Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 210

Touratech Companero vs. Stadler Concept

Erstellt von xyno, 16.02.2011, 10:30 Uhr · 209 Antworten · 86.361 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    Danke für den Ausführlichen Erfahrungsbericht. Beim Companero gibts ja relativ wenig Leute, die was darüber sagen können.

    Ich werde wohl in 2 Tagen in den Genuß kommen, alles in meiner Größe anprobieren zu dürfen. Bin schon richtig aufgeregt.

    Mein Hirn rechnet ständig durch, ob es gut ist, den Anzug zu kaufen. Stelle mir verschiedene Szenarios vor. .. Warm/Kalt mit und ohne Regen.

    Ich denke, der größte Haken, ist wie von dir beschrieben, wenn es warm ist und kurze Regenschauer kommen. Auf der anderen Seite wäre es interessant, wie sich deine Kollegen in ihrer Kluft gefühlt haben, die sie die ganze Zeit anhatten - war ihnen zu warm? Und wer weiss schon, ob der Regel kurz oder lang ist?

    Ich vermute auch, dass er bei Dauerregen seine Stärke entfaltet bzw wenn es einfach warm ist und du mit wenig Stoff, aber sicher fahren willst.

    Für mich sehe ich einen klaren Vorteil darin, dass man ihn nach Dauerregen und einer Nacht im Zelt, noch relativ trocken wieder anziehen kann. So einen Wassersack drüber ziehen, stelle ich mir doch recht schlecht vor.

    Ach, was mir allerdings schon negativ aufgefallen ist; ich glaube das spontane Wasserlassen ist mit dem umständlich ;-) .. da es praktisch keine schnelle Öffnung gibt.

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    Wenn ich das alles so lese, ist ein solider 3 Jahreszeiten Anzug (z. B. Revit Sand, IXS Montevideo/Caracas) oder für die solventen ein Rallye 3 + ein Membranregenkombi (FLM Stormchaser) dem Companero mindestens ebenbürtig und kostet teilweise gerade mal ein Drittel.

  3. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    @andreashe: das beste wäre, wenn man mit der Kombi mal eine Stunde Moped zur Probe fahren könnte - so wie mit einem neuen Helm. Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen danach zu fragen, vielleicht wäre das ja möglich. Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle 1.) einen Pullover mitnehmen, um zu testen, wie die Kombi sitzt, wenn du den drunter hast (Bei dem augenblicklichen 'Sommer' bestimmt kein Temperaturproblem). 2.) dein Motorrad mitnehmen und vor dem Geschäft ausführliche Sitzproben mit der Kombi machen und zwar nur mit der Sommerkombi und auch mit beiden Kombis zusammen. Behalte die Kombi ruhig mal ne halbe oder dreiviertel Stunde an und schau wie du dich dann darin (auf dem Moped) fühlst. 3.) deine Handschuhe mitnehmen, um zu sehen, wie die Kombiärmel mit den Handschuhen überlappen, und ob es mit Handschuhen und beiden Kombis. Einem zu dicken Wulst an den Handgelenken kommt, wie manchmal behauptet wird. Mein Kombiärmel geht im Stehen bis an den Daumenansatz und ich bin sehr froh dass er so lang ist. Auf dem Motorrad, mit gestreckten Armen, rutscht der Ärmel sowieso noch etwas nach hinten. Außerdem haben sich bei mir am Ellbogen schon kleine Falten gebildet, die auch dazu beitragen dass der Ärmel 'kürzer' wird. (Ich will mit den Tipps keine Vorschriften machen sondern nur Ideen geben, schließlich ist die Kombi sehr teuer und man kaufte sie sich nicht jeden Tag.)
    Pinkeln: mit dem Sommeranzug kein Problem. Mit beiden Kombis, etwas langwieriger, aber kein Problem. Man kann die Reisverschlüsse an den beiden Jacken von unten her ein Stück aufzeigen und hat dann mehr Platz, um die Verschlüsse zu öffnen.
    Wie schon in meinem letzten Beitrag für die Ärmel erwähnt, ist es generell auch etwas umständlich, die innere Hose zu schließen, wenn man beide Kombis zusammen anzieht und nicht erste die Sommerkombi und dann die Regenkombi drüber.

    @RunNRG: Das ist genau das Problem, finde ich. Einerseits gibt es viele gute Möglichkeiten Mopedklamotten zu kombinieren, die ich nicht alle kenne. Andererseits sind gute Kombis einfach zu teuer um mal die eine oder jede Möglichkeit auszuprobieren. Ich bin jetzt bei der Companero gelandet; die ist nicht schlecht, aber auch nicht DIE beste Lösung. Dazu gibt es einfach zu viel unterschiedliche Konzepte und zu viel unterschiedliche Bedürfnisse der Mopedfahrer.

  4. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    Wie ist das eigentlich bei Euch, wenn Ihr die Aussenkombi anzieht. Ich habe mal ne Anprobe gemacht und fand es sehr schwierig den Reissverschluss am Rücken einzufädeln. War zu kurz und ein Murks!

    Außerdem habe ich es nicht geschafft mit der Überhose mein Bein über die hohe Sitzbank der HP2 zu bekommen, weil nicht genügend Flexibilität im Schritt der Hose da war. Wohlgemerkt bei mir schon

  5. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    @advi Ne Frage; wie steigst du auf? Ich habe mir - schon wegen diesem Hosenproblem - angewöhnt IMMER auf die Fußraste zu steigen und dann rüber mit dem Bein. Vom Boden weg, ginge das eher selten bei mir. Mit Winterhose gar nicht.

  6. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    Ich habe mir den Anzug unter anderem deswegen NICHT gekauft!
    Weil auf ne Enduro über die Fussraste aufsteigen müssen geht halt nicht immer
    Ansonsten ganz normal Beinchen GANZ hoch schwingen

  7. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    Oh ja, guter Punkt. So habe ich das noch nicht gesehen. Bisher hatte ich immer genug harten Boden.

    Vielleicht kann man ja drauf springen und gleich losfahren

  8. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    Das geht schau mal Shorty zu, wie er es macht.

    Oder wenn er beim Anhalten vergisst, dass er Abspringen muss , dann plumps da lag er

  9. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    Ich - als kleiner Mensch - hab natürlich auch mal die Stossdämpfer komplett ausgefahren. Habs nur beim Anhalten wieder vergessen; plumps umgefallen, weil der Boden so weit weg war

  10. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Letztes Wochenende hatte mein Companero Ausgang und durfte mit mir nach Garmisch.

    Es war schlicht unglaublich, ich konnte gefühlt keine 10m gehen ohne dass mich jemand auf den Anzug angesprochen hat. Wusste gar nicht das dieser so unbekannt ist da ja auch TT diesen ausgestellt hatte.

    Am besten gefielen mir solche Aussagen wie "Wusste gar nicht das TT auch schon Anzüge fertigt, wo bekommt man diese?"
    Meine Standardantwort war dann: Vergiss es, bekommen nur Werksfahrer....

    Zum Anzug selber:
    Wir sind am Donnerstag losgefahren bei Temperaturen um die 34° im Schatten und ich habe nicht geschwitzt. Bei der momentanen Hitzewelle habe ich meinen Companero so richtig lieben gelern. Auf der Nockalm hat uns dann ein Hagelunwetter erwischt, da musste schnell der Überanzug drübergezogen werden. Nur nicht lange mit den Verbindungsreisverschlüssen aufhalten, einfach über den Sommeranzug drüber ziehen und die beiden kleinen Reisverschlüsse vorne einhängen. Mehr nicht. Auch nix bei der Hose, die Jacke ist lang genug dass da kein Wasser irgendwo duchkommt. Wenn man in der Früh schon den Regen erblickt kann man ja noch in aller Ruhe im Trockenen die beiden Jacken und Hosen zusammenzippen, unterwegs reicht aber blosses drüberziehen um abolut wasserdicht eingepackt zu sein.

    Nur nicht vergessen entsprechend Platz einzuplanen, denn die beiden Überziehteile brauchen schon mehr als eine einfache Regenkombi. Aber bei den großen Aluboxen ja kein Problem auf einer 5-tages Tour.

    Bei TT in Garmisch habe ich dann gleich auch auf die Nähte am Hoseninnenbein (im Schritt) der Sommerhose hingewiesen, da sieht die elastische Naht so aus als würde diese nicht mehr ewig halten. TT sagt: einschicken, ich sage: muss noch bis zum Spätherbst halten. Mal sehen.

    Temperaturprobleme im Regen hatte ich keine, denn die Lufttemperatur fällt ja auch rasch ab sodass man dann in der kompletten Kombi nicht schwitzt. Am Montag nach dem Treffen sind wir dann noch den Großglockner gefahren mit Nebel und ca 8°, da habe ich mir die Überjacke gleich im Tal angezogen und war angenehm temperiert.

    Bisher bin ich mit dem Anzug sehr zufrieden (bis auf die Hosenbeinnaht), auch die Anzahl der Taschen reicht mir aus. Habe es auch geschafft mein Geld in der Sommerjacke zu erreichen obwohl ich drüber die Gorejacke an hatte, alles nur eine Frage der Technik.

    Bezüglich Aufsteigen auf's Moped habe ich auch keine Probleme, mein Anzug ist Größe 50 (183cm groß) und mein Bein schwingt problemlos über die Sitzbank.

    Insgesamt hat mich mein Companero nun seit dem Frühjahr ca. 8000km durch verschiedenes Wetter begleitet und ich bin noch immer absolut überzeugt von dem Concept.


 
Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV-Bekleidung von Touratech / Stadler
    Von sanjaya5 im Forum Bekleidung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 14:24
  2. Biete Sonstiges Stadler Companero (Neu)
    Von MK1957 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 21:56
  3. Rukka, Klim oder Touratech bzw. Stadler
    Von knox im Forum Bekleidung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 00:10
  4. Alternative Touratech Companero
    Von Skyfire im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 13:41
  5. Rallye 3 vs Companero
    Von Joey1969 im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 09:58