Seite 11 von 21 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 210

Touratech Companero vs. Stadler Concept

Erstellt von xyno, 16.02.2011, 10:30 Uhr · 209 Antworten · 86.301 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zu einer 200 Euro Joppe aus Cordura 1000D kann ich nichts sagen, ich wusste nicht mal, dass es sowas gibt. Normalerweise geht sowas für locker weit über dem dreifachem über die Theke.

    Die Vergleichswerte stimmen natürlich nur auf der oben genannten Testmaschine unter den oben dort verwendeten Bedingungen. Der Ihaber ist Deutscher und war mal Besitzer von Motoport. Ich höre, das Praktiker davon ausgehen, das nur Cordura 2000D dem Leder mithält. Oder verdoppeltes 1000D.

    Ein ganzer Anzug aus 1000D ist nun so wohlig komfortabel auch nicht mehr wirklich.

  2. LieberOnkel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Zu einer 200 Euro Joppe aus Cordura 1000D kann ich nichts sagen, ich wusste nicht mal, dass es sowas gibt. Normalerweise geht sowas für locker weit über dem dreifachem über die Theke.
    Gut, das mag jetzt auch ein Sonderangebot sein. Aber auch zum "Normalpreis" von 300,- € (der von Louis und Co sicher so kalkuliert sein wird, daß man auch noch nach Abzug von 15 oder 20 Prozent noch dran verdient) bietet der Anzug nicht weniger Sicherheit als ein teurer, jedenfalls hinsichtlich des Stoffes (500D-Cordura auf das nochmal 1000D an den Sturzpositionen draufgenäht werden, was dann ja schon 1500D wären).
    Ich denke die teureren Anzüge punkten dann mehr mit Komfortvorteilen (Gore Tex statt Sympatex usw).

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    (....)
    Ein ganzer Anzug aus 1000D ist nun so wohlig komfortabel auch nicht mehr wirklich.
    Deswegen ist das Grundmaterial wohl auch immer 500D.

  3. Registriert seit
    25.07.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    Da Stadler an den Sturzzonen 2000D verwendet, ist das schonmal super, aber ob das an die Abriebswerte von Leder tatsächlich ranreicht.....
    Leder ist in meinen Augen an Abriebfestigkeit das non plus ultra. Wollte mal so eine Pelle, konnte mich aber nicht mehr bewegen und warm war das Teil. Besser wurds dann mit Kängu-Leder, wegen zu kurzer Beine hätten dann Änderungen sein müssen usw. Wäre teurer geworden als der Companero. Der ist um ein vielfaches bequemer und dies stellt auch einen wesentlichen Sicherheitsbeitrag dar. Mit Leder verläuft der Rutscher glimpflicher, der mit Textil eventuell gar nicht passiert wäre.

  4. LieberOnkel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von uss67 Beitrag anzeigen
    Da Stadler an den Sturzzonen 2000D verwendet, ist das schonmal super, aber ob das an die Abriebswerte von Leder tatsächlich ranreicht.....
    Leder ist in meinen Augen an Abriebfestigkeit das non plus ultra. Wollte mal so eine Pelle, konnte mich aber nicht mehr bewegen und warm war das Teil. Besser wurds dann mit Kängu-Leder, wegen zu kurzer Beine hätten dann Änderungen sein müssen usw. Wäre teurer geworden als der Companero. Der ist um ein vielfaches bequemer und dies stellt auch einen wesentlichen Sicherheitsbeitrag dar. Mit Leder verläuft der Rutscher glimpflicher, der mit Textil eventuell gar nicht passiert wäre.

    Superfabric ist angeblich noch robuster als Leder. Der Revit Defender hat das Zeugs, einige Rukka-Anzüge auch. Allerdings nur sehr punktuell an Ellebogen und Knien (Kostengründe?), an den Schultern muß man mit 1000D und am Allerwertesten mit 1200D auskommen.
    Wobei ich die Werte für einen Textilanzug schon sehr gut finde. Zudem ist er 1000 Euro billiger als der Kompanjong von TT. Ich denke, der wird es wohl werden.

    Was den Kompanjong jetzt nicht schlecht macht. Vielleicht sollte ich nicht mehr soviel in DM umrechnen....

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Superfabric ist angeblich noch robuster als Leder. Der Revit Defender hat das Zeugs, einige Rukka-Anzüge auch. Allerdings nur sehr punktuell an Ellebogen und Knien (Kostengründe?),
    Superfabric ist schwer wie sau. Ausserdem: Es ist sehr abriebfest, aber nicht mehr rissfest, als das unterliegende Trägermaterial. Aus diesen Gründen ist's weniger für große Flächen.



    Reusch hatte mal eine Zeit lang vernünftige Alternativen im Programm. Die waren aus Dynatec Nano / Keprotec / Cordura 500, Preise lagen um Euro 350 - 400 für die Joppe. Kam sogar mit Nanobeschichtung gegen schnelle Verschmutzung. Das Dyntatec + Kevlar Material ist steif wie Harro. Die Jacke braucht eigentlich keinen Bügel, man kann sie fast hinstellen. Getragen geht es allerdings, und flattern tut so selbstverständlich nischt. Diese Produkte haben sich verkauft wie Brot von vorgestern. Ich hab' eine für Euro 199 im Ausverkauf bekommen.



    Grau: Schoeller Dynatec Nano
    Schwarz: Cordura 500
    Verstärkung: Schulterbereich und Ellbogen mit Keprotec Aufsätzen (Dynatec + Kevlar Mix)

    Wer noch zufällig eine finden sollte kann sich glücklich schätzen. Wenn's geschmeidig und sicher sein soll wird es schwierig. DuPont ruft Luxuspreise für sein Cordura auf.

  6. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    Zitat Zitat von uss67 Beitrag anzeigen
    Also ich habe mir den Companero geholt und bin begeistert. Hatte das Vergnügen, den Anzug zwischen 12 Grad und 35 Grad zu fahren. Ich habe weder gefroren noch ist mir richtig der Schweiß gelaufen ( mit komplettem Anzug bei zweifelhafter Witterung). Der Sommeranzug ist super angenehm und läßt viel Luft durch. Ich bin jedenfalls super zufrieden. Hab den Companero nicht bei Touratech gekauft sondern bei einem Händler der auch Stadler verkauft. Da gabs dann auch Prozente in Form eines Shark Evolution-Helm für sehr kleines Geld.
    Weiterhin bietet Stadler genau wie Daytona bei den Stiefeln einen Reparaturservice an.
    Wir (meine Frau und ich) haben uns jetzt auch nach langer reiflicher Überlegung den Companero zugelegt und sind total begeistert, Wir haben uns im Juli den Anzug bei TT in Niedereschach genau angesehen und ausgiebig getestet, das Concept finden wir genial. Heute sind wir bei ca. 28°C mit dem Anzug gefahren (mit Innen- und Außenhose/Jacke) und selbst bei den Temperaturen war es sehr angenehm, weder zu heiß und auch nicht zu kalt.

    Bis jetzt bin ich im Sommer mit Rukka Airpower gefahren und der ist auch nicht schlecht, allerdings ist die Membrane im Innenfutter das heißt bei Regen saugen sich die Jacke und Hose von außen voll und brauchen anschließend locker 1 Tag bis die wieder trocken sind. Und für kältere Tage (wir fahren auch bei Minus-Temperaturen wenn die Straßen Schnee- und Salzfrei sind) haben wir einen 2. Satz Motorradanzüge welche die Membranen in dem Außenmaterial haben und dicker sind.
    Preislich kommt der Companero unterm sogar (zumindest für uns) günstiger weg, allein die Rukka Airpower-Klamotten von mir haben auch locker EUR 1200,- gekostet und die Rukka Wintersachen waren auch nicht billig.

    Über den Preis möchte ich nicht diskutieren und jeder sollte für sich entscheiden was er kauft und ob Ihm der Preis wert ist. Unser Motto ist wir kaufen preiswert das soll heißen das die Sachen Ihren Preis wert sind.

  7. Registriert seit
    25.07.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    Mein Entscheidungsprozess, den Companero zu kaufen dauerte von Februar bis Mai.
    Hat sich aber gelohnt.

  8. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    ... bei mir noch länger :-) ! Seid der Ankündigung habe ich da immer wieder hingeschielt ... ! Als wir jetzt im Urlaub bei TT in Niedereschbach vorbeikamen, habe ich eine Anprobe gemacht - das wäre bei Größe 46 woanders auch schwierig geworden. (In der Größe wohl nicht häufig produziert.) Passt super! Nach Probesitzen, super Beratung - gekauft.

    Gestern erste Ausfahrt im "Sommerdress" bei 30 Grad: Klasse -> habe noch nie so angenehm klimatisiert bei Hitze auf dem Moped gesessen. Den Gore Tex Teil konnte ich noch ausprobieren! Bin bisher sehr zufrieden!

    Tschö Jörg

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    Größe 46 für eine Mann...ich wußte garnicht ,das es diese als Male-Größe gibt.

    Der Größenbezeichnung nach müßtest Du dann max. 160 cm und 45 kg haben, oder irre ich da (kann mir garnicht vorstellen, das man dann gerne auf so ein Trum von Motorrad steigt).

    Schöne Grüße von 2-Metern zu Größe 46
    (ich wär oft lieber was kleiner, 190 cm hätten mir auch gereicht)

  10. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    Fast :-) Bin 176 und knapp 60 kg ... Mit dem Trum komme ich gut zurecht :-)

    Grüsse nach "oben"

    Ciao Jörg


 
Seite 11 von 21 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV-Bekleidung von Touratech / Stadler
    Von sanjaya5 im Forum Bekleidung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 14:24
  2. Biete Sonstiges Stadler Companero (Neu)
    Von MK1957 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 21:56
  3. Rukka, Klim oder Touratech bzw. Stadler
    Von knox im Forum Bekleidung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 00:10
  4. Alternative Touratech Companero
    Von Skyfire im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 13:41
  5. Rallye 3 vs Companero
    Von Joey1969 im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 09:58