen.
    Die beiden Helme, die ich hatte funktionierten genau andersrum.

    Beim Schubert alles durchprobiert; links auf der Nase(Betätiger Aussenseite) gedrückt, rechts auf der Nase, in der Mitte(wo die eigentliche Verschlußnase sitzt) - das ging nur, wenn man auf beiden Seiten gleichzeitig gedrückt hat .

    Und beim BMW ist die Nase am linken Scharnier etwas grösser als die rechte - mit der Folge, daß das Visier auch auf der rechten Seite zuschnappt, wenn man links von oben drückt.

    Aber ich werd' die anderen Helme beim mal genau unter die Lupe nehmen; das will ich doch jetzt genau wissen .

    Gruss
    Eckhard

  6. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #66
    Siehst du, so tolle Verarbeitungsqualität kann nur aus Good Old Germany kommen, wären die Helme aus China wären alle gleich (gut oder schlecht).

    Ne, im Ernst, mein Schubert geht mit einer Hand ganz zu (Visier), bei den 3 (in Worten: Drei) probierten BMW Helmen nur mit beiden Händen.

    Also wurde es ein Schuberth ohne BMW Logo.

    Grüße,
    Martin

  7. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    196

    Standard

    #67
    Ach übrigens ... der Typ bei Polo war von dem BMW-Helm gar nicht
    mehr weg zu bekommnen und
    behauptete steif und fest "Dieser Helm ist nicht von Schubert hergestellt !"
    Soll mir dann aber auch egal sein.

    Gruss
    Eckhard



    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    Siehst du, so tolle Verarbeitungsqualität kann nur aus Good Old Germany kommen, wären die Helme aus China wären alle gleich (gut oder schlecht).

    Ne, im Ernst, mein Schubert geht mit einer Hand ganz zu (Visier), bei den 3 (in Worten: Drei) probierten BMW Helmen nur mit beiden Händen.

    Also wurde es ein Schuberth ohne BMW Logo.

    Grüße,
    Martin

  8. Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    4

    Standard System 6 oder C 3

    #68
    ..wie ich bereits hier vor einiger Zeit schrieb, ist bei meinem System 6 nach 14 Tagen die li. Seitenblende während der Fahrt abgeflogen, Visier ließ sich auch mit Tricks nicht zu 100 % (immer Zugluft) schliessen und die Sonnenblende fährt auch nicht ganz hoch , sodaß ein schmaler Grad zu sehen ist.

    Helm wurde durch BMW-Händler eingesandt - ist jetzt ca 7 Wochen (!!!) her. Fuhr in der derzeit einen Leihhelm gleicher Marke, andere Gr. und andere Farbe.

    Nachdem ich mich schriftl. bei Schuberth über BMW als Lieferant/Verkäufer ihres Helmes beschwerte, schickte man mir den C3 in passender Größe als Leihhelm, bis eines Tages mein eigener Helm wieder zurück ist

    Vergleich C3 / BMW 6:
    Der BMW-Helm wirkt hochwertiger (Gefühlssache) , beim C 3 : Seitenteil hält, Visier schliesst richt und ist zugluftfrei und die Sonnenblende verschwindet ganz.

    Habe heute Schuberth angeschrieben und gefragt ob wir den Helm (meinen seit Wochen dort liegenden BMW 6) gegen den C3-Leihhelm tauschen können - bin mal gespannt.

    Von Schuberth´s Service bin ich begeistert, noch besser wäre es aber gewesen wenn die für das viele Geld eine vernünftige Qualität geliefert und ich den Service garnicht hätte in Anspruch nehmen müssen !

    Fahre seit 20 Jahren Schuberth, ob der nächste auch wieder einer wird, wird die Antwort von Schuberth und die Haltbarkeit des C3/System 6 entscheiden.

    Jemand ähnliche Probleme bzgl. Umtausch ? Liegt das Ganze evtl. nur an BMW ? (wenn ja muss Schuberth halt Einfluss nehmen, fällt ja auf die zurück!)

    Bikergruß aus dem Norden !

  9. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    15

    Standard

    #69
    ich bin bisher ca. 700 km mit dem neuen evo 6 gefahren (r100r mit hoher scheibe).

    passform,
    bis auf den bereich der wangenknochen - da drückt es noch - subjektiv besser als mein alter concept.

    geräusche
    etwas geringer aber immer noch laut. das dürfte aber an der tourenscheibe liegen.
    bei wenden des kopfes, blick über die schulter, deutliche pfeifgeräusche aus dem bereich der visiemechanik. bei geschwindigkeiten um die 170 (tacho ) ein plötzliches, lautes hochfrequentes pfeifen aus dem bereich der linken visiermechanik.

    visier
    während der fahrt fast verloren. auf einer seite war die nase der visierbefestigungszunge nicht richtig eingerastet - und ließ sich auch nicht richtig einrasten!

    die visierbefestigung scheint mir nicht ganz ausgereift - das kann man durchaus wertiger lösen.

    doppelvisier,
    prima. endlich ist das beschlagen reduziert. ob es bei schwülen sommerlichen temperaturen und 5 stunden regen (hatte ich letztes jahr) funktioniert muß ich noch testen.
    im gegensatzt zum c3 sind die randbereiche zum hauptvisier kaum wahrnehmbar. das war für mich mit ein grund zu bmw zu wechseln.

    sonnenschutz
    wesentlich besser als beim concept - endlich reicht er über das ganze gesichtsfeld. leider wird dann auch die ablesbarkeit des tomtom-displays erschwert - aber dafür kann der helm nichts!
    leider war die mechanik extrem schwergängig - hochschieben des sonnenvisiers nur mit daumen war kaum möglich. visier verschwindet oben nicht vollständig.

    spoiler auf dem helm,
    befestigung des vorderen teils lose (befestigungsnippel abgebrochen) - vielleicht daher das pfeifen?

    aufgrund der erfahrungen überzeugt mich die endkontrolle nicht. wer führt sie durch? bmw oder schuberth? der helm war original verpackt und absolut unbenutzt!

    ich habe den helm mit der bitte um mängelbehebung zum freundlichen gebracht.
    auf 2 tage nutzung voraussichtlich 14 tage nachbesserung - das ist stark verbesserungsbedürftig.

    ... aber dafür ist der schriftzug BMW sauber aufgeklebt... (war dem hersteller vermutlich am wichtigsten)

  10. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Daumen hoch C3

    #70
    Hallo,

    dieses Jahr musste auch bei mir einer neuer Helm her. Mein freundlicher hatte (April) keinen passenden Helm zum probefahren und meinte er würde im Moment auch keine bekommen, da BMW Qualitätsrobleme mit dem Helm hat. Er hat mir vom Systemhelm abgeraten. Da habe ich halt den C3 getestet und für gut befunden. Ich habe inzwischen über 2000 km damit gefahren und bin sehr zufrieden. Es gab dann auch passend dazu bei Stadtler 15% Rabatt. Vorher hatte ich den Systemhelm 4 (glaube ich). Der Gewichtsunterschied ist schon gross. Das Sonnenvisier gefällt mir sehr gut.

    Gruss
    Jan-Gerd


 
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche BMW Systemhelm 5 oder 6, Gr.56/57....
    Von boxertreiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 19:03
  2. Schuberth C2 oder J1
    Von Adventure-Biker im Forum Bekleidung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 21:31
  3. Schuberth C3 vs. BMW Systemhelm 6
    Von twogoowtwodie im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 18:48
  4. Schuberth oder BMW Systemhelm in Gr.56/57...
    Von thomas im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 11:47
  5. Schuberth Concept oder C2...
    Von thomas im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 13:18