Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 210

Touratech Companero vs. Stadler Concept

Erstellt von xyno, 16.02.2011, 10:30 Uhr · 209 Antworten · 86.378 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    149

    Standard

    #11
    Hi - einen Streetguard 2 (inzwischen nicht mehr schwarz, sondern irgendwie Brombeerfarben ) - ich war gerade auf Madeira mit dem Anzug unterwegs - bis 25° ist er für mich okay, aber darüber reichen die Achselreißverschlüsse nicht. Ich hatte ihn auch hauptsächlich für die jetzige Jahreszeit gekauft - wenn ich dann nur ein Shirt darunter trage, sehe ich aus, als hätte ich den letzten Weight-Watchers-Wettbewerb gewonnen ;-) Mit mehr Reissverschlüssen und Weitenverstellbarkeit wäre der Anzug eigentlich optimal... (Ausser beim Design)

  2. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.300

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von xyno Beitrag anzeigen
    Hi - einen Streetguard 2 (inzwischen nicht mehr schwarz, sondern irgendwie Brombeerfarben ) - ich war gerade auf Madeira mit dem Anzug unterwegs - bis 25° ist er für mich okay, aber darüber reichen die Achselreißverschlüsse nicht. Ich hatte ihn auch hauptsächlich für die jetzige Jahreszeit gekauft - wenn ich dann nur ein Shirt darunter trage, sehe ich aus, als hätte ich den letzten Weight-Watchers-Wettbewerb gewonnen ;-) Mit mehr Reissverschlüssen und Weitenverstellbarkeit wäre der Anzug eigentlich optimal... (Ausser beim Design)
    Ich hab auch den Streetguard 2, zum Glück nicht in Brombeer und find ihn von +/- 0°C bis um die 25-28°C ganz gut ... darüber hinaus fehlt es v.a. an einer Unterarmbelüftung und allgemein an mehr Stauraum!

    Für die hochsommerlichen Temperaturen hab ich mir diesen Winter eine Rev'it Ignition+Gear Kombination aus Leder/Mesh-Mix ergattert ... und bin dann mal im Sommer gespannt, ob sie auch das hält, was versprochen wird !?

    Der Preis der TT/Stadler-Wäsche scheint mir auch sehr sehr hoch zu sein, was eine reifliche Überlegung oder ein spendables Portemonaie voraussetzt ... v.a. wenn ich überlege, dass ich für die Streetguard und Rev'it! Anzüge zusammen so um die 800 € bezahlt hab ... (Jacken jeweils neu, Hosen je ein-/zweimal getragen). Da kann ich mir locker noch eine atmungsaktive Regenbekleidung zum drüberziehen anschaffen aber wofür

    Bin echt mal gespannt auf die ersten, hoffentlich auch positiven Erfahrung über diese Premium-Pelle-Pro ... Volker

  3. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen

    Für die hochsommerlichen Temperaturen hab ich mir diesen Winter eine Rev'it Ignition+Gear Kombination aus Leder/Mesh-Mix ergattert ... und bin dann mal im Sommer gespannt, ob sie auch das hält, was versprochen wird !?
    Du wirst nicht enttäuscht werden. Im Sommer sehr angenehm, mit Unterjacke auch bei kühlen Abenden warm.

  4. Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    149

    Standard

    #14
    Jo - der Preis für die Stadler-Klamotten ist heftig. Allerdings habe ich zusammen mit Airventage-Unterjacke und Stadler-Hose auch "nur" 900 Euro bezahlt. Und natürlich habe ich auch an der Kasse etwas geschluckt, aber dann habe ich mir den Preis-Leistungs-Testsieger von Rev'it angezogen (Sand? Sahara? Irgendsoetwas) und danach habe ich mit sehr gutem Gefühl den Stadler gekauft. Daher habe ich nun die gleiche Situation wie Volker - ein Winter- und ein Sommer-Anzug - das beides in einer Klamotten dürfte extrem schwierig sein. Da ich den Stadler grinsend über 30° fahre, hoffe ich, dass dem Ding das Atmungsaktive durch das Goretex darüber weitestgehend abgewöhnt wird und somit der Temperaturbereich nach unten erheblich erweitert wird. Meine zwei Anzüge kosten jedenfalls regulär zusammen mehr, als der neue Stadler
    Ich fahre eine GS und somit sind sämtliche meiner Probleme sowieso auf anerkanntem Luxus-Niveau

  5. metalhead Gast

    Standard

    #15
    Hi zusammen,

    ich habe mir letzte Woche diese Jacke "geleistet":
    http://www.stadler-bekleidung.de/ind...ils.html?id=11

    Hab auch an der Kasse schwer geschluckt, allerdings hat mich das Konzept sehr überzeugt, da ich keine Sommer- und Winterjacke haben wollte.

    Der Clou: Man kann die GoreTex Innenmembran komplett rausnehmen und auch über der Jacke tragen.

    Vielleicht auch eine Idee auch wenns nicht so enduromässig aussieht

    Gruss Tom

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #16
    Im neuen Tourenfahrer ist der Campanero auch mit im Test, gelobt wird die sehr gute Qualität, trotzdem erhält der Held die gleiche, sehr gute, Bewertung. für unter 900 Euro

  7. Chefe Gast

    Standard

    #17
    Ich hab' da mal ne grundsätzliche Frage:
    Wie bewertet man denn solche Tests? Kommt da auch eine Jeden-Tag-Tauglichkeit zum Tragen?
    Mir wäre in erster Linie nicht so wichtig, wieviele Gimmiks so ein Kittel hat, er müsste wirklich jeden Tag zu tragen sein ohne viele Umstände...

  8. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    349

    Standard Sag mir quando - sag mir wann...

    #18
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Im neuen Tourenfahrer ist der Campanero auch mit im Test, gelobt wird die sehr gute Qualität, trotzdem erhält der Held die gleiche, sehr gute, Bewertung. für unter 900 Euro
    Das mag ja alles sein.. aber..
    wenn Du zu den TT Compagneros in München gehst bekommts Du folgende Info:
    ja ääähhhh - momentan noch nicht lieferbar.
    nein ääähhh- zur Anprobe ham mer nur des da.
    wann der kommt - ääähhh- ja des wiss mer ned.

    Geil !!! Nächsten Winter brauch ma den a ned - den kennts eich eisalzn.

    Wir dachten schlimmer gehts nimmer - danach sind wir zur Niederlassung in Muc zwecks dem Rallye 3.
    Da hat der Fasching voll zugeschlagen - soviel ääääähhhhs und wissmernicht und keine Ahnung wann der kommt oder ob der kommt gepaart mit krankhafter Arroganz und Desinteresse ( da kannst a halbe Stund rumlaufen und keiner der Schlipsträger interessiert sich für Dich ..)
    haben wir bis dato noch nicht erlebt..
    Gratulation ! Machts weiter so! Damit werdet Ihr auf Dauer nicht triumphieren.
    Sind dann zum Spätzünder - toller Service und Beratung ! Kann ich nur empfehlen. ( PS: bin nicht verwandt mit denen)
    Und da hat dann die Wally endlich ihren neuen Anzug ( Stadler) ordern können...

    As naxte moi bleim ma in Garmisch und lass ma ins vom Grasegger wos
    schneidan.
    Oda ma fahrn zu de Triumphla nach Schongau.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Ich hab' da mal ne grundsätzliche Frage:
    Wie bewertet man denn solche Tests? Kommt da auch eine Jeden-Tag-Tauglichkeit zum Tragen?
    Mir wäre in erster Linie nicht so wichtig, wieviele Gimmiks so ein Kittel hat, er müsste wirklich jeden Tag zu tragen sein ohne viele Umstände...
    Bei diesen Tests wird quasi nur die Jeden-Tag-Tauglichkeit ausprobiert, wie z.B. Tragekomfort, Gewicht, Verschlüsse, Dichtheit, Temperaturverhalten.

    Bei den besseren Tests wird noch der Sitz der Protektoren und deren Dämpfungsverhalten geprüft. Insbesondere MOTORRAD leistet hier gute Arbeit.

    Was seltener geprüft wird - weil aufwändig und sehr teuer - ist das Abriebverhalten. Das ist meiner Meinung nach neben der Wirksamkeit der Protektoren der zweite wichtige Punkt bei Motorradbekleidung, weit vor z.B. der Wasserdichte und Anzahl der Taschen.

    Ein grosser Teil eines moeglichen Preisunterschiedes kann sich auch aus dem verwendeten Material ergeben - was von außen nicht ersichtlich ist. So ist z.B. das Cordura 500 erheblich billiger als ein Cordura 1000 und erst recht das seltene 2000 (das einzige das Leder nahe kommt). Nicht nur das, sondern zusätzlich ist es schwieriger das bessere Material zu vernähen und es verschleißt z.B. die Nadeln und Schneidewerkzeuge schneller.

    So kann es sein, dass eine Held Joppe aus Cordura 500 die Hälfte kostet wie eine Stadler Joppe aus Cordura 1000 und dessen doppelten Lagen an den exponierten Stellen.

    Leider sind viele Mopedklamotten nichts anderes als Freizeitbekleidung im Motorraddesign. Solche "Tests" von ausschließlich Komfort und Trageverhalten unterstützen diesen Trend noch.

  10. Chefe Gast

    Standard

    #20
    Volle Zustimmung, was die technischen Punkte angeht...
    Was ich gemeint habe, ist eigentlich, ob sich jemand die Mühe macht und die Klamotten (so wie ich) jeden(!) Tag zum Teil mehrmals an- und auszieht. Bei mir ist es eine unbewusste Selbstverständlichkeit, wie beiläufig beim rausgehen vor jeder Fahrt in die Mopedklamotten zu steigen. Ich fühle mich in Mopedhosen auch nicht unwohl und selbst wenn ich bei Bänkern um Unterstützung eines großen Projektes werbe, habe ich dadurch keinen Nachteil.
    Nur - die Klamotte muss eben so gebaut sein, dass man trotz aller notwendigen Schutzfunktionen gerne hineinsteigt und das kann ich mir von den wenigsten, die ich probiert habe, vorstellen


 
Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV-Bekleidung von Touratech / Stadler
    Von sanjaya5 im Forum Bekleidung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 14:24
  2. Biete Sonstiges Stadler Companero (Neu)
    Von MK1957 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 21:56
  3. Rukka, Klim oder Touratech bzw. Stadler
    Von knox im Forum Bekleidung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 00:10
  4. Alternative Touratech Companero
    Von Skyfire im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 13:41
  5. Rallye 3 vs Companero
    Von Joey1969 im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 09:58