Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Verfallsdatum für Helme?

Erstellt von Klaus (Pfalz), 22.02.2007, 15:53 Uhr · 18 Antworten · 4.054 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    #11
    Hallo,

    bei täglichem Gebrauch halten Helme bei mir ca 2-3 Jahre. Danach lottert so ziemlich alles wie Visierhalterungen, Lüftungsklappen und der ganze Helm auf meinem Kopf. Schon alleine aus diesem Grund ist jeweils ein neuer Helm fällig. Leider gibt es diesbezüglich keinen Unterschied zwischen teueren und günstigen Helmen in der Haltbarkeit

    Grüsse,
    András

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Andras
    Leider gibt es diesbezüglich keinen Unterschied zwischen teueren und günstigen Helmen in der Haltbarkeit
    Die Erfahrung mache ich auch gerade... mein sauteurer ARAI fällt gerade Stück für Stück auseinander, obwohl er jetzt 4 Jahre alt ist und nie Bodenkontakt hatte. Mein nächster Helm ist auch günstiger, dann tut es nicht so weh nach 3 - 5 Jahren einen Ersatz zu besorgen.

  3. Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    5

    Standard Helme und Haltbarkeit

    #13
    Hallo an Alle,
    habe mir vor 1 Jahr einen Shoei gekauft super Passform, habe den alten AGV wegen der zusammengedrückten Polster und dem "größer werden" getauscht. Auf einem Fahrertraining, als Teilnehmer, war das auch mal Thema, Polycarbonat keine Frage altert und weg damit nach max. 5 Jahren. Runterfallen von der Sitzbank ist bei Fieberglas und Kohlefasermix oder noch modernerem Carbonmaterial heute kein Thema mehr, so unser Instruktor. Das wird bei einem Helm als "normal" vorausgesetzt. Bei einem Crash wohl keine Frage ein neuer Topf für den Kopf, man hat nur einen. Er erklärte es noch mit der Energie die bei einer Fallhöhe von ca. 90cm bei einem Gewicht von 1,5 kg am Helm wirkt.......weis es nur nicht mehr so genau. Haltbarkeit soll bis zu 10 Jahren sein.

    Gruß Oli

  4. Anonym1 Gast

    Daumen hoch

    #14
    hey´klaus, ganz simpel.

    ploycarbonat ist ein plastikspritzguss und taugt kaum mehr als 3-4 jahre, sonne macht das teil ebenso weich wie aufkleber oder benzin und öl (finger nach dem tanken oder schrauben)

    hast du einen vollcarbon oder sonstigen faserhelm ´mit kevlar titan etc pp, gibt es IMHO kein verfallsdatum!!!

    ich nutze zb carbon masten beim surfen schon nahezu 10 jahre bei wind sturm und behandle sie nicht gerade pfeglich, aber sie brechen pder verspröden nicht.
    warum sollte das bei einem helm anders sein????
    gruss, sascha!

  5. Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    242

    Lächeln

    #15
    Und hier die Antwort, die ich erhalten habe zur Info und als "Allgemeingut"
    Grüße,
    Klaus

    P.S.: Meine Nachfrage bezog sich auf den Schuberth Concept


    ....vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Die Nutzungsdauer von Ihrem Helm, liegt bei sachgemäßer Handhabung bei max. 5-7 Jahren.

    Sollte ein Helm einen Fall bzw. einer Beaufschlagung ausgesetzt gewesen sein, ist der Helm generell einer Überprüfung zu unterziehen.

    Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit ein kleinwenig behilflich sein konnten.

    Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen



    Schuberth GmbH

  6. Anonym1 Gast

    Frage

    #16
    schubert baut doch in polycarbonat oder gibts bei denen auch faser helme????

  7. Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    242

    Standard

    #17
    ...ist irgendein GFK-Kunststoffgemisch....
    Habs heut zwar gelesen, aber mir leider nicht gemerkt...

    Klaus

  8. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #18
    Wie es sich im Vergleich mit Fiberglashelmen aussieht würde mich wirklich interessieren. Hält sich das noch besser?

  9. Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    11

    Standard Alterung Kunststoffe

    #19
    Hallo,

    da ich vom (Kunststoff-) Fach bin, wollte ich auch mal meinen Senf dazugeben. Dabei kann ich den Aussagen von Cheffe nur zustimmen, spätestens nach 3 Jahren gehört ein Thermoplast - Helm auf den Müll. Gerade durch die UV-Strahlung können diese Kunststoffe mit der Zeit spröde werden wie ein Ei. Mir ist vor Jahren mal so ein alter Helm unglücklich auf die Bordsteinkante gefalle und siehe da, ich hatte (fast) zwei. Bei Duroplasten (GFK, CFK etc.) würde ich auch aus Sicherheitsgründen spätestens nach 5 Jahren wechseln. Selbst wenn diese Kunststoffe nicht so schnell altern, ist doch nach diesem Zeitraum die Polsterung nicht mehr in Ordnung. Eine Garantie durch die Hersteller wird man nie bekommen (die sind ja nicht blöd), ausserdem hängt es ja noch von vielen anderen Faktoren ab : Wie oft wird er wirklich benutzt und damit der Sonneneinstrahlung ausgesetzt, wie oft ist er schon runtergefallen, wie ist er lakiert, wurde er nachlakiert (kann ganz gefährlich sein) usw.

    Also: selbst entscheiden nach dem eigenen Sicherheitsbedürfnis, der Höhe der Lebensversicherung, der Neigung zum Suizid ...


    Gruß

    Mikey


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schuberth-Helme
    Von GrandmastaJ im Forum Bekleidung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 07:28
  2. Helme über Helme
    Von Horst Parlau im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 14:40
  3. Vemar Helme
    Von NoFear im Forum Bekleidung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 15:46
  4. Verfallsdatum
    Von Pfälzer im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 09:02
  5. Enduro Helme
    Von Horst Parlau im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 14:14