Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 210

Touratech Companero vs. Stadler Concept

Erstellt von xyno, 16.02.2011, 10:30 Uhr · 209 Antworten · 86.343 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    Ja die Reißverschlüsse sind wirklich nicht allzu lang. Wie sind deshalb so kurz damit man unterschiedliche Hosen- und Jackengrößen kombinieren kann. Vor allem der Reißverschluss um Außen-Hose und Innen-Hose zu verbinden, ist mir auch zu kurz. Dagegen finde ich den Reißverschluss zum Verbinden von Außen-Jacke und Außen-Hose lang genug.
    Wie schon geschrieben reicht es Für einen kleinen Regenguss nur die Außen-hose und Außen-Jacke anzuziehen ohne die Reißverschlüsse zu schließen.
    Bei Starkregen sieht das bestimmt anders aus, aber da will ich auch nicht auf dem Moped sitzen.
    Ich habe keine Probleme mit der Außen-Kombi auf meine Africa Twin aufzusteigen, auch ohne die Fußrasten zu benutzen. Das hängt aber natürlich von der Körpergröße und der Höhe der Sitzbank ab.
    Allerdings finde ich die Schrittweite der Companero generell nicht gerade üppig bemessen. Vor allem, wenn die Hose über den Reisverschluss mit der Jacke verbunden ist.

  2. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard Companero

    Hallo zusammen
    seit mitte April fahre ich mit dem Companero Black Edition mit meiner GS und mit meinem Mega Comete spazieren. In KM ausgedrückt ca. 15 000 KM.
    Möchte mich MartinH weitesgehend anschließen jedoch anmerken, daß wenn man unterwegs den Überanzug, ganz speziell die Hose anzieht, die seitlichen sehr langen Reisverschlüße an den Hosenbeinen ganz hochzieht, es dann ganz leicht geht in die Hose zu schlüpfen, auch mit derben Endurostiefeln! Natürlich hat jeder ein anderes Themperaturgespür, ich für meinen Teil würde sagen, daß man den Comp. bis 22-23° mit "Sommer+Überanzug" gut fahren kann ohne zu Schwitzen, und den reinen Sommeranzug bis ca 18° noch gut ertragen kann. Habe seit mitte April
    alles von Starkregen/Wolkenbruch und 33°schwülwarmes Wetter bis zu leichten Frost auf dem Motorrad mit dem Comp. erlebt, bin auch mit dem Sommeranzug nass geworden, weil ich sah daß in 10 Min. das Wetter wieder gut wird ( nach 10 Min. Fahrtwind wieder trocken).
    Was man machen sollte ist (wie bei einem Zelt) :man sollte den Anzug kennen lernen in dem man sich etwas Zeit nimmt und alle seine Möglichkeiten zu Hause oder im Geschäft/Shop ausprobiert oder erklären lässt. Bei langen Fahrten und Dauerregen ca. 600 KM schätzte ich den überragenden Komfort und Dichtigkeit, genauso wie die leichtigkeit und luftigkeit des Anzugs am vergangenen WE wo's sonnig warm und trocken war. Und wenns regnet hat man nicht das Gefühl, das man direkt im Wasser sitzt und auch keinen kalten Hintern bekommt, sich auch nicht "Voll" saugt und Bleischwer wird.
    Am Black Edition liebe ich die zwei Cargo Taschen auf den Hosenbeinen
    und daß er vieleicht nicht so schmutzig wird oder wirkt wie der "Gelbe).
    Bis jetzt bereue ich den Kauf nicht.
    Grüße Eugen

  3. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    Hat von euch jemand den "COMPAÑERO Sturmkragen" und diesen auch brauchen können? Ab wann ist der sinnvoll?

  4. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    @andreashe: hast du die Kombi schon probieren können? Was ist jetzt Deine Meinung dazu? Ich bin neugierig, ob sie Deinen Erwartungen entspricht und Du sie gekauft hast, oder wenn nicht, warum nicht.
    Gute Zeit
    MapSteff

  5. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Da ich zwei Anzüge habe, einen für kühlere Tage sowie einen ganz leichten Sommer-Anzug überlegte ich mir auch, den Companero mal anzuschauen.

    Wenn man auf längere Tour fährt, weiss man oft nicht, soll ich den dickeren Anzug nehmen, wird's heiss, wär der dünne Sommeranzug nicht idealer. Auch schon habe ich beide mitgenommen, der dünne Sommeranzug lässt sich noch einigermassen leicht verstauen.

    Mit dem Laminat-Ueberzug würden sich diese Probleme lösen, dazu kommt der Preis, den TT und Stadler dafür aufruft. Aber probieren werde ich den Companero mal.

  6. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    Hallo euch! Ja ich hab den Anzug probiert …

    Da ich aus München bin, gabs die Wahl entweder zu Touratech zu gehen, oder zum Spätzünder. Es war sehr gut, dass ich den Spätzünder gewählt hatte. Der Service dort ist einfach vorbildlich, die Mitarbeiter total freundlich. Als ich kurz mal da war, um die richtige Größe zu finden - die leider nicht da war (Kurzgröße), wurde diese gleich bestellt und noch weitere Größen die in Frage kommen könnten. Wenige Tage später ging es also los:

    Ca 2 Stunden durchprobieren … dazu rauf aufs Moped, runter vom Moped, mit und ohne Überhose und Jacke … also alle Varianten. Dabei immer mit Begutachtung des Chefs und anderer Mitarbeiter Augen.

    Meine Feststellung:

    Wenn die Größe stimmt, kann ich kaum klagen (außer Hose, siehe unten). Die Kurzgröße war entscheident.

    Der Anzug ist viel Stoff. Wenn man bendenkt, dass man wohl unter 23 Grad immer alles tragen muss, sollte man auch überlegen, wie lange die Fahrt ist und ob sich das lohnt. Im Gegensatz zu meiner bisherigen Kleidung - eine Probiker Jacke mit Wasserdichtem Ausstenteil und einer Membranhose - ist beim Companero wirklich viel mehr anzuziehen. Wenn man nur in der Turnhalle fahren würde, dann wäre es wohl zu aufwendig. Aber da sich das Wetter nun mal ändert, ist nach dem Aufwand der Vorteil im besseren Widerstand gegen unvorhersehbares Wetter. Ich fahre jeden Tag ca 15 km zur Arbeit und dann zurück. Und muss hier neben "neutralem" Wetter auch mal Regen und Hitze erleben, was vorher nicht klar war. Hier wird der Companero seine stärken zeigen (unterstelle ich schon mal); Bei Regen wird wohl der Nacken nicht mehr leicht feucht und kalt werden und bei Hitze habe ich dann den Sommeranzug schon an.

    Ich habe auch 2 Kombinationen; eine Ganzjahres-Jacke und Hose (wie schon erwähnt) und ein Meshzeug, absolut luftig. Und wenn ich auf eine Tour gehe, ist das viel zum mitnehmen. Der Companero ist viel Stoff, aber die Protektoren sind ja nur einmal vorhanden und die brauchen am meisten Platz, finde ich.

    Die mögliche Lüftung der Aussenjacke ist leider minimal. Nur unter den Armen kann man etwas öffnen. Ob das nicht auch besser ginge? Ich könnte mir schon vorstellen, dass man vorne und hinten auch wasserdichte Reißverschlüsse hätte einbauen können, um auf Durchzug schalten zu können. Die Stadler Theorie, dass man ja die Jacke einfach ausziehen kann, beachtet nicht den Aufwand. Dabei sei erwähnt, dass der Geiz zum Companero Stadler Pendant zu greifen, einem die Möglichkeit raubt, die Außenhose anzuziehen, ohne die Schuhe ausziehen zu müssen. Der Reissverschluß geht beim Companero sehr weit hoch und der Einstieg mit Schuhen ist möglich. Gerade wenn es anfängt zu regnen und der Boden schon Nass ist, ist das praktisch. Und achtung, wer schnell mal Pinkeln muss, sollte sich genug Zeit einplanen, da raus zu kommen. Vermutlich muss man die Hose einfach komplett etwas runterschieben und davor Aussen- und Innenhose öffnen.

    Wie schon mal von jemanden erwähnt, ist auch am Ende des Ärmels viel Stoff. Das korrekte Anziehen des Handschuhs ist schwierig. Die Innenjacke sollte in den Handschuh und die Aussenjacke oben drüber (Meiner Meinung nach). Aber mach das mal so schnell, nebenbei? Man denke da zb an eine Mautstelle: Handschuh runter, bezahlen, Schranke geht auf, Handschuh schnell an, weiter fahren - naja, schwierig. Dabei hat sich Stadler aber sehr Mühe gegeben, das gut zu lösen; man kann die Weite der Innenjacke am Bund mit Klett fest einstellen und dann mit Reissverschluß schnell auf und zu machen. Ich glaube, dass man das Problem hier nicht besser lösen kann, als es Stadler schon gemacht hat. Ein Kompromiss, mit dem man einfach leben muss, wenn man sich für diese Jacke entscheidet. Genau wie der viele Stoff.

    Bei mir war es leider so, dass die Hose, wenn sie im gehen gut gepasst hat, zu eng beim sitzen war. Wenn es gut beim sitzen war, ist sie sonst zu locker. Mag an meinem Bauch liegen ;-) … aber als ich es innerlich schon aufgegeben hatte, kam die Lösung seitens des Chefs vom Spätzünder: Er wird das mit Stadler klären, dass ich Gürtelschlaufen an die Innenhose bekomme! Das ist meiner Meinung auch ein Konzeptfehler von Stadler: Bei allem ist die Innenhose das Maß der Dinge, auch die Protektoren sind da drin. Der Gürtel soll auch hier sein und die Aussenhose sollte nur dran hängen. Aber das ist nicht so. Ich finde das unlogisch und die Praxis zeigt, was passiert; die Hose rutscht dann runter.

    Übrigens kann man bei Stadler alles mögliche an dem Anzug, gegen Aufpreis, ändern lassen. Sogar andere Farben! Aber wenn man schon soviel Geld ausgibt, dann noch mehr zu zahlen - geht bei mir dann nicht.

    Ich habe mich dazu entschieden den Anzug zu nehmen und freue mich darauf, meine Reise mit nur einer Super-Kombi zu machen, statt mit 2 mittelmäßigen. Auch die guten Protektoren, insbesondere der große Rückenprotektor gibt mir ein gutes Gefühl.

    Wer nur am Wochenende einen Tagesausflug macht, der sollte vielleicht die Hälfte zahlen und eine Alternative nehmen. Denn der Umgang mit dem Wetter kann ein anderer Anzug bestimmt auch gut und dann darf er ja zu Hause trocknen. Wer aber jeden Tag fährt und auch bei einer Reise nicht wieder in die nassen Sachen steigen will, der wird sich bestimmt damit freuen.

    Gefahren bin ich noch nicht damit, weil er noch angepasst wird, aber in 10 Tagen geht's bei mir los und dann kann ich euch mal schreiben, wie er Wind und Wetter trotzt.

  7. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Danke für Deine Ausführungen und ich freu mich auf Deine Erfahrungen unterwegs.

  8. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo andreashe,
    Danke für den ausführlichen Bericht.

    Ja, die Leute vom Spätzünder habe ich ebenfalls aus äußerst freundlich, hilfsbereit und geduldig erlebt.

    Wegen der Belüftung der Aussenjacke: ja, die emfinde ich auch eher als sehr begrenzt. Ich hatte bisher nicht das Gefühl, dass die Belüftung unter den Oberarmen wirklich etwas nutzt. Es sei denn, ich mache den Reisverschluss an den Ärmeln der Oberjacke auf (natürlich nur, wenn es trocken ist). Dann zieht es etwas durch. Wenn ich mehr Luft will, mache ich einfach den Frontreisverschluss auf, denn es sind ja keine Protektoren drin, die verrutschen könnten, wenn die Über-Kombi beim Sturz durch den offenen Reisverschluss nicht optimal sitzt.

    Das Anbringen der Gürtelschlaufen an der Innenhose ist eine gute Idee. Ich wundere mich nur, wie du das innerhalb von 10 Tagen noch bekommen sollst. Als ich meine Kombi im Frühjahr gekauft habe, waren 10 Wochen Lieferzeit normal bei Stadler.
    Alternativ gäbe es ja auch noch Hosenträger, auch als Zubehör zum Anzug.

    Ich bin wirklich auf meine erste Fahrt mit starkem Regen gespannt, denn an der Aussenjacke bildet sich bei mir auf Höhe des Schlüsselbeins leicht eine "Beule" entlang des Frontreisverschlusses, wenn ich den Klettverschluss zu mache. Mit "Beule" meine ich eine waagrechte Falte, bei der die Überlappung des Frontreisverschlusses nicht aneinander anliegt. Die eine Seite der Jacke liegt glatt an, die von außen überlappende, steht in einer Falte nach außen ab. Mal sehen, ob ich da wirklich trocken bleibe ...

    Zum Anziehen der Kombi bei kühlem / ungewissem Wetter: ich ziehe dabei nicht erst die Sommerkombi und dann die Winterkombi an, sondern mache zu Hause vor dem Start erst beide Jacken und beide Hosen zusammen, ziehe dann Hosen und Jacken an, und verbinde sie nur noch über den einen Verbindungsreisverschluss.

    Eine Frage habe ich noch (an alle, die eine Companero haben): bei der Aussen-Hose ist entlang des langen Beinreisverschlusses ein Materialstreifen, der bei geschlossener Hose als Ablaufrinne für das Wasser dienen soll. Der hat bei mir einen Knick, so dass diese Rinnenfunktion nicht wirklich gegeben erscheint. Wie ist das bei euch?

    Gute Zeit
    MapSteff

  9. Registriert seit
    25.07.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    Hallo,
    hier war weiter oben eine Frage zu dem Sturmkragen. Also, den habe ich, und auch schon eingesetzt. Funktioniert wunderbar, allerdings mußte ich den einmal umtauschen, weil dieser in der passenden Größe zur Jacke für mich am Hals zu eng war, bekam ihn nicht zu. Eine Nummer Größer genommen und gut war es.

    Tja, und die Sache mit den Gürtelschlaufen an der Sommerhose, habe mir für ein paar Euros welche von einem Schneider dran nähen lassen und alles passt super.

    Jetzt könnte man sagen, mensch, für den Preis muss doch alles Perfekt sein, aber Perfekt gibt es nicht, außer man optimiert seine Dinge nach den eigenen Wünschen. Ich glaube, so manche GS wurde da auch schon optimiert, und die ist, glaub ich, auch nicht ganz billig. :-)

  10. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    Hallo Uss67, ja ein wahres Wort!

    Ich finde das ja total witzig, dass du dir auch Gürtelschlaufen hast machen lassen.

    Wenn ich Erfahrung mit dem Anzug habe, werde ich es mir nicht nehmen, meine Verbesserungsvorschläge an Stadler und TT zu schicken und das ist dann sicher mit dabei.

    @MapSteff: Gute Idee das mit dem Frontreissverschluss! An so was denkt man gar nicht, weil es bei anderen Jacken natürlich die Sicherheit gleich gegen Null reduziert. Aber hier kann ja nicht so viel passieren. Manchmal ist die Lösung doch so einfach. ;-)


 
Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV-Bekleidung von Touratech / Stadler
    Von sanjaya5 im Forum Bekleidung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 14:24
  2. Biete Sonstiges Stadler Companero (Neu)
    Von MK1957 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 21:56
  3. Rukka, Klim oder Touratech bzw. Stadler
    Von knox im Forum Bekleidung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 00:10
  4. Alternative Touratech Companero
    Von Skyfire im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 13:41
  5. Rallye 3 vs Companero
    Von Joey1969 im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 09:58