Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Unterschied; Günstig und Teuer

Erstellt von Franky63, 11.01.2017, 11:39 Uhr · 15 Antworten · 1.110 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2017
    Beiträge
    5

    Standard Unterschied; Günstig und Teuer

    #1
    Hallo zusammen!

    Ich hätte da mal eine Frage bezüglich der Unterschiede zwischen günstigen und teuren Kombis.
    Der erste Unterschied wäre ganz offensichtlich die Ausstattung und Qualität, das ist mir bewusst.

    Jedoch nun die eigentliche Frage; Gibt es tatsächlich von der Sicherheit her Unterschiede? Ich meine, es gibt doch Normen welche eingehalten werden müssen, sonst wären diese günstigen Modelle ja auch nicht auf den Markt!

    Vielen Dank für eure Antworten!

    VG

  2. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    738

    Standard

    #2
    Ist es nicht so, dass die Normen nur den unteren Rand definieren und nach oben beliebig viel Luft ist?

    Ich habe mit einer Vanucci-Kombi angefangen, die ganz nett aussah und vermutlich auch was taugt. Musste ich glücklicherweise nie testen. Nun fahre ich mit einer Klim Badlands Pro rum. Die hat viel bessere und auch mehr Protektoren. Das Material ist absolut wasserdicht, was auch zur Sicherheit beiträgt (Unterkühlung bspw.). So gesehen denke ich wirklich, dass gute Kombis ihren Preis haben und der auch gerechtfertigt ist.

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    3.711

    Standard

    #3
    Eine Norm gibt doch nur die Mindestanforderung an. Jedem Hersteller bleibt es überlassen, besser als die Mindestanforderung zu sein.

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.751

    Standard

    #4
    Bei Lebensmitteln stammen die Nonameprodukte oft aus den gleichen Fabriken wie die Marken. Dieses erkennt man an der aufgedruckten Herstellernummer. Auch bei Helmen ist günstig nicht schlechter nur hin und wieder etwas lauter Produkttest: Günstige Integralhelme - Motorradhelme - Motorradonline und bei Motorrädern sind die Japaner deutlich besser als teurere Hersteller...

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.365

    Standard

    #5
    Sehr interessant Tobias,
    allerdings hat der TE weder nach Lebensmittel noch nach Helmen gefragt.
    Allerdings habe auch ich schon die Erfahrung gemacht, dass teuer nicht automatisch gut sein muss. Während meines Kumpels teure BMW-Textilkombi bei einem Wolkenbruch undicht war, hat meine Textiljacke von Polo sauber dicht gehalten.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    2.438

    Standard

    #6
    Günstig und Teuer
    Es muss eher heißen: Glück oder Pech.

    Ta-Rider hat da schon die richtige Info gesendet:
    .......stammen die Nonameprodukte oft aus den gleichen Fabriken wie die Marken
    bzw. von deren Zulieferern oder Ex-Zulieferern.

    Teuer - ist auch immer relativ - ist jedoch "meistens" ein Garant für qualitativ bessere "Zutaten". Wie die aber nachher zusammen funktionieren, steht auf einem anderen Blatt.

    ....... ein hochwertiger Reißverschluss kann auch schlampig eingenäht worden sein, trotz teuer. Oder ein super Hightech-Stoff löst sich nach ein paar Jahren auf, weil man damals noch nicht so weit war es zu wissen ........

    Eine günstige Kombi wandert da eben leichter in den Müll.

    Auf jeden Fall höre ich mehr Reklamationen bei teuren Produkten, weil hier oft Werbung und Realität (Erwartungen) nicht zusammen finden, als bei den billigeren.

    Mir nützt weder eine billige noch teure Kombi etwas, wenn sie nicht passt, zwickt oder drückt. Und ob die Protektoren wirklich helfen, das will ich erst gar nicht wissen, bzw. erfahren dürfen.

    Zum Glück habe ich eine eigene Meinung, ein paar Jährchen Erfahrung, und treffe beim Kauf immer eine eigene Entscheidung, ...... und fast niemals die des Verkäufers.
    Bei einem guten Fach-Verkäufer (sind eher selten geworden) können jedoch die Ansichten öfters deckungsgleich sein .

    Z. B. hatte ich anfangs Regenhandschuhe als Überzieher für € 29,99 - 39,95 - 50,00 Euro .... aber alle waren irgendwann undicht. Dann sogenannte wasserdichte Handschuhe für € 99,95 - 119,95 und bin jetzt bei 179,95 gelandet.

    - ich weiß aber auch, wenn man im Regen fährt, wird man immer irgendwie nass, egal ob günstig oder teuer.

    Sollten aber die Handschuhe für € 179,95 auch nicht dicht sein, dann werde ich bis zu meinem Lebensende nur noch Regenhandschuhe für max. € 29,99 kaufen und nach jeder Tour entsorgen.

    Aber eines ist sicher: Motorradfahren war noch nie günstig ........ es muss aber auch nicht übertrieben teuer sein.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    6.588

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Franky63 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Ich hätte da mal eine Frage bezüglich der Unterschiede zwischen günstigen und teuren Kombis.
    Der erste Unterschied wäre ganz offensichtlich die Ausstattung und Qualität, das ist mir bewusst.

    Jedoch nun die eigentliche Frage; Gibt es tatsächlich von der Sicherheit her Unterschiede? Ich meine, es gibt doch Normen welche eingehalten werden müssen, sonst wären diese günstigen Modelle ja auch nicht auf den Markt!

    Vielen Dank für eure Antworten!

    VG
    Ausstattung & Qualität... da gibt es riesige Unterschiede und das erklärt oftmals auch den Preisunterschied.

    Markenlogo oder Hausmarke - tut ein übriges.

    Die Protektoren sollten auf dem neuestem Stand der Technik sein und auch auswechselbar, das Material altert nicht unerheblich oder ist von Anfang an am untersten Rand des Preissegmentes angesiedelt, schau Dir mal die Protektoren beim BMW Atlantis an, im Vergleich dazu die, einer preiswerten Marke von Polo & Co.

    Normen für komplette Kombis / Kleidung sind mir nicht bekannt.

    Da kann jeder sein eigenes Zeug zusammennähen lassen.
    Frage ist, was ist Deine Haut Dir wert?


    Ich vertraue einer Keprotec Hülle oder Lederhaut mehr, als einer "preiswerten" Faser, die sich schon beim Anfassen dünn anfühlt.

    Qualität der Verarbeitung, doppelung der Nähte zB. oder Membranen von Gore, heben den Preis nochmals an.
    Nicht zu unterschätzen, der Service - auch nach der Garantie.
    Meine Quattrotempi Jacke von Held, wurde nach der Garantiezeit kostenlos repariert.... ein Plus....

    Was den eigentlichen Wert angeht, sieht man nach einem Sturz, was hoffentlich nicht eintritt...

    Ansonsten, passen muss es.....
    bequem sollte sie sein.....
    Deinen Ansprüchen an die Witterung genügen...

    Hast Du denn etwas Bestimmtes im Focus?

  8. Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    135

    Standard

    #8
    Topas hat einen wichtigen Aspekt genannt: Den Service

    Bei billig, gerade wenn es aus fernen Ländern kommt, hast du selten einen Kontakt bzw. bekommst nicht zeitnah und zuverlässig eine Antwort. Wenn man "vor Ort" kauft, bzw. mit "Namen", hängt ein gewisser Ruf mit dran, gerade wenn die Preise höher sind. Man bezahlt damit nicht nur das Material, sondern im Idealfall auch den Kundendienst, falls mal etwas sein sollte. Ich habe hier mit Vanucci gute Erfahrungen gemacht, als mir bei einer neueren Hose der Reisverschluss kaputt gegangen ist. Ich hatte nach nicht mal 2 Wochen meine Hose mit neuem Reisverschluss in der Abholstation!

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    2.438

    Standard

    #9
    @atcjoe
    Vanucci ..............als mir bei einer neueren Hose der Reisverschluss kaputt gegangen ist.
    Und was machst Du, wenn Dir das auf der Tour passiert?

    War Deine Kombi nun günstig oder teuer?

    Meine HELD-Kombi (Quattro Tempi) hat inzwischen über 100.000 km Staub gesehen, da ist noch jeder Reißverschluss original.

    Aber alle 2 Jahre hole ich gebrochene Protektoren aus Hose und Jacke, wenn ich sie wasche. Ob die da noch eine Funktion gehabt hätten.............
    Bekomme zwar wieder welche auf Kulanz, aber es ist lästig und die Frage der Sicherheit bleibt ein offenes Geheimnis.

    .............. und die Kombi war bestimmt nicht günstig, aber es gibt teuere .

    p1080166.jpg

  10. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.281

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von atcjoe Beitrag anzeigen
    Topas hat einen wichtigen Aspekt genannt: Den Service

    Bei billig, gerade wenn es aus fernen Ländern kommt, hast du selten einen Kontakt bzw. bekommst nicht zeitnah und zuverlässig eine Antwort. Wenn man "vor Ort" kauft, bzw. mit "Namen", hängt ein gewisser Ruf mit dran, gerade wenn die Preise höher sind. Man bezahlt damit nicht nur das Material, sondern im Idealfall auch den Kundendienst, falls mal etwas sein sollte. Ich habe hier mit Vanucci gute Erfahrungen gemacht, als mir bei einer neueren Hose der Reisverschluss kaputt gegangen ist. Ich hatte nach nicht mal 2 Wochen meine Hose mit neuem Reisverschluss in der Abholstation!



    Doch, den Händler. Außer Du bestellst direkt über das Netz.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschied 1200GS und 1200 GS ADVENTURE !?
    Von sepwwurz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 01.09.2012, 22:19
  2. F 800 GS Unterschied 2009 und 2010 er Modell?
    Von Wühlmaus im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 14:09
  3. Fahrwerk Unterschied GS und Dakar
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 12:11
  4. Unterschied hohe und normale Sitzbank bei der Dakar
    Von badel im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 02:05
  5. Unterschied vor und nach 2004
    Von braule im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 13:49