Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 85

Welche Kombi fürs ganze Jahrr

Erstellt von Weinviertler, 22.01.2012, 10:05 Uhr · 84 Antworten · 13.146 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Asterix Beitrag anzeigen
    ...

    bin auch der Meinung - es gibt keinen perfekten Anzug für alles!

    Wie sind die Erfahrungen mit den Lederanzügen, die behandelt wasserdicht sind!?

    Gruß
    Marcus


    Hallo miteinander,

    aber abgesehen von extremem Kälteschutz sollte ein Mopedanzug m. E. eben doch möglichst ALLES können!

    Das wird derjenige, der samstagnachmittags seine obligatorische Haus- und Hofrunde dreht wohl so eher nicht unterschreiben müssen.

    Wenns heiß ist, zieht der eben den superluftigleichten Airflow-Dress an.
    Bei Regen fällt die Runde aus und wenns durchwachsen ist, kommt der Nullachfuffzehn-Standard-Anzug oder aber die Haitech-Faser zur Anwendung.
    Bei Kälte der gesteppte Kuschelanzug.

    Man hat ja einen gewissen Fundus an Klamotten zur Auswahl.

    Der Moped-Berufspendler z. B. im Schichtdienst mit Hinfahrt um 05.00 h und Rückfahrt um 14.00 h oder Hinfahrt um 19.00 h und Heimfahrt um 07.00 h hats auch im Frühjahr, Sommer und Herbst nicht leicht. Da kanns doch auch leicht Temp.-Unterschiede von 20 Grad/Schicht geben.

    Aber was bitte soll man denn anziehen, wenns im April/Mai/Juni/Juli/August/September/Oktober 14 Tage zu zweit auf dem Moped z. B. von Süddeutschland über die Alpen Richtung Süden (Sardinien) geht?
    Da kanns bei der Abfahrt odentlich kühl sein oder schiffen, bei der Alpenüberquerung ist ein Kälteeinbruch keine Ausnahme und in Sardinien ists hoffentlich schön warm/heiß. Und rückwärts das Ganze umgekehrt - oder schlimmer...

    Wenn man bei dieser Runde immer das exakt Passende dabei haben möchte, brauchts doch zusätzl. zu den Koffern, Gepäckrolle und Topfkäse wohl auch noch einen Anhänger!
    Dreierlei Handschuhe gehen dabei ja noch klein zusammen.

    Der optimale Mopedanzug muß aber m. E. das alles gleichzeitig möglichst gut abkönnen, ohne auf den einen oder anderen Temperaturbereich spezialisiert zu sein!

    Die Temperaturadaption muß rein durch die Unterbekleidung funktionieren. Und im Zeitalter von Funktionsfasern sind wir zum Glück besser aufgestellt, als zu Zeiten der reinen Baumwoll-/Wolle-Alternative. Der Regenschutz per Regenkombi ist sicher noch das kleinste Problem.

    So...und nun schreib ichs nochmal:
    Der Atlantis4 ist für mich der beste Generalist, den ich je hatte. Und ich hatte einiges.
    Spezialisten sind, tages-/stundenangepaßt, sicher noch besser.

    Grüße aus der Gefriertruhe,

    Rainer, der elfer-schwob

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.106

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Den Atlantis kannst Du im Sommer ab 25° vergessen (das sagt nur keiner laut weil der so sackteuer ist ), ich hab die Hose, das geht nur weil ich obenrum die luftige Jacke trage.
    Dummerweise hängt während der Pause im Strassencafe die luftige Jacke überm Stuhl, während Dir in der schön warmen Hose die Sonne die Eier kocht ...

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Dummerweise hängt während der Pause im Strassencafe die luftige Jacke überm Stuhl, während Dir in der schön warmen Hose die Sonne die Eier kocht ...
    Ja Mensch, jetzt wo du's sagst, ist eigentlich ne Scheiclösung, ist mir in den letzten 3 Jahren gar nicht aufgefallen, echt vielen Dank für den Tipp

  4. Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    575

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,

    aber abgesehen von extremem Kälteschutz sollte ein Mopedanzug m. E. eben doch möglichst ALLES können!

    .......................
    Der optimale Mopedanzug muß aber m. E. das alles gleichzeitig möglichst gut abkönnen, ohne auf den einen oder anderen Temperaturbereich spezialisiert zu sein!

    Die Temperaturadaption muß rein durch die Unterbekleidung funktionieren. Und im Zeitalter von Funktionsfasern sind wir zum Glück besser aufgestellt, als zu Zeiten der reinen Baumwoll-/Wolle-Alternative. Der Regenschutz per Regenkombi ist sicher noch das kleinste Problem.

    So...und nun schreib ichs nochmal:
    Der Atlantis4 ist für mich der beste Generalist, den ich je hatte. Und ich hatte einiges.
    Spezialisten sind, tages-/stundenangepaßt, sicher noch besser.

    Grüße aus der Gefriertruhe,

    Rainer, der elfer-schwob
    Servus Rainer,

    nun mit der Funktionskleidung darunter, hast auch Zusatzgepäck und wenn es in den Bergen auf dem Pass schneit und auf der anderen Seite wieder Sommer ist? - habe ich das Innenfutter für Jacke, Hose dabei - OK nur ausserhalb Juni-August
    Denn meine GoreTex Klamotten lassen nach einiger Zeit die Kälte (Übertragung) durch und dann hilft nur noch was darunter!
    Bei Temperaturen von 25-40 Grad hilft bei mir nur noch fahren - schwitzen und alle Lüftungen öffen! Mit genügend Kaffee und Trinkstopps geht es - ist aber nimmer lustig! Deswegen und wegen geringerm Verkehrsaufkommen ist für mich April bis Ende Mai und September bis Oktober Touren Zeit, dazwischen gibts meist nur kurze Wochendetouren mit ein paat Tsd Km!

    Bei mir stellt sich im kommenden Jahr die Frage nach neuer Bekleidung
    Habe im moment Harvalssons im Auge!? Wer hat hier Erfahrung mit den Klamotten?

    Danke und ein schönes WE
    Marcus

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.552

    Standard

    #65
    meine _für mich_ nun optimale kombination sieht nach langen jahren rumprobieren so aus

    - Jacke Held Carese mit rausnehmbarem Innengoretex
    - Hose Vanucci mit rausnehmbarem Innengoretex
    - 2* Polo Stormchaser Jacke / Hose (atmungsaktiv)

    nun kann ich zwischen ca +4 und +40 grad gut damit fahren , ob regen oder nicht

    bei kurzem regen und kühl kann ich das gore drin lassen

    bei langem regen und kalt kann ich die stormchaser drüber ziehen , dann bleibt innen alles trocken

    bei warmem wetter kommt das gore raus , sollte es dann doch kühl werden oder regnen - stormchaser drüber (dauert 2 min)

    die jacke selber hat sehr gute lüftungen wenns > 30 grad hat, dann mit funktionshemd drunter

    eine jacke / hose mit einlaminiertem gore kann ich im sommer nicht fahren, schwitze ich mich tot...

    die stormchaser jacke / hose ist genial, winddicht, atmungsaktiv. Man kommt also nicht gleich ins schwitzen wenn der regen aufhört und man wieder in der sonne fährt..

    mfg

  6. Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    63

    Standard

    #66
    Hallo habe zu Harvalssons nichts gefunden. Kannjemand einen link zu deren Website einstellen? Oder hat jemand mehr Informationen über Harvalssons?

  7. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von mclolli Beitrag anzeigen
    Hallo habe zu Harvalssons nichts gefunden. Kannjemand einen link zu deren Website einstellen? Oder hat jemand mehr Informationen über Harvalssons?
    Mclolli: hier findest Du die gesuchten Informationen
    http://www.jofama.se/motorcycle_wear/index.php?lang=3

    Die heißen "Halvarssons", schreibt sich also nur etwas anders: "Halvar" wie der Vater von Wickie

    Gruß
    GS Meran

  8. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #68
    Hi,

    ich fahre schon seit Jahren u.a. eine Halvarssons/Lindstrands Kombination. Da die eine hervorragende Aenderungsschneiderei haben,habe ich mir Jacke und Hose noch anpassen lassen. Das klappte problemlos und ging auch recht flott.
    Tragekomfort ist fuer mich gut.Die Jacke kann man im Sommer mit zig Reissverschluessen so oeffnen,dass man, wenn ueberhaupt,nur minimalst schwitzt.An den Seiten sind vorn und hinten lange Reissverschluesse. Wenn man alle 4 oeffnet pfeift der Fahrtwind da richtig durch. Die Aermel haben einen Reissverschluss vom Bund bis zur Achsel hoch und an den Schultern sind auch noch Reissverschluesse.
    Wenn wir bei den Pausen auf der Gardaseetour die Jacken ausgezogen haben,war mein Shirt drunter absolut trocken.Die der anderen Fahrer ziemlich nass. Das kommt wahrscheinlich daher,dass Halvarssons und Lindstrands aus dem Endurolager kommen und eben viel Wert auf Belueftungsmoeglichkeiten gelegt wird.
    Fuer mich eher unpraktisch finde ich,dass die Jacke kein Gorelaminat hat sondern je nach Wetter verschiedene Innenjacken(Outlast &DryWay) eingezippt werden muessen.Bei Regen saugt sich die Aussenjacke mit Wasser voll und es wird unangenehm. Das haette man eben mit Gorelaminat und wasserdichten Reissverschluessen besser loesen koennen. Allerdings ist es dann mit der Wasserdichtheit schnell vorbei,wenn man im Gelaende mal an einem Ast haengenbleibt. Hat also alles seine Vor- und Nachteile.
    Die Hose finde ich fuer trockene Tage auch genial.Es lassen sich naemlich die Beine oberhalb der Knie abzippen. So hat man im Sommer ruck zuck kurze Hosen an.Weder so,noch in der Langversion hat man auf dem ersten Blick den Eindruck,dass man eine Motorradhose an hat.Das war mir auch wichtig.Da man so auch mal wohin gehen kann,wo evtl. Motorradkleidung nicht sooooo angebracht ist.
    Fuer trockene Sommertage gibt es fuer mich fast nichts besseres. Ich werde mich dieses Jahr aber trotzdem mal nach etwas anderem umschauen.Vielleicht Stadler SuperVent oder Air.Die haben auch Belueftungen aber eben Gorelaminat. Trotzdem werde ich diese Klamotten behalten.

  9. Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    114

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Asterix Beitrag anzeigen
    Bei mir stellt sich im kommenden Jahr die Frage nach neuer Bekleidung
    Habe im moment Harvalssons im Auge!? Wer hat hier Erfahrung mit den Klamotten?
    Hi,
    besitze die Safety-Jacke. Findest Du hier http://www.jofama.se/motorcycle_wear...p?lang=3&cid=5
    Die Unterjacke soll sehr sicher sein, sagt zumindest der Hersteller, selbst noch nicht ausprobiert.
    Darüber kommt je nach Wetter entweder eine Mesh Jacke, schön luftdurchlässig im Sommer und bei kühlem Wetter oder Nässe eine Wind/Wasserdichte Jacke. Man muß ja nicht die leuchtende Version nehmen (Nein, will hier wieder keine Diskussion Pro/Kontra Leuchtfarbe anfangen ) .
    So kann der Regen nicht ins Gewebe eindringen, sondern wird schon an der Oberfläche aufgehalten.
    Beim Tragekomfort muß man etwas umdenken, trägt sich wie eine gut sitzende Lederkombi, so ein wenig Panzermäßig.
    Frank

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.986

    Standard

    #70
    Und mal wieder nur Standardgrößen, also nix für die standesgemäße Klientel einer GS(A).


 
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie bekomme ich wirklich das "ganze" Motoröl raus ?
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 08:51
  2. Biete Sonstiges Tuareg Hose in XXL für ganze Männer!!
    Von Buddy1 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 07:18
  3. Bekleidungsproblem! Welche Kombi?
    Von Brandy im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 06:34
  4. Werkzeug fürs Extreme oder fürs gemütliche Wandern...
    Von flo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 09:55
  5. welche kombi
    Von dragonheart im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 01:01