Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Stiefelchen?

Erstellt von LGW, 16.11.2009, 17:09 Uhr · 15 Antworten · 2.230 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Kostet zwar etwas mehr als die Polo-Louis-HG-Palette, aber Du hast von dem Stiefel wirklich über lange Zeit etwas. Nach meiner Meinung ist das der optimale Stiefel für die täglichen Fahrten bis hin zu mittlerem Geländeeinsatz, wie z.B. der Ligurischen Grenzkammstraße.
    Kosten sind nicht SO entscheidend. Zwar werde ich schon auf den Taler schauen müssen, aber ich plane eigentlich für Kleidung im Frühjahr um die 1000€ auf den Tisch zu legen; falls ich mich vom Rallye 3 Pro auf Rukka o.Ä. "zurückstufe", bleiben auf jeden Fall ~300€ für Stiefel, und die sind mir das auch allemal wert. Muss halt einfach ein vernünftiges Klamottensetup hinbekommen, das billige Probikerzeug aus dem ganz günstigen Regal ist weder sicher noch bequem genug.

    Und zum Schutzfaktor: Immerhin sind Füße im täglichen Leben ausgesprochen praktisch, und Verletzungsanfällig sind sie beim Fahren gerade im Gelände halt auch; das wäre am falschen Ende gespart.

    Ich nehm' dann auch einen der "nur" 200€ kostet, wenn er mir gefällt, aber die Kategorie darf es schon sein. Zumal ich auch davon ausgehe, den Stiefel dann wenigstens zwei Jahre zu fahren, und dann passt das auch von Preis/Leistung.

    Meine jetzigen Probiker werde ich auch behalten, für kleine Sonntagsausfahrten zur Eisdiele sind die ganz OK.

    Gibt es Erfahrungsgemäß auf Messen evtl. Modelle zum anprobieren, oder ist da nur gucken angesagt? Sonst würde ich einfach mal zu ner Messe fahren (falls es da Empfehlungen gibt)...

  2. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard

    #12
    Auf der Messe in Dortmund gibt es die Möglichkeit die Sachen auch anzuprobieren. Da könntest Du mit etwas Glück Deine ganze Ausstattung recht günstig erwerben. Da sind fast alle namhaften Hersteller vertreten http://www.westfalenhallen.de/1901.php

  3. LGW Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Scrat Beitrag anzeigen
    Auf der Messe in Dortmund gibt es die Möglichkeit die Sachen auch anzuprobieren. Da könntest Du mit etwas Glück Deine ganze Ausstattung recht günstig erwerben. Da sind fast alle namhaften Hersteller vertreten http://www.westfalenhallen.de/1901.php
    Cool das ist sogar in Schlagdistanz - danke für den Tipp! Werd' ich dann mal hinfahren... sofern ich bis dahin nicht schon was gekauft habe. Aber mindestens die Stiefel können definitiv bis da hin warten.

    Hab' zwar Sidi und Alpinestars nicht in der Ausstellerliste 2009 gefunden, aber vermutlich sind ja dann Händler da?

    4.-7.3.2010...

  4. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #14
    Hi LGW

    Benutze selber seit Jahren den SIDI Raptor und kann Dir auch für längere Urlaubfahrten Cross-Endurostiefel empfehlen. Auf eine Sache aber würde ich achten, nämlich dass Du keinen Stiefel mit Innenschuh nimmst (z.B. Tech 8 von Alpinestar). Falls Du nämlich Wasser aufnimmst, dann hast Du eine Stinksocke mehr zu trocknen. Zudem kommst Du mit Innenschuh zu sehr ins Schwitzen. Früher gab es mal den Tech 5, ein Cross-Endorustiefel mit Wanderschuh-Sohle. Leider hat mir der Verkäufer den Tech 8 aufgeschwatzt, was ich dann bereut habe.

    Grüsse

  5. Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    36

    Standard

    #15
    Hi!

    Kann den BMW Santiago empfehlen. Etwas steifer, aber eigentlich relativ bequem. Absolut wasserdicht, hält auch mal einen Sturz aus (selber probiert )

  6. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Kosten sind nicht SO entscheidend. Zwar werde ich schon auf den Taler schauen müssen, aber ich plane eigentlich für Kleidung im Frühjahr um die 1000€ auf den Tisch zu legen; falls ich mich vom Rallye 3 Pro auf Rukka o.Ä. "zurückstufe", bleiben auf jeden Fall ~300€ für Stiefel, und die sind mir das auch allemal wert.....
    Moin,

    die Rukka-Klamotten sind gewiß keine "Zurückstufung", eher umgekehrt. Ganz ehrlich: bevor ich einen IMHO völlig überteuerten BMW-Anzug (Made in China!) kaufte, nähme ich 10x lieber einen von Rukka!
    Allerdings bin ich inzwischen von der ganzen Membranen-Arie weg, gerade im Sommerbetrieb. Da fahre ich lieber mit einem günstigen, aber gut ausgestatteten Halvarssons-Anzug in heller, gut sichtbarer Farbe. Die Regenkombi habe ich sowieso immer in der Hecktasche und für die wirklich kühlen Tage gibt es eine einknöpfbare Membrane. Der Spaß kostet dann komplett etwa 2/3 dessen, was BMW allein für die Rally-Pro-Jacke ohne zugehörige Membrane aufruft.
    Die Daytonas sind ihr Geld auf jeden Fall wert und sicherheitstechnisch bist Du mit denen sehr gut ausgerüstet. Den TransOpen würde ich gerne auch ohne Membrane haben, gibt´s aber leider nicht.
    Das Anprobieren der Stiefel auf einer Messe sollte bei den meisten Händlern kein Problem sein. Es wäre nur gut, wenn Du ihn auch probefahren könntest. Denn erst danach weißt Du, ob der Stiefel auch wirklich okay für Dich ist.

    Ciao
    Ondolf


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12