Umfrageergebnis anzeigen: Trägst Du beim Motorradfahren eine Warnjacke oder Warnweste?

Teilnehmer
771. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Demnächst

    26 3,37%
  • Ja!

    123 15,95%
  • Nein!

    299 38,78%
  • NIEMALS!!!

    323 41,89%
Seite 128 von 171 ErsteErste ... 2878118126127128129130138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.271 bis 1.280 von 1707

Sicherheitswarnwesten

Erstellt von WoSo, 22.12.2009, 08:47 Uhr · 1.706 Antworten · 163.227 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    727

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen

    Beim Fahren trage ich keine WW, habe sie aber dabei.
    Sollte ich liegenbleiben, wie damals mit 'nem Lagerschaden am Hinterrad,
    wird sie übergezogen.

    Beim Fahren langen mir die Reflexstreifen am Helm, Stiefeln, Hose und Jacke etc.

    Das Mitführen der/einer Warnweste UND Verbandstäschens sollte meiner Meinung nach ebenfalls zur Pflicht werden beim.

    Wenn man Platz für Handy, Kippen etc. hat, passt das bisschen auch noch ins/ans Moped!

  2. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.451

    Standard AW: Sicherheitswarnwesten

    Zitat Zitat von wuppertal Beitrag anzeigen
    Das Mitführen der/einer Warnweste UND Verbandstäschens sollte meiner Meinung nach ebenfalls zur Pflicht werden beim.

    Wenn man Platz für Handy, Kippen etc. hat, passt das bisschen auch noch ins/ans Moped!
    Und ich dachte das wäre schon so. Mitführen find ich ja auch o.k., dann kann man es im Falle einer Panne ja tragen. Aber halt auch NUR DANN

  3. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.540

    Standard

    Boaaaa eyyyeeee die Entwicklung macht doch rasante Fortschritte nun können schon die Propeller sehen wat sie zerschnettseln. Müßte aber noch verfeinert werden damit sie auch die Mitarbeiter ohne WW erkennen

    Zitat Zitat von AT86 Beitrag anzeigen
    Ich war gestern auf nem Flugplatz, da tragen die inzwischen auch alle solche Westen auf dem Vorfeld. Auf Nachfrage erfuhr ich das es dazu dienen soll, das keiner in den Propeller gerät.

    Dabei gibt es doch heute viel mehr Flieger mit Strahltriebwerk
    - - - Aktualisiert - - -


    Mitführen für die Panne oder Notfall ist ja auch nicht verkehrt!!!!!!
    Zitat Zitat von wuppertal Beitrag anzeigen
    Das Mitführen der/einer Warnweste UND Verbandstäschens sollte meiner Meinung nach ebenfalls zur Pflicht werden beim.

    Wenn man Platz für Handy, Kippen etc. hat, passt das bisschen auch noch ins/ans Moped!

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Zitat Zitat von Macbeth* Beitrag anzeigen
    Aus Gründen der Sicherheit macht das Fahren mit einer Warnweste durchaus Sinn. Das ist durch die vielen Tests und Versuche (ADAC, AVD usw.) hinreichend bekannt und erwiesen. Und irgendwann kommt es bestimmt auch zu einer Tragepflicht. War bei der Helmpflicht und beim Abblendlicht genauso. Großer Aufschrei und trotzdem hat es sich erfolgreich durchgesetzt. Und sehr viele fahren ja auch bereits mit einer Warnweste.


    Es gibt aber auch die Fraktion der Biker die wie unser "pubertierendes Etwas" (entschuldigt den Ausdruck, aber es ist aktuell schlecht irgendwo einzuordnen) hübsch auf und mit ihren Bikes aussehen wollen.

    Studien haben ergeben, dass ein solches Verhalten oft mit dem Selbstvertrauen bzw. mit einem geringen oder gestörten Selbstvertrauen zusammen hängt. Es wird versucht diesen Mangel durch Äußerlichkeiten zu kompensieren.

    Demnach müssten viele die hier "niemals" wählen arge Probleme haben. Aber meist weisen die Betroffenen diese ja von sich oder ignorieren diese (Info aus einer therapeutischen Fachzeitschrift).


    Es muss ein jeder für sich entscheiden und ein jeder ist verantwortlich nur für dich selbst. Traurig ist, wenn er andere unbeteiligte mit hineinzieht.

    Und nun warte ich genussvoll auf den großen Aufschrei...
    Aha, du bist also auch so ein Forums-Hobby-Psychologe, der anderen via Ferndiagnose ihre seelischen Leiden erklären kann?! Super, davon haben wir ja immer mehr hier im Forum.
    Und Wahnwestenfahrer sind definitiv eine Zierde unserer Zunft, auch optisch

    Grüße
    Steffen

  5. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    Ich haette nie vor eine warnweste zu tragen.Hab mir jetzt doch einem gekaeuft weil ich ab Januar aufs moped in die arbeit muss.Da mann in die Niederlaenden wo ich arbeite zwischen den stau duerchfahren darf hab ich mir die weste genommen.Ich bin einfach besser sichtbar. Sobald es wieder hell und trocken bei diesen fahrten ist, nimm ich die wieder ab und fahr meine schwartz/weiss/orangene jacke wieder.

  6. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Aha, du bist also auch so ein Forums-Hobby-Psychologe, der anderen via Ferndiagnose ihre seelischen Leiden erklären kann?! Super, davon haben wir ja immer mehr hier im Forum.
    Und Wahnwestenfahrer sind definitiv eine Zierde unserer Zunft, auch optisch

    Grüße
    Steffen
    wir haben aber auch immer mehr Leute, die jeden Beitrag polemisieren und provozieren und somit der Sache in keinster Weise dienen, sondern die Threads mit ihrem sinnfreien Gelaber nur aufblähen.

    Aber zurück zum Thema, ich fahre nachts und bei schlechter Witterung auch mit Warnweste, ebenso wenn ich als Guide vorneweg fahre. Wer keine Weste will, gibt es ja heute Jacken mit eingearbeiteten Leuchstreifen. Aber ich bin auch der Ansicht, dass die bessere Erkennbarkeit ja schlussendlich nur unserer eigenen Sicherheit dienen.

    Und @wuppertal, es gibt Länder, wo beides Pflicht ist, z.B. Italien und Oesterreich.

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    7.999

    Standard

    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Und @wuppertal, es gibt Länder, wo beides Pflicht ist, z.B. Italien und Oesterreich.
    Und das finden manche auch noch super! Mir geht es nicht in den Kopf warum es manche geil finden dass einem jeder Furz per Gesetz vorgeschrieben wird.
    Anstatt selbst mit etwas Grips zu entscheiden ob in der einen oder anderen Situation passive bzw. aktive Sicherheit sinnvoll ist, stellen manche das Hirn komplett auf Durchzug und wundern sich warum sie trotz Warnweste vom Moped geholt wurden. Selbstverständlich hat man selbst nichts falsch gemacht - der Dosentreiber ist schuld, denn er hat die Vorfahrt missachtet, etc.

  8. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Und das finden manche auch noch super! Mir geht es nicht in den Kopf warum es manche geil finden dass einem jeder Furz per Gesetz vorgeschrieben wird.
    Anstatt selbst mit etwas Grips zu entscheiden ob in der einen oder anderen Situation passive bzw. aktive Sicherheit sinnvoll ist, stellen manche das Hirn komplett auf Durchzug und wundern sich warum sie trotz Warnweste vom Moped geholt wurden. Selbstverständlich hat man selbst nichts falsch gemacht - der Dosentreiber ist schuld, denn er hat die Vorfahrt missachtet, etc.
    Ich bin auch nicht für Regelungswut und in Italien muss man die Weste ja nicht tragen, aber dabei haben für den Fall einer Panne. Oesterreich schreibt das Mitführen von Verbandskasten vor, obwohl dieser meist gerade bei Motorradunfällen nicht mehr ausreicht. Die Weste bietet keine Garantie, dass ich nun nicht mehr runtergeholt werde, man wird übersehen, selbst wenn ich vorne und hinten noch gelbe Rundumkennleuchte oder Stroboblitzer montieren würde.

    Da heute jede Jacke und Anzug mit reflektierenden Streifen ausgestattet wird, entscheide ich spontan und situativ über das Tragen einer neongelben Weste. Dass dies auch noch zur Pflicht wird, muss meines Erachtens nicht sein.

  9. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    206

    Standard

    Hallo,

    der Ursprungsgedanke zum Tragen von Warnwesten ist meines Wissens dieser, dass Personen die sich im Gefährdungsbereich von Straßen, Schienen, Start und Landebahnen usw. befinden, von den Fahrzeugenlenkern als Hindernis erkannt werden. Dementsprechend fahren sie langsamer um eine Gefährdung auszuschließen.
    Leider ist man nun in Deutschland auf den Trichter gekommen, dass jeder Arbeiter auf einer öffentlichen Baustelle, Putzpersonal in U-und S-Bahnen usw. diese Warnweste tragen muss.
    Wenn dieses jetzt noch gesetzlich für Motorradfahrer usw. vorgeschrieben wird, dann stellt es meines Erachtens keinen wirksamen Personenschutz mehr gegenüber den Fahrzeugführern dar, weil diese Warnwesten an jeder Ecke sichtbar sind und die Sensibilität dafür verloren geht. Es wäre das Selbe, wenn jedes Polizeifahrzeug nur noch mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs wäre, denn dann würde mit der Zeit auch kein Mensch mehr eine Gasse zum Durchfahren bilden.
    Wünsch Euch noch ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in das neue Jahr
    und Friede unter den Usern.

    Viele Grüße

    08Wurstig11

  10. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    Fahre seit ca. 30 Jahre nun Moped (Sommer wie Winter)und bin auch ohne Warnweste nie übersehen worden, da ich immer vorausschauend fahre jetzt brauch mir aber auch niemand zu sagen ich hätte nur Glück gehabt, hallo Mopedfahren ist keine Lotterie.
    Habe mir jetzt eine neue Jacke mit mehr als 150 cm² Reflektionsstreifen bestellt weil das in Frankreich ab Januar pflicht ist und ich weiterhin dort fahren will, aber gut finde ich das trotzdem nicht. Zu verdanken hat man den Mist doch nur einigen Sicherheitsfanatiker die meinen schon seit jahren sich mit diesen Warnwesten wichtig machen zu müssen. Früher sind wir selbst nachts mit schwarzen Visieren und Sonnenbrille gefahren und leben immer noch und da bin ich nicht alleine mit.