Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Visier Reinugung

Erstellt von Sunsurfer_81, 09.01.2008, 16:44 Uhr · 19 Antworten · 3.150 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Idee Visier Reinugung

    #1
    Moin!

    Gestern hab ich mal den ultimativen Visierreinigungstet gemacht. Naja,
    ultimativ war er sicher nicht...
    Zum Test standen der "S100 - Visier und Helmreiniger" und der "billige"
    "Hein Gericke - Visierreiniger" zur auswahl.
    Das schmutzige Visier wurde in zwei hälften geteilt und mit je einem Produkt
    gereinigt.
    Das HG Produkt hat zwar anständig gesäubert, aber man brauchte sehr viel
    mehr und das ergebnis war nicht so überzeugend wie vom S100. Denn nach
    dem Einsatz vom S100 bleibt nichts an schmutz übrig und das Visier glänzt
    wie neu. Dabei ist das Ergebnis streifenfrei.
    Der HG Reiniger riecht extrem stark nach Alkohol und hinterlässt leichte
    Streifen.

    Kostenpunkt:
    HG - 5,95 für eine große Flasche (es ist mehr drin als bei S100)
    S100 - 10,95 für eine Flasche mit Microfasertuch.

    Mein Testsieger ist eindeutig der S100 Reiniger!

    Bye, jens

    PS: Dieser Test war nicht wissenschaftlich und auch
    nur meine Meinung.

  2. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #2
    Bei dem hiesigen Louise Händler steht eine Flasche S100 (angekettet) und darunter eine Rolle mit Küchentücher vor dem Laden
    Auch mal ganz nett.

  3. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    Bei dem hiesigen Louise Händler steht eine
    Flasche S100 (angekettet) und darunter eine Rolle mit Küchentücher vor
    dem Laden
    Auch mal ganz nett.
    Genau bei dem Laden hab ich das S100 das erste mal ausprobiert und
    war begeistert. Daher kommt auch der kleine test von mir.

  4. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Ausrufezeichen

    #4
    Ich hatte gestern Nacht eine kleine eMail an schuberth geschrieben
    und bereits morgens war die antwort da. Es ist sicher auch für euch
    interessant, daher veröffentliche ich sie mal hier:

    Schönen Guten Tag!

    Ich fahre den S1 und bin sehr zufrieden! Danke für diesen wirklich gelungenden Helm!

    2 Fragen hab ich an Sie.
    Wie reinige ich optimal die Visierinnenseite?
    Bisher habe ich es vermieden, die Innenseite zu berühren, aber durch fahren mit offenem Visier ist nun auch Schmutz auf der Innenseite. Die Außenseite reinige ich mit "S100 - Viesierreiniger", der wirklich gut funktioniert. Kann ich ihn auch auf der Innenseite anwenden?

    Gibt es ein getöntes Visier für den S1?
    Trotz der Sonnenblende wünsche ich mir an sonnigen Tagen ein komplett getöntes Visier, da ein hell-dunkel wechsel beim runter schauen schon sehr anstrengend für meine Augens ist. Wenn es das noch nicht gibt, wann kann ich damit rechnen?

    Weiter ist mir unangenehm aufgefallen, dass sich bei Nachtfahrten irretierende "Spiegellungen" von Scheinwerfern ergeben. So sehe ich die Scheinwerfer von entgegenkommenden Autos 3 mal, bei geschlossenem Visier. Ist das normal? Kann ich da was gegen machen?

    Vielen Dank!

    MfG Jens

    ---------------------------------------- Antwort von Schubetth -----------------------------------------

    Sehr geehrter Herr K.,

    Sie haben 1 Jahr Garantie auf Ihr Visier sowie der Sonnenblende. Unsere Visiere sind nicht mit wasserabweisenden Sprays getestet, daher können wir hier nur abraten. Es besteht die Gefahr die Beschichtung zu zerstören.
    Zur Reinigung des Visier verwenden Sie für die Außenseite ein feuchtes Mikrofasertuch, von innen bitte nur mit einem trocknen reinigen. Getönte Visiere bieten wir leider nicht an, dafür wurde die Sonnenblende bei der Entwicklung mit integriert.
    Zur Information:
    Die aktive Anti-Fog-Beschichtung unterliegt einem, in Abhängigkeit von Einsatzintensität und Umweltbedingungen, unterschiedlich schnellen Alterungsprozess.
    Die aktive Anti-Fog-Beschichtung nimmt auch chemische Substanzen, wie z.B. Lösemittel auf und kann dadurch beschädigt werden.
    Vermeiden Sie daher die Lagerung in der Nähe von agressiven Stoffen (z.B. Kraftstoffen - auch nicht auf dem Tank ablegen!)) .
    Aus diesen Gründen, und zu Ihrer eigenen Sicherheit, empfehlen wir bei stark nachlassender Anti-Fog-Wirkung oder beschädigter Beschichtung, einen Austausch von Visierscheibe bzw. Sonnenblende vorzunehmen.
    Weiterhin benötigt die aktive Anti-Fog-Beschichtung, nach einer intensiven Reinigung, Regenfahrt oder langer Fahrt bei kalter Witterung, einige Zeit, um wieder vollständig aktiv zu werden. In dieser Zeit kann die Beschichtung keine oder nur wenig durch den Atem ernstehende Feuchtigkeit aufnehmen.
    Trockenes, luftiges Aufstellen beschleunigt den Reaktivierungsprozess der Beschichtung.
    Ein nach längerer Nichtbenutzung des Helms bisweilen auftretender milchiger Belag (durch Reaktionen der aktiven Anti-Fog-Beschichtung mit der Umgebung) lässt sich am leichtesten mit einem trockenem Mikrofasertuch entfernen.
    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter der u.g. Telefonnummer zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen/ Kind Regards

    Schuberth GmbH

  5. Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    188

    Standard gerade gelesen

    #5
    hy Jens ich nehme das gleiche Zeug was ich auch für die Brille benutze
    ganz einfaches Spüly mit heißem Wasser abwaschen,wichtig ist wie
    man es abtrocknet sondern mit einem Mikrofasertuch

    das hinterläst
    keine Streifen,wohlgemerkt das Viesier ist gut sauber.Allerdings mach ich das wenn ich noch zuhause in der küche bin und mir anschliesend noch eine rauche,unterwegs sieht das natürlich anders aus


    Der Hamburger

  6. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #6
    Danke Jens,
    wollte das gleiche Fragen an Schubert,
    hat sich damit erledigt,
    ich putze schon immer mit Mikrofasetuch, habe ich meiner Frau abgeluxt.
    Hunderprozentig wird das Visier aber nicht mehr sauber,
    habe überlegt mit dem Nanoprodukt die Scheibe von Aussen zu polieren, da billiger als eine Neue Scheibe.
    Der Konflikt ist eigentlich am schlimmsten wenn beide Scheiben runter sind.
    Gruss aus Belgien, gehe jetzt Moped fahren, herrliches Wetter draussen

  7. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Sunsurfer_81 Beitrag anzeigen

    ...
    ---------------------------------------- Antwort von Schubetth -----------------------------------------

    Sehr geehrter Herr K.,

    Sie haben 1 Jahr Garantie auf Ihr Visier sowie der Sonnenblende. Unsere Visiere sind nicht mit wasserabweisenden Sprays getestet, daher können wir hier nur abraten. Es besteht die Gefahr die Beschichtung zu zerstören.
    Zur Reinigung des Visier verwenden Sie für die Außenseite ein feuchtes Mikrofasertuch, von innen bitte nur mit einem trocknen reinigen. Getönte Visiere bieten wir leider nicht an, dafür wurde die Sonnenblende bei der Entwicklung mit integriert.
    Zur Information:
    Die aktive Anti-Fog-Beschichtung unterliegt einem, in Abhängigkeit von Einsatzintensität und Umweltbedingungen, unterschiedlich schnellen Alterungsprozess.
    Die aktive Anti-Fog-Beschichtung nimmt auch chemische Substanzen, wie z.B. Lösemittel auf und kann dadurch beschädigt werden.
    Vermeiden Sie daher die Lagerung in der Nähe von agressiven Stoffen (z.B. Kraftstoffen - auch nicht auf dem Tank ablegen!)) .
    Aus diesen Gründen, und zu Ihrer eigenen Sicherheit, empfehlen wir bei stark nachlassender Anti-Fog-Wirkung oder beschädigter Beschichtung, einen Austausch von Visierscheibe bzw. Sonnenblende vorzunehmen.
    Weiterhin benötigt die aktive Anti-Fog-Beschichtung, nach einer intensiven Reinigung, Regenfahrt oder langer Fahrt bei kalter Witterung, einige Zeit, um wieder vollständig aktiv zu werden. In dieser Zeit kann die Beschichtung keine oder nur wenig durch den Atem ernstehende Feuchtigkeit aufnehmen.
    Trockenes, luftiges Aufstellen beschleunigt den Reaktivierungsprozess der Beschichtung.
    Ein nach längerer Nichtbenutzung des Helms bisweilen auftretender milchiger Belag (durch Reaktionen der aktiven Anti-Fog-Beschichtung mit der Umgebung) lässt sich am leichtesten mit einem trockenem Mikrofasertuch entfernen.
    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter der u.g. Telefonnummer zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen/ Kind Regards

    Schuberth GmbH
    Nichts anderes steht in der Anleitung zum Helm...(RTFM )
    Ich verzichte in den meisten Fällen auf irgendwelche Reiniger und lass bei hartnäckigem Schmutz ein feuchtes Küchentuch zum einweichen für eine Weile auf dem Visier bzw. Helm, erst wenn nicht wasserlöslicher Schmutz drauf ist kommt etwas Spüli-Lösung zum Einsatz. Das teure Visier dankt es mit langer Lebensdauer aber ansonsten sollte man sich wegen der Sicherheit auch mal ein neues gönnen.

  8. Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    181

    Standard

    #8
    Hi,

    warum extra Visierreiniger nehmen?
    Ich lege Küchenpapier von der Rolle drauf, sprühe Geschirrspülmittel drauf, lasse es 10min einwirken und wische es dann mit Microfasertuch trocken. Super sauber und kostet fast nichts.

    Grüße,
    Martin

  9. VoS
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    250

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von mherbst Beitrag anzeigen
    Hi,

    warum extra Visierreiniger nehmen?
    Ich lege Küchenpapier von der Rolle drauf, sprühe Geschirrspülmittel drauf, lasse es 10min einwirken und wische es dann mit Microfasertuch trocken. Super sauber und kostet fast nichts.

    Grüße,
    Martin
    Genau,

    ich nehme dazu jedoch normalen Glasreiniger. Wichtig ist, immer nur in eine Richtung zu wischen und nicht mit keisenden Bewegungen, sonst gibts unangenehme Kratzer. Mir reicht dazu aber eine normale Küchenrolle.

    Grüße

    Volker

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    ich würde nie auf die Idee kommen, etwas anderes als das feuchte Küchentuch zu nehmen. Das knülle ich dann zusammen, tue ein Tröpfchen Spüli drauf und gehe noch mal übers Visier. Dann trockne ich mit entweder einem weiteren Blatt Papier oder sauberem Geschirrhandtuch.

    Probleme mit Restschmutz oder Kratzern habe ich überhaupt gar nicht.

    Was ich schon immer mal probieren wollte, ist, das Visier mit dem Autopoliermittel für ältere Lacke zu behandeln. Beim Windschild eliminiert das feinste Kratzer und konserviert so, dass die neuen Fliegen nicht so stark haften


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visier Schuberth C1 / C2
    Von Eschi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 14:25
  2. C2 Helm Visier
    Von klaus-markus im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 15:22
  3. Suche Visier Systemhelm 5
    Von Thorsten3000 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 16:06
  4. Visier NEXO
    Von hermanns im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 11:35
  5. Visier
    Von GS-Neuling im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 08:16